Stadtarchiv Münster
E. STADTGESCHICHTLICHE DOKUMENTATION
ZEITUNGSARTIKEL "AUF ROTER ERDE" ZUR STADTGESCHICHTE
Zeitungsartikel 'Auf roter Erde'
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


(...)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Preußens Gesetzgebung gegen die Kirche

v.num : 254

Enthält : Drei Seiten - bitte blättern!

1803: Das Fürstbistum Münster wird unter einer Reihe von Kleinfürsten aufgeteilt. Der östliche Teil fällt an Preußen
Während der napoleonischen Kriege werden das Domkapitel und sämtliche Klöster aufgelöst
1813: Napoleon beruft von Smolensk aus ein neues Domkapitel und einen neuen Bischof, der jedoch vom Papst nicht anerkannt wird
1921: Neureglung der kirchlichen Verhältnisse; Münster wird wieder Sitz des Bischofs
1869/70: 1. Vatikanisches Konzil; Bismarck stand mit seiner unitaristischen Reichsauffassung im Gegensatz zur föderalistischen der katholischen Kreise. Bismarck versuchte seine Kompetenzen gegenüber der katholischen Kirche zu erweitern
1871: Aufhebung der katholischen Abteilung im preußischen Kultusministerium
11., 12., 13. Mai 1873: Der preußische Landtag verabschiedet die "Maigesetze". Damit steigert Bismarck die feindseligen Maßnahmen gegen die katholische Kirche zu einer bis dahin unbekannten Härte. Der Kulturkampf wird damit ausgelöst
1875: Der Gerichtshof erklärt Bischof Bernhard Brinkmann der Nichtbeachtung der Gesetze für schuldig und setzt ihn ab
1875: Einführung der obligatorischen Zivilehe

Weitere Artikel zu:
- Bausteine des Mittelalters. Die Quellkalke von Laer
- Die strukturelle Umstellung des Dorfes [Zur Aktion: Unser Dorf soll schöner werden]
- Die Kultur unter hansischem Einfluss

Darin : Vor 100 Jahren verabschiedete der Landtag die "Maigesetze": Auslösung des "Kulturkampfes"



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken