Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1. Staatsarchiv Detmold
1.2. Regierungsbezirk Minden (1816-1947), Regierungsbezirk Detmold (seit 1947)
1.2.2. Justiz
1.2.2.2. Land- und Stadtgerichte (Kreisgerichte)
Land- und Stadtgericht Beverungen
M 9 Beverungen Land- und Stadtgericht Beverungen
Permalink des Findbuchs


Signatur : M 9 Beverungen

Name : Land- und Stadtgericht Beverungen

Beschreibung :
Das Land- und Stadtgericht Beverungen wurde durch das Königlich Preußische Patent vom 9. September 1814 zur Wiedereinführung der preußischen Gesetze und Gerichtsverfassung in den mit dem Preußischen Staate wiedervereinigten Provinzen als ein nicht kollegial formiertes Gericht errichtet. Der Gerichtsbezirk umfaßte die Kirchspiele Beverungen, Herstelle, Jakobsberg, Borgholz und Titelsen, die Gutsbezirke Dinkelburg und Winterhof sowie die Dorfschaft Willegassen.

1837 gehörten zum Gerichtsbezirk die Stadt Beverungen, der Flecken Borgholzhausen und 12 Dorfschaften. Besetzt war das Gericht zu diesem Zeitpunkt mit einem Richter, drei Subalternen, zwei Unterbeamten und einem Hilfsarbeiter.

Durch Reskript vom 5. Juli 1847 wurde das Land- und Stadtgericht Beverungen als Gerichtskommission dem kollegial formierten Land- und Stadtgericht in Höxter angeschlossen.

Beim vorliegenden Bestand handelt es sich um den minimalen Rest der in Beverungen vor 1847 entstandenen und dort verbliebenen Akten. Für die Zeit nach 1847 ist der Bestand M 9 Höxter heranzuziehen.

Es ist zu zitieren: "M 9 Beverungen Nr. ..."


Detmold, April 2007

Lüking (unter Verwendung von Teilen des Vorworts von Dr. Sagebiel aus dem Jahr 1976)