Stadtarchiv Münster
E. STADTGESCHICHTLICHE DOKUMENTATION
ZEITUNGSARTIKEL "AUF ROTER ERDE" ZUR STADTGESCHICHTE
Zeitungsartikel 'Auf roter Erde'

(...)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Urfehde gegen Ritter Heinrich Korff

v.num : 154

Enthält : Drei Seiten - bitte blättern !!!

2. Dezember 1315: Vertrag zwischen Graf Otto von Ravensberg und dem Ritter Heinrich Korff wegen der Befestigung der Burg Harkotten.
Otto von Ravensberg war von Heinrich Korff gefangen genommen worden und verpflichtete sich außerdem, nie wieder eine Fehde gegen diesen zu beginnen.
In der Fehde waren vermutlich noch eine Reihe weiterer Ritter aus dem Südstift Osnabrück beteiligt.

Weiterer Artikel zu:
- Durch Tausch Pfarrherr geworden. Everhard Bermann Pastor in Wolbeck 1583

Darin : Gefangenschaft Ottos von Ravensberg und ihre Folgen (1315)




(...)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Raubritter Johann Graf von Hoya

v.num : 161

Enthält : Drei Seiten - bitte blättern !!!

1437: Graf Erich von Hoya wurde als Landesverwalter für den westfälischen Hochstift Osnabrück bestimmt.
Sein Bruder Johann von Hoya gefährdete als Raubritter die Sicherheit in Stadt und Land.
Es bildete sich Widerstand durch Domkapitel und belästigte Bürger der Stadt.
1441: Bei einem Angriff auf Johanns Quartier, Burg Fürstenau, wird der Raubritter gefasst.
Sechs Jahre wurde er in einem Käfig am Osnabrücker Stadtwall gefangen gehalten.
Lösegeldangebote der Familie lehnte die Stadt ab, auch Fluchtversuche schlugen fehl.
1447: Man entließ ihn

Weitere Artikel zu:
- Evangelische Kirche Oeding/Ahaus
- Auswertung eines Heberegisters (Register Abtei Freckenhorst)
- Der Raubritter Johann von Hoya

Darin : Sinnlose Fehden und demagogische Umtreibe um 1450 durch ganz Westfalen



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken