Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.1. Land Lippe (bis 1947)
1.1.2. Verwaltung, Justiz
1.1.2.2. Allgemeine und innere Verwaltung
1.1.2.2.4. Städte und Ämter
Amt Lipperode und Stift Cappel
L 35 Amt Lipperode und Stift Cappel
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


(1623, 1647-1650), 1793-1798
Permalink der Verzeichnungseinheit

Auseinandersetzungen des Stifts Cappel und der Grafen zur Lippe-Detmold bzw. zur Lippe-Alverdissen mit dem Kloster Knechtsteden, dem Kurfürsten von Köln, dem Fürstbischof von Münster und dem Fürstbischof von Paderborn wegen beabsichtigter Restitution bzw. Einleitung der Gegenreform im Stift sowie Besitzrechten an einzelnen Gütern, Bd. 22

Altsignatur : L 35 Stift Cappel, Amt Lipperode Inserenda

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:Auszug aus der Einführungsrede der Äbtissin Charlotte Clementine zur Lippe zu den vergangenen Streitigkeiten zwischen dem Stift Cappel und dem Kloster Knechtsteden; Schriftverkehr zum Verbleib der in der Streitsache angefertigten bzw. bisher noch vermissten Akten und Urkunden, Kopie eines Kornregisters des Stifts aus dem Jahr 1623; Auszüge aus den Heberegistern des Stifts aus den Jahren 1647 bis 1650; Berichte und Verzeichnisse zu den dem Stift vom Kloster Knechtsteden entwendeten und bisher noch vorenthaltenen Gütern, Renten und Gefällen im Herzogtum Westfalen, im Erzstift Köln und in den Stiften Paderborn und Osnabrück; Kopie des Entwurfs eines Vergleichs zwischen dem Stift Cappel und dem Kloster Knechtsteden



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken