Stadtarchiv Münster
E. STADTGESCHICHTLICHE DOKUMENTATION
BESTAND STADTGESCHICHTLICHE DOKUMENTATIONEN
Bestand Stadtgeschichtliche Dokumentation

ohne Datum
Errichtung eines Mahnmals, u.a. am Zwinger


enthält:- Auszug aus der Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Rates am 19.11.1962- Presseartikel vom Presseamt der Stadt zum Ehrenbuch der Stadt vom 27.3.1963- Notiz vom Schulamt vom 12.3.1964- Auszug aus der Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Rates am 2.5.1966-Modell von Prof. Reese zur Gestaltung eines Mahnmals- Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am 18.4.1966 -Bericht über den Stand der Vorbereitung für die Errichtung eines Mahnmals- Auszug der Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am 20.7.1964- Auszug aus der Niederschrift über die nicht öffentliche Sitzung des Rates am 28.7.1964-Stellungsnahme des Oberverwaltungsgerichtsrates- Auszug aus der Niederschrift über die nicht öffentliche Sitzung des Rates am 20.7.1964-Standortwahl für ein Mahnmal- Zeitungsartikel "Handorfer Bürger spendeten 9000 Mark für ein Mahnmal" vom 28.7.1964- Auszug der Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am 24.2.1964-Bericht über den Stadt der Planung eines Ehrenmals- Auszug aus der Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Rates am 20.7.1964-Sitzungspunkt "Standortwahl für ein Mahnmal" wird fur die Ratsitzung abgesetzt- Zeitungsartikel "Grabmal-Engel in Glanz-Glasuren" aus: Ruhr-Nachrichten vom 31.10.1964- Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am 21.4.1969-Themenpunkt "Mahnmal" wird weiter verfolgt- Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am 21.4.1969-Bericht über die vorarbeiten Mahnmal

Verweise :
Abgabe durch: Frau Bartsch am 24.2.2000, Nr. 10166, Az. 2-3



ohne Datum
Brunnendenkmal auf dem Brunnenplatz, Münster, Kreuzung Kriegerweg/Hoher Hainweg


enthält:- Anprache zur Einweihung des Brunnendenkmals am 9. Mai 1993 auf dem Brunnenplatz von Helmut Standow[Brunnendenkmal von Bildhauer Martin Böttcher, Aufstellungsort ist auf Gelände des ehemaligen Kriegerheimstättenareals, an der Stelle, an der erste Siedler (Vertriebene aus den polnischen Korridorgebiet) einen Brunnen gruben]

Verweise :
Abgabe durch:


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken