Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1. Staatsarchiv Detmold
1.5. Personenstandsarchiv Westfalen-Lippe
1.5.1. Kirchenbuchduplikate, Zivilstands-, Juden- und Dissidentenregister
1.5.1.2. Regierungsbezirk Arnsberg
Register der Juden und Dissidenten Regierungsbezirk Arnsberg
Register der Juden und Dissidenten Arnsberg
P 5, Register der Juden und Dissidenten Regierungsbezirk Arnsberg
Permalink des Findbuchs


Signatur : P 5 C

Name : Generalakten der Juden und Dissidenten Arnsberg

Beschreibung :

Einleitung :

In dem vorliegenden Bestand P 5 sind die Register mit den zugehörigen Akten über die Beurkundung der Personenstandsfälle der Juden und Dissidenten aus der Zeit von 1808-1874 des Regierungsbezirks Arnsberg zusammengefasst.

Die Überlieferung kann in drei Zeiträume mit unterschiedlicher Zuständigkeit eingeteilt werden:

1. Von 1808-1822 wurden die Register in den Gemeinden selbst geführt, und zwar 1808-1814 durch den Bürgermeister (franz. Gesetzgebung), von 1815-1822 durch den Pfarrer (preuß. Recht).

2. In der Zeit von 1822-1847 lag die Registerführung bei den Landräten und bei den Bürgermeistern/Stadtdirektoren der Städte. Die Register waren doppelt zu führen. Die Duplikate gelangten zunächst an die zuständige Regierung, später an die Gerichtsbehörden.

3. 1847 übernahmen die unteren Gerichtsbehörden die Zuständigkeit und behielten diese bis 1874 zur Einführung der Standesämter bei. Duplikate aus dieser Zeit waren an das zuständige Oberlandesgericht abzuliefern.

Hinweise auf Kreiszugehörigkeiten sind nicht aktuell, sondern beziehen sich auf den Stand vor 1875. Da die Zuständigkeit für die Führung der Juden- und Dissidentenregister mehrfach wechselte, sind die Einträge für manche Orte in verschiedenen Registern zu suchen (z. B. Breckerfeld: 1822-1846 eigene Register, 1847-1874 unter Hagen zu finden).

Die Klassifikation nach Orten kann bei der Recherche nur eine erste Orientierung sein. Ergänzend sollte unbedingt eine Ortssuche über die Volltextrecherche durchgeführt werden. Zum Beispiel ist unter dem Klassifikationspunkt Anröchte, Kreis Lippstadt, nur ein Register verzeichnet, das sich nur auf diesen Ort bezieht (Nr. 99). Mehr Treffer erhält man durch die Volltextrecherche, die sechs weitere Register/Akten findet, in denen Personenstandsfälle in diesem Ort verzeichnet werden (Lippstadt: Nr. 101-104, 282; Erwitte: Nr. 247).

Die vereinzelten Signaturen mit dem Zusatz ”II“, die offenbar auf den Beginn der Ordnungsarbeiten im Personenstandsarchiv zurückgehen und wohl eine Kennzeichnung der Akten in Unterscheidung von den Registern bezweckten, wurden aufgelöst. Teilweise konnte dieser Zusatz gestrichen werden, teilweise mussten neue Signaturen vergeben werden.

Der Bestand besteht aus den Teilbeständen P 5, P 5 B und P 5 C. Die quellenkundliche Unterscheidung, die der Einrichtung der Teilbestände zugrunde lag, nämlich die Unterscheidung von Registern, Beleg- und Generalakten, wurde bald nicht mehr beachtet, sodass die Zuordnung zu einem Teilbestand allenfalls noch als unverbindlicher Hinweis zu beachten ist.

Bei der Bestellung ist der Teilbestand unbedingt anzugeben. Der Bestand umfasst die folgenden Nummern:

P 5, Nr. 1-304 (die Nummern 37-40 sind nicht belegt);

P 5 B, Nr. 1- 124;

P 5 C, Nr. 1-29.

Detmold, den 23.12.2015

Hamann/Hirsch

Verweise :

Literatur:

Thomas Brakmann, Genealogische Quellen des 19. und 20. Jahrhunderts in der Abteilung Ostwestfalen-Lippe des Landesarchiv Nordrhein-Westfalen in Detmold, in: Ravensberger Blätter 2012, Heft 2, S. 40-51.

Bettina Joergens, Geraubt, zerrissen, verfilmt und zerstört. Genealogische Daten der jüdischen Bevölkerung Westfalens und Lippes im Detmolder Personenstandsarchivs, in: Bettina Joergens (Hg.), Jüdische Genealogie im Archiv, in der Forschung und digital. Quellenkunde und Erinnerung (Veröffentlichungen des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen 41), Essen 2011, S. 87-98.

Tobias Schenk, Jüdische Familienforschung in Westfalen und Lippe. Zur Quellenkunde der Juden- und Dissidentenregister des Personenstandsarchivs Westfalen-Lippe, in: Bettina Joergens (Hg.), Jüdische Genealogie im Archiv, in der Forschung und digital. Quellenkunde und Erinnerung (Veröffentlichungen des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen 41), Essen 2011, S. 69-85.

Tobias Schenk, Juden- und Dissidentenregister des 19. Jahrhunderts aus Westfalen und Lippe. Eine archiv- und bestandsgeschichtliche Einführung, in: Westfälische Forschungen 60 (2010), S. 593-615.

Wilfried Reininghaus. Spuren und Partikel. Archiv- und Quellenkunde zur jüdischen Geschichte und Genealogie in Westfalen und Lippe. Ein Überblick, in: Bettina Joergens (Hg.), Jüdische Genealogie im Archiv, in der Forschung und digital. Quellenkunde und Erinnerung (Veröffentlichungen des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen 41), Essen 2011, S. 99-120.

Abkürzungen

A = Aufgebote

Abschr. f. d. Appell. Ger. = Abschriften für das Appellationsgericht

Amtsbl. = Amtsblatt

Appell. Ger.= Appellationsgericht

Batl. = Battaillon

Bd.= Band

betr. = betrifft

Beurkdg.= Beurkundung

Bsch.= Bauerschaft

bsch.= beschädigt

b.w.= bitte wenden

Dep. / Deput.= Deputation

dp.= doppelt

E/ 3.= Erbschaftstabellen (3. Tertial)

Erl. = Erlasse

etc.= et cetera - usw.

ff.= folgende Seiten

fr.= früher

ev. =evangelisch

ev. luth.= evangelisch lutherisch

ev. ref. = evangelisch reformiert

G= Geburten

Gem.= Gemeinde

Gen.= Generalia

Ger. Bez.= Gerichtsbezirk

Ger. Komm.= Gerichtskommission

Ger. Deput.= Gerichtsdeputation

Ges.= Gesetze

H= Heiraten

Jg. = Jahrgang

Jüd.= Jüdische

Jud. Reg.= Judenregister

K= Konfirmanden, Kommunikanten

kath.= katholisch

KBD = Kirchenbuchduplikate

K. d. O.= Fotokopie der Original-Kirchenbücher

Kgl. Reg. = Königliche Regierung

Kr. = Kreis

Kr. Ger. = Kreisgericht

Kr. Ger. Abt.= Kreisgerichtsabteilung

Kr. Ger. Dep. = Kreisgerichtsdeputation

Kr. Ger. Komm.= Kreisgerichtskommission

Ksp. = Kirchspiel

Ld.- u. Stadtger. = Land- und Stadtgericht

m.d.= mit dem

namentl.= namentlich

Nr. = Nummer

NV= Namensverzeichnis

OLG= Oberlandesgericht

Pr. Reg. = Preußische Regierung

Quadrim.= Quadrimester (viermonatlich)

Reg. = Register

s. = siehe

s.a.= siehe auch

S. = Seite

S/1 (2./3.)= Sterbeliste 1. (2., 3.) Tertial

Schrb. = Schreiben

T= Tote, Sterbefälle

tw.= teilweise

u.= und

v.= vom

unvollst.= unvollständig

vac. = fehlt, nicht vorhanden; keine Personenstandseinträge

Verz. = Verzeichnis

vorhd.= vorhanden

VO.= Verordnungen

Z / Z-Reg.= Zivilstandsregister

z.= zum



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken