Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1. Staatsarchiv Detmold
1.2. Regierungsbezirk Minden (1816-1947), Regierungsbezirk Detmold (seit 1947)
1.2.1. Verwaltung
1.2.1.1. Regierung Minden
Regierung Minden, Verkehr
M 1 I D Regierung Minden, Verkehr
Permalink des Findbuchs


Signatur : M 1 I D

Name : Regierung Minden, Verkehr

Beschreibung :

Einleitung :

Dezernat I D

Das Dezernat I D wurde am 12. Februar 1898 aus den bisherigen Abteilungen (Referaten) I D (Eisenbahnen, als solches schon 1850 bezeugt), I S (Landeskultur) und I U c (Invaliden- und Altersversicherungen) sowie I Da (Veterinärsachen) gebildet. Es erhielt zunächst die Bezeichnung Landeskulturdezernat. Dieses völlig unheitliche Dezernat wurde bald wieder aufgelöst. Noch im gleichen Jahre wurden die Invaliden- und Altersversicherungen an das Dezernat 1 U abgegeben und die Landeskulturabteilung I S wieder neu errichtet. Am 2.8.1899 wurden die Eisenbahn-Verkehrssachen verselbständigt, die dann ab 1.1.1902 die Bezeichnung I D erhielten. Zu diesen Eisenbahnsachen kamen am 23.1.1904 die Straßen, Wege- und Brückensachen von Abteilung U (s.d.) und am 18.4. des gleichen Jahres auch noch die Spezialia der Wasserwege und Brücken usw. von Abteilung I S. Große Teile der Wasserstraßenakten (betr. die Weser) waren allerdings schon vorher, am 29.6.1896 an die neugegründete Weserstrombauverwaltung in Hannover abgegeben worden (vgl. Nr. 2450). Die Generalia betr. Wasserwege sind offenbar schon eher an I D abgegeben worden. Nach der Übernahme der Straßen- und Verkehrspolizeisachen im Februar 1934 von der Abteilung I P hatte das Dezernat I D jetzt alle Verkehrsangelegenheiten an sich gezogen. Mit den neuen Geschäftsbereichen sind auch stets die jeweiligen Registraturteile übernommen worden. Nur bei Übernahme der Straßenpolizeisachen blieben in der Registratur I P eine Anzahl Akten, besonders über Enteignungsverfahren bei Straßenausbauten zurück, die 1932 mit anderen Teilen dieser Registratur in das Staatsarchiv übernommen wurden. Diese seit dem Ende der zwanziger Jahre zum Ressort des Dezernats I D gehörenden Akten sind jetzt mit den an das Staatsarchiv abgegebenen Akten dieses Dezernats vereinigt worden. Ebenso die bei der Kartenablieferung der Regierung (Zgg. 5/43) angefallenen Akten, die in das Ressort der Abteilung I D gehören.

In dem vorliegenden Repertorium "Regierung Minden I D" sind außer den einschlägigen Akten des älteren Bestandes "Regierung Minden" drei Zugänge des Dezernats I D erfaßt worden, und zwar I D Zgg. 20/48, I Da Zgg. /32 und I Db Zgg. /32.

Die einzelnen Abteilungen des Dezernats I D sind von Kassationen ungleichmäßig erfaßt worden. Neben den verhältnismäßig gut überlieferten Eisenbahnakten stehen andere Abteilungen, wie VI (Kommunalwege), VII (Brücken) und IX (Wegepolizei), bei den erhebliche Teile der älteren Akten den großen Kassationen von 1853/54 (416 Bände) und 1857 (694 Bände), zum Teil aber auch noch späteren zum Opfer gefallen sind.

Aus Zugang Nr. 81/77 und 77/77 der Regierung in Detmold wurden Bestände, die bis 1947 abgeschlossen waren oder diesen Termin nicht wesentlich überschritten, und die Enteignungssachen aus I Si [Allgemeine Wochnungssachen, Kleinsiedlungen] und aus I Wo [Reichsheimstätten und Baulandenteignungen] umfaßten, hier eingeordnet. Für über das Jahr 1947 weitergeführte Akten siehe auch D 1 Enteignungen und Liegenschaften [Dez. 27].

Bei der Benutzung der Akten sind die entsprechenden, an Zahl allerdings geringfügigen Akten der Präsidialregistratur zu

berücksichtigen.

Es ist nach der Bestellnummer zu zitieren: M 1 I D Nr. ...

Detmold, im Februar 1994

gez. Eilts

Die Akten M 1 I D Nr. 2898-2918, die mit dem Zugang 54/1985 von der Bezirksregierung Detmold an das Staatsarchiv abgegeben worden sind, wurden als Ergänzung zum Findbuch M 1 I D im November 2005 verzeichnet.

gez. Robert Gahde

Umfang : 712 Kartons = 2918 Archivbände (1674), 1782-1950. - Findbuch: M 1 I D.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken