Stadtarchiv Münster
E. STADTGESCHICHTLICHE DOKUMENTATION
ZEITUNGSARTIKEL "AUF ROTER ERDE" ZUR STADTGESCHICHTE
Zeitungsartikel 'Auf roter Erde'

(...)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Neue Heimat bot nichts als Not und Elend

v.num : 381

Darin : Vertriebene im Münsterland




(...)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Willkommen waren wir im Westen nicht

v.num : 427

Enthält : Verunsicherung der Menschen durch Schreckensmeldungen aus der Bevölkerung und den Propaganda-Mitteilungen des Regimes.
Soldaten begannen mit dem Treffen von Vorsorgen für die wahrscheinliche Stunde Null und wurden auf der Flucht nach Westen von der Bevölkerung unterstützt.
Flüchtlingszüge wurden auf dem Weg nach Westen von russischen Flugzeugverbänden angegriffen.
Nach Ende des Krieges: Rückkehr in die Oberschlesische Heimat, welche unter russischer Oberherrschaft unter "Polnische Verwaltung" gestellt wurde.
1946 Nach einem Jahr der Überfälle, Vertreibungen, Plünderungen und des Hungers begann die organisierte Vertreibung nach Westdeutschland.
Vorübergehende Einquartierung der Vertriebenen in Pferdeställen und Bauernhöfen.
Vertriebene hatten noch Jahre später den Status von "Menschen 2. Klasse" in den westlichen Zufluchtsgebieten.
Zwangsunterbringungen der Vertriebenen bei der westdeutschen Bevölkerung und Arbeit auf Bauernhöfen.


Darin : Die Flucht aus Niederschlesien in den Kreis Warendorf



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken