Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.1. Land Lippe (bis 1947)
1.1.2. Verwaltung, Justiz
1.1.2.7. Justiz
1.1.2.7.1. Zentrale Gerichtsbarkeit
Geistliches Gericht in Lippe
L 85 Geistliches Gericht in Lippe
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1683-1721
Permalink der Verzeichnungseinheit

Pauck
Bürger Melchior Pauck in Salzuflen, 1686
siehe Stephaning

Pothast
Familie Potharst (Pothast) in Salzuflen, 1683-1721
siehe Stephaning

Rennert
Johann Christoph Schmit oder Rennert in Salzuflen, 1683-1684
siehe Stephaning

Schmidt
Johann Christoph Schmit oder Rennert in Salzuflen, 1683-1684
siehe Stephaning

Steffening
= Stephan, Stephaning in Salzuflen, 1683-1684
siehe Stephaning

Stephaning
Auszug aus dem Salzufeler Kirchenbuch:
Anno 1684, 25. April, Ann-Catharinen Stephanings uneheliches Kind getauft, dessen Vater Johann Christoff Schmit sein soll, welcher aber bekennet, dass er mit ihr sich einmal fleischlich vermischet, das Kind doch nicht annehmen wollen, weil es 10 Wochen zu früh gekommen. Und ward von Johann Stephaning und Paul Obermeyer "Johann Hermann" genannt.
Die Stephaning sagte später, dass nicht Schmit oder Rennert der Vater sei, sondern Hermann Potharst (Pothast), Bruder des Johann Pothast. Das uneheliche Kind nannte sich später Johann Hermann Pothast (Trauung 1717).
Die Stephaning (Steffening, Stephan) hatte 1686 ein zweites uneheliches Kind. Da der angegebene Vater Bürger Melchior Pauk die Vaterschaft ablehnte wurde es amtlich "Johann Henrich" getauft, 1684





Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken