Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.1. Land Lippe (bis 1947)
1.1.4. Außerlippische Bestände
Lippische Reichskammergerichtsakten
L 82 Reichskammergericht
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


Permalink der Verzeichnungseinheit

(1) A 853(2) Kläger: Christian Hermann von Amstenradt, Obrist (3) Beklagter: Witwe des Christoph von Donop, die Ladung wird ihr auf Haus Entrup zugestellt, (4) Prokuratoren (Kl.): Dr. Georg Friedrich Müeg 1691 ( Subst.: Dr. Johann Paul Fuchs (5) Prozeßart: Citatio ad reassumendum cum compulsorialibus pro compilandis et redintegrandis actis zu einem Appellationsverfahren Streitgegenstand: Der Kläger erwirkt die Citation zur Wiederaufnahme eines RKG-Appellationsverfahrens, das der Mann der Beklagten gegen ein Urteil der lipp. Kanzlei vom März 1687 eingeleitet hatte (vgl. L 82 Nr. 177 (D 1484)), welches durch die französische Invasion Speyers unterbrochen worden war. Am 14. März 1695 erging Rufen gegen die Beklagte. Das Gesuch des Klägers, ihn wegen fortdauernden ungehorsamen Fernbleibens der Beklagten vom Appellationsverfahren zu absolvieren, lehnte das RKG zunächst mit Urteil von August 1697 ab, entsprach ihm aber nach weiteren Schriftsätzen des Klägers zum Stand des Appellationsverfahrens am 2. April 1700. Diesem Urteil folgt im Protokoll abschließend ein Completum-Vermerk vom 13. September 1808. (6) Instanzen: RKG 1693 - 1808 (1680 - 1699) (7) Beweismittel: Akten des zugrundeliegenden Verfahrens, 1680 - 1685 (Q 3). Von Donopsches Abstammungsschema (in Q 9 Bl. 40). (8) Beschreibung: 2 Bde., 6,5 cm; Bd. 1: 1,5 cm, 47 Bl., lose; Q 1, 2, 4 - 10; Bd. 2: 5 cm, Bl. 10 - 239, geb.; Q 3.


Bestellsignatur : L 82 Nr. 8


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken