Stadtarchiv Werl
Archivgut eigener Herkunft, im eigenen Archiv
Stadt Werl
Inventar des Archivs der Stadt Werl

Verzeichnungseinheiten:  1-100 101-129 


Ohne Datum
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldverzeichnis der Witwe des Johann Dröge auf der Bäckerstraße.

v.num : 415




Ohne Datum
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bei ihrer Wiederverheiratung nach dem Tode ihres ersten Ehemanns, Philipp Fehr, dessen zweite Frau sie war, trifft Anna Fickermann demnächst Ehefrau des Johann Schimmel, zusätzliche Anordnungen für ihre 4 Kinder zu dem Inventar, das bei Eingehung der Ehe mit Philipp Fehr aufgestellt worden ist.

v.num : 416

Enthält : Eigenhändig geschrieben und unterschrieben.




Ohne Datum
Permalink der Verzeichnungseinheit

Eingabe des gelähmten Jobst Ferber an den Rat wegen Nachlaß der Schatzung.

v.num : 417




um 1690 - 1706
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schichtung des Organisten Hermann Fischer mit seinen Kindern 1. Ehe von seiner + Ehefrau Catharina Magdalena Abel, nämlich: Anna Maria Fischer oo mit Johann Caspari, Maria Elisabeth, Hermann Philipp, Otto Ludwig, Anna Margareta, Anna Christina, Wilhelm Adam und Franz Wilhelm, weil er in 2. Ehe Johanna Theodora Höynck, Witwe des Richters Th. Hildebrandt zu "Hemmerde" (= Hemer) heiraten will.

v.num : 418

Enthält : Intus: Nachlaß des Organisten Hermann Christoph Fischer 1692-1706.




1700
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventarium des + Schneidermeisters Johann Schimmel, dessen Witwe Ennecke Walters will den Ewert Sander heiraten. Schimmel hinterläßt eine Tochter Marike.

v.num : 419




1701
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventarium des Meisters Jurgen Kumpers vulgo Spissings. Kinder erster Ehe mit der + Ursula Vehr: Catharina, Caspar, Anna und Franz.

v.num : 420




1707, (1720)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Eigenhändige Aufstellung des Franz Philipp Wenner über das, was er von seiner Mutter an Hausgerät erhalten hat.

v.num : 421

Enthält : Erwähnt wird ein Garten in der Uffelgasse, zwischen den Gärten von Caspar Riepegerste und Claes Binholt gelegen.




1701 (1720)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Anzeige des Hans Jürgen Bröckers für sich und seine Ehefrau über das, was er von seinen Schwiegereltern erhalten hat.

v.num : 422

Enthält : Praes. 1720.




1701 - 1703
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbschaftsakten zwischen Johann Rohlandt und den von seiner + Ehefrau Anna Wigmann geborenen Töchtern Catharina und Anna (Ennecke) Rohlandt, Johann will in 2. Ehe Anna Sybilla Pauli, Witwe des Salzmessers Johann Pape heiraten.

v.num : 423

Enthält : U.a. ein Garten vor der Melsterpforte zwischen Michael Aßheuer vulgo Niggemann und der Witwe Collin gelegen.
Dabei Schreiben der Anna (Ennecke) Rohlandt oo mit Christian Nagel, erwähnt wird die mit Rotger Schmidt oo Schwester Catharina.




1702
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen über Zahlungen aus dem Nachlaß des + Johann Romberg.

v.num : 424




1703 (?)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnis der Ausstände des + Dietherich Steimann.

v.num : 425

Enthält : Erwähnt wird eine Obligation vom 4.7.1692.




1703
Permalink der Verzeichnungseinheit

Klage der Geschwister Anna Maria und Elisabeth Janßen gegen ihre Mutter Catharina Regenhartz und den Stiefvater Barthold (Bertelt) Schulte wegen Gefahr des Verzehrs ihrer Erbgüter.

v.num : 426




1678 - 1703
Permalink der Verzeichnungseinheit

Akten betr. die Vormundschaft über Peter Topffs Kinder.

v.num : 427

Enthält : Viele Familiennachrichten.




1703
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbquittung der Gebrüder Johann Heinrich, Hans Jürgen und Franz Philipp Wenner über ihres Vaters (Scharfrichter) Kleidung, Schwerter und Folterwerkzeuge, die sie unter sich geteilt haben.

v.num : 428




1703
Permalink der Verzeichnungseinheit

Akten in Sachen Feuerbern (Weinkeller der Stadt).

v.num : 429




1704
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johann Bering* (Bruder des + Hermann Bering), in 1. Ehe verheiratet mit Anna Rüggemann, nach deren Tod in 2. Ehe mit + Anna Nolte ohne Schicht mit den Kindern 1. Ehe gemacht zu haben, beeidet nach Werler Recht die Aufstellung der Güter 1. Ehe. Johann Bering ist jetzt oo mit der Witwe des Hermann Schimmel auf der Bäckerstraße.

v.num : 430

Enthält : Dabei: Notiz über die Schatzungshöhe der Elisabeth Brockhaus, Witwe des Albert Löcke, 1704.

Darin : * seine Schwester Enneke Bering, jetzige Stahlhofsche zu Holtum hat von ihm Land gepachtet.




1704
Permalink der Verzeichnungseinheit

Beeidigte Inventaraufstellung der Anna Brüninghaus nach dem Tode ihres zweiten Ehemanns Dietherich Westerholt.

v.num : 431




1704
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensinventur des + Richtmanns Conradt Wrede zugunsten seiner Kinder Wilhelm, Anna Maria, Anna Elisabeth, Maria Margaretha gegen den Widerstand der Mutter Anna Margarthe Ruggemann, die in 2. Ehe den Wennemar Anton Rickenbroick geheiratet hat.

v.num : 432




(1690 - 1696), 1704
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokollauszug in Sachen Witwe Petri Mimberg, vertreten durch den Sohn Johannes Mimberg, gegen Erben + Jacob Prange und ihre Vormünder wegen Schuldforderung.

v.num : 433




1705
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor dem Werler Notar Christian Wilms beschwören die Schwestern Catharina, Elisabeth und Margarethe Kamm, daß sie den zwischen ihrer + Mutter und ihrem jetzigen Stiefvater geschlossenen Vertrag anerkennen und mit dem von ihren Brüdern gegen ihren Stiefvater Wilhelm Kohlhoff angestrengten Prozeß nicht anerkennen.

v.num : 434

Enthält : Zeugen: Raab Hillebrandt Knoop und Othmar Henning, Schmied zu Westönnen.




1706
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erben Willkotten und zur Westen gegen Johann Romberg und Johann Wernecke.

v.num : 435

Enthält : Wegen der Hinterlassenschaft der Frau des + Heinrich Blumenthals, Anna Wrede.




1706
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnis des Johann Holtmann über die seinen Töchtern bzw. Schwiegersöhnen abgetretenen Güter.

v.num : 436

Enthält : Schwiegersöhne sind: Dietrich Berckenhoff und Anton Kamm. Holtmanns Sohn hieß Jürgen.




1706
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbteilung der Schwestern Reinhartz.

v.num : 437




1706 - 1707
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventur des auf dem Rathause aufbewahrten Vermögens der minderjährigen Catharina Elisabeth Fischer, Tochter der Organisten (Hermann Christoph) Fischer.

v.num : 438

Enthält : Durch Mäusefraß teilweise zerstört.




1707
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbteilungsprotokoll zwischen Caspar Sethe und seinen Stiefkindern den Erbgenossen Binholt.

v.num : 439




1708
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensinventar für die Kinder des + Hubert Zimmermann aufgestellt von dessen Witwe Elisabeth Elbing, die in zweiter Ehe den Dietherich Belling geheiratet hat.

v.num : 440

Enthält : Kinder: Christoffer Zimmermann, Florenz Zimmermann, Wilhelm Zimmermann und Johann Melchior Zimmermann. Eine Schwester (von wem?) heiratete den Bermann zu Wickede.




1708
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensinventur für die Kinder des Johann Balcken aus seiner 1. Ehe mit Judith Schmitz, da dieser eine 2. Ehe mit Elsebein Kettmans eingegangen ist.

v.num : 441

Enthält : "In Balckes Behausung gegen dem Keeßberghs Thurn". Kinder waren Michael und Heinrich Balcken.




1708
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensschichtung zwischen Johann Duffhuß und seinen Stiefkindern, den Kindern des + Hermann Steffens.

v.num : 442




1708
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kaufvertrag zwischen Margaretha Elisabeth Wechmanns zugleich für ihre Schwester Johanna Franziska, Töchter des + Gregor Wechmann und Dietrich Steiman.

v.num : 443




1710
Permalink der Verzeichnungseinheit

Anerkennung des am 19.4.1693 aufgerichteten Vermögensinventars zwischen den Kindern des + Ratsdieners Bernhard Reinhartz, Anna Maria, Elisabeth und Margaretha und dem Stiefvater Dietherich Leisberg und dessen Ehefrau Elisabeth Forsthovell, Mutter der Kinder.

v.num : 444




1710
Permalink der Verzeichnungseinheit

Zwei Quittungen des Caspar Leisberg namens seiner Ehefrau Elisabeth Reinhartz und eine Quittung der Margaretha Reinhartz für erhaltene Gelder aus dem in der Buntenkuh gelegenen Hause Reinhartz.

v.num : 445




1710
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögenserklärung des Hermann Eckenkämper, Stiefvater des Christian und der Anna Catharina Heckenkampf, der nach dem Tode seiner ersten Frau (vermutlich Elisabeth Menneken, vgl. fol. 147v oben) die Otilie Frolike geheiratet hat. Die Kinder Heckenkampf stammen von + Hillebrand Heckenkampf.

v.num : 446




1711
Permalink der Verzeichnungseinheit

Antrag des Notars Deutz wegen Neueinschätzung der Ländereien, die nach dem Tode des BM Johann v. Papen seine Schwestern und Capitän Hermann v. Papen geerbt haben.

v.num : 447




1711
Permalink der Verzeichnungseinheit

Konkursakten über das Vermögen des + Temann Wrede bzw. der Margaretha Elisabeth Wechmann.

v.num : 448

Darin: Urkundenabschriften ab 1639.




1711
Permalink der Verzeichnungseinheit

Jobst Henrich Stahlhov quittiert über das, was seine Ehefrau erhalten hat.

v.num : 449




1713
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar des Vermögens des + Dietherich Steimann, dessen Witwe Catharina Reek den Johann Wilms heiraten will, zugunsten der Kinder Johann Hermann, Johann Fritz und Johann Christian Steimann.

v.num : 450

Enthält : Das Haus stand in der Kämperstraße.




1713
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar über das Vermögen des Henrich Heubrink auf der Steinerstraße zwischen den Häusern von Meister Otto Schulte und Johann Cordes. Heubrinks erste Ehefrau war die + Maria Walters, in zweiter Ehe will er Elisabeth Nuße heiraten, deren Bruder in Mawicke wohnt.

v.num : 451

Enthält : Kinder der ersten Ehe: Anna Maria Heubrink oo mit Urban Duffhuß; Anna Margaretha Heubrink oo mit Dietrich Frolings; Dietrich Philipp Heubrink.




1714 - 1715
Permalink der Verzeichnungseinheit

Eingabe des Caspar Ebell an den Rat über seine Aufwendungen für das Haus auf dem Holthof, desgleichen Aufstellung über die Ländereien und wie diese bestellt sind.

v.num : 452




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokollauszug in Sachen Ehefrau des Jörgen Hagedorn gegen Ernst Brüggemann.

v.num : 453




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokollauszug in Sachen Provisoren der Armen Siechen gegen Caspar Kampmann.

v.num : 454




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokollauszug in Sachen Tonnies Kampmann gegen Johann Bering wegen Beleidigung.

v.num : 455




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokollauszug in Sachen Michael Nölcken, Bürger zu Menden, gegen Jürgen Wernecke, seine Mutter war Witwe Johann Wernecke.

v.num : 456




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokollauszug in Sachen Ratsdiener Friedrich Reinhartz gegen Meister Johann Caspar Guntermann und dessen Töchter Gertrud und Elisabeth.

v.num : 457




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensverzeichnis der Kinder der Anna Greve oo in erster Ehe mit Henrich Dönecke, aus dieser Ehe stammt das Kind Anna Dönecke, in zweiter Ehe mit Peter Mimberg gen. Dalman verheiratet, woraus die Kinder Johann und Ferdinand stammen.

v.num : 458




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Beleidigungsklage (Schelm, Ohrfeigen) des Paul Linnenhoff gegen Wilhelm Rübing.

v.num : 459

Enthält : Erwähnt werden Rübings Tochter Mechthild, die Zeugen Gerd Keggenhoff und Braun aus Sönnern.




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Jacob Jahn zu Werl gegen Antonius Kampmann wegen schwerer Beleidigung.

v.num : 460




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Prozeß der Erben Völckers gegen Johann Harden wegen eines Hauses. Harden ist mit Gertrud Hilckenkamp oo, die in erster Ehe mit Henrich Ebell oo war.

v.num : 461

Enthält : Es geht um einen Hausverkauf am 7. August 1692, durch die damals verwitwete Mutter der Gertrud Harden. Die nun klagenden Geschwister Völcker sind Odilia Völcker, die 1692 vorübergehend in Schmalenburg (=wohl Schmallenberg) war. Hermann Völcker war 1692 in Diensten des Domherrn, Freiherrn v. Schüngel in Hildesheim und die jüngere Schwester Völcker (* etwa 12.2.1673, getauft 17.2.) war damals minderjährig. Die Geschwister Völcker haben damals mit Hilfe von Engelbert Kilian und Hermann Diercks gegen den Verkauf protestiert.




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Recessus praesentaterius in Sachen Floreth gegen Johann Schröer.

v.num : 462




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftliche Eingabe in Sachen Assessor Johann Wrede gegen Petrus Nagel.

v.num : 463




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Eheleute Melmann gegen Caspar Schulte wegen zwei Morgen Vöhdelandes.

v.num : 464

Enthält : Frau Melmann ist die Schwester des Caspar v. Schüngel zu Echthausen.




1714
Permalink der Verzeichnungseinheit

Submissionsrezeß der Witwe Grüber gegen Mense.

v.num : 465




1715
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erklärung der Margaretha Schneider, Witwe Emanuel Wenners, gegen ihre Schwiegertochter Anna Catharina Stalhauer, Witwe des Johann Henrich Wenner, was sie ihrem Sohne an Geld vermacht hat.

v.num : 466

Enthält : Zeugen: Johann Bering und Caspar Sethe.




1717
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vorladung vor den Rat zu Werl für Meister Paul Linnenhoff, Radmacher, Hermann Münter und Christian Naße.

v.num : 467




1718
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbauseinandersetzung zwischen den Erben Reinhartz, nämlich Tobias Hilckenkampff und Caspar Leisberg sowie Dietrich Leisberg und seiner Frau.

v.num : 468




1719
Permalink der Verzeichnungseinheit

Margarethe Schneider, Witwe des Emanuel Wenner zeigt an, was sie ihrem Sohn Franz Philipp Wenner an Erbgütern bereits verabfolgt hat.

v.num : 469

Enthält : Intus: Ein Zettel von Franz Philipp Wenner(?) für seine Brüder und Schwestern, was er am 26.3.1701 bereits an Hausgerät bekommen hat. Franz Philipps Sohn ist Matthias Wenner.
Zeugen: Gerdt Mehsmann und Johann Berckenhoff.




ca. 1720
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar eigenhändig und von ungenannter Hand aufgeschrieben.

v.num : 470




1697, 1722
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventarium des Nachlasses des + Stadtschreibers Philipp Pape (wohnhaft auf der Bäckerstraße bei der Büdericher Pforte) für dessen Kinder: Anna Maria, Johanna Catharina, Anna Maria Elisabeth, Otilie Elisabeth und Maria Helena. Vormünder: Johann Hermann Prange und Johann Dietrich Löße.

v.num : 471

Enthält : Intus: Aufwendungen für das elterliche Duwenheuer¿sche Haus an der Büdericher Pforte.




1723 - 1735
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnis der verpfändeten Ländereien der Eheleute Caspar Dietrich v. Papen und Maria Antonetta v. Dücker.

v.num : 472

Enthält : Vgl. B 30 II 27.




1723
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnungslage des Hermann Conrad v. Brandis als Verwalter der Hinterlassenschaft des + Hermann v. Brandis.

v.num : 473




1723
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar des Nachlasses des Wilhelm Mense mit Eidesleistung der Anna Maria Heybrinck, Ehefrau des Urban Dufhaus, Margareta Halfmann und Margareta Schulte.

v.num : 474

Enthält : Das Haus steht zwischen den Häusern von Caspar Harde und Meister Adolph Bodde, das Grundstück gehört der Witwe v. Papen.




1723
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar des Nachlasses des + Gerichtsschreibers Christian Wilmß für die unmündigen Kinder: Franz Wilhelm, Wilhelm Albert, Ferdinand und Anna Brigitte Knoop, deren Erbe sich im Hause des + Wilmß befindet, unter Vereidigung der Witwe des Raban Hillebrand Knoop, Anna Clara Schmedding.

v.num : 475

Enthält : Erwähnt wird Franz Heinrich Bella. Bl. 309: Gemälde, Bl. 309v: Bücher




1723
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldschein der Witwe des Caspar Dietrich v. Papen, Maria Antonetta geb. v. Dücker, über 55 Rtlr. geliehen von Christian Lumen zu Niederbergstraße.

v.num : 476




1723
Permalink der Verzeichnungseinheit

Liste der Ländereien des Gereon v. Papen, die von anderen benutzt werden.

v.num : 477

Enthält : Handschrift des D. A. J. von Bendit und Abschrift.




1724
Permalink der Verzeichnungseinheit

Einnahmen und Ausgabe Register de Anno 1722 des Richtmanns Johannes Dolle für Anna Catharina und Anna Maria Carthaus.

v.num : 478

Enthält : Intus: Zahlreiche Belege.




1724
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung des Johann Dolle in Sachen der minorennen Kinder Anna Maria und Anna Catharina Carthaus.

v.num : 479




1725
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldbrief der Eheleute Ferdinand Anton Scheffer und Anna Maria Lammers über 10. Rthlr. jährlich zinsbar zu 1/2 Rthlr. von der Witwe des Henrich Schmidt sel., nun Ehefrau Dietrich Cordes. Nebst zwei Anlagen.

v.num : 480

Enthält : Das Haus liegt zwischen den Häusern von Caspar Leisberg und der Witwe Korfmacher.




1725
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokollauszug in Sachen Schulte zu Westönnen gegen Nacke und Bodicker als Vormünder der Kinder Carthaus.

v.num : 481




1727
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldschein der Witwe des C. D. v. Papen, Maria Antonetta v. Dücker, über 22 Rthlr. 30 Stb. entliehen von Christian Sörries.

v.num : 482




1728
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar des Nachlasses der + Witwe Jüdin Jacob gen. Prinsgen in deren Haus gegenüber BM Christian Dietrich v. Brandis Haus gelegen, auf Antrag des Schwiegersohns der Verstorbenen Jude Berndt Matthiaß zu Kamen und in Anwesenheit der Söhne der Verstorbenen: Abraham Jacob und Bernd Jacob.

v.num : 483




1728
Permalink der Verzeichnungseinheit

Arrestmandat des Werler Offizials in Sachen -Vikar Menne zu Soest gegen BM und Rat zu Werl betr. die Erbschaft des Henrich Carthauß.

v.num : 484




1729 - 1730
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar der Hinterlassenschaft des Caspar Reinholt für dessen unmündiges Kind Franz Wilhelm. Vormünder: Goswin Rüsse und Caspar Stemann.

v.num : 485

Enthält : Intus:
1.) Quittung des Joan Hermann Potthoff,
2.) desgl. des Caspar Reimann namens seiner Frau und des Johann Seisenschmitz.




1689
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vergleich zwischen den Erben des Caspar Bogge (+ 1688) und seiner + Ehefrau Elisabeth Vogelsang, vor dem Notar Henricus Wilhelmi.

v.num : 486




1731
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokollauszug in Sachen Schulte zu Westönnen gegen Vormünder der Kinder Carthaus.

v.num : 487




1731
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vormundschaftsrechnung des + Meisters Caspar Stemann für den minderjährigen Franz Wilhelm Reinholt, nebst Anlagen.

v.num : 488




1732
Permalink der Verzeichnungseinheit

Betrifft die Kinder des Christian Gosebrink.

v.num : 489




1732
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventar des Vermögens der Witwe Johann Dolle, in 2. Ehe oo mit Caspar Köster, zugunsten ihrer Kinder aus 1. Ehe.

v.num : 490

Enthält : Aufgenommen in Gegenwart des Johann Adolph Fickermann und Franz Hillebrand Bella als nächsten Verwandten.




1734
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erbübereinkunft der drei Kinder des Ferdinand v. Zelion-Brandis (+1708) und seiner Ehefrau Anna Catharina v. Brandis, nämlich Maria Franziska Amalia oo mit Caspar Hermann v. Lilien, Franz Michael Wilhelm und Ferdinand Franz Josef.

v.num : 491




1735
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokollauszug in Sachen des Curators Arendts gegen Kämmerer Schulte als Curator des Nachlasses Duwenheuer.

v.num : 492




1735
Permalink der Verzeichnungseinheit

Anzeige der zeitigen Sterbherrn gegen Michael Binholt wegen des minderjährigen Kindes (Franz Wilhelm) Reinholt.

v.num : 493




1735
Permalink der Verzeichnungseinheit

Klage des Johann Wilhelm Prange wider verschiedene Soldaten des Obristleutnants de Toyr wegen Streiterei im Hause des + Michael Prange.

v.num : 494

Enthält : Klagende sind: Wilm Rittfeldt, Wilm Hoberg, Joachim Populoh, Wilm Kaiser, Fritz Albers, Christian Hoberg, Michael Homberg, Christian Schramm, Jörgen Stoffels und Joist Clöer.




1735
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokollauszug in Sachen der Curatoren der minderjährigen Kinder des Sekretärs Papen und des Duwenheuer gegen gewisse Gläubiger.

v.num : 495




1736
Permalink der Verzeichnungseinheit

Testament der Eheleute Eberhard Henrich v. d. Berswordt und Margaretha Catharina Sabina v. Klocke zu Scheidingen.

v.num : 496

Enthält : Kinder sind: Johann Philipp Christian, Caspar Heinrich Eugen, Catharina Magdalene Amalie und Maria Sophia Hendrike.




1736
Permalink der Verzeichnungseinheit

Klage des Johann Henrich Binholt gegen Witwe Kämmerer Prange, deren Schweine im Garten Binholts Schaden verursacht haben.

v.num : 497




1738
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bei der Heirat der Witwe des Johann Möller, Gertrud Vogt, nimmt deren 2. Ehemann Kaspar Kloer das Kind der Witwe mit Namen Dietrich Möller als eigenes an.

v.num : 498

Enthält : Zeugen: des Bräutigams Vetter Gerd Brinckmann und Michael Busmann, der Bruder der Braut Johann Winold Vogt, und die Brüder des Verstorbenen, Hermann und Christian Möller.




1736 - 1737
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor dem Notar Wilhelm Albert Knoop zu Werl bekunden Johann Hilger und Elisabeth Aßheuer, Eheleute, daß sie um Martini die Summe von 21 Rthlr. von Jürgen Stoffels zu Werl geliehen hätten unter Verpfändung eines Soestmorgens am Magdalenenpfad, dieser Morgen war dem 1. Ehemann der Elisabeth Aßheuer, Christian Sörries, von den Erbgenossen des Capitäns v. Papen für 40 Rthlr. verpfändet. Die Eheleute cedieren den Gläubigern diese wiederlösliche Verpfändung.

v.num : 499

Enthält : Schwager war Franz Maggen. Johann Hilger starb 1737 zu Bentrop im Brandenburgischen.




1737
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermögensverzeichnis der Hinterlassenschaft der anno 1719 im Kindbett verstorbenen Ehefrau des Melchior Zimmermann, Anna Catharina Strenger, der darauf die Clara Busch geheiratet hat, jetzt steht die Erbteilung zwischen der verwitweten Clara Busch und dem Kind aus erster Ehe des Mannes, Margaretha Zimmermann an.

v.num : 500

Enthält : Melchiors Stiefvater war Dietrich Belling.
Unter Passiv-Schulden steht: "des Wilhelmi Zimmermanns unehelich erziehlter Mädgen Elisabeth genannt, nunmehro zu Nehem (=Neheim) wohnhaft...".
Schulden an den Feldscherer Reinhartz, der der Margarethe 1735 ein Überbein an der Hand entfernt hat.




1737
Permalink der Verzeichnungseinheit

Witwe Melchior Zimmermann, Clara Busch, und ihr 2. Ehemann Johann Dietrich Biewer wegen der minderjährigen Margaretha Zimmermann.

v.num : 501




1738 ?
Permalink der Verzeichnungseinheit

Spezifikation der Hinterlassenschaft Wigmann.

v.num : 502

Enthält : Wohnhaus lag an der Melsterpforte. "Einen halben Morgen Landes, so der Anna Catharina Wigmann für Verpflegung der Mutter...".
Anna Theresia Wigmann oder Verwalter zu Koeningen, ebenso Johann Overdick werden erwähnt.

Darin : o.D.




1734 - 1739
Permalink der Verzeichnungseinheit

Einnahme und Ausgaberegister für Dietrich Christian Fischer, geführt von dessen Vormund Meister Wilhelm Fuest.

v.num : 503

Enthält : Voriger Vormund war Bella.




1739
Permalink der Verzeichnungseinheit

Des + Michael Kösters minderjährige Kinder.

v.num : 504

Enthält : Haus lag am Hellenborn. Vormund war Evert Hilger.




1739
Permalink der Verzeichnungseinheit

Pacta dotalia Adolf v. Schüngel und Clara Maria Schulte-Rhynern.

v.num : 505

Enthält : Zeugen.: Die Brüder der Frau: Johann Kort Schulte-Rhynern und Johann Dietrich Walter. Johann Nottebaum.




1740
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hinterlassenschaft des Johann Wilhelm Theophili.

v.num : 506

Enthält : Seine Witwe ist "Anna uxor Braem". Vormünder: Albert Theophili und Johann Micken.




1741
Permalink der Verzeichnungseinheit

Teilzettel für Agathe Elisabeth Theophili.

v.num : 507

Enthält : Erwähnt wird Johann Everhard Brahm. Zeugen sind Albert Theophili und Franz Anton Cordes.




1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bei der Wiederverheiratung der Marg. Belling, Witwe des Everhard Herbord, mit Caspar Schulte aus Eisborn (? Ösbern) im Amt Balve nimmt dieser das Kind aus 1. Ehe als eigenes an.

v.num : 508

Enthält : Zeugen: Caspar Florenz Zimmermann und Hermann Becker.




1743
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor BM und Rat zu Werl erklärt die Margarete Schulte das Kind Anton Müller ihres Ehemanns Johann Henrich Müller als eigenes annehme.

v.num : 509




1743
Permalink der Verzeichnungseinheit

Untersuchung wegen der Entfernung der Schlösser an den Schlagbäumen zum Schloßvorplatz durch den Schmied Josef Belling.

v.num : 510




1744
Permalink der Verzeichnungseinheit

Spezifikation des Hermann Steimann über die von ihm als Vormund des Kindes Franz Wilhelm Reinholt empfangenen Gelder.

v.num : 511

Enthält : Einnahmen u.a.: Hausheuer vom Juden Salomon David und Johann Henrich Binholt.




ca. 1730
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung des Goswin Rüße als Vormund des minderjährigen Kindes von Caspar Reinholt.

v.num : 512




1745
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gerichtsbefehl an den Chirurgus Reinhartz ein Inventar der Güter seiner + Ehefrau aus Ansuchen der Witwe des Gerichtsschreibers Meyer und der Erben Caspar Papen vorzulegen.

v.num : 513




1746
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittung des Johann Wilhelm Weicken über eine Abschlagszahlung seines kindlichen Anteils durch seinen Stiefvater Franz Drees.

v.num : 514

Enthält : Zeugen: Johannes Schandel, Caspar Dröge und Caspar Hilsmann.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken