Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.1. Land Lippe (bis 1947)
1.1.2. Verwaltung, Justiz
1.1.2.2. Allgemeine und innere Verwaltung
1.1.2.2.4. Städte und Ämter
Amt Lipperode und Stift Cappel
L 35 Amt Lipperode und Stift Cappel
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


15. Jh., 1564, 1578, 1607-1611, 1623, 1651-1666, 1687-1691, 1707-1733, 1751
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verschiedene Angelegenheiten

Altsignatur : L 35 Stift Cappel, Amt Lipperode Inserenda

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:Brüchten, Rechtsstreit zwischen dem Stift Cappel und der Familie von Bredenol bzw. Bredenoll, Bittschrift des Bürgers und Büchsenschmieds Adrian Schmale ["Schmalens"] in Lippstadt bezüglich Bereitstellung von Pfannensteinen aus dem Cappeler Ziegelofen zum Wiederaufbau seines bei einem Brand um 1656 vernichteten Hauses, Aussage zum bevorstehenden "Aussterben" des Lehrkörpers der Universität Duisburg 1708, Verzeichnis Cappeler Schuldner (1737), Zweifel einer Frau an der bevorstehenden Eheschließung mit dem Schmidt von Lipperode und Genugtuung für die durch Absagen der Heirat erlittene Schmach, Ergebnis der bei Abschluss des Westfälischen Friedens vom deutschen Kaiser durch Veranschlagung von 100 Römermonaten angeordneten Steuererhebung in den Territorien der Stände des Niederrheinisch-Westfälischen Reichskreises, Beglückwünschung des Ambrosius Rappert zur Wahl des Abtes des Klosters Liesborn nach dem Tod des vormaligen Abtes Heinrich Hase (1751), Vermerk zu Kampfhandlungen bei Rügen im Rahmen des Pommernfeldzuges 1715



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken