Stadtarchiv Werl
Archivgut eigener Herkunft, im eigenen Archiv
Stadt Werl
Inventar des Archivs der Stadt Werl

1558
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hinterlassenschaft der + Eheleute Johann und Anna Stenvort

v.num : 151

Enthält : Kinder sind: Walburga, Catharina, Margarethe, Agathe und Anna, Vormünder: Baptist Hülsberg und Berndt Stenfort, Bruder des + Johann. Goschalk Stenfort wird als Diener der + Eheleute genannt.




1589
Permalink der Verzeichnungseinheit

Anna Schotte wegen ihrer Enkel Schlünders gegen den Schwiegersohn Goddert Herkinck

v.num : 152




1590
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hinterlassenschaft d. Bernhardt zum Kumpe, Schreiben des Landdrosten Eberhard Graf Solms

v.num : 153




ca. 1599 - 1609
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnungslage über das Vermögen der Geschwister Christine, Eberhard, Theodor und Ursula Brandis, Kinder des + Caspar Brandis und der Gertrud N.

v.num : 154




nach 1652
Permalink der Verzeichnungseinheit

Arrestierung des Landes des + Joh. Conradt, nach Bitte der Tochter Christine Margaret Conrad.

v.num : 155

Enthält : Johann Conrad hatte dem + Claus Conrad 110 Rt. geliehen (dieser urkl. 1625-42)




ca. 1731
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbschaftsregelung des + Rotger Pothoff.

v.num : 156

Enthält : Die Witwe Rotger Potthoff gibt bekannt, was sie den Schwiegersöhnen Christian Friggen, Caspar Northoff und Friedrich Steimann gibt sowie ihrem Sohn Joh. Herm. Potthoff, der nun heiraten will




1627
Permalink der Verzeichnungseinheit

Regelung der Erbschaft des + Heinrich Lohers zwischen Philipp Prunten einerseits als Erbfolgern und Hermann Schmidt und Thonies Lohers andererseits.

v.num : 157




1624
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbschaftsvergleich zwischen Wilhelm Godde und Joh. Wellie, Vormünder der von Margarethe Hurelmans hinterlassenen Tochter Ennecke (!), und deren Pflegevater Hermann Woesthoff

v.num : 158




1627
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schicht- und Schuldaufstellung des + Hermann Woesthoff

v.num : 159




1627 - 1629
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensinventar des + Heinr. Kannegießer für dessen vier minderjährige Kinder

v.num : 160




1627
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbschaftsvergleich zwischen Peter Overhagen sowie den Vormündern Herm. Steinhauer und Hinrich Torck in Gegenwart Conrad Valentin und Jurgen up der Becke wegen ihres Pflegekindes Elschen (!) Woesthoffs

v.num : 161




1629
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ein auf Antrag der Ursula Honertz erfolgter Nachtrag zum Nachlaß des + Johan Ferbers

v.num : 162




1629
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schichtung zwischen dem Scharfrichter Meister Dietrich und seinen Kindern

v.num : 163




1630 - 1632
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar des + Peter Schwarten (oo Franziska Potters, wohl aus Menden stammend) aufgestellt durch die Sterbherren Degenhard Scholer und Wilhelm Godde sowie die Vormünder Christoph Meier und Peter Bosenhagen der minderj. Kinder Henrich und Enneken Schwarten

v.num : 164

Enthält : Schicht und Teilung mit Franziska Potters am 13.1.1632, Verteilung am 17.1.1632 (das Haus soll auf¿s Teuerste verkauft werden).
Zum wohlhabenden Inventar gehörte: "das Haus und Scheune beim Kirchhof auf der Steinerstraße gelegen, ... im Keller ein Teigtrog, im Brauhaus ..., auf dem Stubchen ein gegossener Kachelofen, auf der großen Stuben ein gegossener Kachelofen und zwei Tische, vier Betten in der Gastkammer (war es eine Herberge?), ein Paternoster von Cristallen und allerhand silbern pfenningen und gehangen, zwei silberne und vergoldete Spangen, drei silberne Lewenkoppe (= Löwenköpfe), ein klein gulden Rinck mit einem Rubin, zwei große silberne Pfennige mit Nohsen".




1634
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verspätete Schicht und Teilung zwischen Cath. Suer und ihren aus 2 Ehen (1. mit + Dietrich Schermer, 2. mit + Johann Tugetman) stammenden Kindern, sie heiratet jetzt in 3. Ehe Engelbert Flerichman

v.num : 165




1635
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar des Vermögens des + Jürgen Keeßberg zwecks Aufteilung unter seine 4 Kinder Enneke, Elisabeth, Maria, Judith, deren Mutter Catharina Duppens auch +

v.num : 166

Darin: Aufstellung, was Cath. Duppens in ihrem Testament an Gregor Gülicher vermachte, Aufstellung, was Gregor Gülicher in Keeßbergs Haus einbrachte. (gehört zu B 28 I 22)
Dabei Bl. 76, 2 Hauspostillen in folio, Bl. 81 und 83 = Bücherliste




1636
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nach Absterben der Else Allstedden bestimmen BM und Rat Niclaß Konertz und Christian Fickermann zu Vormündern ihres Kindes Christian Alsteden, die mit dem Stiefvater Jobst Brackellman Schicht halten

v.num : 167




(1632), 1639, (1652)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventarium und Schicht zugunsten der vier nachgelassenen Kinder Diderich von Bernings (Bäckerstr.).

v.num : 168

Enthält : Die Kinder heißen Trineke, Enneke, Liseke und Barthold. Vormünder: Wilhelm und Hermann von Berning (Brüder) und Hermann Jürgens

In einem 1639 errichteten Inventar des Besitzes der Kinder des verst. Diederich von Berning, Bäckerstraße, wird aufgeführt, was im Jahre 1632 in der Familie vorhanden war. Das Haus in der Bäckerstraße war um 1632 abgebrannt, das "Tinnenwerk" (=Zinngeschirr) hatte man in einem "Putte" (=Pütz=Brunnen) verborgen, es ist aber durch die Hessischen Kriegsleute gefunden und "weggenommen" worden. Drei Schweine hatte man bei Veltmann in Budberg in Gewahrsam gebracht, die jedoch "vom Kriegsvolck verzehrt sein sollen".




1638
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachlaßregelung der + Witwe Diderich Knippings Maria Westvalen zu Scheidingen für ihren Bruder Lubbert.

v.num : 169

Enthält : Vor dem Notar N. und dem Siegler Anton Starcke und Heinrich von Störmede in der Behausung der Witwe des Johan Braunis. (Es handelt sich um die Adelsfamilie v. Westfalen)




1652
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hinterlassenschaft aus der Ehe des + Eberhard Hilkenkampf mit Cath. v. Büderich und mit Gerdruet Schmies, die nun Dietrich Seete heiraten will.

v.num : 170

Enthält : Kinder der 1. Ehe: Angela (Engele), 2. Ehe: Johann, Georg, Elschen und Dietrich Hilkenkamp




1639
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hinterlassenschaft betreffend die Ehen + Jobst Brackelmans mit Elsken Altstedden, Greta Schlummers und Christina Balken.

v.num : 171

Enthält : Kinder Brackelmann insgesamt: Sybille, Catharina, Grete, Anna und Cunibert




1635 - 1639
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachlaßregelung für die Kinder des + Jorgen Keesberg, dessen Ehefrau Catharina Duppens den z. Zt. im Kriegsdienst befindlichen Gregor Gülicher geheiratet hatte.

v.num : 172

Enthält : Vormünder: Dietrich Keeseberg zu Soest und Michael Schöler. (gehört zu B 28 I 16)

Darin : StA Werl 17. Juni 1635
3. September 1639
B 28 I, 22 Bl. 119-120

Nachlaßregelung zugunsten der Kinder des vor dem 27.3.1635 verstorbenen Jorgen Keesebergs und seiner ebenfalls verstorbenen Ehefrau Catharina Duppens, die den z.Zt. im Kriegsdienst befindlichen Gregor Gülicher geheiratet hatte. Nach dem Tode Keesbergs hat die Witwe mit den Kindern Schicht und Teilung gehalten, "dannoch bei unverhoffentliche, einfall des hochbeschwerlichen hessischen Kriegwesens, gedachter Mutter in abwesens ihres ehewirts, so sich in Kriegsdienst begieben, ihrer und ihrer Kinder gueter viell sowol hieselbst zu Werll alß auch zu Ham(m) verlustigt worden...". Die Vormünder der Kinder, Kämmerer Michael Schöler und Dietrich Keeseberg, Bürger zu Soest (als nächster Verwandter der Kinder) verlangen die Aufstellung eines neuen Inventars, welches die Kriegsverluste berücksichtigt. Die älteste Tochter Enneke soll bei Aufstellung des Inventars behilflich sein. Das Erbe wird der Verfügung des verstorbenen Vaters gemäß auf die Töchter Enneke, Elisabeth, Maria und Judith (wie angegeben) aufgeteilt. Werl, 17.6.1635, eingereicht im Rathaus 3.9.1639.
Hierzu gehört die umfangreiche Akte B 28 I, 16 (Bl. 74-96): Inventar sowie Schicht und Teilung über das Vermögen des verstorbenen Jürgen Keeßberg unter seine vier Kinder Enneke, Elisabeth, Maria und Judith (die Mutter Catharina Duppens ist auch gestorben), darin: Aufstellung, was Catharina Duppens in ihrem Testament an Gregor Gülicher vermachte. Aufstellung, was Gregor Gülicher in Keeßbergs haus einbrachte.




1639
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachlaß des + Herman Woesthoff in einer Kiste in der Kirche

v.num : 173




1655
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schreiben des Pfarrers von Lamberti in Münster J. Wichartz wegen Schatzung von zehn Morgen des + Phil. Papen

v.num : 174




1647
Permalink der Verzeichnungseinheit

Einnahmen und Ausgaben des Kämmerers Joh. Roxloh

v.num : 175




1647
Permalink der Verzeichnungseinheit

Frdr. (Diederich?) Biggeleben zu Menden an BM und Rat zu Werl wegen des taubstummen Kindes des + Peter Schwartten

v.num : 176




1651-1654
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensinventar für die 4 Kinder (Johann, Franz, Catharina, Eberhard) aus der Ehe des Laurenz Gröne von Hüsten und der + Engele Holthofes, weil Gröne die Cath. Froleken heiraten will,1651 Aug. 19.

v.num : 177

Darin: 1.) Da Catharina Froleke den Laurenz von Hüsten heiraten will, bekommen ihre drei Kinder Catharina, Philip und Raban, die sie von ihrem verstorbenen Mann Hermann Bengestraten ( der wohl Schumacher war) bekommen hat, die Vormünder Hermann Froleke und den Barbier Meister Albert Capp. Gleichzeitig wird das Vermögen der Eheleute Bengestraten in ihrem Hause nächst der Kluckenhennen in einem Inventar verzeichnet. 1651 Aug. 23. 2.) Vermögensaufnahme der Hinterlassenschaft des + Laurenz Gröne und Erbauseinandersetzung zwischen den 4 Kindern und der Stiefmutter, der zweiten Frau des Laurenz Gröne, Werl, 2.9.1654




1652
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar für die Kinder des + Gregorius Schirenbeck und der Catharina Kothe

v.num : 178




1652
Permalink der Verzeichnungseinheit

Güter- und Schuldenverzeichnis des + BM Bertram Papen

v.num : 179




1656
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gert Solmes und Wilhelm v. Berningk junior fordern von der Witwe des 1655 + Joan Solms, Anna Bering, den 4. Pfennig (= ¿ des Erbes)

v.num : 180




1656
Permalink der Verzeichnungseinheit

Henrich Balcke aus Büderich und Goddert Hohningk fordern nach dem kinderlosen Tode der Anna Stute den 4. Teil

v.num : 181




1656
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vormundschaftssache gegen Petrus Bosenhagen wegen seiner Vormundschaft über den taubstummen Sohn Henrich des + Peter Schwarten

v.num : 182




1656
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensinventar für die zwei Töchter (Maria Gertrud und Eva Catharina) der ++ Eheleute Christian Armedes und Gertrud Rham, letztere in 2. Ehe mit Gerhard Godde verheiratet gewesen.

v.num : 183

Enthält : Vormünder: Dr. jur. utr. Caspar Kleinsorge, Richter zu Werl; Philip Veltmann zu Brilon, Ehemann der Schwester der Mutter der genannten Töchter.
Zeugen bei der Inventaraufnahme: Norbert Armedes, Sacellan zu Werl und Schwichard Rham, Erbgesessen zu Brilon von Vaters- und Mutterseite Blutsverwandte der Töchter




1657
Permalink der Verzeichnungseinheit

Witwe des Hanß Huepen an den Landdrosten wegen einer den Erben Huepens von der Stadt Werl geschuldeten Summe

v.num : 184




1657
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel über ein dem Kapitel zum Busdorf in Paderborn geschuldetes Kapital aus einer Forderung des + Scholasters Theophil Brandis

v.num : 185




1659
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Erben des + BM zu Olpe, Hupert Klüntzing, beauftragen den Notar Caspar Zeppenfelt, ihre Sachen beim BM und Rat von Werl zu vertreten

v.num : 186




1659
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensinventar der Kinder Diderich Pape und seiner + Ehefrau Margarethe Benedikte, desgl. Bestellung der Vormünder

v.num : 187

Enthält : darin: Bücherliste; Gemälde ab Bl. 170b




1660
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vormundsbestellung und Vermögensinventar der Kinder des Peter Michael bzw. Menneken und seiner + Ehefrau Anne Kollers

v.num : 188




1660
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachlaßinventar der Walburga Sethen...

v.num : 189




1660
Permalink der Verzeichnungseinheit

Barbier Joh. Guetthoff an BM und Rat wegen der Hinterlassenschaft des + Notars Franz Herxhagen für seine Tochter

v.num : 190




Ohne Datum
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbländer des + Joh. Schütten

v.num : 191




1661
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensaufstellung für den Sohn des Johan Brakelman und der + Anna Greutal (?)

v.num : 192




(1650 - 1659) 1661 - 1667
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuld und Gegenschuld für die drei Kinder (Elisabeth, Johann Dietrich und Catharina) des + Died. Rhomberg und der Anna Maria Beckers (betr. d. Güter zu Werl und Brilon). Vormünder: Lic Anton Rham, Procurator Temann Wrede. Darin: Inventar des äußerst umfangreichen Warenlagers in der Weinstube und Stadtwaage. Anna Maria Becker hatte nach + Rombergs Liz. Werner Binholt oo. Dieser stellt 27.11. 1662 den Briloner Besitz mit den Vormündern auf, inkl. Besitz des Vaters der Anna Maria Becker, + Andreas Becker, mit Auszügen aus alten Werler Rechnungsbüchern 1650-1659 der Ehe mit Romberg. Abwicklung alter Schulden beim Mandatarius Cornelius Hopsack (Hoppensack) zu Amsterdam.

v.num : 193




1662
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vormundschaftsbestellung für den Sohn Dietrich der + Margarethe Rhomberg und ihres vor 12 Jahren in den Krieg gezogenen Mannes Arndt Clemenß sowie für das unehel. Kind Anna der + Anna Rhombergs, Schwester der Margarethe unter Zuziehung von Degenhard Dulman gen. Schultze zu Bonnekuhe und Dietrich Blumenrott, Vetter und Stiefvater von der Kinder Mutterseiten. Vormünder: Wilh. Karthaus und Hermann Tacke

v.num : 194




1662
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensaufstellung für die Kinder (Catharina und Anton) des Dietrich Hönigh und der + Maria Koeßveldes (Stiefmutter: Elsche Goßlinghofes). Vormünder: Philip Kikoge, Curt Höingk. Das Sterbhaus liegt nächst der Kurzen Straße.

v.num : 195




1663
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachlaßverzeichnis des Caspar Rotgers

v.num : 196




1664
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensinventar für die 5 Kinder Peter Hombergs und der + Margarete Meußen

v.num : 197




1662
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensaufnahme für 3 Kinder am gulden Poete, in der Buntenkuh. Drei Kinder Elschen, Henrich und Diederich der Eheleute Dreeß (=Andreas) Suerman (+) und Grete Kunne. Elsche stammt aus der 1. Ehe. Vormünder: Henrich Munnichhoff und Henrich Kampmann

v.num : 198




1664
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachlaßakten des + BM Franz Schotte. Kinder sind: Maria, Anna Maria oo 1659 Joh. Dietrich Koch in Erwitte und Heinrich Schotte; Streit mit Wilhelm Sponnier und dessen Frau, vorher Frau von Walrabe Mauß

v.num : 199




1665
Permalink der Verzeichnungseinheit

Unbekannte Nachlaßsache

v.num : 200

Enthält : (Christian Wilms Ehefrau wird genannt; Aufzählung zahlreichen Schmucks)




1665
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vertrag Elisabeth Wegmans mit Henrich Brune wegen der Erbschaft des Vaters Christoph Brune

v.num : 201




ca. 1650
Permalink der Verzeichnungseinheit

Drei undatierte Schriftstücke in einem Streit des kurf. Richters Kleinsorge gegen die Stadt Werl

v.num : 202




1670
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittung des Herm. Wernsink wegen Vermögensabrechnung (Ao. 1665) mit den Erben Barthold Capps

v.num : 203




1666
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar des Vermögens der drei Kinder (Anna Maria, Anna Catharina, Philipp Hermann) des + Rektors Phil. Poelman und Catharina Capp (2. Ehe).

v.num : 204

Enthält : Vormünder sind: Sälzer und Kämmerer Philipp Pape, Liz.jur.utr. Werner Binholt. Das "Sterbhaus" lag nächst dem Kirchhof und der Steinerstraße, zwischen den Häusern der Witwe Wilhelm Hurrelmann und den Erben Christian Fickermanns, der Kaufbrief des Hauses datierte vom 5. Mai 1639, aus welchem Hause das Hl. Kreuz zu Werl lt. Obligation vom 15. Juni 1590 4 g. Thaler "zu sprechen gehabt", welche am 7. Dezember (16)38 ausgelöst wurden.
Neben zwei Pferden, sechs Milchkühen, 2. Sterken, feisten Schweinen und sechs Faselschweinen war eine wohl geräumige Hausstätte vorhanden: Scheune, Bierkeller, Molckenkeller, Wascheorth, Küche, Stube mit gegossenem Kachelofen, Nebenkammer, oberster Kammer mit großen gegossenem Kachelofen.
An Büchern waren vorhanden: ein altes Buch vom Land- und Lehnrecht, ein Buch in Folio Pisciani Grammatici Caesaiensis de 8 partibus orationis libri oes, Lexicon graeco latinum in folio, 1 Haus Postil, Lexicon graeco latinum.




ca. 1666
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dr. Poelman wegen eines beim Offizialat anhängigen Prozesses, der an das Arnsberger Gericht von der Gegenseite gebracht werden solle

v.num : 205




1667
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldforderung des Hilbrant Willkotte. Aus den Jahren 1665/66 betr. K(ämmerer) Joh. Schulten und die Kinder des Barthold Valentin sowie Conrad Guhe

v.num : 206




1667
Permalink der Verzeichnungseinheit

Teilung der Hinterlassenschaft des Michael Theophili

v.num : 207




1667
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schreiben an Dr. Poelmann betr. eine Vormundschaft und Nachlaßaufnahme. (Namen fehlen und es wird Unna genannt.)

v.num : 208




ca. 1670
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schreiben gegen einen Wittener Anwalt wegen Steinaws Hof zu Holtum

v.num : 209




1667
Permalink der Verzeichnungseinheit

Mehrere Schriftstücke wegen eines Streits zwischen dem kurf. Richter Kleinsorgen und dem Rat, worin die Pfändung der unmündigen Kinder Roxloh eine Rolle spielt. Vgl. B 28 III 7

v.num : 210




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensaufstellung für die Kinder des + Frantz Sina und der Ennecke Nottebaum, die Diderich Heßmar wiederheiraten will

v.num : 211




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbteilung zwischen Henrich Münsterman, der zur anderen Ehe schreiten will und seinen Kindern

v.num : 212




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Eingabe des Friedr. Bilstein als Vormund der Kinder des + Richters Kleinsorge und Auslieferung der Akten

v.num : 213




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensaufstellung für die Kinder 2. Ehe des Joh. Moritz Sahl und Gerritke Rinsche

v.num : 214




1666 - 1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbstreit-Schlichtung zwischen der Maria Prange, Witwe des Henrich Wilms und den Kindern 1. Ehe mit Engele Kolmars(?). Vgl. auch B 28 III 28

v.num : 215




1669
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensaufstellung zwischen Dietherich Daelman, der die Tochter des Schulte zu Schlückingen heiraten will und seinem aus erster Ehe mit + Engele Dülman stammenden Sohn Johann

v.num : 216




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Streitsache zwischen dem kurf. Richter Kleinsorgen und dem Rat (BM Hermann Brandis) wegen Pfändung der unmündigen Kinder Roxloh. Vgl. B 28 II 31

v.num : 217




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbschaftsangelegenheiten Maria Prange, Wwe. Wilms. Vgl. auch B 28 III 28

v.num : 218




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kinder des + Phil. Cappius und Schwester des + Wilhelm Wrede wegen Erbschaft. (Brief des Dietrich Wrede an den Rat)

v.num : 219




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erben des Offizialats Martini gegen Offizial Reinhart und dessen Sohn wegen Nikolaivikarie

v.num : 220




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Student Christian Breuer, Sohn der + Maria Kesebergh, wegen des im Ehekontrakt mit seiner Mutter ausbedungenen Erbes gegen den Stiefvater klagend

v.num : 221




1660
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wilhelm Cappius verpachtet dem Schuster Degenhart Fehling mehrere Ländereien im Melsterfeld, am Scheidinger Pfad gelegen, für 5 Jahre

v.num : 222




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dietrich Bone verwahrt sich gegen die Beschuldigung, seine Mutter Elisabeth geschlagen zu haben

v.num : 223




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Daniel Knapstein an den Rat wegen Überlassung des wegen Übeltat der Feigeschen gerichtlich eingezogenen Hauses

v.num : 224




Ohne Datum
Permalink der Verzeichnungseinheit

Notiz über Inventar ohne Namen (Steiman?)

v.num : 225




1668
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar für die Kinder des + Johan Kosters und der Elisabeth Veltmans

v.num : 226




Ohne Datum
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bestandsaufnahme über die Beschaffenheit der Ländereien nach dem Tode des Kämmerers Joh. Schulten

v.num : 227




1669
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verhandlungen zwischen dem Kämmerer Joh. Schulten und den Valentinischen Kindern

v.num : 228




1669, 1674
Permalink der Verzeichnungseinheit

Diederich Wrede und seine Ehefrau Ursula verpachten Haus und Höfchen in Werl, am Damme binnen Werl gelegen, dem Henrich Kortten. 1674 wird nach dem Tode des Dietrich Wrede dem Pächter das Haus verkauft

v.num : 229




1669
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbschlichtung zwischen Ennecke, der Wwe. Jörgen v. Berings und der Wwe. ihres Sohnes Philipp Caecilia Bartholmai van der Gart aus Rotterdam

v.num : 230




1669
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensaufstellung für die sieben unmündigen Kinder des + Caspar Friggen und der Elisabeth Poelman.

v.num : 231

Enthält : Kinder: Philipp, Anna, Clara, Anna Maria, Dietrich, Johann Caspar, Gertrud. Vormünder: Schulrektor Detmar Grüber und Christian Westerholt. Das Wohnhaus Frigge lag zwischen den Häusern des Proconsuls Dietrich Papen und Dietrich Nagel.




Ohne Datum
Permalink der Verzeichnungseinheit

BM und Rat an den Landdrosten in Sachen des preuß. Soldaten Wilh. Diemers gegen seine Schwester Cath. Diemers

v.num : 232




1669
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbauseinandersetzung zwischen der Wwe. des Joan Mauritz und den Vormündern der Kinder 1. Ehe, Caspar Dolle und Meister Henrich Jantzen sowie der Kinder 2. Ehe, Meister Albert Sauerlandt und Meister Jürgen Forsthovel

v.num : 233




(1511 - 1669), 1670
Permalink der Verzeichnungseinheit

Prozeßakten in der Erbschaftsklage der Wwe. des + Kämmerers Joh. Schulten, Anna Duvenheuer, gegen verschiedene Gegner:
1. Peter Hombergs Ehefrau, vorher oo mit dem + Wilhelm Schulte, Meister Adolf Lutter in Bremen, Hermann Schulten und Conrad Schulten zu Blumenthal, Keggenhoff zu Waltringen und Cordt zu Blumenthal.


v.num : 234

Enthält : Dabei: Testamentsabschrift d. Johann Schulten (1669).

Darin: großes Nachlaßinventar des + Johann Schulte mit einem Verzeichnis von 154 Urkunden und 4 Akten aus dem Zeitraum 1511-1665.




1670
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachlaßinventar des Vikars Johann Binholt.

v.num : 235




1670
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachlaßinventar für Walrad, den Sohn der ++Eheleute Johannes Folle und Ennecke Bering, zu Vormündern werden bestellt: Herman zu Bering und Henrichen Monnighoff

v.num : 236

Enthält : Das "Sterbhaus" der Eheleute Folle lag in der Bäckerstraße, zwischen den Häusern des Caspar Balcken und Dietrich Sehten. Der Garten hinter dem Haus ging bis zum Salzplatz und dem Leckhaus des Proconsuls Caspar Papen. Dem Inventar zufolge war Johann Folle Bäcker und Brauer, es war ein gegossener Kachelofen im Hause.




1670
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensinventar für Anna Maria, Elisabeth und Walburga, Kinder des + Joh. Mauritz und Marg. Rinsche.

v.num : 237




1670
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachlaß Joh. Wilms (?) bzw. Joh. Harden.

v.num : 238

Enthält : Schwer lesbar.

Darin : Siehe auch oben Nr. 5 und 8.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken