Stadtarchiv Lemgo
01.01 Verwaltungsschriftgut der (Alten Hanse) Stadt Lemgo bis 1969
Bestand 01.01.01 A - Stadt Lemgo bis 1932
01.01.01 A - Stadt Lemgo bis 1932

1460 - 1572
Permalink der Verzeichnungseinheit

Prozesse, Urteile und Gutachten, besonders von Lic. Gerhard Kleinsorgen (K 292) 16. Jh.

altsignatur : Ju 1

v.num : 3207

Enthält : Marxen Johannuars contra Connelis Zeppenfeld wegen Verpfändung ihres Hofes und Gutes im Kirchspiel Attendorn (Jus retractus civ. betr.) 1546/ 1572; Vid. Margareta a Plettenberg (verh. mit Henning Schungell in Berninkhuißen) contra Herrn Herm. von Hatzfeld in Wildenberg (Fol. 38-106) 1561/ 65; Instructio Juris in Sachen zwischen Dietrich von Boickum zu Mengede und der Stadt Sortmund betr. angemaßte Ablösung von Gut und Mühle zu Kuningsbergh (Fol. 107-113) 1471; Casus Testament betr. (Fol. 114) o.D.; Casus Schichtung betr. (Fol. 117) o.D.; Informatio Juris betr. Sim. Werpup etc. Erbschaft betr. (Fol. 117b ff.) o.D.; Consilium utrum Sponsus es Statuto vel pactis dotalibus Dotem lucretur (Beschluss betr. Bräutigam und Mitgift) (Fol. 125) o.D.; Casus Erbteilung und Ansprüche, falls Studienkosten bezahlt wurden (Fl. 130b) o.D.; Similis Casus (Fol. 133b) o.D.; Facti Species (Einzelsache) betr. Erbschaft (Fol. 135) 1460; Facti Species und Casus (Fol. 144), beurteilt von Goddert Gropper Dr. Jur.; Ratschlag in Causa Petitionis (Gesuch, Klagerecht) Haereditatis (Erbe betr.) Solms contra Grafen zu Manderscheidt (Fol. 146) o.D.; Consilium in Lösungs- und Pfandtsachen (Fol. 156) o.D.; Instructio Juris in Causa Electionis Decani Cathedralis Ecclesiae Paderbornensis (Henricus des M?schede) (Fol. 162b) o.D.; Casus betr. Lehngut im Gogericht Erwitte genannt der Daelhof, der vom Grafen zur Lippe zu Lehen geht (Fol. 172) ca. 1556; Casus betr. Schichtung, Consilium Juris (Fol. 185) o.D.; Informatio in materia successionis betr. Testament (Fol. 188b) o.D.; An Homo ebrius possit contrahere matrimonium ("Ein verliebter Mensch kann eine Ehe vereinbaren.") (Fol. 193b)




1542 - 1617
Permalink der Verzeichnungseinheit

Generalia und Varia des 16. Jahrhunderts

altsignatur : Ju 2

v.num : 3208

Enthält : Verfahrensordnung bei Prozessen, auch Appellationsordnung (Fragment) o.D.; Gemeine Gerichtsordnung und Taxa der Stadt Lemgo (spätere Abschrift) 1587; Rechnung der Juristischen Fakultät Tübingen für ein Rechtsgutachten betr. Kriminalprozess 1587; Peinliche Gerichtsbarkeit der Stadt Lemgo betr. Revers des Grafen Simon 1593; Rechtsstreit mit der Universität Köln o.D.; Instanzen und Zuständigkeiten der Lemgoer bzw. lippischen Gerichte 1597; Zwei Briefe der Stadt Herford an Sekretär Andreas Willmann 1598 f.; Extracta und Kopien betr. Gerichtsordnung und Jruisdikion, intus u.a.: Consilium XIX quod est Hermanni Vulteji J C. Juridicae Facultatis nomine in Academia Marpurgensi conscriptum (alte Sign. bzw. Nr. act. 58), betr. Jurisdiktionsstreit der Stadt F. o.D.; Extracta von 1777: Lemgoer Gerichts- und Sportelordnung ins Hochdeutsche übersetzt 1542; Extrakt Landesherrlicher Konfirmation der Gerichtsordnung für die Stadt Lemgo 1587; extrakt Transactionis zwischen Gn. Regierender Landesherrschaft und der Stadt Lemgo, Bestellung eines Richters betr. 1617; Extrakt in Sachen Reichsfiscalis contra Grafen zur Lippe und die Stadt Lemgo 1557




1601 - 1660
Permalink der Verzeichnungseinheit

Peinliche Prozessordnung

altsignatur : Ju 3

v.num : 3209

Enthält : "Unser Simons Graven und Edlen Herrn zur Lippe kurtze summarische Peinliche Prozeßordnungh" (Abschrift) o.D.; Jur. Fakultät Heidelberg: Kosten für Urteile betr. Anneke Schoves, Ca. Brautlachts, Tönnies Traphagen, Henr. Backhauß, Henning Vahle, Alhart Vahle, Anne Riekhans etc. 1601; Termine der Go- und Landgerichte betr. 1601; Auslieferungsrevers des Grafen Simon betr. in Lemgo festgenommenen Joh. Kehde genannt Butken 1609; Peinliches Gericht und Richterdienst des Alex. Grote betr. (Auch Anstellung und Protestation gegen seine Resolution von 1614 betr. peinliche Halsgericht c. Hieronymus Tellor 1609; Rechtsauskunft Lemgo an Salzuflen betr. Erbschaftssachen und Schichtungen o.D.; Auskunft der Stadt Herford wegen Anklage gegen Hermann Klemme 1610; Einpruch Thomas Schmidt gegen Urteil gegen seine Frau 1610; Alexander Grote, gewesener Richter, bittet um Erlass der Stadtlasten, intus: seine genauen Amtszeiten 1615; Rechtsauskunft betr. herrsch. Richteramt in Lemgo sowie Ius gladii (mit Angaben über das Verfahren) 1634; Gräflich lippische Kanzlei fordert Protokoll in Sachen Templiere von St. Johann contra Conrad Crüwell an 1620; Hofgerichtskontribution betr. (vergl. Co 142) 1614; Gerichtskosten in Sachen Jobst Barkhausen contra Cordt Borchmeier 1616; Gutachten der Juristischen Fakultät Heidelberg betr. Schlaghandel zwischen Joh. Barendorff und etlichen Studenten (siehe auch Gy 28) 1615; Joh. Tugelius' Gesuch um Zulassung zur Prokuratur 1617; Ablehnung Joh. Thans als Richter betr., dabei Einzelheiten über landesherrl. Vorschlagsrecht 1618; Rechtsgutachten der Juristischen Fakultät Rostock betr. Einsetzung des Gografen und Richters 1617; Bitte um rechtliches Gutachten der Juristischen Fakultät Marburg betr. Schuldsache, intus: Stellung des Richters und Gografen in Lemgo (erwähnt: Sekretär und Actuarius) 1617; An der Richter Petersen zu Horn betr. Zuständigkeit des Richters Than und der Ratseddeln, dabei auch M. Dietrich Clauß und dessen Stiefvater David 1627; Conrad Blaufelder bietet Dienst als Prokurator an 1638; Rechtsauskunft der Stadt Herford betr. Hexenprozess 1629, Rechtsauskunftuntersuchungen an die Univers. Marburg 1630, Rechtsauskunft der Stadt Höxter 1631, Kämereirechnung betr. der Krevetsiekschen, Richterschen und Drewesingschen 1653, Rechnung wegen Herm. Voß (A 3649) und der Dingerdißschen (A 3649) 1653, Rechnung wegen Reneke Mesollen Frau (A 3669), der Witwe Adrian Frohnen, Brocklische genannt (A 3646) 1653 (vergl. Hx 35 und Hx 38), weitere Rechnungen Hx 67, Rechnung des Advokaten D.A. Kleinsorge in causa Fisc. contra Abschlag vergl. Hx 41, 1657-1660




1648 - 1695
Permalink der Verzeichnungseinheit

Generalia

altsignatur : Ju 4

v.num : 3211

Enthält : Eidesformel des 17. Jhs. aus Justizverwaltung und Stadtverwaltung (vergl. Vw 18 ff.) o.D.; Eid des Bürgermeisters von 1666; Gogerichtsfrohnen betr. 1648; Gogericht zu Salzuflen betr. 1660; Schreiben an den Gorichter zu Salzuflen betr. Abgrenzung der Gogerichtskompetenz vom Seddelgericht in Lemgo 1660; Ius primae instantiae 1663 (Recht der ersten Instanz); Responsum in puncto Resignationis Praebendarum (Verzicht der Pfründe/ Einkommen) Brem. der Universität Helmstedt 1666; Zeugnis für Fr. Ad. Kleinsorge als ehemalige Advokaten und Syndicus der Stadt Lemgo 1664; Revisionsordnung von 1669 (Abschirft); "Cantzley Detmold begehret den Baden Caspar Heyden über einige Interrogatoria zu befragen" 1683 (gerichtliche Fragepunkte); Verbot der Advokatur des Johannis Theopoldi auf Verlangen des Landesherrn wegen "spitzige, stachelige" und "ungezähmte Arth zu schreiben" 1674; Kammergerichtssteuer betr. (vergl. Co 136) 1676; Bewerbung um die durch Tod des Dr. Vergenius vakante Stelle des Prokurators am Reichskammergericht 1680; Freidrich Henr. von Gülich in Sachen der Porkuratur, anliegend Schreiben von 1690/87, von 1680; Auslieferung eines Gefangenen an die fürstl. Paderbornischen Bedienten und Zusicherung der Rechte des Ius Gladii betr. 1680; Aufschub einer Taufe betr. (Prozess in Sachen Catharina Gertrud Clasing sontra Christian Knigge) 1695




1496 - 1794
Permalink der Verzeichnungseinheit

Generalia

altsignatur : Ju 5

v.num : 3212

Enthält : Herrschaftliches Richteramt betr.; Ein Gografenbrief auf die Goh und Gerechtigkeit hinter der Mark betr. (vergl. Uk 790) 1496; Ersuchen Christ. v. Donopes um Unterstützung des Richters Stonebuek 1565; Kanzleibote Hans Schacht betr. 1603; Gutachten der Juristischen Fakultät Marburg über die Stellung des Lemgoer Gorichters 1617; Varia das Richteramt betr. wie auch die Jurisdiktion bis zur Auflösung des Gogerichts (vergl. Ju 6) 1617-1794; Strafgelder betr. 1777-1793

Bemerkung :

(entliehen an das Hexenbürgermeisterhaus)




1701 - 1823
Permalink der Verzeichnungseinheit

Generalia

altsignatur : Ju 6

v.num : 3213

Enthält : Protokoll über verrichtete Exekutionen, intus: Tilhensche Güter betr. 1702-1742; Approbierte und bestätigte Notariatstaxa (alte Sign. N 12) o.D.; Gesuch um Niederlassung als Notar betr. 1715; Jurisdictio Criminalis, in specie (Einzelheiten) Abfolgung und Auslieferung der Delinquenten betr. 1708; Hexenprozesse betr. in specie: Edictum adversus diffamante (Gesetz gegen Verleumdung) sub dato 1666 (Abschrift) 1701; Näherrecht betr. (alte Sign. N 5) 1744; Ernennung zum Notar o.D.; Aufgabe des Prokurators in der Stadt betr. o.D.; Magistrat zu Lemgo contra Richter Topp modo Advocati Fisci (vergl. Bm 3) 1767; Vollmacht des Notars Overbeck in Sachen betr. 7 Fass Branntwein; auch Landtag betr. 1774; Gesuch des notars Meyer um Zulassung zu den Obergerichten, dabei Aufstellung seiner vertretenen Prozesse etc. 1782; Ausbruch des Häftlings Christoph Hermsmeyer aus Valldorf? 1781; Extractus Wittumsverschreibung Herrn Bernhards zur Lippe für seine Gemahlin Anna Gräfin zu Schaumburg unter andern auf das Gericht zu Lemgo von 1465 (vergl. Lipp. Reg. 2290) 1777 (gehört zu den Irrungen Fasc. 42 ff.); Carl Aug. Kestner bittet um Zulassung zur Prokuratur 1788; David von Feerden bewirbt sich um die durch den Tod Hoffmeisters vakant gewordene Porkuratur (vergl. auch Fasc. 9/ 1745) 1723; richter Schwarzmeyer leistet den Bürgereid und den Richtereid 1731; Kaufmann Doht befasst sich widerrechtlich mit Schreiben von Suppliken in Justizsachen 1782; Generalvollmachten des Joh. Phil. Gottfr. von Gülich in Wetzlar betr. 1786; Vollstreckung einer Todesstrafe auf dem Holzhauser Berg betr. (Krim. Proz. E. 2/ 1699) 1774; Geldstrafe für Anwalt Mirkel (?) wegen beleidigender Äußerungen 1797; Syndicus Heldmann hat Erlaubnis den Sitzungen des Kriminalgerichts beizuwohnen 1804; Zeugnis für Amtsauditor und Advokat Meyer zu Detmold 1809; Cand. Jur. Ludwig Hausmanns Gesuch um Zulassung zur Prokuratur bei den hiesigen Gerichten 1809; Anstellung des A. Henrich Toke als Gerichtsfrohne 1823; Persönliches Schreiben Gregorius betr. Vergleich 1803; Beschwerde des Richters Petri wegen Verweigerung einer Ingrossation betr.; dabei Kompetent des Stadtgerichts (s.a. unten) 1809; Generalia betr. Belangung Auswärtiger an hiesige Gerichtshöfe 1811; Bericht des Richters Petri Jurisdiktionsirrung mit dem Magistrat betr. (s.a. oben 1809) 1810




1586 - 1801
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verschiedene Fragmente - 16.-19. Jahrhundert

altsignatur : Ju

v.num : 3214

Enthält : Restierende Kammergerichtssteuer 1586; Verschickung von Akten nach Helmstedt 1589; Auflistung von verschiedenen Prozessgegnern o.D.; Spruch der juristischen Fakultät Marburg i. S. Leyeverwande (?) ./. Witwe Anna Grimerts, Jonst Gr. Frau 1603; Auszug aus dem Vergleich (zw. Stadt und Landesherrn?) von 1617 betr. Art der Bestrafung in bestimmten Fällen; Witwe Ficklers ./. Amtmann Wippermann zu Oberkirchen 1681 oder später; Gebührenverzeichnis für Advokatendienste, um 1705/ 1706; Antrag der Stadt Minden auf Auslieferung des straffällig gewordenen Franz Henrich Uthoff 1748; Moratorium für die Witwe Rinteln 1776; Spruch der Juristenfakultät Helmstedt i. S. Adam Friedrich Grote ./. Marie Elise Boden wegen Geldforderung 1801




1805 - 1893
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verschiedene Justizsachen des 19. Jahrhunderts

altsignatur : Ju

v.num : 3215

Enthält : Strafgeldzahlung des Christian Engelhard Kracht 1805; Weigerung der Pächter Friedrich Wilhelm Schnittger, Christian Beiner und Christoph Krügermeier, die Pacht für 1818 zu zahlen; Rückständiges Pachtkorn des Heinrich Carl Halle 1839; Verbüßung von fünf Tagen Haft der Elise Mense 1845; Zeugenaussage des Schuhmachergesellen Hermann Heinrich Halle in Sachen Schuhmachermeister Heitmann in Dresden 1846; Ehebruch des Heinrich Edler 1868; Verhaftung des Hermann Heuer wegen Trunksucht und Unfriedens im Hause 1869; Diverse Entlassungszettel der Strafanstalt; Festsetzung von Verhörterminen; Diverse Urteile bzw. Begleitformulare zu Urteilen




1693 - 1809
Permalink der Verzeichnungseinheit

Generalia

altsignatur : Ju 8

v.num : 3217

Enthält : Ehebruchstrafen betr. (alte Sign. E 13) 1787 (vergl auch Un 3); Kurzgefasste Monita betr. Unpflicht und andere Polizeisachen, desgl. Zehnt- und Pachtordnung betr. o.D.; Zahlung von Strafgeldern bei Unpflicht im Falle Cord Henrich Werner aus Hörstmar auch Ius de non evocando betr. 1794; Urteil der Jur. Fakultät betr. Kaufbriefe und Kontrakt zwischen Stadt und Privatpersonen 1724; Rationes Decidendi der Jur. Fak. Erfurt betr. einen auf der Straße stehenden beladenen Karren und Erfüllungseid 1775; Urteilsgründe der Jur. Fak. Göttingen betr. Gültigkeit der väterlichen Disposition in Erbteilungsangelegenheiten (Apotheker Heynemann, Chanoinesse Ludolphine krohn, Apothker Albers) nach 1805; Jus (ius) Retractus Civici betr. (vergl. Fe 68 ff.) (s.u. Fasz. 9) 1693-1718; Neue Gerichtsstube und Registratur betr. 1797-1809




1745 - 1856
Permalink der Verzeichnungseinheit

Generalia

altsignatur : Ju 9

v.num : 3218

Enthält : Retractsrecht betr. (alte Sign. R 28) 1798f. und 1856; Seddelgericht betr. o.D.; Gerichtliche Vollmachten in allerlei Prozesssachen 16.-19. Jh.; Subhastation betr. 1815; Publikationsgebühren 1839 etc.; Hypothekenordnung 1839; Prokuratur des Dr. Goy betr. 1745; Verschiedene Richterrechnungen und Kosten im Dienst der Stadt 18. Jh.




1798 - 1868
Permalink der Verzeichnungseinheit

Generalia

altsignatur : Ju 10

v.num : 3219

Enthält : Richteramt betr. 1798-1868 (vergl. ob. fasz. 5 und 6); Die an das Herrsch. und Stadtgericht abzuliefernden Schreibmaterialien betr. 1813-1826 (alte Sign. S 63); Generalprotokoll über die Eingaben in Administrationsangelegenheiten der Stadt Lemgo Dez. 1819




1677 - 1854
Permalink der Verzeichnungseinheit

Generalia

altsignatur : Ju 11

v.num : 3220

Enthält : Prokuratur und Advokatur beim Magistrat und Stadtgericht betr. (alte Sign. P 28) 1787-1854; Grundsätzliches zu den Rechten der Stadt Lemgo bei der zivilen Rechtssprechung um 1800; Gemeinschaft der Güter unter Eheleuten betr. (alte Sign. G 15) 1677-1821; Eheschließung betr. desgl. Unpflicht 1790-1834




1624 - 1857
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gerichtsfrohnen

altsignatur : Ju 12

v.num : 3221

Enthält : Stadtgericht und Gogericht 1624-1857; (Akzise) Verbrauchsabgabefreiheit der Gerichtsfrohnen betr. 1801




1808 - 1866
Permalink der Verzeichnungseinheit

ohne

altsignatur : Ju 13

v.num : 3222

Enthält : Magistrat wider Stadtrichter Petri, die Zuziehung des Stadtsekretärs zu den Actibus voluntariae Jurisdictionis betr. 1808; (Organisation der Gerichtshöfe etc. in Napoleonischer Zeit vergl. Re 33/ 1810); Circulare: Festlegung der Audienztage 1815; Zuständigkeit der Militärgerichte 1808 und 1816; Datum des Insinuationstages soll der Gerichtsfrohne auf Wunsch der Advokaten vermerken 1817; Verordnung, das rechtliche Verfahren an den Gogerichten betr. (gedruckt) 1817; Bürgerrecht Syndicus Heldmann 1826/27; Fürstlich Lippische Untersuchungskommission Militärgericht 1816-1848; Zuständigkeit des Untersuchungsrichters Clemen am Hauptsteueramt betr. 1842; Landesherrliche provisorische Verordnung, die Abstellung mehrerer Prozessgebrechen betr. 1854; Festlegung der Kompetenz von 50 Rth. auf 100 Rth. betr. 1850; die widerrufliche Beschäftigung des Auditors Carl Ernst bei der hies. Justiz- und Kriminalverwaltung betr. 1866, dabei Entwurf einer Instruktion; Patrimonialgerichtsbarkeit betr. (Städt. Gerichtsbarkeit und Landesherrschaft) Akten der Stadtverordneten 1857ff.; Zweckmäßige Veränderungen in der hiesigen Justizverwaltung betr. (alte Sign. III, VI, 7) 1864




1814 - 1856
Permalink der Verzeichnungseinheit

Richterrechnung

altsignatur : Ju 15

v.num : 3224

Enthält : Das Pachtgeld von den Ständen auf der herrschaftlichen Prieche in der St. Johanniskirche u.a.m.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken