Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.1. Land Lippe (bis 1947)
1.1.4. Außerlippische Bestände
Lippische Reichskammergerichtsakten
L 82 Reichskammergericht
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


Permalink der Verzeichnungseinheit

(1) E 2118(2) Kläger: Die Einwohner der Dorfschaften Evenhausen, Greste und Ehrdissen (3) Beklagter: Philipp Abel von Kessel gen. Bornemann zu Hovedissen, Capitainlieutenant, (4) Prokuratoren (Kl.): Dr. Johann Deckher 1684 ( Subst.: Dr. Johann Georg Erhardt ( Dr. Georg Friedrich Müeg 1696 ( Subst.: Lic. Jung Prokuratoren (Bekl.): Dr. Moritz Wilhelm von Gülchen [1684] 1684 ( Subst.: Dr. Johann Marx Giesenbier ( Lic. Konrad Franz Steinhausen [1685] 1685 ( Subst.: Dr. Ludwig Ziegler (5) Prozeßart: Appellationis Streitgegenstand: Zum Streitgegenstand vgl. L 82 Nr. 199 (E 29). Das Protokoll schließt mit Anträgen beider Seiten auf Urteil und einem Completum-Vermerk vom 27. März 1688. Die 1695 vorgelegten Beilagen gehören möglicherweise eher zum Redintegrationsverfahren L 82 Nr. 199 (E 29). Darin Attentatsvorwurf gegen einen Bescheid der Vorinstanz, man werde der RKG-Appellation (weiterhin) ihren Lauf lassen, inzwischen aber sei von Kessel in seiner Possession der Schafhude zu schützen. Die Appellanten wenden dagegen ein, die Possession sei ihnen 1673 mit rechtskräftigem Urteil zugesprochen worden, so daß von Kessel darin nicht bestätigt werden könne. (6) Instanzen: 1. Lipp. Kanzlei zu Detmold ( 2. RKG 1684 - 1688 (1613 - 1686) (7) Beweismittel: Lehensbrief des Grafen Simon zur Lippe für Philipp Eberhard de Wrede, Obristlieutenant, Hofmeister und Drost zu Ulenburg über die Vor- und Nachhude mit Schafen in den Bauerschaften Hovedissen, Evenhausen, Greste, Lüdenhausen, Ehrdissen, Eckendorf, Schuckenbaum im Amt Oerlinghausen, 1613 (Q 23). Dgl. des Grafen Hermann Adolf zur Lippe für Johann von Kessel gen. Bornemann zu Hovedissen, Obrist, 1655 (Q 24). Dgl. des Grafen Simon Henrich zur Lippe für Philipp Abel von Kessel gen. Bornemann zu Hovedissen, Capitainlieutenant, 1676 (Q 25). Partei-Kopie des Protokolls mit sämtlichen im RKG-Protokoll verzeichneten Terminen zwischen 25. August 1685 und 7. Januar 1687, nicht verzeichnet ist der das RKG-Protokoll abschließende Completum-Vermerk (Bl. 94 - 95). (8) Beschreibung: 3,5 cm, 108 Bl., lose; Q 1 - 27, es fehlt Q 14* (Acta priora), 11 Beil. prod. zwischen 13. Februar und 4. November 1695.


Bestellsignatur : L 82 Nr. 201
Altsignatur : L 82 Nr. 225


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken