Stadtarchiv Münster
E. STADTGESCHICHTLICHE DOKUMENTATION
BESTAND STADTGESCHICHTLICHE DOKUMENTATIONEN
Bestand Stadtgeschichtliche Dokumentation

1942
Behandlung "fremdvölkischer" Arbeiter und Unterbringung jüdischer Menschen in Münster


enthält:- Reichsvereinigung der Juden in Deutschland, Bezirksstelle Westfalen, Büro Münster: Liste der in der Marks-Haindorf-Stiftung am Kanonengraben 4 untergebrachten Juden - Grundriss / Belegungsplan so genanntes "Judenhaus"- Verordnungsblatt: Richtlinien über die Behandlung fremdvölkischer Arbeiter

Altsignatur : Amt 43 E 17



1993
Flüchtlinge und Vertriebene in Münster


- Pressedokumentation "Eingliederung von Flüchtlingen und Vertriebenen in Münster 1945 bis heute", Ausstellung im Rahmen des Sadtjubiläums 1993
- Ausstellungsbroschüre: Eingliederung von Flüchtlingen und Vertriebenen in Münster 1945 bis heute. Eine Ausstellung der Gesellschaft für Ostdeutsche Kulturarbeit Münster e. V. zum 1200jährigen Jubiläum der Stadt Münster- Zeitungsausschnitte über die Ausstellung im Stadthaussaal


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken