Stadtarchiv Münster
E. STADTGESCHICHTLICHE DOKUMENTATION
ZEITUNGSARTIKEL "AUF ROTER ERDE" ZUR STADTGESCHICHTE
Zeitungsartikel 'Auf roter Erde'

(...)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vom Schüler zum Lehrer am Paulinum

v.num : 34

Darin : Vor 175 Jahren starb Joseph König aus Altenberge




(...)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Erzieher Johann Heinrich Schmülling

v.num : 212

Enthält : Drei Seiten - bitte blättern!

2. November 1774: Schmülling wird in Warendorf geboren
Studium der Theologie an der Universität Münster
4. April 1801: Priesterweihe
1811 (bis): Lehrer am Gymnasium Paulinum
Er stand Friedrich Leopold von Stolberg und Franz von Fürstenberg sehr nahe und gehörte dem "Kreis von Münster" an
29. Juni 1811: Wechsel an das neu eröffnete Gymnasium nach Braunsberg
1814: Er erhält vom Fürtsbischof von Ermland im Juni den Auftrag zur Ausarbeitung eines Lesebuches für die katholischen Elementarschulen
1818: Das Lesebuch erscheint, es ist bereits in den beiden darauffolgenden Jahren vergriffen
1827: Schmülling übernimmt die Direktion im Priesterseminar und die Pfarrstelle der benachbarten Liebfrauenkirche
1828: Er wird Schulrat beim Westfälischen Provinzialschulkollegium in Münster
1833 (ab): Er wird einer der vier Domkapitulare
1837: Er wird Professor an der theologischen Fakultät Münster
1851: Prof. Dr. Heinrich Schmülling stirbt am 17. Januar

Weitere Artikel zu:
- Westfälische Auswanderer in Missouri
- Der Demokrat und Pazifist [Walther] Schücking

Darin : Der erste Direktor des 1811 wiedererstandenen Gymnasiums Braunsberg




(...)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johann Julius Heckers Wirken in Berlin

v.num : 268

Enthält : Drei Seiten - bitte blättern!

Johann Julius Herder versuchte, eine Neuordnung des preußischen Schulwesens durchzusetzten
1707: Geburt in Werden bei Essen
Studium in Halle
1739-1749: Pfarrer bei der Dreifaltigkeitskirche auf der Friedrichsstadt in Berlin und Direktor der dazugehörigen Schule; Bildung eines oragnischen Zusammenhaltes aller Schularten, eine Art integrierte Gesamtschule
1750 (um): Leiter des Oberkonsistoriums in Berlin; zu den Aufgaben gehörten die Lehereausbildung und die Schulgesetzgebung
1763: Verfassung des Königlich-Preußischen General-Land-Schul-Reglements für Freidrich II; es bildete die Grundlage für spätere gesetzliche Regelungen im Schulrecht. Es ordnete erstmals das Elementarschulwesen in Preußen und die allgemeine Schulpflicht an
1768: Tod in Berlin als Kgl. Preuß. Oberkonsistorialrat

Weiterer Artikel zu:
- Die Stadt Werne um 1800

Darin : Ein Westfale aus Werden macht preußische Schulpolitik / Wirkung bis in unsere Zeit



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken