Stadtarchiv Münster
E. STADTGESCHICHTLICHE DOKUMENTATION
BESTAND STADTGESCHICHTLICHE DOKUMENTATIONEN
Bestand Stadtgeschichtliche Dokumentation

1904
Fotos Aufbau der Bohrlocharmatur in der Ascheberger Osterbauerschaft, 1904


enthält Kopien von fünf Fotos:- Bau der "Gasquelle" an der B 54 in der Osterbauerschaft im Frühjahr 1904 (im Hintergrund der Hof Wiggermann auf Foto 2)- Korrektur von Reinhard Schütte zum Foto in der Veröffentlichung "Münster im Wandel der Zeit, Heft 19", S. 465 (wurde als Bauarbeiten für das Waserwerk Hohe Ward gedeutet)- um 1900 wurde in der Ascheberger Osterbauerschaft nach Kohle gebohrt, aber am 25. Februar 1904 entzündete sich austretendes Gas, das als Gasleitung von Radbod nach Münster entland der B 54 eingeleitet wurde. Von 1959 bis 1967/68 gab es eine Gasleitung von dieser "Quelle" zur benachbarten Schule in der Osterbauerschaft, auch die Nachbarn Suermann und Spleiter erhielten damlals einen Anschluß.- heute steht die Bohrlocharmatur noch an der Stelle in der Nähe der Gaststätte "Zur Mühle", die ihren Namen von der Bockwindmühle ableitet, die Albin Middendorf 1938 der Stadt Münster schenkte, wo sie am Aasee stand und im Krieg zerstört wurde.

Verweise :
Abgabe durch: Reinhard Schütte am 22.8.2001, Nr. 1192, Az. 7-9


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken