Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.1. Land Lippe (bis 1947)
1.1.2. Verwaltung, Justiz
1.1.2.7. Justiz
1.1.2.7.1. Zentrale Gerichtsbarkeit
Geistliches Gericht in Lippe
L 85 Geistliches Gericht in Lippe
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1687, 1699-1738
Permalink der Verzeichnungseinheit

Anze
Fried. Adolph Anze in Salzuflen, 1737-1738
siehe Stöcker

Bretthauer
Christian Brethauer und Margaretha Ilsabein Ganten, Eheleute in Wüsten. Testamente. Kinder waren verstorben.
1687 erwähnt Christian Brethauer, Küster in Wüsten; 1699 und 1702
Hierzu Ernsting, Regel, Stöcker, Neuhaus, Reckefuß.

Ernsting
Christina Margareta Ernsting und Ilsabein Ernsting, verwandt mit Brethauer in Wüsten
- sind Erben. Salzuflen, 1699

Gante
Magareta Ilsabein Ganten in Wüsten, 1699-1702

Neuhaus
Verstorbener Diederich Neuhaus, Bürgermeister, Syndikus und Sekretär der Stadt Salzuflen, und seine verstorbene Ehefrau Catharine Vegers, waren Vetter? und Wase? zu Brethauer.
Neuhaus und Veger hatte 2 Kinder hinterlassen:
1) Florentina Johanna Neuhaus, Ehefrau des Ratsverwandten Johann Kaspar Küster zu Salzuflen
2) Jobst Diederich Neuhaus, jurium studiosus
- die Kinder sind Erben, 1702
Hierzu Brethauer; Stöcker
Akten Küster/Stöcker

Küster
Johann Kaspar Küster zu Salzuflen, 1702
siehe Neuhaus

Regel
Balthasar, Nikolaus, Hillebrand und Margareta Elisabeth Regel, verwandt mit Brethauer
- sind Erben. Wüsten - Salzuflen, 1702

Reckefuß
Anna Reckefuß, verwandt mit Brethauer in Wüsten
- ist Erbin. Salzuflen, 1702

Stöcker
Die Küsterschen Erben zu Salzuflen (Vertreter Fried. Adolph Anze)
gegen
Pastor Stöcker zu Horn
- Erbschaftsregelung. Vergleich, 1737-1738
1687: Johann Henrich Stöcker und sein ältester Sohn (Student) Johann Otten. Wüsten.
1699: Johann Henrich Stöcker, Pastor in Wüsten
Hierzu Brethauer; Neuhaus

Veger [Feger]
Catharina Veger, Salzuflen, 1702
siehe Neuhaus





Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken