Stadtarchiv Werl
Archivgut eigener Herkunft, im eigenen Archiv
Stadt Werl
Inventar des Archivs der Stadt Werl

1917 - 1923
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kohle, Koks usw. (Spez.)

v.num : 4194

Enthält : Einwohnerzahl 1.7. 1918 7500, Haushaltungen 1490
1917 konnte bei den Kohlenhändlern Kohle gekauft werden. Da die Stadt unter
10000 Einwohner war, konnten die Händler nicht gezwungen werden,
Bezugsscheine auszugeben. Es wäre aber angemessen werden, da sonst
gehamstert würde. Reiche Leute deckten sich ordentlich ein und der Rest hätte
kaum etwas.




1917 - 1921
Permalink der Verzeichnungseinheit

Anmeldungen der gewerblichen Betriebe mit monatlichem Verbrauch über 10Tonnen (Spez.)

v.num : 4195




1920
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kohlenkommission, Bildung usw.

v.num : 4196




1916 - 1920
Permalink der Verzeichnungseinheit

Holz und Holzabfuhr (Spez.)

v.num : 4197

Enthält : 10 Arbeiter gesucht. Wer meldete sich? KEINER!
November 1917 sollten 1400 fm Eichen-Grubenholz, 250 fm Fichten-Nutzholz,
150 fm Brennholz geschlagen werden. Später meldeten sich Landsturmmänner,
die dafür beurlaubt oder aus dem Militärdienst entlassen werden wollten. Aber
das Bezirkskommando hat dem nicht entsprochen.




1916 - 1922
Permalink der Verzeichnungseinheit

Petroleum (Spez.)

v.num : 4198

Enthält : Hermann Ebbers bittet im Januar 1918 um 100 Liter Petroleum, für die
Beheizung der Brut- und Aufzuchtapparate für Küken, Enten und Gänse, da die
Aufzucht der Jungtiere durch die dann gesteigerte Eierproduktion viel zur
Volksernährung beiträgt. Er bekam nichts zugeteilt, sondern sollte sich
im freien Handel Petroleum besorgen.

19.9.1916: In Werl haben 684 Familien Gas, 468 Familien Elektrisch, 228
Familien Gas und Elektrisch, 479 Familien weder Gas oder elektrisch




1916 - 1921
Permalink der Verzeichnungseinheit

Spiritus, Benzin, Benzol usw. (Spez.)

v.num : 4199



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken