Stadtarchiv Lünen
Haus Schwansbell (1343-1921 - Umfang 190 Urkunden, 859 Akten, 2 Karten)

ohne Datum
Anstreicherarbeiten durch Stork


Enthält : Fenster, Glasschränke, Fuß- und Stuhlleisten in Zimmern, Mistbeetfenster, Fensterscheiben, Fensterläden, Fensterbänke, Fenster im Pferde- und Ochsenstall




1567 Febr. 24
Caspar von Schwansbell [d. Ä. ?] und Jaspar Tegeler, Bürger zu Lünen, schließen einen Vertrag: Schwansbell gibt für die erhaltenen Steine und Pfannen den Brockkamp als Pacht und erhält noch 22 Taler. Das Geld erhalten Reinhard Kremer und Dietrich Koipen, Richter und Bürger zu Lünen. Der Brock mit den beiden Kämpen und dem Wisch wird für 5 Jahre verpachtet. Tegeler liefert dafür künftigen Sommer aus dem ersten Brand 2.000 Pfannen und aus dem zweiten Brand nochmals 2.000 Pfannen. Die darauffolgenden 4 Jahre gibt er aus dem ersten Brand jeweils 2.000 Pfannen. Der Richter siegelt, die Vertragspartner unterschreiben die beiden Ausfertigungen.


Enthält : (Papier; Chirograph; ohne Siegelspuren)




1570
Quittung über den Ankauf von Schmiedegerätschaft durch den Herrn [Caspar] von Schwansbell [d. Ä.].


Enthält : (Regest: Repertorium, S. 192; alte Sign. R 151)




1700
Schmier- und Dockungsarbeiten an dem Haus Schwansbell und anderen Gebäuden durch den Laiendecker Hermann Stricker aus Dortmund





1779
Quittung des Meister Stummel aus Lünen über den Erhalt des Arbeitslohns





1782 Aug. - Okt.
Nachweis über den den Arbeitsleuten bezahlten Arbeitslohn vom 23.08.-05.10.1782





1798 - 1802
Ankauf einer neuen Brandspritze zu Schwansbell von Meister Ferdinand Jenne und Heinrich Wilhelm Kirchhoff, beide zu Werne, sowie Wartungsarbeiten an derselben durch Kirchhoff und Caspar Heinrich Selter aus Lünen





1800, 1803
Dacharbeiten am Wohnhaus, Bauhaus, Kornhaus, Pferdestall und Strohstall des Hauses Schwansbell durch Meister A. Z. Niermann aus Dortmund


Enthält : Erwähnung des Sekretärs und Rentmeisters Bimberg (1800)




1800 - 1807
Maurer-, Dach- und Pflasterarbeiten durch den Maurermeister Johann Heinrich Rothstein zu Lünen


Enthält : Steinmauer, Steinweg, Dachreparaturen, Gartenhaus, Ölmühle, Kornmühle, Öfen, Gewölbe, Waschhaus, Backofen, Wohnhaus, Bauhaus, Brauhaus, Pferdestall, Kellerbrunnen, Schweinestall, Schuppen, Kornhaus, Pförtnerhaus; Beschädigungen durch einen Orkan (s. 19.11.1800) und Brand (14.05.1803)




1802 - 1803
Holz- und Schreinerarbeiten durch den Zimmermeister Dietrich Heinrich Richter aus Kamen


Enthält : Gartenhäuschen, Ölmühle, Mühlenwasserräder, Mistbeet, Lohmühle, Kornmühle, Flutkasten




1804
Reparatur des zum Haus Schwansbell gehörenden und in der Hofesaat gelegenen Cramerschen Hauses durch die Zimmermeister [Dietrich Heinrich] Richter [aus Kamen], Korthaus [aus Beckinghausen] und Meyer





1804, 1810
Lohnkosten für den [Zimmer]meister [Dietrich Heinrich] Richter [aus Kamen] und den [Zimmer]meister Korthaus [aus Beckinghausen]


Enthält : Ackerwagen, Baumfällen, Wagenrad, Zaun in der Klöterheide, Düngelflegge, Kuhtrog, Gartenpfosten, Fischkasten, Kälberstall, Brücke von der Korn- zur Ölmühle, Flößkasten, Taubenturm, Schiffsruder, Heuharken, Bienenkörbe




1851 Juni 2, Schwansbell
Beauftragung des Meisters Diekmann gen. Kritzler zum Neubau eines Ökonomiegebäudes





1886 Dez. 3, Dortmund
Bericht und Auflistung der Kosten über den Umbau des Daches des Schlosses Schwansbell durch den Architekten W. Plücker aus Dortmund





1890
Abdeckung der Ringmauer beim Schloss Schwansbell durch den Stukkateur Christian Longert aus Essen





1890
Anbringung einer Tapete in der Leutestube neben der Küche im Schloss Schwansbell anstelle weißgetünchter Wände und Decke





1895
Dach- und Klempnerarbeiten an der Försterwohnung des Hauses Schwansbell





1906 Jan. 23, Lünen
Rechnung der Stadt Lünen für die Anbringung einer Hausnummer infolge der Neunummerierung der Gebäude nach der Einführung der Straßenbenennungen gemäß des Beschlusses der Stadtverordneten-Versammlung zu Lünen vom 27. Februar 1905




Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken