Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1. Staatsarchiv Detmold
1.4. Sammlungen
1.4.1. Karten
Reinhold Liebich, Karten
D 77 Brenker, Genealogische Sammlung Brenker

Verzeichnungseinheiten:  1-100 101-200 201-227 


o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 1

Enthält:
- Aa, von der
- Abeke (auch Abecke, Abke, Apke, Arpke)
- Abel (auch Abell, Aubell, Obel)
- Abelmann
- Abesink (auch Abesinck, Abisinck, Apelynch, Apelynck, Apilynth)
- Abhüpf
- Abler
- Abraham (auch Abrahams)
- Abrath ( auch Aprath)
- Abschlag
- Abt
- Aceas
- Achenbach
- Achilles
- Achorsti
- Achtenuth
- Achterberg
- Achtermann (auch Ahtermann)
- Acker
- Ackermann (auch Ackemann, Ackermahn, Akemann)
- Ackermeier (auch Ackermeyer)
- Ackermeyer (Akermeier)
- Ackmann
- Adalbert
- Adam (auch Adams)
- Adami
- Adamsmeier
- Adel
- Adelebsen, von (auch Adelepsen, Adelepson, Adeleusen, von Adeliebsen)
- Adeler, von
- Adeleßheim
- Adelhorn
- Adenoys, von
- Aderhold
- Adler
- Adolf (auch Adolph, Atolph)
- Adrian (Auch Adriansa)
- Aechbach
- Aegidi
- Aeitz
- Afflerbach
- Affolter
- Agdemeier
- Ahage
- Ahe, von der
- Ahl
- Ahlborn
- Ahle
- Ahlemann
- Ahlers
- Ahlfing (auch Alfing)
- Ahlhorn
- Ahn
- Ahnsen
- Ahrent
- Ahrichs
- Ahrledder
- Ahrweiler
- Akemeier (auch Aickmeiger, Aickmeyer, Aickmeger, Eckmeyer)
- Akolk
- Aland
- Alb
- Albanus
- Albat
- Albe, von der
- Albeke (auch Albecke)
- Albrink (auch von Alber, Alberdes, Alberdinck, Alberding, Albergingh, Alberdingk, Alberdink, Alberdt, Albering, Alberink, Albers, Albersmeier, Albersmeyer, Albert, Albert, Alberts, Albertß, Albertsmeier, Albracht, Albrecht, Albrinck, Albring, Allbers, Alnerinh, Aluering, Aulbrecht)
- Albrecht, von
- Alberti
- Albinus
- Arning (auch Aerding, Aering, Ahrends, Ahrendt, Ahrens, Ahrensmeier, Ahrensmeyer, Ahrnding, Ahrning, Ahrns)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 2

Enthält:
- Alcke
- Aldack
- Aldringen, von (Aldringa)
- Alemann
- Alers
- Alex
- Alexander
- Alexits-Felmenes, von
- Alf
- Alfermann (auch Alffermann)
- Alfmeier
- Algeier
- Algermissen
- Alheit (auch Alheft)
- Alich
- Alke
- Allard
- Allen, von
- Allendorf (auch Allendorff)
- Allendörfer
- Allersmeier
- Allert
- Allert-Osterhagen
- Alles
- Allmann
- Almeida, de
- Almeßlohe (auch Almesloh, Anneßlohe)
- Alscher
- Alßwehe
- Altefeld
- Altehans (auch Althans)
- Altekamp (auch Altenkamp)
- Alteküster
- Alten, von
- Altena, von
- Altenbein
- Altenberend (auch Altenbern, Altenbernd, Altenberns)
- Altenbochum, von (auch von Altenbokum, Oldenbokum)
- Altenburg
- Altendonp, Meier zu
- Altenhein
- Altekrüger (auch Altenkrüger)
- Altenmeier (auch Aldemeiger, Altemeier, Altmeier)
- Altenschildesche, Meier zu
- Alter
- Altfeld
- Altgeld
- Althage
- Althaus
- Altheide
- Althen
- Althof (Aldthoff, Allhöver, Althäfener, Althöfer, Althoff, Althöffer, Althöver, Aulthof, Cord-Althof, Oilthoff, Oldehof, Oldehoff, Olderhof, Oldermann, Oldhof, Oldhoff, Oldthoff, Olthof, Olthoff, Olthoiff)
- Altrogge (auch Alderawe)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 3

Enthält:
- Alting
- Altmann
- Alton-Rauch, d'
- Altpeter
- Altrock, von
- Altrogge (auch Alterawe, Altrogger, Olderoge, Olderogge, Olderophen, Oldrogge, Oldtrogge, Olrogge, Olteroge, Oltrogge)
- Altschwager
- Alveke
- Alvensleben, von
- Alvering
- Alving
- Amazone, von
- Ameling (auch Amelinch, Amelinck, Amelunch, Amelunck, Amelung, Amelungen, Amelung, Amelynck, Amlung)
- Amelunxen, von und zu
- Amend
- Amerpol
- Amke
- Amlo
- Amman
- Ammen
- Ammon
- Amstern
- Anaker
- Anderberg
- Anders
- Anderson (auch Andersen)
- Anderten, von
- Andherr
- Andinck
- Andorf (auch Andorff)
- Andrae (auch Andrä, Andree)
- Andreas (auch Andreaß)
- Andruf
- Anefeld, von
- Anemüller
- Angeloch, von (auch Angelloch)
- Angelstein
- Angenete
- Anger
- Angermann
- Angerstein
- Anhalt, von (zu)
- Anke
- Annersen
- Anradt, von
- Ansemberg
- Anteflucht, von
- Antfeld
- Anthony (auch Anthoni, Anthonii, Anthonius)
- Antrecht (auch Andrecht)
- Antze (auch Anß, Antz, Antzing, Antzink, Anze)
- Apel
- Apfellstaedt
- Apenbrink
- Appelius ( auch Apelius, Apfel, Apfelius, Apfell)
- Apiarius
- Apicht
- Apipius
- Apking
- Apostel
- Appel
- Appeldorn
- Appelius
- Appelkamp
- Appert
- Appolt
- Arrabin
- Arbaut, d' (auch Darbaud, de)
- Arbaux, d'
- Arbeider
- Archmann
- Arcularius
- Ardels
- Are, von (der)
- Arensberg, von
- Arensdorf, von
- Arentschild von
- Arey
- Argener
- Aring
- Arlt
- Armbracht
- Armbrüster
- Armgarten
- Armster
- Arnholt, von
- Arnim, vom
- Austenroth, von (auch von Ambsterodt, von Ambsterott, von Ambsterrodt, von Ambstrodt, von Amsterath, von Amsterodt, von Amsterott, von Ansterroth)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 4

Enthält:
- Arning (auch Ardning, Arend, Arend-Meier, Arends, Arendsmeyer, Arendt, Arendts, Arens, Arenß, Arensmeier, Arents, Arnd, Arnding (auch Cordt-Arnding), Arndt, Arndtsmeier, Aringh, Arnink, Arns, Arnts, Arnynk, Krüger-Arendt, Meier-Ahrendt, Meier-Arend, Meier-Arendt, Meier-Arnd, Meyer-Ahrendt, Meyer-Arend, Meyer-Arendt, Meyer-Arnd, Sibbentrup, Meier zu, Thran Schmidt)
- Arnold
- Arnoldi
- Arnsberg, von
- Arnstädt, von (auch Arnstedt)
- Arnstein
- Arntz
- Arragon, d'
- Arst
- Arstig (auch Arstinck, Asthe)
- Asbeck
- Aßbeck
- Asbrand (auch Asbrandt)
- Ascheberge, von (auch von Ascheberg)
- Achebrock, von (auch von Aschebroch)
- Aschede, von
- Aschemeier (auch Aschemeyer)
- Aschen
- Aschenbach
- Aschenbrauer
- Aschemeier (auch Aschenmeier, Aschenmeyer)
- Aschoff (auch Aschof)
- Ascholt (auch Asholte)
- Aschovius
- Aschwede, von (auch Aswede)
- Aselmann
- Asemissen (auch Asemis, Asemiße)
- Asentrup
- Ashauer
- Aßhoff
- Aßmann
- Asemissen (auch Asmissen Meier zu, Assemissen)
- Asmus
- Amusdatter
- Aspe, Meyer zu
- Asse, von der
- Asseborch, von der (auch von der Asseburg)
- Assler (auch Aßler)
- Aste
- Astinck
- Aßwer




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 5

Enthält:
- Atermann
- Athen
- Athenstädt
- Atzenhofen, von (auch Atzenhoeffen, Atzenhoeven, Azenhoven, von Azzenhoven)
- Atzert
- Auberg (auch Aubry)
- Auchli
- Auerbach
- Auerberg (auch Auerbergen, Averberg)
- Auffermann
- Augener
- Augustin
- Auhagen
- Auerhahn
- Aule
- Aulebach, von
- Aulemeier
- Aurand
- Ausmann
- Außmann
- Austmeier ( auch Ausmeier, Außmeier, Ostmann, Ostmegger, Ostmeier, Ostmeiger, Ostmeyer)
- Austenroth, von (auch Austeroth)
- Austerhagen
- Austering
- Austermann (auch Oestring)
- Austhof (auch Austhoff, Osthof, Osthoff)
- Austmeier (Austmann, Austmejer, Austmeyer, Oistmeyer)
- Autenfludt
- Avemann
- Avenarius
- Averding
- Avermann




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 6

Enthält:
- Babb
- Bach
- Bachler
- Bachmann
- Bachmeier
- Bachmüden
- Bachum, von (auch Bachem)
- Backbier (auch Backebier)
- Backe
- Backenköhler
- Backens
- Bacmeister
- Bade (auch Baade, Bahde)
- Badehof (auch Badehoff, Badenhoff)
- Badel
- Baden, von
- Bado
- Badthaus
- Baer (auch Baar, Baare, Baart, Bäer, Bahr, Bähr, Bahre, Bähre, Baer, Bare, Barr, Beehr, Beer, Beers, von Behr)
- Bäumker
- Bahemeier
- Bahle
- Bähmann
- Bahmeier
- Bahmeier (auch Bademeier)
- Bähnke
- Bahren (auch Buhren, von, Buren)
- Bähren (auch Bauren)
- Bähring
- Bährliing
- Baier (auch Bajern, Bayern, Beier, Beyer)
- Bail
- Bake
- Bakelmann
- Bakes
- Balber
- Bald
- Baldacci
- Baldenecker
- Balderstein, von
- Baldmaus
- Balduinus
- Balichius
- Balke (auch Balcke)
- Balle
- Ballhorn-Rosen (auch Ballhorn, Rosen)
- Ballmann
- Baltin
- Baltzer (auch Bals, Balß, Baltz, Balzer)
- Bam
- Bambach
- Bamford Downy
- Bandel
- Bänfer
- Bange
- Bangerow, von (auch Vangerow, von, Vengerow, von, Wangerow, von)
- Bank (auch Banck)
- Bankwitz
- Banneken
- Banner (auch Bannerus)
- Banning
- Bannus
- Bansen
- Bante (auch Banthe, Barte)
- Barby, von
- Barchmeier (auch Barchmeyer)
- Barchold
- Barck
- Barckhofen
- Barde
- Bardelage, von
- Bardeleben, von (auch Barleben)
- Bardelmeier (auch Bardelmeyer)
- Barden, de
- Bardewitz (auch Bordewick)
- Bardt
- Bargholz
- Bargob
- Baring
- Barkemeier
- Barkey




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 7

Enthält:
- Barkhausen (Bachhausen, Bachthusen, Bachus, Backhausen, Backhus, to Barchusen, Barckhauß, Barckhausen, Barckhaußen, Barckhuisen, Barckhuißen, Barckhuysen, Barckhuisen, Barckhuißen, Barckhuysen, Barkhaus, Barkhauß, von/zu Barkhausen, Barkhuisen, Meyer zu Barzen, Borkhausen, Hohenbarkhausen, Oberbarkhausen, Obernbarkhausen)
- Barkhoff
- Barkhusen von d. Ast
- Barks




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 8

Enthält:
- Barlag (auch Barlach, Barlich, Glaubert, Glauwert, Glouwert, Glouwerth, Klaubert)
- Barmeier (Barmeyer)
- Barnafür
- Barneck
- Barnstadt
- Barntrup (auch Barntorf, Barntorff, Barntrop, Barrendorf, Barrentorf, Barrentrup)
- Barre
- Barrelmeier (auch Barlemeyer, Barrellmeyer)
- Barmeyer (auch Barrmeyer)
- Bars (auch Baaiß, Baarß, Baaß, Baeß, Baese, Baete, Bairs, Barß)
- Barßen (auch Barsen)
- Barstorff, von
- Bartel
- Bartelheim
- Bartelkamp
- Bartelt
- Bartensleben, von
- Barth (auch Bahrt)
- Barthold (auch Barteld, Bartels, Bartelß, Bartelsmeier, Martelsmeyer, Bartheling, Bartold, Bartolds, Bardoldt, Bardolsmeyer, Bartels, Bertelsmeyer, Bertelt, Berthold, Bertholdt, Bertold, Bertolds, Bertols, Bertolsmeyer)
- Bartholemmers
- Bartholli
- Bartling (auch Barteldink, Barteldynk, Bartelinck, Barteling, Bartlinck, Bärtling, Bartlinger, Bartlink, Bartoldynch)
- Bartscherer (auch Barbener, Barbierer, Barkewer, Bartscher)
- Barwinckel
- Basche
- Baschlebe
- Basedow
- Baseler
- Baßen
- Basnick
- Basse
- Bassenheim, von
- Bastenberg
- Bastian
- Batenhorst, von
- Battenfeld
- Batzer
- Bauch (auch Bauck, Baug, Bauk, Borg)
- Bauckmeier (auch Bankmeyer, Bauckmeyer)
- Bauendahl
- Bauer (auch Baur, Buhre)
- Bauerrichter (auch Bauernrichter, Buerrichter, Burrichter)
- Baufort (auch Baumforth)
- Bauholz (auch Benholz)
- Baule
- Baum
- Baumann (auch Buhmann)
- Baumbach, von
- Baumeier (auch Baumeyer)
- Baumeister
- Baumert
- Baumgarte (auch Baumgarte)
- Baumhauer
- Baumhaus
- Baumhöfener
- Baumsdorff
- Baumwald
- Baunemann
- Bauner
- Baureiche (auch Baureike)
- Bauschulte
- Baute
- Bauw (auch Bouw)
- Bavendamm
- Bavenhuser Heide, uffer (auch Bavenhuser -heide, auf)
- Bawr
- Bax (auch Backs, Baxs)
- Baxmann
- Bayern, von




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 9

Enthält:
- Beaufort, de
- Beaulieu-Marconnay, de
- Bebermeier (auch Bebermeyer)
- Bebinger
- Beccard
- Bechau
- Bechem
- Becher
- Becherer
- Beckadolph (auch Beekadolph)
- Beckebanze
- Beckehans
- Beckens
- Becker (auch Bäcker, Backmann, Bäckmann, Badeker, Bädeker, Bader, Baedecker, Barker, Barthold-Böke, Beck, Beck von der, Becke (bei der), Beckemann, Bekemeier, Beckemeyer, Beckensmeier, Beckensmeyer, Beckering, Beckers, Beckert, Beckherm, Beckmann, Beckmeier, Beckmeyer, Becquer, Bedeker, Beekmann, Beek, Beeke bei/von der, Beekemeyer, Beeker, Beekmeyer, Beitenteufel-Bietendüwel Beke (bei der, von der), Bekemann, Bekemeier, Bekemeyer, Beker, Bekker, Bekmann, Bekmeier, Beckmeyer, Bettger, Beucke, Beuke, Bicke, Bicker, Bickert, Bickmann, Bock und Polach, von, Bock, von, Böcke, Böcken, Bocker, Böcker, Bödeker, Bodecker, Bödecker, Bodeker, Bödeker, Bodicher, Bödiger, Bodiker, Bödiker, Boecke, Boecker, Boedecker, Boedeker, Boeke, Boeker, Böettcher, Boetticher, Böhker, Boike, Bok, Böke, Bökemeier, Bokemeyer, Bokemper, Böken, in den, Boker, Böker, Borlefsen, Bötger, Böttcher, Bötteker, Böttger, Botticher, Bucken, von, Bücken, von, Bücker, von, Büdeker, Büker, Dicker, Hans Steffen Böke, Meier-Böke, Niederbeckmann, Picker, Steffen-Böke)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 10

Enthält:
- Becker (auch Bäcker, Backmann, Bäckmann, Badeker, Bädeker, Bader, Baedecker, Barker, Barthold-Böke, Beck, Beck von der, Becke (bei der), Beckemann, Bekemeier, Beckemeyer, Beckensmeier, Beckensmeyer, Beckering, Beckers, Beckert, Beckherm, Beckmann, Beckmeier, Beckmeyer, Becquer, Bedeker, Beekmann, Beek, Beeke bei/von der, Beekemeyer, Beeker, Beekmeyer, Beitenteufel-Bietendüwel Beke (bei der, von der), Bekemann, Bekemeier, Bekemeyer, Beker, Bekker, Bekmann, Bekmeier, Beckmeyer, Bettger, Beucke, Beuke, Bicke, Bicker, Bickert, Bickmann, Bock und Polach, von, Bock, von, Böcke, Böcken, Bocker, Böcker, Bödeker, Bodecker, Bödecker, Bodeker, Bödeker, Bodicher, Bödiger, Bodiker, Bödiker, Boecke, Boecker, Boedecker, Boedeker, Boeke, Boeker, Böettcher, Boetticher, Böhker, Boike, Bok, Böke, Bökemeier, Bokemeyer, Bokemper, Böken, in den, Boker, Böker, Borlefsen, Bötger, Böttcher, Bötteker, Böttger, Botticher, Bucken, von, Bücken, von, Bücker, von, Büdeker, Büker, Dicker, Hans Steffen Böke, Meier-Böke, Niederbeckmann, Picker, Steffen-Böke)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 11

Enthält:
- Becker (auch Bäcker, Backmann, Bäckmann, Badeker, Bädeker, Bader, Baedecker, Barker, Barthold-Böke, Beck, Beck von der, Becke (bei der), Beckemann, Bekemeier, Beckemeyer, Beckensmeier, Beckensmeyer, Beckering, Beckers, Beckert, Beckherm, Beckmann, Beckmeier, Beckmeyer, Becquer, Bedeker, Beekmann, Beek, Beeke bei/von der, Beekemeyer, Beeker, Beekmeyer, Beitenteufel-Bietendüwel Beke (bei der, von der), Bekemann, Bekemeier, Bekemeyer, Beker, Bekker, Bekmann, Bekmeier, Beckmeyer, Bettger, Beucke, Beuke, Bicke, Bicker, Bickert, Bickmann, Bock und Polach, von, Bock, von, Böcke, Böcken, Bocker, Böcker, Bödeker, Bodecker, Bödecker, Bodeker, Bödeker, Bodicher, Bödiger, Bodiker, Bödiker, Boecke, Boecker, Boedecker, Boedeker, Boeke, Boeker, Böettcher, Boetticher, Böhker, Boike, Bok, Böke, Bökemeier, Bokemeyer, Bokemper, Böken, in den, Boker, Böker, Borlefsen, Bötger, Böttcher, Bötteker, Böttger, Botticher, Bucken, von, Bücken, von, Bücker, von, Büdeker, Büker, Dicker, Hans Steffen Böke, Meier-Böke, Niederbeckmann, Picker, Steffen-Böke)
- Beckerhenning
- Beckerhin
- Beckhans
- Beckhaus
- Beckhoff
- Beckingen, von (auch von Becking, Beking, Bekingen)
- Beckstein, von
- Beek
- Beere
- Beerenkämpen (Behrenkämper, Berenkämper, Bierenkämper, Bierenkemper)
- Beerhorn
- Beersiek
- Beesten, von
- Beet
- Beetz




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 12

Enthält:
- Bega, Meier an der
- Bega, von (auch von Bege, Beghe)
- Begas
- Begau
- Begemann (auch Alte-Begemann, Bägemann, Biegemann, Biegmann, Bigermann, Mittel-Begemann, Nieder-Begemann)
- Begemeier (auch Begemeyer)
- Beginski
- Begley
- Behlert
- Behle (auch Beele)
- Behling (auch Beling)
- Behn
- Behrenbach
- Behrend
- Behrensmeier
- Beigl
- Beiks (auch Beuks)
- Beimfohr
- Beimhauß
- Beine (auch Baine, Bainemeyer, Beene, Beening, Beeningk, Behne, Behnen, Bein, Beiniken, Beininck, Beining, Beining-Sander, Beinke, Bene, Benen, Bening, Beninge, v., Benning, Benunge, Bessing, Beyning, Piele, Sander-Beining)
- Beineke (auch Beincke, Beinecke, Benecke)
- Beinemeier (auch Bainemeier, Beinemeyer, Bonnemeier, Bonnemeyer, Brunemeier)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 13

Enthält:
- Beiner (auch Beinert)
- Beinhauer
- Beinhorst
- Beinker
- Beintmann
- Beißner (auch Beisener, Beisner)
- Beissenhirtz (auch Beißenhirt)
- Bekel
- Belicke, Meyer zu
- Belier
- Belitz
- Belke, Meyer zu
- Bella
- Belle
- Bellenberg, Meier zu
- Bellenmeier (auch Bellenmeyer)
- Bellentz (auch Belensk, Belentz)
- Beller
- Bellersheimb, v.
- Belling (auch Bellinck, Bellingh)
- Bellitz
- Bellmann (Behmann, Bellmar, Bellmer, Belmer)
- Bellwitz (auch Bennevief, Bennewitz)
- Beloh, v.
- Belowen (auch Bieklow, Beloven, Bulow)
- Belter
- Beltzemeier (auch Belßmeier, Belßmeyer, Beltzmeyer)
- Beltzigk, v.
- Belz
- Benckwitz
- Bender
- Bender und Loitha, v.
- Bendercord
- Bendermann
- Bendler (auch Bentler)
- Benedicti
- Beneke
- Benemann
- Benenburg
- Benes (Baans, Behnes, Beines, Beins, Beinß, Benius)
- Beninckhausen, v. (auch Beninghusen)
- Benke
- Benkelberg
- Benn
- Benne
- Bennering
- Benkelberg (auch Benckelberg)
- Bennighausen
- Bennigsen, v.
- Bennonius
- Benöhr
- Benßen
- Bensiek (Bensick)
- Bent, von dem
- Benten (auch Bente, Benth, Bentheim, v., Benthen)
- Benter
- Benteroth
- Benthon (auch Bente, Benton, Beuten, Beuthon)
- Bentmann
- Bentrup (Meyer zu)
- Benz
- Benzler (auch Bensler, Bentzlar, Bentzler, Benzeler)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 14

Enthält:
- Beraw, von
- Berchove
- Berckel (auch Berchem, van, Bergen, van, Berkel, Bolduc, Montensis)
- Berend (auch Berendts, Berent)
- Berends
- Berendtmeier (auch Berendtmeyer)
- Berenhorst, von
- Berens (auch Baehrens, Bährends, Bährens, Behrens, Berenß)
- Berentrup, Meier zu (auch Bärentrup, Beerentrup Meier zu, Berenborg, Berentorp, Berentrop, Berntorp, Berrntrup)
- Berg, von (auch Huvili, von, Scharzenberg, von)
- Berge, hinter dem
- Berge, vor dem
- Bergeler
- Bergen, von (auch Périer, de, (von))
- Berger
- Berghaeuser
- Berghahn (auch Berghan, Berkhan)
- Berghaus
- Berghern
- Berghof, von (auch Berghoeffen, von, Berghofen, von, Berkhoven, von)
- Bergkamper
- Bergknecht
- Bergmann (auch Berchmann, Berckmann, Berge, (vom, von dem), Bergkmann, Berkmann )
- Bergmannshoff
- Bergsänger (auch Bertschinger)
- Beritsch (auch Berig, Berisch)
- Berkemann (auch Bercken)
- Berkemeier (auch Berckemeier, Berkemeyer, Berken Mejer)
- Berken
- Berkenbusch
- Berkenkamp (auch Berkenkampf)
- Berkering
- Berksen
- Berle
- Berlichingen, von
- Berlin
- Bermpohl
- Bernardi
- Bernasek
- Bernau
- Berndynck (auch Berending, Berendink, Bernd, Berndes, Bernding, Berndt)
- Berner (auch Bernner)
- Bernfeld, von (auch Bernefeld, von)
- Bernhard (auch Berenhard, Bernhardt, Berrenhardt)
- Bernhaus




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 15

Enthält:
- Bernholt, von
- Bernholz
- Berninghausen, von (auch von Barninghausen, Beringhaus, Berninghausen, von, von Berninghausen, Berninchaußen)
- Bernitz
- Bernsau, von (auch Bernsaw, von)
- Bernstein
- Berring (auch Behring)
- Bersch
- Bertelsmann
- Bertfeld
- Bertling
- Bertram (auch Barteram, Bartram, Batteram, Berthram, Bertramm, Bertrams, Berts )
- Bertzi
- Berussee
- Berwinke
- Berzeviczy
- Beß
- Beschoren (auch Beschorn, Boschoren)
- Beschormann
- Beschwordt
- Besekendorf (auch Besekendorp von, Bissendorp, von)
- Beßel (auch Beßell, Bessel, Besselll)
- Besserer (auch Beßer, Beßerer, Besser)
- Besseron
- Best
- Beste
- Besteher
- Besten, von
- Bestenpostel, von (auch Bestenböstel, von)
- Betge (auch Baetcke, Betcke, Bethge, Betke, Betteke, Bettge)
- Betink
- Betker
- Bette
- Betz
- Betzel
- Betzen, Meier zu (auch Betzemeier, Stromberg, (von))
- Betzigk, von
- Betzler
- Beuermann (auch Bauermann)
- Beughem, van
- Beume
- Beunker
- Beuser
- Beutling
- Bevern, von (auch von Befern, Bewern)
- Beverung (auch von Beverungen)
- Bevessen
- Bewerscheper
- Bexten (Bexstein, zu (von, zu, tho), Bextenn)
- Beyerstedt
- Beyschlag
- Bibe
- Biben
- Bibusch (Biebusch)
- Bickenbach
- Bickes
- Bidage
- Bieckmeier (auch Bieckmeyer)
- Biedenharen (auch Bidenharn, Haren bie den)
- Biedenweg
- Bielefeldt, von (auch von Bielefeldt, Bielfeldt, von, Bilfelt, von, Bylefelt, von)
- Bielfeld
- Bielstein (auch Bilstein)
- Biemsen, Meier zu (auch Bymessen)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 16

Enthält:
- Bienert
- Biengke
- Bierbach
- Bierbaum (auch Beerbaum, Behrbom, Beierpaumb, Bermann, Bierboem, Bierbohm, Birbaum)
- Bierbrauer
- Biere (Biehre, Bieren, Biern, Schnatmann, Schnotmann)
- Bierfreund
- Bierhenke (auch Bairing, Beerhenke, Berhenke)
- Bieritz
- Bierling
- Biermann (auch Bährmann, Bärmann, Beermann, Behrmann, Beirmann)
- Bierstedt
- Bierwirth
- Bies
- Biese
- Biesemeier (auch Biesemeyer, Bießemeyer, Biesen-Cordt, Biesen-Curdt, Biesenbernd, Biesenhanß, Bisemeyer, Nedderbiesemeyer)
- Biesen, Meyer zu (auch Bysen)
- Biesenbach
- Biester
- Bietendüwel (auch Bietendueffel, Bietendüfel, Bietendüffel, Bietenduvel, Bietendüvel, Bietenteuffel, Bitendüfel, Bitenduvel)
- Bigi
- Billerbeck, (von), (Meyer zu), auch (Bilderbeck, Bilderbecke, Billerbach, Billerbech, Entenkruge, Meier zum, Entenkrüger)
- Bimböse
- Binder, von
- Bingert (auch Binger, Pinger, Pingert)
- Binnemann
- Binning, von
- Binsfeld, von
- Binstädt
- Bippart
- Bipydenn
- Bira
- Birckenfeld (auch Birkenfeld, (von))
- Birckhausen
- Birkemeyer (auch Birkenmeier)
- Biron-Wartenberg, von
- Bischhausen, von (auch Bischhaus, von, Bischhauß, von, Bischoffshausen, von)
- Bischof (auch Bischoff)
- Bischoffs
- Bischusen
- Bisiden (auch Bei Seiden, Bei Siden, Beisieden, Besiden, Bysiden, Bysyden, Seiden, bei, Siden, bei)
- Biskamp (auch Biscamp)
- Bismarck, von (auch Bißmarck, von, Bismarcus,von, Bismark, von)
- Bistritz
- Bistrup, Meier zu




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 17

Enthält:
- Bitroff
- Bitsch
- Bitter (auch Biter)
- Blackemeier (auch Blackemeyer)
- Blade
- Bladekoll
- Blahorst
- Blanche
- Blank
- Blanke (auch Blancke, Sehlis, Selis)
- Blankenagel
- Blankenberg
- Blankenburg (auch Blanckenburg)
- Blankenese, von
- Blankenheim (auch Blanckenheim)
- Blankenstein
- Blankerdt
- Blaß (auch Bläß)
- Blase
- Blasekatte (auch Blasekate, Blasekotte)
- Blasius
- Bläsmann
- Blattermann (auch Blättermann)
- Blattgerste (auch Blatgast, Blatgaste, Blattgarste, Blattgast, Platgast, Platgaste, Platgerste, Plattgast, Plattgaste)
- Bleckmann
- Bleibaum
- Bleibtreu
- Bleimund (auch Bleymund, Blömund)
- Blendermann
- Bleß
- Bleumortier (auch Bleumontier)
- Bleyberg
- Blieskastl, von (auch Bliescastl, von)
- Blinde (auch Blinne)
- Blindert
- Bitterswick, von (auch Blittersweg, von)
- Blitterswick, von (auch Blitterswick, von, Plitterswick, von, Plitterswyk)
- Block (auch Bloidt)
- Blocke
- Blockmeier (auch Blockmeyer)
- Blöde
- Blodo
- Bloedau
- Bloet (auch Blodent, Blodt, Bloedt, Bloett, Bloith)
- Blögbaum (auch Bloibaum, Bloybaum, Bloybohn)
- Blohm
- Bloing
- Blomberg, von
- Blome (auch Blaumen, Bloeme, Blohme, Bluhme, Blum, Blume)
- Blome, von (auch Blume)
- Blomeier (auch Blomeyer)
- Blömer
- Blomhert
- Blöming
- Blönig
- Blöte (auch Blöthe)
- Blübaum
- Blücher, von
- Blumberg
- Blümchen
- Blumenberg
- Blumenröder
- Blumenthal
- Blunk




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 18

Enthält:
- Bobbenkamp
- Bobbert
- Bobe (auch Bohve, Bohwe, Bove, Bowe)
- Bobenhausen (auch Bovenhausen, Bovenhußen)
- Bober
- Boberg (auch Bobart, Boberich, Bovering)
- Böbersen
- Bock von Wülfingen (auch Wülfingen)
- Bock zu Tartholz (Nordholz)
- Bockbrink
- Bockelberg
- Böckeler
- Bockelhoff (auch Bockhoff)
- Bockelohes (auch Böekelohe)
- Bockes
- Bockhaus (auch Boekhaus, Boekhauß)
- Böckhaus (auch Böckehuß, Boeckhaus, Böeckhauß, Boikhauß, Bokhaus, Bökhaus)
- Bockhold
- Böckhorn
- Bockhorst, von
- Böckler (auch Böckler, Boeckler)
- Bockmann
- Böckmann
- Bockmüller (auch Bockmeier, Bookmeyer)
- Bockraden, von (auch Bockröden, von)
- Bockdchatz
- Bockstöver
- Bockum, von
- Bocquet
- Böddelinne
- Bode, von (auch Boht, Bote (von) Both, Bothe)
- Bodefeld, von
- Bödefeld
- Bodelschwingh, von
- Bodelswing, von
- Bodenborgk
- Bodenburg
- Bodendorff, von (auch Bodendorf, von Bodenhausen)
- Bodenhausen
- Bodensiek
- Bodinus
- Bodmann
- Boeckers (auch Böckers)
- Böge
- Bögeholz (auch Barcholtz, Borgholz, Beugeholtz, Bocheholz, Boegeholtz, Bögeholt, Bogeholte, Bögeholtz, Bögheholt)
- Bögel
- Bögemann




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 19

Enthält:
- Böger (auch Beige, Beiger, Beigher, Beuger, Biege, Boeger, Bürger, (auch Bögeler, Börgesmeyer) Boger, Borger, Börger, Börgers, Burger, Bürger, Bürgermeier, Fritzböger, Fritzeböger)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 20

Enthält:
- Böhe
- Böhl
- Böhle (auch Boele, Bohle, Böhling, Böle)
- Böhm
- Böhmer (auch Ahmserbäumer, Baimer, Bäumer, Behm, Behme, Behmen, Behmer, Behner, Beimher, Beim, Beime, Beimer, Bemer, Beumer, Beym, Beymer, Boehmer, Bohme, Böhme, Bohmer, Böhmersen, Bömer, Bömers, Riekehof--Böhmer)
- Böhne
- Böhrehcke
- Bökehof
- Bökemann
- Bökenbrink
- Bökenförde, von (auch Beckenförde, Bökenfordt)
- Bökenkamp (auch Böckenkamp)
- Bökermeier
- Bökmann
- Bölke
- Bölkingslöwen, von
- Bölsche
- Böltcke
- Böndel (auch Boendel, Bondell, Böndell)
- Böneker
- Bönicke (auch Böneke)
- Böning (auch Böniegen)
- Böninger
- Bönninghausen-Bridberg, von




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 21

Enthält:
- Boer, de
- Boerns (auch Boorn)
- Boesch
- Boeßmann (auch Boeßmann, Böeßmann, Boißmann, Borßmann, Boschmann, Boßmann, Bösmann, Boßmann, Bößmann, Boysmann, Boyßmann)
- Bohkamp (auch Bockamp)
- Bog
- Bohen
- Bohkamp
- Bohler (auch Böhler)
- Bohm
- Bohne (auch Bone)
- Bohnenkamp
- Bohnhoff
- Bohning
- Boingraben
- Bokel (Meier zu), (auch Bökel, Bookel)
- Bokeloh
- Bokermann
- Bokhorst
- Bolcke (auch Balkamp, Bobcke, Bölcke (auch Boelcke) Bohlecke, Bohleke, Boleke, Bohle, Bolecke, Boleke, Bolke, Boll, Bolte, Boolcke, Boolecke, Booleke)
- Bolder
- Boldewan
- Bolenius (auch Bulenius)
- Bollandt (auch Bohlandt)
- Bolle
- Boller
- Bollermann
- Bollewicht
- Bollhöfer (auch Belhöver, Bellhöfer, Boelhover, Bohlhöfer, Boilhouwer, Bolchover, Bolhöfer, Bolhouener, Bolhovenner, Bolhover, Bolhöver, Bolhövering, Bollhöfener, Bollhover, Bollhöver, Bülhöfener, Bulhöfer, Bulhöver, Bullhöver)
- Bollhorst
- Bollius
- Bollmann (auch Bolemann, Bolenai, Bollemann, Böllmann, Bude)
- Bollmeier (auch Bollmeyer, Bolmeier)
- Bollweg
- Bollwitte
- Bolterich
- Boltzenius
- Bolzau
- Bombeck
- Bomberg
- Bomthe
- Bonergan
- Bonergardt
- Bonhöfer
- Bonifacius (auch Bonifazius)
- Bonighausen, von (auch Bönninghausen)
- Bonn
- Bonnefeld
- Bonorte (auch Bonorde, Bonorden)
- Bonß
- Bonsen
- Bookmeier
- Boom
- Boormann
- Böres
- Böschemeier (auch Böschemeyer)
- Böschen
- Böselager, von
- Bösenberg
- Böser
- Bössing, von
- Bötel
- Bötesack
- Bötiger
- Böttigen
- Böttingen, von
- Bövers
- Böwing (auch Boving, Böwing)
-




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 22

Enthält:
- Borch, von der (auch Borch, thor, Borck, von der, Borg, Borg, von der, Borges, Borgh, von der, Burg (zur), Burgk, von der)
- Borcheldt (auch Borcheld, Borchelt)
- Borchert (auch Borchard, Borchardt, Borchart, Borchartt, Borcherdt, Borchers, Borchertt, Borchhart, Borgert, Borgertt, Borghard, Borghard, Borghardt, Burchard, Burchardt, Burchart, Burchgard, Burckhard, Burghardt, Burghart, Burkhardt)
- Borchmann
- Borchmeier (auch Bergmeier, Bergmeyer, Borchmeyer, Borgemeier, Borgmeier, Borgmeyer)
- Borcholt, von
- Borchstede
- Borchwirt (auch Borchwirth, Borgwerth, Bowchewirth)
- Borckhausen, von
- Bordewisch
- Bordtfeld, von (auch Bortfeld, von, Bortfeldt)
- Boren
- Borgart (auch Borgel)
- Borggräving
- Borgholthaus
- Borgsen, Meier zu
- Borgstädt (auch Borgstede, Borgstette)
- Boritz, von
- Borke
- Borkelynck (auch Borkelen)
- Borken, von (auch Barckenn, Borcke, Borckenn, Porcka)
- Borkloh
- Born, (von), (vom), (von den)
- Borne, von dem
- Bornebusch
- Bornemann (auch Bormann, Bornmann)
- Bornemeier (auch Bornemeyer, Bornmeyer)
- Borner (auch Börner)
- Bornhorst
- Borrave (auch Bourave, Buhrrave)
- Borries, von (auch Börnis, Börnris, Börries, Borriessen, von)
- Borrmann
- Borsdorf
- Borstel, von
- Bortmer
- Boru (?)
- Boß
- Bosch, van der
- Boscharen
- Boscheritz (auch Borgschwitz, Borschwitz, Boscheriz)
- Bose, (von) (auch Böse, Boße, Bosentorff, von, Bohse, Bosen, Bosse, Bozen)
- Bosert
- Boßfeld
- Bossart
- Bost
- Bostern
- Bothmer, von (auch Bothmer, von)
- Botterbusch
- Boucsin
- Bouderon (auch Boudron)
- Bourgus
- Bovermann
- Boyneburgk, von (auch Boyenburg, Boyniborck)
- Bozi
- Bozlen
- Boyneburgk (auch Böhnenberg, von, Boineburg, von, Boinenburg, von, Boneburg, von, Bonenberg, Bönenburg)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 23

Enthält:
- Braband
- Brabeck, von
- Brachker
- Bracht (auch Brachtink, Brachtt, Niederbracht, Oberbracht)
- Brächtker
- Brackmann
- Bracksieck (auch Braksiek)
- Brade, (von) (auch Bradaeus, Bradäus, Brademeier, Bradinch, Bradinck, Bradynch, Brede, Bree, Breede, Brehe, Breide, Brein, Brie)
- Bradenstal
- Brader
- Bradt
- Brae, von
- Bräger
- Brahe, (von) (auch Bran)
- Brahms
- Brahorst, uper
- Brahtring
- Brakel, von (auch Brach, von, Brak, de, Brake, von)
- Brakelmeier (auch Brakelmeyer)
- Brakenbäumer (auch Bräkerbäumer, Bräthbäumer)
- Brakhage (auch Braackhage, Brachhage, Brackhage, Brackhagen, Brackhahn, Brackhan, Brakhagen, Brakhahn, Brakhan, Brochagen, Brochhage, Brockhagen, Broichagen, Broichhagen, Broickhagen, Broickhausen, Brokhage, Brokhagen, Brokhahn)
- Brakmann
- Brambach, von
- Brämer
- Brammeier (auch Brammeyer)
- Bramsche (auch Braemse, Brameß, Bramesche, Bramesen, Bramesse, Bramische, Bramißhe, Bramisse, Bramse, Bramsemann, Bramsen)
- Branconi, von
- Brand (auch Bramolte, Brandani, Brandes, Branding, Brandnolte, Brands, Brandsmeier, Brandt, Brandt-Arnold, Branning, Brannolte, Branolte, Brant, Brauer, Brauning, Krug-Johann)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 24

Enthält:
- Brand (auch Bramolte, Brandani, Brandes, Branding, Brandnolte, Brands, Brandsmeier, Brandt, Brandt-Arnold, Branning, Brannolte, Branolte, Brant, Brauer, Brauning, Krug-Johann)
- Brandau
- Brandenburg, von
- Brandenstein, von
- Brandhorst (auch Brandthorst, Branthorst)
- Brandis
- Brandner (auch Brandtner, Brantern)
- Brandow
- Brandt von Barleben
- Brandt von Lindau (auch Brand von Lindau)
- Brandtmüller
- Brandtshagen
- Brans
- Brante




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 25

Enthält:
- Braß
- Brasch
- Braselmann
- Brauerdinghausen, (von)
- Brauerkord
- Braukmeier (auch Braukmann)
- Braun
- Braunberendt
- Braunhans
- Braunschweig, von.
- Braunschweiger
- Brause, von
- Brautlacht (auch Braudtlacht, Brautlecht, Bruidtlacht, Bruitlacht, Brutlacht, Brutlag, Brutlath, Brutlecht)
- Brav
- Brave, von
- Braw, von
- Brechmann
- Brechtker
- Breckmeier (auch Breckmeyer)
- Bredeck (auch Bredek)
- Bredeler, von
- Bredemeier (auch Bredemeyer, Breden Meyer, Breemeier, Brehmeier, Briedemeyer, Briemeyer)
- Bredenpol, von
- Bredenpöler ( auch Bredenpoler)
- Breder
- Brederode, von
- Breden, von
- Breding, von ( auch Breiding)
- Bredow, von (auch Bredau, von, Bredaw, von)
- Breen
- Brehan
- Breher
- Breideick
- Breiden (auch Breden, in der)
- Breidenhaupt ( Breidenhauff)
- Breider
- Breienkamp
- Breiger (auch Bregger)
- Breimann
- Breinker
- Breipohl
- Breitenbach (auch Bredenbach, Breitenbach, Breitenbauch, von)
- Breitenhaupt (auch Bredehoep)
- Breitenpohl
- Breitenstein, von ( auch Breidenstein, von)
- Breiter
- Breithaupt
- Breitschen, von
- Breitwieser
- Brekerbaum
- Bremeier
- Bremer, (von)
- Bren (auch Brenn)
- Brencken, von (und zu), (auch Brenken, von (und zu)
- Brendeking
- Brendel
- Brenden
- Brenker (auch Brändeker, Brencker, Breneker, Brenkohner, Brennecker, Brenneke, Brenneker, Brentchen, Brinker)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 26

Enthält:
- Brenner (auch Benner)
- Brennert
- Brentano
- Brenton
- Brermann
- Bressel
- Bret
- Bretlach, von
- Bretlage
- Bretschneider
- Brett
- Bretthauer (auch Bredthauwer, Bredthawer, Brethauer, Brethouwer, Bretthower)
- Brettmeier (auch Brettmeyer, Beltmeyer, Brethorst, Bretmeyer)
- Breuckmann
- Breuel
- Breujer
- Breulin (auch Breulius)
- Breuls
- Breve
- Brewer
- Breyer
- Breyger
- Breypohl
- Bricke
- Briede
- Brieden, von
- Briel, von (auch Breiell, von, Breil, von, Breill, von, Briell, von, Bril, Brill)
- Briers, de (auch Priers, de)
- Briesen, von
- Briest
- Brige
- Brindöpke
- Brink (auch Bering, Brinck, (zum), Brincke, ufm, Brinckmann, Brinckmeyer, Bring, Bringhmeyer, Bringkmann, Bringkmeyer, Bringmann, Brink, von dem, Brink-Cord, Brinkamann, Brinkamm, Brinke, aufm, auf dem, im ufm, uf dem, ufen, up dem, Brinkhaus, auf dem, Brinking, Brinkjürgen, Brinkmann, Brinkmeier, Brinkmeyer, Brinks, Brinksmeier, Brinksmeyer, Hacksieker, Uf dem Brinke, Ufen Brink)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 27

Enthält:
- Brink (auch Bering, Brinck, (zum), Brincke, ufm, Brinckmann, Brinckmeyer, Bring, Bringhmeyer, Bringkmann, Bringkmeyer, Bringmann, Brink, von dem, Brink-Cord, Brinkamann, Brinkamm, Brinke, aufm, auf dem, im ufm, uf dem, ufen, up dem, Brinkhaus, auf dem, Brinking, Brinkjürgen, Brinkmann, Brinkmeier, Brinkmeyer, Brinks, Brinksmeier, Brinksmeyer, Hacksieker, Uf dem Brinke, Ufen Brink)
- Brinkama
- Brinkbock
- Brinkema
- Brinkert
- Brinkewig
- Brinkhoff (auch Brinkhof)
- Brinkkoch (auch Brinkoch)
- Brinkschmidt
- Brinner
- Brintrup
- Brinunch
- Brinx
- Brißke (auch Brißken)
- Brobeck, von
- Brockbartold
- Brockdorf, von
- Bröckelmann (auch Brökelmann)
- Brocker
- Brockhausen (von), (Meyer zu) (auch Brockhaus, Brockhaußen, Brockhusen, Brockhusem, von, Brockhußen, Brodershausen, Brokhausen, Bruchhausen, von)
- Brockhenrich (auch Brockhenrichs)
- Brockhoff
- Brode
- Brödermann (auch Brodermann)
- Brodov
- Brodt-Nolte (auch Brode, zu, Brodt, Brot-Nolte, Brott-Nolte, Nolte de Brodt, Nolte tho Brod, Nolte zu Brode, Nolte-Brodt, Nolte-Brodtt, Nolte-Brott, Noltebrock, Nölteke zu Brodt, Noltke zu Brott, Notbrock, Nottbrok)
- Brodtmann
- Bröel
- Böer (auch Broer)
- Bröffel (auch Brachvogel, Brackfogel, Brackvogel, Brackvogell, Brakvogel, Bratvogel)
- Bröger (auch Broeger)
- Bröker (auch Bröcker, Broeker, Broker)
- Bröver




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 28

Enthält:
- Broeschke
- Brohdrefes
- Broich, von
- Brokbartold
- Broke, im
- Brokmeier (auch Boekmeier, Brackemeier, Brackemeyer, Brackmeier, Brackmeyer, Brakemeier, Brakmeyer, Broch, Brochhauve, zum, Brock, (von), Bockalbert, Brockhofe, zum, Brockmann, Brockmeier, Brockmeyer, Broichmeier, Broickhove, zum, Broikmeier, Brokmann, Brokmeyer, Broknolte, Bronkmeyer, Broockmeyer, Bruchmeier, Bruchmeiger, Brukmeier )
- Brokschmidt (auch Brochsmit, Brockschmett, Brockschmidt, Brokschmit, Broichsmeth, Brokschmid, Brokschmit, Bruchschmidt)
- Brombach
- Bromelkamp (auch Brömmelkamp)
- Bronkhorst, von
- Bror
- Bröschen
- Bröse (auch Broese)
- Brosius
- Brozowsky
- Bruce (de)
- Bruch
- Bruch, von
- Bruchen
- Bruck, van den, von dem (auch Broeck, van den)
- Brückentheis
- Brucker
- Bruckerhof (auch Bruckerhoff)
- Brückner
- Brüding
- Brügelmann
- Brüger
- Brüggemann (auch Braunjohann, Brüggemeyer, Brüegman, Brügemann, Brügge (tor), Brüggemeier, Brüggen, Brüggen, ter, Brüggenmeyer, Brüggmann, Brughmeier, Brugmann, Brügmann, Brügmeyer, Bruigmann)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 29

Enthält:
- Bruehlheide
- Brüggemann (auch (auch Braunjohann, Brüggemeyer, Brüegman, Brügemann, Brügge (tor), Brüggemeier, Brüggen, Brüggen, ter, Brüggenmeyer, Brüggmann, Brughmeier, Brugmann, Brügmann, Brügmeyer, Bruigmann)
- Bruggen, von der
- Brüggen, von der
- Brüggenkremer
- Brüggesiek
- Brüll (auch Brüllen)
- Brumas
- Brumfiel
- Brummer, (von) (auch Brümmer, Brummers, Brümmers)
- Brummermann
- Brummern
- Brümünd
- Brunck
- Bründer
- Brune (auch Braune, Braunes, Brauninck, Brauningh, Brauningk, Brauns, Braunß, Brauning, Brown, Bruhne, Bruhning, Brun, Brunes, Brünes, Bruning, Brüning, Brüningh, Bruningk, von, Brüningk, Brüningsmeier, Brunnen, Brunner, Brünning, Bruns, Brunß, Brunus, Brynynck, Brunyng, Rehmbruns)
- Brünger (auch Brüngert)
- Bruningen
- Brüningsmeier
- Brunke
- Brunken
- Brunkhausen, von (auch Bruninkhausen)
- Brunn
- Brünneck, von
- Brunnemann
- Brünners
- Brünninghausen, Meyer zu (auch Bronekissen)
- Bruno
- Brüns
- Brunsiek (auch Braunsick, Braunsiek, Brunsek)
- Brunsmann
- Brunsmeier
- Bruschke
- Brüschken
- Brutzer
- Brüwer
- Brzezinski




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 30

Enthält:
- Buba
- Buchenau, von (auch Buchenaw)
- Bucher
- Buchgraber
- Buchheister
- Buchholz (auch Buchholtz, Bucholtz, Bucholz)
- Buchmann
- Buchmeier
- Buchner
- Buchstab (auch Bockstab, Bockstabe, Bockstaff, Bockstal, Boickstab, Boochstab, Boockstaff, Bookstaff, Buchstabe, Buhstab)
- Büchting
- Buck, de
- Bucker (auch Buxerd)
- Bucksilber
- Buckup (auch Bukup)
- Budde, von
- Buddeberg
- Buddenberg
- Buddenbrok
- Buddenhenke
- Buddenkotte
- Buddensiek
- Budelmann
- Buderus
- Budweg
- Budwig
- Buer (auch Buhr)
- Buermann
- Bueß
- Buff
- Bufonius
- Bügeler
- Bügener
- Bugisch
- Buhmeier
- Buhreicke
- Bühren, von
- Bührenheim (auch Ruhenheim)
- Bührenhey
- Bühring
- Buhrkamp (auch Bauerkamp, Bauerkämper, Bauerkemper, Baurkemper, Buerkämper, Buhrenkemper, Buhrkämper, Buhrkemper, Burkamp, Burkämper, Burkemper)
- Bührmann (auch Buhrmann)
- Büldener
- Bülling
- Bülow, von
- Bültemeier (auch Bültemeyer)
- Bültmann (auch Büldmann)
- Bünders
- Bünemann
- Büngener (auch Bungener)
- Bünger
- Bürckner
- Büren, von
- Bürenheim
- Bürßen
- Büschemann
- Büschenfeld
- Büscher (auch Böscher)
- Büsching
- Büsing
- Büsten, von
- Büteröwe (auch Büdröwe, Büterowe, Bütröwe)
- Bütner (auch Buthner, Büttener, Büttner)
- Büttel, der (auch Bodel, der)
- Büttel, von (auch Bertel, von)
- Büxen
- Büxten, (Meyer zu) (auch Büsen, von, Buxten, Buxen, tho, Büxen, von, Büxenn, to, Büxten, (tho), (von))




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 31

Enthält:
- Buisson, du
- Bukloh
- Bulk
- Bulle (auch Bullenium)
- Bullerbrocke, im
- Bullwinkel
- Bulten (auch Bulte, Bülte)
- Bulthaup
- Bunge
- Bungenstock (auch Bungenstoch)
- Bunsen
- Bunte (auch Bonte, Bonting, Bünte, Bünting)
- Buntekiel
- Buntkirchen
- Burbach
- Burecken
- Burein
- Burges, des
- Burggrafe (auch Borchgreve, Borggreve, Borgreff, Borgreve, Burchgrave, Burggraf, Burggraff, Burggräffe, Burggrave, Burggreiff, Burggreve, Koch-Burggrafe)
- Burghoff
- Burgmann
- Burgmeier (auch Burgmeyer)
- Burheim
- Burkink
- Burmeier (auch Bauermeier, Bauermeister, Bauermeyer, Baur Meyer, Baurmeiger, Baurmeister, Bormeyer, Buermeier, Buermejer, Buermeyer, Buhrmeier, Buhrmeister, Buhrmeyer, Buirmeiger, Buirmeyer, Burmeiger, Burmester, Burmeyer, Burmeyger, Burrmeyer)
- Burose
- Burre (auch Bure, Borre, Burrhe, Burrinck, Burring, Burringh, Burrink, Burrynk, Burré, Purre)
- Burries




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 32

Enthält:
- Busch, (von), (von dem) (auch Bousch) (auch Busche, (vom, von dem, im), Büsche, von, Buschen, Büschen)
- Buschdorf
- Buschkamp (auch Buskamp)
- Buschlüdeke
- Buschmann (auch Busmann, Bussmann)
- Buschmeier (auch Buschmeyer)
- Buschoren
- Buseck (auch Puseck, von)
- Busekros (auch Bussekrieß, Busekrus)
- Busemann
- Buslepp
- Busse (auch Bissius, Boße, Bues, Bus, Buß, Buse, Buße, Bußke, Buss, Bussens, Bussink)
- Bussemeier (auch Busemeier, Busemeyer)
- Bussenloe
- Bussensmidt
- Bute, (der) (auch Büde, Buthe, Büthe)
- Butenhold
- Butenhut (auch Butenoth, Butenuth)
- Butenkamp
- Butkeböele
- Butlar
- Butterbrod (auch Botterbrod, Botterbrodt)
- Buttger
- Buver
- Buwinghausen-Walderode, von (auch Bouwinghausen, von, Bovinghausen, von, Bubinghausen, von, Buvinghausen-Walmerode, von, Büwinghausen, von)
- Buxtorf (auch Buxtorff)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 33

Enthält:
- Caasmann
- Cades
- Caeser (auch Cäsar)
- Calov (auch Callov, Kalloff)
- Caltzer
- Calvör
- Camerary
- Cammerath
- Camphausen (auch Kamphausen)
- Cancrinus (auch Cancrinius, Concrinus, Krebs, Krebß)
- Canis (auch Hund)
- Canisius
- Canstein, von (auch Candtstein, von, Cannstein, von, Cansteiner, von, Kanstein, von)
- Capmeier (auch Capmeyer, Cappmeyer, Kapmeyer)
- Capon
- Cappe (auch Kappe)
- Cappeln, (von)
- Cappenberg
- Carben
- Caren
- Carey
- Carius
- Carlowitz, von (Karlewitz, von)
- Carlsburg, von
- Carlson
- Carlstadt (auch Carstadt, Carstedt)
- Carnal (auch Cardinal)
- Carnifex
- Caroli
- Carow
- Carpzow
- Carsten (auch Carstens)
- Casimir
- Caspar (auch Casparus)
- Caspari
- Caspelher (auch Caspelhern, Caspelherr, Caspelherrn, Kaspelherr)
- Catel
- Catharini (auch Catharinus, Cathrinus)
- Caulwell
- Causse
- Ceding
- Cemp
- Chapon
- Chasman, von
- Chassenet, von
- Chatillon, von
- Chaudiére
- Chesnecophorus
- Chevalier
- Chlodius
- Chomhaus
- Chopen
- Chrispin
- Christa
- Christens
- Christiansmeier (auch Christiansmeyer)
- Christoffelsmeier
- Cieslok
- Cirener
- Clander
- Clanin
- Clapier
- Clapmeier (auch Clapmeyer)
- Clare (auch Clar, Klar )
- Clarenbach
- Clark
- Clasmeier
- Classen
- Clauch
- Clavei
- Cleinow
- Clemen
- Clemens
- Clenemann, de
- Cleve, von
- Clever
- Clodio
- Clodius
- Cloos
- Closter, (ten), (von)
- Clüsener (auch Klussener)
- Clütmeyer (auch Klutmeier, Clutmeyer, Klütmeier, Clütmeier)
- Clüver




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 34

Enthält:
- Cardier, von
- Coats
- Cobbenroth, von (auch Kobbenrode, von)
- Coburg, von
- Cochius
- Coe
- Coenen van¿s Graveslot
- Coerper
- Coimann
- Coitging
- Colbrunn
- Colemann
- Collart, von (auch Collard)
- Collasius
- Collerbeck, Meier zu
- Collignon
- Cölln, von (auch Collen, von, Cöllen, von, Colmann, Cöln, von, Kollen, von, Kollmann, Koln)
- Colomir, von
- Colonius
- Cöls
- Colson, (von)
- Colweg
- Commutin
- Compton
- Conding
- Condres, des
- Conrad
- Conradi
- Conradt
- Constantini
- Contz
- Contzen (auch Curtzen)
- Conventry
- Coots
- Cöper
- Copey (auch Capay, Capey, Cappey, Copay, Copei, Copeye, Coppey, Kopey, Koppey, Moyses)
- Copius
- Coppelow
- Coppeno, von
- Coradt
- Corbach, (von) (auch Korbach)
- Cord
- Cord-Arning
- Cord-Griemert
- Cord-Hanselle
- Cord-Simon (auch Kord-Simon)
- Cordier
- Corell
- Cornberg, von
- Corneliesche (auch Conebus, Conilieb)
- Cornelius (auch Cornels)
- Cornelsen
- Corporalsmeier
- Corvante (auch Corwante)
- Corves
- Corvey, Kloster
- Cosack
- Cotius
- Coutelle
- Covat
- Covent
- Cracau
- Cram
- Cramm, von
- Cramohn
- Cranfield
- Crantzius (auch Crantz, Cranzius)
- Craß
- Cratander
- Credé
- Creenburg, von (auch Creyenberg, Krejenburg, Kreyenberg, Kreyenbergh)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 35

Enthält:
- Crever, von
- Crinius
- Crocius
- Crohnhelm, von
- Croix, de la
- Cronemeier (auch Cronemyer, Krohne-Meyer, Kromeyer, Kronemeier, Kronemeyer)
- Croßen
- Grosjoahnn
- Croydius
- Crugot
- Crusius
- Crüwel (auch Croll, Crollen, Cruel, Cruelius, Cruell, Crull, Cruvel, Cruwel, Cruwele, Cruwell, Crüwell, Kroll, Kruel, Kruhl, Krul, Krull, Kruvel, Kruwel, Kruwell)
- Cseh, von
- Cubberly
- Cuer
- Cuhlenkampf
- Cuich
- Culbertton
- Culewing
- Cumeldus (auch Slart, von der)
- Cuntz
- Cuperus
- Cur
- Currie
- Cürten
- Curti, von (auch Courti, von)
- Curtius
- Curtze (auch Kurz, Kurze)
- Cutling (auch Cutting)
- Cuyla, von (auch Cuyler)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 36

Enthält:
- Daake (auch Daacke, Daeke)
- Däbler
- Dablow
- Dabroich
- Däche
- Dachröden, von
- Dachsberg, von
- Dacke
- Daenekas
- Dagerath
- Dahl, (von), (zum) (auch Daale, zum, Daell, vom, Dale (zum), Dalen (von), Dall (von), Dele, zum, Thal, (zum))
- Dahlen, von
- Dahlendorf
- Dahlhaus
- Dahlhausen (auch Dahlhusen, Dalhusen)
- Dahlmann
- Dahm
- Dahneck (auch Dehnicke
- Daholt
- Dake
- Daken
- Dalbecke
- Dalbke (auch Dalbeck, Meier zu, Dalbermeier, Dalbkemeier, Dalbkermeyer, Dalbsmeier, Dalcksmeier, Dalp, Dalpcke, Dalpk, Dalpke, Dalpkemeier, Dalpsmeier)
- Dalbrig
- Dalckemeier (auch Dalkemeier)
- Dallmann (auch Dalmann)
- Dalwig, von (auch Dallwig, Dallwitz, von, Dallwitz-Tornow, von, Dalvig)
- Damen
- Damler (auch Dammler)
- Damme
- Damme, upm
- Dammeier (auch Dammeyer)
- Dammüller
- Damniz, von
- Dampwolf
- Damrau
- Damsch
- Danckelmann, von (auch Danckellmann)
- Danger (auch Dangers, Danges)
- Danhauer
- Danhäußer (auch Danhauser, Danhäuser, Danhäusser, Dannhäuser, Dannhuser)
- Danielmeier (auch Danielmeyer)
- Daniels (auch Dangels, Danjes)
- Daniels-Spangenberg, von
- Dankwarth (auch Dankwart)
- Dannebaum
- Danneberg
- Dannemann (auch Dannenmann)
- Dannenberg, von
- Dannhauer
- Dannheim
- Danziger
- Darfeld
- Darneden
- Darnell
- Darpe
- Dassel (von)
- Dathe (auch Date, Datke)
- Daubstein
- Daum
- David
- Debitz, von
- Decius
- Deckbergen, Meier zu
- Decken, (von der) (auch Deken, (von der), Drekern)
- Deckenbach
- Decker (auch Dekker)
- Dedekind (auch Dedekindus)
- Dedem, von
- Deeke
- Deerberg
- Deesberg
- Deetjen
- Deetken
- Degen
- Degener
- Degener-Böning
- Degenhard (auch Deegenhard, Degenhart)
- Dehem, von (auch Deen, von, Dehm, von, Dehn, von)
- Dehlendorf
- Dehlentrup, (Meyer zu) (auch Deelentrup)
- Dehmecken
- Dehne
- Deicke
- Deike
- Deincken
- Deines
- Dejean
- Dekbar
- Delamy
- Delbrügge (auch Delbrügger, Dellbrügger)
- Delendorf
- Delius
- Delkener
- Delker
- Delkeskamp (auch Delkskamp)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 37

Enthält:
- Dellicker
- Delsnider
- Delwigk, von (auch Dellwich, von)
- Demarée
- Dembker (auch Demker, Demmeker)
- Demer
- Demroth
- Denck
- Dencker
- Denfing
- Dengler
- Denhardt
- Denis (auch Denys)
- Denkelberg
- Denne
- Dennerohe
- Denzel
- Depenbrock (auch Depenbrok)
- Deppe (auch Depper, Depping, Deppingsmeier, Dippe, Döppe)
- Deppendorf (auch Deppenthorpe, thom Deppendorf, Deppentrup)
- Deppenmeier (auch Depmeier, Deppemeier, Deppenmeyer, Deppentorf, Deppentorff)
- Deppermann




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 38

Enthält:
- Derendal (auch Derendahl, Derendall, Derenthal, von)
- Derke
- Dernbach, von (auch Derenbach, von, Dermbach, von)
- Dersch
- Dersynch
- Dertwinkel
- Derwald
- Desenberg
- Desenitz (auch Desenis, Desenisse, Desinitz)
- Desmond
- Determann (auch Deitermann)
- Detert (auch Dederich, Dedering, Deders, Dedersen, Dedert, Dedters, Deiterding, Deiterdingk, Deiterynck, Deitherding, Deterd, Deterdinck, Deterding, Deterdingh, Deterdingk, Deterdink, Deterdt, Deterdinck, Detering, Deterink, Deters, Detersen, Deterth, Detering, Dethard, Dethardinck, Detharding, Dethardink, Dethardt, Detring, Diderdinck, Diderkynck, Dierinck, Dieterd )
- Detmer (auch Dehtmar, Dethmer, Dethmar, Dethmer, Dethmers, Dethmerß, Detmar, Detmering, Detmers, Dettmar, Dettmarß, Dettmer, Dettmers)
- Detten, von
- Deubner
- Deuen, von
- Deußen
- Deventer, von
- Devivere, von
- Dewald
- Dewitz, (von)
- Dextor
- Deym von Stritez
- Dibble
- Dibel
- Dichneri
- Dicke- Dickebusch
- Dickehut
- Dickert
- Dickewied (auch Dicken Wiß, Dicken Wit, Dickeweit, Dickewiet, Dickewith, Dickewyd)
- Dicordt
- Didemer
- Dideron, von
- Diebrok (auch Diebruch, Digbroch, Digbrok )
- Diede b. R. Doetre
- Dieden
- Diederich (auch Diderichs, Didering, Didrichs, Diederichs, Diedrich, Diedrichs, Dierichs, Dieterich, Dieterichs, Dietherich, Dietrich, Dietrichs, Dietrichsmeyer, Dirich, Dirick, Diterich, Dittrich)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 39

Enthält:
- Diehl
- Diekenbrok (auch Dickenbrock)
- Diekhof (auf dem) (auch Dickhoff, Dieckhof, Dieckhoff)
- Diekhöner
- Diekjobst
- Diekmann (auch Deckmann, Deekmeier, Deich(e), (aufm), (uffm), Deichmann, Deichmeier, Deichmeyer, Deipenau, Dichmann, Dickmann, Dickmegger, Dickmeier, Dickmeyer, Dicks, Dieckmann, Dieckmeyer, Diek, Diekmann, Meier aufm, Diekmeier, Diekmeyer, Dik, Dikmann, Dyckmann, Dyckmeier, Dyk, Dykmeier, Lollmann, Paten)
- Diele
- Dielendorf, Meyer zu
- Diemar, von
- Diemer
- Diener
- Dienstbach
- Diepel (auch Theipel)
- Diepenbrock, von (auch Diepenbroick)
- Diepholz, von
- Dieren, von
- Dierkens
- Dierking (auch Dierkingh, Dircking, Dirking)
- Dierks (auch Dierkes, Dierksen, Dierksmeier, Dirks, Dirksmeier)
- Diesel
- Dieskau
- Diesmeier (auch Dißmeier)
- Diestelhorst (auch Distelhorst)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 40

Enthält:
- Diestelkamp
- Diestelmeier (auch Dißelmeier, Distelhenrich, Distelmeier)
- Diestler
- Dietmarckhusen, von (auch Dietmarkhusen, von, Ditmarighausen, Ditmaringhausen, von, Ditmarninghausen, von, Titmarkhusen)
- Dietz (von)
- Dietzel
- Dietzow
- Dilendorff
- Dillenberg
- Dilling
- Dillingen, von (auch Dielingen, von)
- Dilthey
- Dimerden, von
- Dincklage (auch Dinglage, von, Dinklage)
- Dingelmann
- Dingelstedt
- Dinger
- Dingerdissen (auch Dingerdis, Dingerdiß, Dingerdiße, Dingerdißen, Dingersen)
- Dinglinghausen, Meier zu
- Dinkelberg
- Dinkelkamp (auch Diekelkamp, Dinckelberg, Dingelkamp, Dinkelbusch, Dynkelkamp)
- Dipelius (auch Dipeliuß, Dupolicus, Dupolycus)
- Dise
- Dißmann
- Disse (auch Diße)
- Dissen, von
- Ditfurth, von (auch Ditfort, von, Ditfurdt, von, Ditfurt, Dittfort, von, Dittfurth, von)
- Ditmann (auch Dittmann)
- Ditmar (auch Ditmer, Dittmar)
- Ditzen, Meier zu, (von)
- Ditzmann
- Dixin
- Dobbecken
- Döbbelin
- Döbbeling
- Dobbercau
- Dobbermann
- Dobbin
- Döbeler (auch Döbler)
- Döbelius
- Doberwitz, von (auch Doberwitzsch, Dobrowitz, von)
- Dobrede (auch Darbrodt, Do broth, Dobraede)
- Dobrick
- Dobritzsch
- Dobrzynski
- Dockwieler (auch Dokwiler)
- Dodeshöner
- Döding (auch Dödingk, Doetging, Doetgingh, Doetgink)
- Dodtging (auch Dodtgieng, Doitgink, Dortging, Dotging, Dotgingh, Dotgingk, Dotgink, Dotking, Todtgieng)
- Döhmer
- Döhr (auch Döhrs)
- Döhtmann
- Döldissen (Meier zu) (auch Döhlsen, Döhlssen, Meier zu, Döllsen, Meier zu, Dölsen, Meier zu, Dolßen, Dölßen)
- Dölfer
- Döll
- Döllen
- Döller




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 41

Enthält:
- Doerr
- Dogerath
- Dohausen
- Dohle
- Dohm (Dohme, Dohmen, Dohnen, Doume)
- Dohmeier (auch Dohmeyer, Domeier, Domejer, Dommeyer, Thomeyer)
- Domwirt
- Donna (von), zu
- Dohne (auch Döhne)
- Dohnke
- Dohren, von (auch Doren, vonThoren, (von))
- Doht (auch Dode, Dodt, Doedt, Doet, Doit, Doith, Doodt, Doot, Dot, Doth, Thodänus, Thodenus, Tode, Todt)
- Doläus
- Dolch
- Doldus
- Dolffs, von
- Dolk
- Dollberg, von (auch Dolberg, von)
- Dolle
- Dollmeyer
- Dolsius (auch Dolhig)
- Domann
- Dombrok
- Dombrowski
- Dombstorff, von
- Dommeroefe
- Donandt
- Dönch (auch Doench)
- Donemeyer
- Donge
- Donike (auch Dovike)
- Donkers
- Donneker
- Donnermann (auch Dünnermann, Tünnermann)
- Dönnewald
- Döpekart
- Döpke (auch Dopke)
- Dördelmann
- Dörentrup, Meier zu
- Dörer
- Dörfert (auch Doerfert)
- Döring
- Döring von Biedenkap
- Döringenberg, von
- Döringsfeld (auch Dörgesfeld, Dorriesfeld, Dörriesfeld)
- Dörisfeld
- Dörnberg, von (auch Dornberg, von)
- Dörnte
- Dörre
- Dörrie (auch Dörge, Dörgen, Dorrie, Dorriers, Dörrje, Dorsche, Dörsche, Dorschen, Durrichsfeld)
- Dörries
- Döse
- Dötsch
- Döveler (auch Döweler)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 42

Enthält:
- Donop, von (auch Donep, von, Donepe, von, Donepp, von, Donnepe, von, Donob, von, Donope, von, Donopp, von, Donup, von)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 43

Enthält:
- Dopf (auch Dop)
- Dophaus
- Dopheide
- Dopmeier
- Dopp
- Dops
- Dopteur, del
- Dordiener (auch Dordiner, Dorringer, Dottinger)
- Dorenkamp
- Dorgeloh, von (auch Dorgelo, von, Dorgeloe, von)
- Dorien
- Dormann (auch Dorrmann)
- Dornbusch
- Dornheim
- Dorrholt (auch Doholt, Dorholt, Dorholtz, Dorholz, Dührholtz, Dürholt)
- Dorrle
- Dorschel
- Dorsel
- Dorstat, von
- Dorstenfeld
- Dortmund, von (auch Dortmont, von)
- Dose
- Dosin
- Dosky, von
- Dotting
- Dotzen
- Doussa, von
- Doux, le
- Dove (auch Donen, Douen, Döve)
- Doven, von
- Drake (auch Dracke)
- Drambartt
- Dransfeld, von
- Dräseke
- Dräule
- Drawe (auch Drabe, Draf, Drafe, Draffan, Draffandt, Draffe, Drarve, Dravan, Dravant, Drave, Draven, Dravens, Dravent, Drawan)
- Drebbur (auch Drebber)
- Drechsler
- Dreckmann
- Dreckmeier (auch Drechmeyer, Dreck, Dreckmeiger, Drekmeier, Drekmeyer)
- Dreckschmidt
- Dreher
- Drehnhoff
- Dreier (auch Dreggering, Dregher, Dreiger, Dreigger, Dreyer, Dreygger)
- Dreifürst
- Dreiling




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 44

Enthält:
- Dreimann (auch Dreyemann, Dreymann)
- Dreischmeier (auch Deschmeyer, Dreschmeier, Dischmeier, Dreichmeier, Dreisthmeier, Dreschenmeier, Dreschmeyer)
- Drellweber
- Dremann
- Drenkhahn
- Dreppe
- Drepper (auch Dreppel)
- Dreschmann
- Drese
- Dresel
- Dresrüsse
- Dresselhaus
- Dreves (auch Andrewes, Drebes, Drees, Dreeß, Dreis, Dreiß, Dreising, Dreißing, Dreisingh, Dreneß, Drenss, Drenwes, Dres, Dreß, Dresinck, Dresing, Dreßing, Dresingk, Dresink, Dresynk, Dreveß, Dreves Jochen, Drevesiek, Drevesik, Drevesing, Drewes, Dreweshorst, Drewesick, Drewesiek, Drewesing, Drews, Drewsen, Dreyßig, Dreysing, Dreysingh, Dreysink, Duvink, van, Frehling, Jochen Dreves)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 45

Enthält:
- Dreves (auch (auch Andrewes, Drebes, Drees, Dreeß, Dreis, Dreiß, Dreising, Dreißing, Dreisingh, Dreneß, Drenss, Drenwes, Dres, Dreß, Dresinck, Dresing, Dreßing, Dresingk, Dresink, Dresynk, Dreveß, Dreves Jochen, Drevesiek, Drevesik, Drevesing, Drewes, Dreweshorst, Drewesick, Drewesiek, Drewesing, Drews, Drewsen, Dreyßig, Dreysing, Dreysingh, Dreysink, Duvink, van, Frehling, Jochen Dreves)
- Drewer, Meier zu
- Drewes-Kracht (auch Dreves-Kracht)
- Drexhage (auch Drechshage, Dreckshage, Drekshage, Drexhagen)
- Dreyse, von (auch Dreise, von)
- Driburg, von (der)
- Driesebom
- Drifftmeyer (auch Drieffmeyer, Driffmeyer, Drifft, Drift, Drifte, Driftemeier, Driftemyer, Driftmeier)
- Drimborn
- Drinkuth
- Drissen
- Droegemüller
- Dröge (auch Drägemeier, Dreuge, Droege, Droge, Dröje, Drüege, Drüge, Drügemeier, Drügge, Tröge)
- Dröhe
- Drömmers
- Dröner
- Droop
- Dröschmeister
- Drossel
- Drosselmeier
- Drossen
- Droste (auch Drost, Drostinch, Drostink)
- Droste-Vischering, von
- Drothmann




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 46

Enthält:
- Druchtleff, von (auch Drochtleben, von, Druchteben, von, Druchtleben, von, Truchleben, Truchtleben, von)
- Drücken
- Drücker
- Drude (auch Draude)
- Drüdeke
- Drüdener (auch Drumer)
- Druffel
- Drüke (auch Drücke)
- Drullmann
- Drümann
- Drüner (auch Drünert)
- Drüppel
- Drüteken
- Drychmann
- Dubbert (auch Dobbert, Doggert, Dubber, Dubbers)
- Dübelshaupt
- Dubois (auch Bois, du)
- Duchting (auch Düchting)
- Duden
- Dudenhausen (auch Duddenhausen)
- Düe (auch Düemann, Düen, (von), Dühe)
- Duellmann (auch Düllmann, Dülmann)
- Duen
- Düespölder
- Düfelsiek
- Dühlmeyer
- Düker (auch Dücker)
- Dülm
- Dümpe
- Düning (auch Duing, Düing, Duning)
- Dünkeloh
- Dünker (auch Düncker, Dunker, Duncker, Dunkert)
- Dünne (auch Dume, Dums, Dunne)
- Dünnewald
- Dünneweck (auch Dunnewent, Dunwencke)
- Dünnhaupt (auch Duenhaupt, Dünhaubt, Dunhaupt, Dünhaupt, Dunnehovet, Dünnenhaupt)
- Dünter
- Düntze (auch Dontziner, Duntze, Dunze, Dünze)
- Düppe
- Dürfeld
- Dürgelau
- Dürinck
- Düring, von (auch Dühring, von)
- Düringshoff
- Dürker, von
- Dürkopp (auch Duerkauff, Düerkopf, Dührkop, Dürkaup, Dürkop, Dürkopf, Theuerkauf, Thürkauf)
- Düße
- Düßelberg
- Düsenberg (auch Diesenberg, Dießenberg, Dößenberg, Düßenberg, Dysenberg)
- Düspöhler (auch Düspohler, Tüspöhler)
- Düsseldorf, von
- Düssen, von der




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 47

Enthält:
- Dufelius
- Duffner
- Duichtleben, von
- Duischer
- Duising
- Dulke
- Dulling
- Dulwener
- Dumpsdorf, von (auch Dumbstorf, Dumpffdorff, von, Dumsdorf, von, Dumstorf, von)
- Dunkel
- Dunsing
- Dunskus
- Dupré (auch Broy, du, Duprey, Prey, du)
- Dusseck
- Dust (auch Duß, Duste, Dusting)
- Duster
- Düsters
- Düstersiek (auch Ducksieker, Düsterdieck, Düstersiek, Düstersieker)
- Düsterwald
- Düttchen
- Dütua
- Düvel, (von) (auch Deuffels, Devel, Dübel, Düfel, Duvel, Duvell, Düvell, Düwel, Teufel, Teuffel, Thofal, Thofall, Thoval, Thovall, Tofal, Tofall, Tofell, Toval, Töval, Tovall, Tufal, Tufall, Tuval, Zufall)
- Duwald
- Duwe (auch Daube, Dauber, Daubert, Duve, Taube, Tauber, Taubers)
- Düwelhenke (auch Düvelhenke, Duwelhenke)
- Duwenkropp
- Dux
- Düx
- Dwenger
- Dwerg, von
- Dwerhagen (auch Verhagen, de)
- Dyckhoff
- Earl of Middle
- Earle
- Ebbecke (auch Ebbeke)
- Ebbeker
- Ebbeking (auch Ebbekink)
- Ebbinghausen (auch Eppinghausen)
- Ebek
- Ebel (auch Ebell)
- Ebeler
- Ebeling
- Eben, von
- Ebenbach
- Eberhardi (auch Eberhard, von, Eberhardt)
- Eberwein
- Ebke
- Ebker
- Ebrard




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 48

Enthält:
- Eccius
- Echter (auch Echte)
- Echterdiek
- Echterhölter
- Echterling
- Echters
- Echzell
- Eckardstein, von
- Eckardt (auch Echart, Eckard, Eckert, Eckhard, Eckhardt, Eckhart)
- Ecke
- Eckebert
- Eckendorf, (Meier zu)
- Ecker (auch Meyer-Ecker)
- Eckernkötter
- Eckers
- Eckhoff
- Eckl
- Eckstadt, von
- Eddissen, von (auch Eddisen, von, Edeßen, von, Edesse, von, Edessen, von, Edissen, von, Edyssen, von, Eggels, (von), Ersen, von, Esen, von, Eßen, von, Eydissen, von, Eyelsen, von, Eygels, Eygelsen, Eylsen, von, Eylsen, von, Eylßen, von, Eyssen, von)
- Edeling
- Edelmann
- Edighöfer (auch Edighöffer, Edigköfer, Edinghöfer, Edinghöver)
- Edler (auch Eddeler, Edeler, Meier-Edeler, Meier-Edler, Westorf, Meier zu, Westorff, Westorp, Westorpf, Westrop, Westrup, (von), Westrupp)
- Efferen, von
- Effing
- Egenolph
- Egers
- Eggebrecht
- Eggeling (auch Egeling)
- Eggerling
- Eggersmann
- Eggert (auch Aggerdes, Egeding, Eggels (von), Eggerd, Eggerdes, Eggerdinck, Eggerding, Eggerdynch, Eggering, Eggermann, Eggers, Eggersen, Eggerts, Eiermann, Eigerding, Eigert, Eygdinck, Eygerdink, Eygering)
- Egidy
- Ehebrecht
- Ehlebracht (auch Culencurth, Ehlbracht, Ehlebrecht, Ehlenbracht, Eilbracht, Eilbroth, Eilebracht, Elbracht, Elbroith, Eldebracht, Elebracht, Ellebroth, Eulebracht, Eylbracht, Eylebracht, Ilebroit, Kuhlenkäter, Oelebracht, Olebracht)
- Eilenbeck




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 49

Enthält:
- Ehlenbrok
- Ehlenbröker
- Ehlendorff (auch Ehlentrup (Meier zu), Eilendorff, Eilentrup, Elendorff, Elentorp, Elentrup, Meier zu)
- Ehlers (auch Ehlert, Elers, Elert)
- Ehrbeck (auch Erbeck, Erdbeck, Erenst)
- Ehrenstein
- Ehrhardt
- Ehrlicher
- Eiben (auch Eyben, von)
- Eichenberg
- Eichenbusch
- Eichensträßer
- Eichholtz (auch Eichkatz, Eickholt, Eickholtz, Eickholz)
- Eichhorn
- Eichmüller
- Eichrodt (auch Eckrott, Eichrod)
- Eichsfeld
- Eicke
- Eickenjäger
- Eicker
- Eickhof (auch Eckof, Eickhoff, Eikhof, Ekhoff, Eyckhoff)
- Eickmeier (auch Eckermann, Eckmann, Eckmeier, Eckmeyer, Eeckmeier, Eekmeier, Eich, Eichmann, (von), Eichmeier, Eichmeyer, Eick, Eickelbert, Eickermann, Eickermeyer, Eickmann, Eickmegger, Eickmeyer, Eikemann, Eikermann, Eikmeier, Eikmeiger, Eikmeyer, Ekmeier, Ekmeiger, Eykermann, Eykmeier)
- Eidickhoever
- Eiffel, von der (auch Eiffler)
- Eifler, von
- Eikeneider
- Eikensträter (Eikenströter)
- Eikernkötter
- Eilenbeck
- Eilert
- Eimcke
- Eimkemeier
- Eimterbäumer




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 50

Enthält:
- Einecke
- Einem, von
- Einen, von
- Einhaus
- Einhausen
- Einisch (eventuell in der Akte zu finden)
- Einsiedel, von
- Eisebeck, von
- Eißen, Meier zu (auch Meyer zu Eißen, Eyßen, Meier zu)
- Eisenbach
- Eisendecher
- Eisenlohr
- Eisker
- Eisleben (auch Eysleben, von
- Ellermann (auch Allermann, Ollermann)
- Eitemeier
- Eitzen
- Eke
- Ekenberg
- Ekkernkamp
- Elbe
- Elbrechter
- Elbrincksen, von
- Elbring (auch Elbrinck, Engbring)
- Eldagsen
- Elder, von
- Elderhorst (auch Ellerhorst)
- Elffering (auch Elfrink)
- Eli
- Elias
- Elies
- Elkenkamp
- Ellenberger
- Eller, (von) (auch Ellers)
- Ellerbeck
- Ellerbrink
- Ellerbrok (auch Ellerbrock, Ellerbroich)
- Ellerding
- Ellerjohann
- Ellerkamp
- Ellermann (auch Oldermann)
- Ellermeier
- Ellersiek (auch Ellersik)
- Ellies
- Ellingwerth
- Ellissen
- Elmendorf (auch Elmendorff, von)
- Elmers
- Elsässer
- Elsemann
- Elsemeyer (auch Elßenmeyer, Elßmeyer)
- Elsen, von (auch Els, von)
- Elsing
- Elsner, von
- Elster
- Elstermeyer
- Eltner
- Eltsch, von
- Eltz, von
- Eltzen
- Elverdissen, Meier zu
- Elverfeld, von (auch Elverfeldt)
- Elze
- Emde
- Emden, van der
- Emilius
- Emkemeier (Embkemeyer)
- Emmerich
- Emmerling
- Emmighausen (auch Emmighaus, Emminghausen)
- Emsmann
- Emtemeyer (auch Emptemeyer)
- Enax
- Enckelstratt
- Enckmann (auch Engmann)
- Ende, (von) (auch Enden, von, Endt, Ente, (von))
- Endorf
- Endress
- Engaw
- Engel
- Engelbrecht (auch Engelbracht)
- Engeler
- Engelhardt (auch Engelhart)
- Engelin
- Engelkamp
- Engelke (auch Enckellen, Engelcke, Engelckemeier, Engelckenmeier, Engeling, Engelkemeier, Engelkenmeier, Engelking, Engelkingh, Engelkingsmeier)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 51

Enthält:
- Engellage (auch Engelage)
- Engelmann
- Engelör
- Engels
- Engelsmeier
- Engering (auch Engerius, Engeringh)
- Engerling (auch Engerlinck)
- Engers
- Engler
- Engner
- Engstrom
- Enichlo, von (auch Enniglo, von)
- Ennen
- Enniger
- Enony
- Enße, von (auch Ense, von)
- Ensinger
- Entemeyer
- Entmeyer
- Entz
- Enzenbach, von
- Eostruf
- Èpin, I¿ (auch L¿épin)
- Epmeier (auch Ebbemeyer, Ebbenmeier, Ebbermeyer, Ebbingmeier, Ebbingmeyer, Ebmeyer)
- Eppe
- Epping
- Epstein
- Erb
- Erbach-Erbach
- Erbe
- Erber
- Erchmann
- Erdbrink
- Erdbrügger
- Erdmeyer (auch Erdcord, Erdmann, Erdtmeyer)
- Erdsiek
- Erfkamp (auch Erbkampff, Erdkamp, Erffkamp)
- Erfling (auch Erffling, Krefting)
- Erges
- Erhart
- Erken
- Erlinghagen
- Ermeling (auch Ermelingk)
- Ermelius
- Ermelt, von
- Ermgassen, von (auch Ermbgassen, Ermgaße, Ermgoßen, Meier zu Ermgassen, Meyer zu Ermgassen)
- Ermke
- Ermshaus (auch Ermhaus, Ermshausen)
- Ernsthuneke (auch Ernsthunecke)
- Ernsting (auch Ehrenstingh, Ehrenstungh, Enerstings, Erenstiege, Erensting, Ernst, Ernstingh, Ernstingk, Ernstink, Meier-Ernst)
- Ernstmeyer
- Erp-Brockhausen (auch Erb-Brokhausen, Erb-Bruchhausen, Erp, Erp-Brochhausen, Erp-Brockhauß, Erp-Brokhausen, Erp-Brookhausen, Erp-Bruchhausen, Erping, Erpink, Erpp, Erpp-Brockhausen)
- Erpe
- Erpenbeck
- Ersselmann
- Ertzmann
- Erwitte, von
- Erwitzen, von
- Erythropel




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 52

Enthält:
- Esau
- Esch
- Eschenbach
- Eschenburg
- Escher
- Eschwege
- Eßder
- Eßelmann (auch Effelmann, Esselmann)
- Esig
- Eßken
- Essen, (von)
- Essiger
- Estorff, von
- Etzrodt
- Euker-Köter
- Eul
- Eulers
- Eulner
- Euscher (auch Aenscher, Oesker, Ößker)
- Euschin
- Evenhausen, Meier zu (auch Ebenhausen, Meier zu) [eventuell in Akte 52 zu finden]
- Evering (auch Ävering, Eber, Eberdt, Ebers, Ebert, Eeverding, Effering, Efferingh, Effers, Elert, Euvering, Everdes, Everding, Everdt, Everingk, Evers, Everß, Eversen, Evert, Everth, Everts, Ewers, Ewert, Fissenevert, Offeringh)
- Everken
- Eversmeyer
- Everstein, von (auch Eberstein, von)
- Ewald (auch Ewaldt)
- Ewerbeck
- Ewich
- Ewssum
- Exel
- Exß
- Exter, von (auch Echtmes, Exster, Exterde)
- Extermeier
- Eyeldorpe (auch Eigeldrop, Eygeldorppe)
- Eylamp
- Eylers
- Eymann




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 53

Enthält:
- Fabarius
- Faber
- Fabricius (auch Fabritius)
- Fackhaus
- Fahnert
- Fahr
- Fahrenberg
- Fahrenhorst
- Fahrenkamp (auch Fahrenkam, Vahrenkamp, Vahrenkampff, Varenkamp)
- Fahrenmeier (auch Fahrenmeyer, Vahren, uffm)
- Falconius
- Falke (auch Falck, Falcke, Falk)
- Falkemeier (auch Falckemeier)
- Falkenberg, von (auch Falckenberg, von)
- Falkenstein
- Falkmann (auch Falckmann, Faltmann, Foltmann, Valckmann, Valtmann, Volckmann, Volkmann, Voltmann, Woltmann)
- Fallmeyer
- Falpage
- Falsett
- Fambach
- Fanenbruck
- Fangmeier
- Fanter
- Farbinch
- Fargel, (von) (auch Fergel)
- Farmer
- Farnecke
- Farrensteiner
- Farwig (auch Fahrwig, Farnvich, Farwer, Farwich, Varwich, Varwigh)
- Faßbender
- Fascher
- Fasse (auch Faße, Faßen, Vaße, Vasse)
- Fassemeier
- Fasthöver
- Fatthauer
- Faulynch (auch Furlynch)
- Faust
- Faustmann
- Faut (auch Fauth)
- Favorin, von
- Fayet (auch Fayette)
- Fechenbach, von
- Fedeler
- Federwisch
- Feerden, von (auch Fehrden, von, Fehren, von, Feerden, von, Verden, von)
- Fegekaring




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 54

Enthält:
- Feger (auch Teger, Veger, Vegere, Vegher, Vehger)
- Fehrmann
- Fehse
- Feige (auch Feyge)
- Feigenbütz
- Feigenheim (auch Feygenheim, Fiegenheim, Figenheim)
- Feigenspan
- Feindt
- Feldbinder
- Felde, von dem
- Felden, von
- Feldhagen
- Feldmann (auch Feldtmahn, Feldmann, Feltmann, Vehltmann, Veldtmann, Veltmann, Velttmann, Weltmann)
- Feldscheer
- Feldschneider
- Fellensiek (Fellensieck, Fellingsiek, Vellensieck, Vellensiek, Vellingksiek, Vellingrich, Vellingsich, Vellingsiek, Wellensiek)
- Feller
- Felsch
- Felsenmüller
- Felting
- Femme
- Fendel
- Fenke
- Fenner
- Fent
- Fentner
- Ferber (auch Farber, Färber)
- Ferens
- Ferke (auch Fercke, Vercke, Verke)
- Ferkranns
- Ferris
- Fertig
- Feß
- Feßterling
- Festing (auch Veiling, Vesting)
- Fettkötter (auch Fettköetter, Fettkötter)
- Fettweber
- Fetzer
- Feuerabend
- Feuerbergh
- Feuerbern
- Feuerböker
- Feuerborn (auch Fürborn)
- Feuerböter [eventuell in der Akte zu finden] (auch Heuerböter)
- Feuerhake
- Feuß
- Feußner
- Feyer
- Fichtner
- Fickart
- Fickler
- Fieckensoldt, von
- Fiedler (auch Fidler)
- Fiege
- Fiene (auch Fine)
- Fiener (auch Finer, Vienen)
- Figge
- Filies (auch Filges, Filias, Filius, Fillies, Länderkamp)
- Filthoth
- Fimmen
- Findt
- Finekerll
- Finger
- Fingerhut




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 55

Enthält:
- Finke (auch Fincke, (von), Finecke, Finken, Vienke, Vincke, (von), Vincken, von, Vineke, Vinke, (de), Vyncke)
- Finkeldeigh (auch Finckeldey, Finkeldey, Vinckeldey, Vinekelding, Vinkeldeig, Vinkeldeigh, Vinkeldey
- Finkmann
- Finne (auch Finnen, (von), (zu), Meyer zu Vinnen, Vinden, von, Vinne, Vinnen, (von), (zu))
- Finnemeyer (auch Vinnemeier)
- Finsterer
- Fiorillo
- Firks, von
- Firmbach
- Firnhaber, von
- Fisch
- Fischbach
- Fischer (auch Vischer, Visker)
- Fischerbock
- Fischhaupt
- Fischlake
- Fischmann
- Fiseneber
- Fissig
- Fisther
- Fitzenhagen
- Flächner
- Flachsbart
- Flachßkampff
- Flahorst
- Flake (auch Flaak, Flaake, Flack, Flacke, Flecke)
- Flammenkamp (auch Flamenkamp, Flammencamp, Flammenkampf)
- Flander (auch Fland)
- Flapmann
- Flaskamp (auch Flaskämper)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 56

Enthält:
- Flato
- Flebbeke
- Flechsenhar
- Fleck
- Fleckenstein
- Fleege (auch Flege, Fliege)
- Fleer
- Fleig
- Fleischmann
- Flemann (auch Flehmann)
- Flemming, (von) (auch Flaminius)
- Flerke
- Flesner
- Fliedner
- Fliegner
- Flock
- Flocke
- Flockmann (auch Flachmann, Flochmann, Flogmann)
- Flögen
- Flohr (auch Floer, Flor, Floren, Flören, Florink)
- Flohrmann
- Flokynt (auch Flokynch)
- Flömer
- Flootmann
- Flörcke (auch Fleurque, Floercke, Floerke, Floerken, Florch, Florche, Florcke, Flörcken, Flörche, Flörecke, Flörcke, Flöreke, Floricke, Flöricken, Flörike, Floriken, Florikeniorum, Floikenius, Flöring, Florini, Florinus, Florke, Flörke, Flörkemeier, Flörkemeyer, Florken, Flörken, Flörque, Fluerken)
- Flord
- Florkholt
- Flöter
- Floto (auch Flotho, Flotow)
- Flottmann
- Flöttmann
- Flottwell, von
- Flügel (auch Fleigel, Flögel, Flogell, Flögell, Vlogel)
- Flügge
- Fluman
- Focke (auch Vecke, Vocke)
- Foege
- Fölkersam, von
- Förster (auch Fürster)
- Försterling
- Föste (auch Foerste, Förste, Försten, Fösten, Föster)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 57

Enthält:
- Fohrkamp
- Fohrloß
- Fohrmann (auch Fortmann, Vormann)
- Foht (auch Voht, Vohtes)
- Folckers
- Folnik
- Fonnen (auch Fonne, Vonnen)
- Fontaine (auch Fontain)
- Forbes of Craigievar
- Forcht
- Forck
- Forcke
- Forckenbeck
- Fordermann
- Forderung (auch Fodderung, Forderung)
- Formanoir
- Formey
- Forsell
- Forster
- Forstmann
- Fot
- Fraas
- Frainer
- Francon
- Frane
- Frank (auch Franck, Francke, Franke, Froncke)
- Frankenberg
- Frankenberger
- Frankenfeld
- Frantz (auch Franz)
- Franzis
- Franzke
- Franzmeier (auch Frantzmeier)
- Fränzner
- Freckenhorst, von
- Freckleben, von
- Freckmann
- Frede (auch Freede)
- Frederking (auch Fredeking, Fredeking, Frederkingh, Frerking)
- Freding
- Freibecker (auch Freybecker, Frybecker)
- Freibert
- Freil
- Freiligrath
- Freimann (auch Freemann, Freymann, von)
- Freimodt
- Freimuth (auch Freymut)
- Freischer
- Freise
- Freismissen, (von), (Meier zu) (auch Fresmershausen, Meier zu, Fresmerssen, von, Philippsmeier, Philippsmeyer, Philipsmeier, Vresmersen, von, Vreßmersen, von, Vresmerssen, von)
- Freitag (auch Freigtach, Freitagh, Freydag, Freytag, Fridach, Fridag, Friedach, Frietag, Fritag, Frydach, Frydag, von, Sonnemeyer, Vriedag, Wienand- Freitag, Wienand-Freytag, Winand-Freitag, Wynand-Freitag)
- Freithoff (auch Freidthoff, Freydthoff, Freyethoff, Friethoff, Frigthoff, Frithoff)
- Frencke, (von)
- Frengel
- Frensdorf (auch Frensdorff, Frentzdorf)
- Frensemeier
- Frentrup (auch Frintorp)
- Frenz
- Frenzel
- Frerck (auch Frerk)
- Frerinch
- Frese (auch Freese, Freesen, Fresen, Fresin)
- Freswyck, von
- Freter
- Freudenberg, von
- Freudenhammer (auch Freudenscheimb)
- Freund (Freundt, Frundius, Frundt)
- Frevel




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 58

Enthält:
- Frevert (Freuerdt, Freverdt, Frevers, Frewert, Freyer, Vredewart, Vredewerdes, Vredewert, Vreverdes)
- Frey
- Freybe
- Freyberg, (von)
- Freyenhagen
- Freygrave
- Freyhoff
- Fricke (auch Freie, Freihe, Freye, Frick, Frickmann, Frie, Friecke, Friege, Friehe, Frieke, Frieße, de, Frige, Frigge, Frikke, Frikmann, Fry, Frye)
- Fricke-Begemann
- Frider (auch Friederking)
- Friderizi (auch Friderici)
- Friderking
- Fridrichsen
- Friedel
- Friedewald
- Friedhof (auch Friedhoff)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 59

Enthält:
- Friedrich (auch Frederichs, Frederikes, Frerich, Frerichs, Friderich, Friderichs, Fridericus, Fridrichs, Friederich, Friederichs, Friedrichs, Friedrichsmeier)
- Friedstadt (auch Friedstat)
- Friemel
- Fries
- Friesen (auch Friese, Frieße, de, Frießen)
- Friesenhausen (auch Freisenhausen, Vresenhausen, von)
- Frilcke
- Frische
- Frischmeier (auch Frischemeier)
- Frisius
- Fritsch
- Fritschius (auch Fritzius)
- Fritz
- Fritzemeier (auch Fritzensmeier, Fritzmeier)
- Fritzsche
- Froböse (auch Frobeuse, Froböese, Frobose, Frohböese, Vroböse, Vroboße)
- Frodermann (auch Frohdermann)
- Frohberg
- Frohlich (auch Froehlich, Fröhlich, Frölich, Frölig, Frölige)
- Fröhlke (auch Frölke)
- Frohmann
- Frohne (auch Fraune, Frauw, Frohn, Frohns, Frohrmann, Fronaeus, Frone, Fronhe, Fronne, Frormann)
- Frölicke




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 60

Enthält:
- Frohof
- Froitzen, von (auch Fratzen, von)
- Fromhausen, Beier zu
- Fromme (auch Frommeier, Frommeyer)
- Fronemann
- Fronhorst, von (auch Gronhorst)
- Frose
- Frote
- Frowe
- Frowych
- Frühling
- Fuchs
- Fucke (Frokynt, Fuerkink, Furke, Furkink, Furkynk, Fuveken, Fuverkingk, Suchne)
- Füerhölter
- Fuest
- Füger
- Fuhlhage (auch Faulhage, auch Fuhlhagen, Fuhlhan, Fulhage, Pfuhlhage)
- Fuhr
- Fuhrbrok
- Führer
- Führhoff (auch Führhof, Fürhoff)
- Führing (auch Füering, Füring, Fürring)
- Fuhrlohn (auch Fohrlohn, Vorlohe, von, Vorlohn)
- Fuhrmann
- Fulda
- Fuldner
- Fülle
- Fullen, von
- Fuller, von
- Füllert (auch Füller, Füllers)
- Fülling
- Fulsack
- Funck, von (auch Funck von Senftenau, Funk, Funk von Senftenau)
- Funke (auch Funcke, Funkemann, Funkmann)
- Fürbrock
- Fürst
- Fürstenau (auch Fastenau, Forstenau, Forstenaw, Forstenow, Fürstenauw, Fürstenauwe, Fürstenaw, Fürsteno, Fürstenow, Fürstmann, Vorstenowe)
- Fürstenberg, von
- Furwynt (auch Formynt)
- Fuß (auch Fueß, Fuss)
- Fußknecht
- Fuskolte
- Füsseli
- Fustmann




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 61

Enthält:
- Gabam
- Gäbergahn (auch Habergahn)
- Gableau
- Gäden
- Gadenstell, von (auch Gadenstädt, von und zu, Gadenstedt, von und zu)
- Gaede
- Gael
- Gaffron
- Gaing
- Gakelius
- Galen, von (auch Gahlen, von)
- Galeslot
- Gall, von, (de)
- Galle
- Gallenkamp
- Gallus
- Gammelien
- Gäns
- Gante (auch Canter, Cantor, Gandte, Ganten, Ganthe, Gantte, Kander, Kante, Kanter, Kantor)
- Ganz
- Ganzemüller
- Gärber (auch Gaerber)
- Garberding
- Garbhoff
- Garbreder (auch Carbreder, Gahrdreder, Garbede, Garbrede, Garbreider, Gehrbreder, Gehrbreider, Gerbreder, Kaalbreer, Kahlbreer, Kahrbreder, Kalbreder, Karbreder, Karbreer, Karbreider, Kehrbreder)
- Garde
- Garke
- Gärling
- Garnerus
- Garnjost (auch Gaapost, Gaongast, Garngast)
- Garret
- Garssen (auch Garßen)
- Gartemann
- Gärting
- Gärtner
- Garvens (auch Garwens, Glavens)
- Gäschen
- Gasmann
- Gassner
- Gast
- Gasterl, van
- Gastrock
- Gathmann
- Gaul
- Gaumer
- Gaupp
- Gaus
- Gausmann (auch Gaußmann)
- Gavrons
- Gayersmann
- Gearhart
- Gebauer
- Geberdes
- Gebhard (auch Gebhardt)
- Gebhards
- Gebke
- Geck
- Geeh
- Geerds (auch Geert)
- Geerling
- Gees (auch Geers)
- Geffken
- Geger
- Gegermann
- Gehäusen
- Gehe
- Gehlen, von (auch Challon, von, Chalon, Geele, Geelhen, Geilen, Gele, Gell, Gelle, Ghele, Ghelen, de, Schloen, von, Schlöen, von, Schlon, von, Schlön, von, Sloe, von, Sloen, (in), (von), (von dem), Sloi, Slom, Sloy, Tribbe)
- Gehler, von
- Gehlaar
- Gehner
- Gehrenberg
- Gehring (auch Gerding, Gerdink, Gering, Gehringh)
- Gehrmann
- Gehrold (auch Gehroldt, Gerold)
- Gehrt (auch Grod)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 62

Enthält:
- Geibel
- Geide
- Geier
- Geilert
- Geilfus
- Geilhaer (auch Gelaer)
- Geimcke
- Geirmann
- Geise (auch Geiße)
- Geiseker
- Geißel (auch Geisel, Geisell, Geissel, Giesel, Gießel)
- Geißeler
- Geißenberger
- Geißking (auch Geiskingk, Geißking)
- Geißler
- Geismann (auch Geißmann)
- Geismar, von (auch Geißmar, von)
- Geispithen, von (auch Geispitz, von)
- Geist
- Geitel
- Geker
- Geldern, (von)
- Geldmacher
- Gelhodt (auch Geldehud, in de, Gelhadt, Gelhardt, Gelhodes, Gelhoedt, Gelhoid, Gelhoidtz, Gelhoin, Gelhoith, Gelhorn)
- Gelis
- Geller
- Gellersen, von
- Gellert
- Gellhaus (auch Gehlhausen, Gelhusen, Gelbhaus, Gelhaus, Gelhauß, Gelhausen, Gelhuß, Gellhauß, Gelnhaus, Gelnhausen)
- Gellhöfer (auch Zelhöfer, Zellhöfer)
- Gellmeier
- Gelshorn (auch Geilhorn, Gelßhorn)
- Gelster
- Gelter
- Geltmann
- Gemmecke
- Gemmel
- Gemnitzky, von
- Gendner
- Gendron
- Genehr
- Genger (auch Gerger)
- Gennert
- Gent
- Genzmer
- Georg (auch George)
- Georgi
- Gerbelin
- Gerber
- Gerberding
- Gerbers
- Gerbuschen, von
- Gerckenrodt
- Gerdener
- Gerdes
- Gerdsmeyer
- Gerdts
- Gerhard (auch Gerhardt)
- Gerhardi
- Gerke (auch Gärke, Geercke, Geerke, Gehrke, Gercke, Gercking, Gertke, Gierkens)
- Gerke-Reineke (auch Gercke-Reineke, Gerke-Reinke)
- Gerkensmeier
- Gerking
- Gerlach
- Gerlaci (auch Gerlatzy)
- Gerling (auch Görling)
- Gerloff
- Germagoli
- German
- Germanus
- Germighausen (auch Germinghausen, Jerminghausen)
- Gern
- Gernand
- Gerner
- Gernert
- Gerntrup
- Gerpheide
- Gerriets
- Gerßdorff, von (auch Gersdorff, von)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 63

Enthält:
- Gerst (auch Gersts)
- Gerstein, (von) (auch Gerstein von Hohenstein, Gierstein)
- Gerstenmaier
- Gerstner
- Gertel
- Gerthumb
- Gertmann (auch Gerdemann, Gudtmann)
- Gerts
- Gervaise-Consy, von
- Gerves (auch Gerbes, Gerwes)
- Gervig (auch Gerwig)
- Geschwind
- Geße, bei dem
- Geseker
- Geselle (auch Gesehle, Gesell, Gesellen)
- Gesellschap (auch Geselschap, Geßelschup)
- Gesemann
- Gesenius
- Gesken
- Geßmodth
- Gesnard, von
- Gessner
- Gesterling
- Getzlaff
- Geuer
- Geusau, von (auch Geusa, von)
- Gevekoht, von (auch Gevecat, Gevecot, Gevecoth, Gevekate, Gevekode, Gevekot, Gevekote, Gevekoth, Gevekott, Gevekotte, Ghevekote)
- Gewecke
- Gewener
- Geye
- Geyermann
- Geyso
- Ghyr
- Giebe (auch Gib, Gibe, Gybe)
- Giebel
- Giebler
- Giefers
- Giesake (auch Giesacke)
- Gieseker
- Gieseking
- Gieseler
- Gießelmann (auch Gieselmann)
- Giesen
- Gießen
- Gießenbier (auch Geisebier, Geißebier, Geißenbeer, Geißenbeier, Geisenbeir, Geißenbeir, Geisenbeyer, Geisenbier, Geißenbier, Geissebeir, Geissenbeir, Geissenbier, Geitzebier, Geitzenbeer, Geitzenbier, Geizenbeer, Geizenbeir, Giesenbeyer, Geßenbier, Geysebyr, Geysenbeer, Geyßenbeyer, Geysenbyr, Gießebier, Giesenbiehr, Giesenbier, Giessenbier, Gisenbeyr)
- Giesenhagen
- Giesin (auch Gilsin)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 64

Enthält:
- Giggenbach, von
- Gihren
- Gilde
- Gildemeister
- Gilka-Bözow
- Gille
- Gilles
- Gillesen
- Gillhausen, von
- Gillot (auch Gilloth)
- Gillsch
- Gilly
- Gilsa, von (von und zu)
- Gilten
- Gimbel
- Gimbke
- Gimpel
- Ginckerls
- Gingster
- Ginsbach
- Gircke (auch Giercke, Girke)
- Girmes
- Girse
- Giseler
- Giselere
- Gisenius
- Gissot
- Givup
- Gjerde
- Gladbeck, von (auch Gladebeck, von)
- Glanäus (auch Glaen, von, Glan (von), Glanae, Glanaeus, Glane, von, Glaneus)
- Glandorf (auch Glandorff, Glandorp, Handorf, von, Ihl von Glandorf, Ihl von Handorf)
- Glantz
- Gläseker (auch Bleseker, Glaseker, Gläsker, Gläßker, Gleseker)
- Glasemeier (auch Glasemegger, Glasemeyer, Glaßemeyer, Glaßmeyer)
- Glasenapp, von
- Glaser
- Gläsmann
- Gläßner
- Glaubitz, von
- Glauert
- Gleich
- Gleichen, von
- Gleide (auch Glade, Glede)
- Gleitsmann
- Glensing
- Glentzer
- Gliedmaß
- Glietz (auch Glied, Glieds, Gliedtz, Glietzs, Glitz(e))
- Glimm
- Glismann
- Glitsch
- Globber
- Glöckner
- Glöistein (auch Gloeßein)
- Glower
- Gloxin
- Gloystein
- Glück
- Gluckan, von (auch Glückau)
- Glugel, von
- Gmelin
- Gnade
- Gnadenstedt, von und zu
- Gnadt
- Gneiß (auch Kneis)
- Göbel (auch Gobbel, Göbbel, Göbbels, Goebel, Goebels)
- Goch
- Gockel (auch Göckel, Gockelink, Gockelius, Gockell, Göckell, Gockelynk, Gockling, Goelkel, Gokkel)
- Gockstert
- Goddaeus
- Godefroy d¿Ogny
- Godelheim, von
- Godeßhertze
- Godet




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 65

Enthält:
- Gödinghaus
- Goedecke (auch Göcke, Gocker, Göcker, Gödecke, Gödecker, Godeke, Gödeke, Gödeker, Godicke, Gödicke, Göeck, Goecke, Göecke, Goecker, Göecker, Goedecker, Goedeke, Goedeker, Goedker, Goeke, Göeke, Göke)
- Goehausen
- Goes (auch Gosen)
- Goesmann
- Goestede, von
- Gogrefe, von (auch Gaugrebe, Gogräffe, Gogräwe, Gogrebe, Gogreve, Gogrewe)
- Gohlke
- Göhner (auch Goener, Göhnermeier, Göhnert, Gönemeier, Goner, Göhner, Göhnert, Gönner, Gönnert, Jöner)
- Gohren, von
- Göhring (auch Göring)
- Golcke
- Goldbecken
- Golden
- Goldhagen
- Goldschläger
- Goldstein
- Goleken
- Golenski, von
- Göler
- Golla
- Gollnick
- Gollstein, von
- Gölner
- Goltbrink
- Goltz, von der
- Golücke (auch Gohelücke, Gollike, Gollüke, Gölücke, Golüke)
- Golz
- Gölz
- Gommeret, von
- Göne
- Goot, van der
- Göpel (auch Goepel)
- Görcke (auch Görike)
- Gordan
- Görder (auch Göder, Goerder)
- Gordiner
- Gordon-Banister
- Göricke (auch Göreke, Görike)
- Görke
- Gorlich
- Gorlinghausen
- Görner (auch Gorner)
- Gornhoff
- Görries (auch Gorgens, Görges, Gorries, Görrieß, Görriges)
- Görteler
- Görtz, (von) (auch Gortzke, von, Gortkhe, von, Gvertz, (von))
- Goscher
- Gosebrink
- Gosenjeger
- Gosker (auch Gosslich, Gösslich)
- Gösker
- Gößling (auch Gösling, Gössling)
- Gossmann (auch Gosmann, Goßmann)
- Gössner
- Gostinck
- Göstrup, Meier zu (auch Göstorf, Meier zu, Laig, Laigs Meyer)
- Gotfart, von
- Gothe
- Gott
- Göttentrup, Meier zu
- Gottesberge, Meier zum (auch Gottsberg, tom)
- Gotthard (auch Godhard, Gotthardt)
- Göttlich
- Gottlob
- Gottmann
- Gotts
- Gredecke




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 66

Enthält:
- Gottschalk (auch Godtschal, Gotschalkk, Gottschalck)
- Gottschwerdt
- Gotzius (auch Goetze, Göttzig, Götz (von Olenhusen), Götze, Götzen, von, Götzius, Grotzius)
- Gouverneur
- Grabbe (auch Grabaeus, Grabäus, Grabb, Grabbaeus, Grabbäus, Grabbeus, Grabe, Graf, Grape, Grave, Gravius, Grob, Grobbe, Grobe, Gropen, Groppe, Groppen, Robbe)
- Grabemeier
- Graben
- Grabenkort
- Grabenmeier
- Graberg
- Grabis
- Grabski
- Graeper
- Graes, (von)
- Graeß
- Graeseler
- Grafahrend (auch Grafarend)
- Gräfendorf, von
- Grafenkamp
- Gräfer
- Graff (auch Graffe)
- Grafflsiek
- Graffschafft, von (auch Graffschaff, von, Grafschaft, von der)
- Graflage
- Grahn
- Gralke
- Gramann (auch Grammond)
- Gramberg
- Gramhorsten
- Graminski
- Gramme
- Gramtboeß
- Grand, le
- Granier
- Gränitz
- Grapendorf, von (auch Grapendorp, von, Grappendorf, von, Grappentorf, von, Grogendorf, von, Gropendorf, von, Groppendorp, von)
- Graske
- Grathauß (auch Grabhaus, Gradhaus, Gradthus, Grathaus, Grathus, Gratius, Groethueß, Grothaus, Grothauß, Grothausen, Gruthus, Gruthuß, Gruthusen, Grotthus, Grotthuß)
- Gratz
- Grauch
- Graued Arents (auch Gravearnnd)
- Graul (auch Grauel)
- Graulich
- Graumüller (auch Krahnmüller)
- Graupner
- Grauting
- Grauwinkel (auch Crauwinckel, Crawinkel, Grahwinkel, Grauwinckel, Grawinkel, Krawinckel, Krawinkel)
- Gravenhorst
- Grävenitz
- Grawert
- Graykowski
- Green
- Grefe (auch Garve, Gräbe, Grabencordt, Grabener, Gräbener, Graebe, Gräebe, Graefe, Graeffener, Graeve, Graevemeyer, von, Graevener, Grafe, Gräfe, Gräfeling, Gräfener, Gräffe, Gräffemeyer, Graffen, Gräffen, Gräffener, Graive, Graue, Grave, Gravecord, Gräve, Grävemeier, Gravemeier, Gravencord, Gravener, Gävener, Gräwe, Grebe, Grebener, Greibe, Greife, Greiffe, Greimeier, Grepe, Greue, Greve, Greveling, Grevemeyer, (von), Greven, (von), Grevener, Grevening, Greving, Grevink, Grewe, Grewener, Greymeyer, Grüne)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 67

Enthält:
- Grefe (auch (auch Garve, Gräbe, Grabencordt, Grabener, Gräbener, Graebe, Gräebe, Graefe, Graeffener, Graeve, Graevemeyer, von, Graevener, Grafe, Gräfe, Gräfeling, Gräfener, Gräffe, Gräffemeyer, Graffen, Gräffen, Gräffener, Graive, Graue, Grave, Gravecord, Gräve, Grävemeier, Gravemeier, Gravencord, Gravener, Gävener, Gräwe, Grebe, Grebener, Greibe, Greife, Greiffe, Greimeier, Grepe, Greue, Greve, Greveling, Grevemeyer, (von), Greven, (von), Grevener, Grevening, Greving, Grevink, Grewe, Grewener, Greymeyer, Grüne)
- Greffen, von
- Greffendorf, von (auch Greitendorf, von, Greßendorf, von, Grevendorf, von, Größendorf, von)
- Gregorius
- Gregorssohn
- Greifencrantz, von
- Greiffenclaw, von
- Greinert (auch Krainert)
- Greiß (auch Breiss)
- Greissen, von (auch Greusen, von, Greußen, von , Greusheim, von, Greußheim, von, Greussen, von)
- Grendel
- Grener
- Grenne (auch Graumann)
- Grenner (auch Gränner, Grönner)
- Grese zu Eidissen
- Gresförder
- Greßhöner (auch Gesshöner, Greveshöner)
- Greshorst
- Gresselmeier (auch Gresselmeyer)
- Greste, von (auch Grest, von, Gresten, von)
- Grethe
- Greve-Dierfeld, von
- Grever
- Greverus
- Grevesork
- Griemert (auch Griemelberg, Griemer, Griemers, Griemerß, Grienert, Grienner, Grimart, Grimelberg, Grimer, Grimers, Grimert, Grimmelberg, Grimmelbergh, Grimmert, Grinert, Grinnert, Grymert, Grymet)
- Griepen
- Gries
- Griesbach
- Griese (auch Grieße, Grise)
- Grieselle
- Griesen, von
- Griesheim, von
- Grießheimb, von
- Griffith
- Grimaldi
- Grimbs
- Grimeisen
- Grimes
- Grimm (auch Grimmius)
- Grimme (auch Grimmen, Grims)
- Grimmel (auch Griemel, Grimmell)
- Gringer
- Grobel
- Gröblingen, von
- Gröchten, Meier zum/zu (auch Gröchtemeier, Grochten, Meier (zum), (von), (für den), Gröchtenmeyer, Kröchtemeier)
- Grodtmann
- Grögten
- Grölig
- Gröne (auch Grehnen, Greune, Grohn, Grohna, von, Grohnde, von, Grohne, Gröhne, Gron, Grona, von, Gröna, von, Gronde, von, Grone, (von), Grone-Kirchbrak, von, Gronhe, Gronichynghe, Grontonies, Grün, Grüne)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 68

Enthält:
- Groenevald
- Groetmann
- Groff
- Groke
- Grolch
- Groll
- Grollingh
- Grollmann (auch Grolmann)
- Grommé
- Gronarz
- Gronau
- Groneberg
- Gronefeld
- Gronemeier (auch Grohnemeier, Grohnjohan, Gromann, Groneberent, Gronem, Gronemann, Gronemegger, Gronemeiger, Gronemejer, Gronemyer, Grönemeyer, Groonmeyer)
- Grönenberg
- Gröner
- Grönert
- Gronewaldt (auch Groenewald, Gröenewald, Gronewald, Grönewald, Gronewalt, Gronwald, Grühnewaldt, Grunewald, GrünewaldGrunewaldt)
- Groneweg
- Gronewinkel
- Gröning
- Gronnert
- Grönnert
- Gropengießer
- Gröppel
- Gröpper (auch Gropper)
- Gröppermeier
- Groß (auch Gros)
- Groß-Koppinn
- Groß-Kraumbach
- Große
- Große-Gödinghaus
- Große-Hütig
- Größenmarpe, Meier zu
- Groß Johann
- Groskopf (auch Großkopf, Groddkopf, Grotkopf))
- Großmann (auch Crößmann, Greßmann, Grosmann, Größmann)
- Großnickel (auch Grossnickel)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 69

Enthält:
- Grote (auch Graue, Grauen, Graute, (de), Groete, Grohte, Groiten, Groitenn, Grolle, Groote, Grot, de, Groth, Grotho, Grotte)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 70

Enthält:
- Grotebrune (auch Grothebrune)
- Gotefend
- Grotegut (auch Groteguht, Groteguth, Grotegutt, Grothegut, Grotheguth, Klaßmeyer, Klassmeier)
- Grotehans
- Grotehennies
- Grotekop
- Grotendieck
- Groteschauer, von
- Grotge
- Grothoff
- Grotjan (auch Grotjahn)
- Grottendiek
- Grove (auch Grothe)
- Groven, (von) (auch Gröven)
- Groweg
- Groweling
- Grube
- Grubusch
- Grüchte (auch Krüchte, von)
- Grucka
- Gruhe
- Gruitlech
- Grüling
- Grumbko, von
- Grummert
- Grünberg, von
- Gründen
- Grundmann
- Grundmeier (auch Grundmeyer)
- Grundnagel
- Grundner
- Gruner
- Grunert
- Grünert
- Grünhaide
- Grünhauser
- Grünnemann
- Grünradt, von
- Grunth, in der
- Grünthal
- Grünwinkel
- Grupe
- Gruschke
- Gruska
- Gruss
- Grüter, (von)
- Gruth (auch Gerut, Grudt, Grut, Gruts, Grutt)
- Grutmann
- Grüttemeier (auch Grüte, Grütemeier, Grütemeiger, Grütemeyer, Grütten, Grutthans, Untergrundmeier)
- Gruttmann
- Grützmacher
- Grützmann
- Gruys
- Gruytere, de
- Grzonkowski




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 71

Enthält:
- Gubalke
- Gubenator
- Gude (auch Gode, Göde, Godingh, Goede)
- Güde
- Gudenberg, von (auch Gudensberg, Gutenberg, Guttenberg, von)
- Gudereis (auch Gudereisen, Guthereisen, Guthreis)
- Gudesmann
- Gudovius
- Guecker
- Gueri
- Guerike
- Gueth
- Guethand
- Gügling
- Guhl (auch Guhla, Guhle, Gulen)
- Guht
- Gühter
- Guhtkäste
- Guilleaume, von
- Guiremand
- Güldener (auch Güldner)
- Guleke
- Güllenström, von (auch Gyllenström)
- Gümbel
- Gummern, von
- Gummersbach
- Gundert
- Gundlach (auch Gondela, Gondelach, Gondelag, Gondelah, Gordelah, Gundelach, Gundelag, Grundlach, Gundelah, Malach)
- Gundrun (auch Gudrum, Gudrun, Gundrum)
- Güns, von
- Guntelmann
- Guntemeyer
- Günther (auch Guenter, Günter)
- Günzel
- Gurdt (auch Gurth)
- Gürtler
- Gurtz, von
- Güse (auch Geeseke, Giehse, Giese, Giesecke, Giesecken, Gieseke, Gise, Giseke, Gisekenius, Guese, Güese, Gueße, Gühse, Guise, Güise, Güße, Gyese, Gyse)
- Güssler
- Gustedt, von
- Gütersloh
- Guth
- Guthardt
- Gutheil
- Gutheim
- Gutjahr
- Gutkäse
- Gutknecht
- Gutkroß
- Gutschlag
- Gutt
- Güttlich
- Guttschow
- Guttzeit
- Gutwillinger
- Gymnich, von und zu




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 72

Enthält:
- Haalmeier (auch Halemeier, Halemeyer)
- Haan, de
- Haarmann
- Haarmeyer
- Haas
- Habbe (auch Halbe, Hebbe, Labbe)
- Habenicht (auch Habenich, Habenichts)
- Haberich (auch Haber, Habrich, Habricht)
- Habericht
- Haberland
- Habermann
- Habermeier (auch Habermeyer)
- Habicht
- Habig (auch Habich)
- Habighorst
- Habigsberg (auch Haacksberg, Haaksberg, Hacksberg, Harigsberg, Havsberg)
- Hache
- Hachenburg, von (auch Hachenberg, von)
- Hachtmann
- Hackeborn, von
- Hackemack (auch Bartelskrüger, Bartoldskrüger, Hackemak, Hackemach, Hakkemak)
- Hackenberg (auch Haggenbergk)
- Hacker
- Hackmann
- Hackmeister, von
- Hackspiel
- Haddelbusch
- Haddenberg, von
- Haddenkamp
- Hadersen
- Hadewig
- Haeber
- Haechts
- Haellwig
- Haertel
- Haeslop
- Hage
- Hagebusch
- Hagedorn
- Hagemann
- Hagemeier (auch Hachmeier, Hagemegger, Hagemeiger, Hagemejer, Hagemeyer, Hagenmeyer, Hahmeier, Hahmeyer, Hameier)
- Häger (auch Haeger, Hager, Heeger, Heger, Hegersmeier, Henrich-Heger)
- Hägerbäumer
- Hähnle
- Hämmelschäfer
- Hämmerle
- Händer
- Hänisch
- Hänsel
- Härland
- Häseler
- Häuser




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 73

Enthält:
- Hagemeister (auch Hachmeister, Hagenmeister, Haggmeister, Hagmeister)
- Hagen, (auf dem), (de), (im), (vom), (von) (auch Hain, Hayn)
- Hagena
- Hagenberg
- Hagenböhmer
- Hagensinde, von (auch Hogensinde, von) [eventuell in der Akte vorhanden]
- Hagius
- Hagn
- Hahn (von) (auch Hahne, von, Hahnen, Hane, (de), Hanen, Hanhe, Haninck, Hone)
- Hahnebein (auch Hahnebein)
- Haidsmann
- Hajot
- Hake (auch Haacke, Haake, Haccius, Hacke, (von), Hacken, Haken, de, Hakenius, Hakenus, Hakius)
- Hakedal, Meier zu (auch Hackedahl, Meier zu, Hackenthall, Meier zu, Hakedahl, Meier zu, Havekedahl)
- Hakemann (auch Hackemann)
- Halbach
- Halberstatt (auch Halberstadt)
- Halberstern
- Halbke (auch Halke)
- Halbrock
- Halem, von
- Halen, Meier zu
- Halfern, von
- Halffstengel
- Halffwasser
- Halfin (auch Halfie, Halloviel, Hallovill)
- Halgmann (auch Halbmann, Halchmann)
- Hogensinde (auch Hagensinde)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 74

Enthält:
- Hallau (auch Hallaus)
- Hallauer
- Halle, (von), (von der) (auch Halling, Hedling, Helling, Hetling, Hettling)
- Hallenhorst
- Hallerbäumer
- Hallerberg
- Hallermund, von
- Hallinerbäumer
- Hallöw
- Haltmann
- Ham (auch Ham, von, Hamm, Hamme, Hamne, von)
- Hamann (auch Hammann)
- Hamburger
- Hamel, (du)
- Hamelmann
- Hamer
- Hamester
- Hamilton (auch Hammilton, von)
- Hamkers
- Hammacher
- Hammel
- Hammer
- Hammerstein, von (auch Hemerstein, von)
- Hampe
- Hampel
- Hanau, von
- Handel
- Handlanger
- Hanebaum (auch Hanbaum, Haneboam, Haneboem, Hanebohm, Hanebom, Haneboum, Hanebov, Haneboven, Hanebowen, Hanenbaum, Hanenbom, Hannebaum)
- Hanebein (auch Hanenbein
- Hanebring
- Hanepol
- Haneweg
- Hanewinkel
- Hanfstengel, (von)
- Hanften, von
- Hanke (auch Cord-Hancke, Dreischschmidt, Engelke-Hanke, Hancke, Hanckemeyer, Hancken, Hänke, Hankemeier, Hanken, Kordhanke)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 75

Enthält:
- Hanloh (auch Hanto)
- Hanneke (auch Hanneken)
- Hannemann (auch Hanemann)
- Hannes
- Hannessen
- Hannig (auch Hannich)
- Hanning
- Hanow
- Hans
- Hans-Heger
- Hans-Klemme
- Hansche
- Hansellen (auch Hanselle)
- Hansen
- Hanses
- Hansesmeier
- Hanßing
- Hanßken
- Hansmann (auch (Hansmeier, Dahlbotn, Meier zu), Hanntmeier, Hanßmann, Hansmeier, Hanssmann)
- Hanssen, von
- Hanstein, von
- Hanxlede, von (auch Hanxleth, von)
- Hapchen
- Happach
- Happel
- Happenus
- Happich
- Harbsmeier
- Harde (auch Harden, Harre, Hoerde, Hoirde, von, Hörde, (von), Hordte, von, Jobstharde, Jodesharte, Jodeßharte)
- Hardegen
- Hardelandt (auch Hardeland)
- Hardemann
- Hardenberg (auch Hadeberg, Hadenbergh, Harrenberg)
- Harder
- Hardert
- Hardorp
- Hardt
- Haren, von (auch Haar, von, Haare, Haaren, von, Hares)
- Harhausen, von
- Harhold, von (auch Harsold)
- Harig
- Harke
- Harkemissen, Meier zu
- Harksen
- Harlan
- Harland
- Harlein
- Harling, (von)
- Harmening
- Harmon
- Harms
- Harmsen
- Harnike
- Harning
- Harpenius
- Harrenstein
- Harrichhausen
- Harryers
- Harryes (auch Harries)
- Hart (auch Hartin)
- Hartbesen
- Hartbrink
- Hartdik
- Harte
- Hartelenß
- Harten
- Hartenrath
- Hartge
- Harthausen, von
- Hartje
- Hartkamp (auch Harkamp)
- Hartlage, Meier zu
- Hartmann (auch Haartmann, Haertmann, Hardmann, Hardtmann, Harthmann, Hartmahn, Harttmann, Hatmann)
- Hartogen




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 76

Enthält:
- Hartmann (auch (auch Haartmann, Haertmann, Hardmann, Hardtmann, Harthmann, Hartmahn, Harttmann, Hatmann)
- Hartmeister
- Hartum, Meier zu (auch Hartem, to)
- Hartum-Habigsberg, Meier zu
- Hartung (auch Harttung)
- Hartwig (auch Hardtkwich, Hartering, Hartewig, Hartig, Harttwig, Hartvig, Hartwich, Hartwigh, Hartwych, Harwich, Holtwich, Holtwig)
- Hartz, auf Hartung, (von) (auch Harting)
- Hartzen
- Harvely
- Harzmann
- Haß
- Haßberg, von (auch Hasbach, Hasberg, (von), Hasperg, von, Herßberg, von, Hesberg, von, Heßberg, von, [Haßberg eventuell in Akte 82 zu finden], Hesperg, von, Hespergk)
- Haseberg
- Hasebrink
- Haseloff
- Hasemann
- Hasenbalg
- Hasenjäger (auch Hasemeier, Hasenjeger)
- Hasenkamp
- Hasenpat (auch Hasenpatt)
- Hasfurt
- Haspelmacher
- Haspelmate (auch Haspelmahte)
- Hasper
- Hasse (auch Haase, Haese, Hase, (de), Haße, Haßes, Haseus, Hasing, Hassebrock, Hassebrok)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 77

Enthält:
- Haßenpflug (auch Hassenpflug)
- Haßlacher
- Hasselmann (auch Haselmann, Haßelmann, Hesselmann)
- Hasselmeier
- Hassenbrok (auch Hassenbroock)
- Hast (auch Haste, Hastius))
- Hatenkerll
- Hatis
- Hattebuhr
- Hatteisen
- Hattenbach, (von)
- Hattenhauer
- Hattenhorst (auch Haddenhorst)
- Hattenkerl
- Hattorf, von
- Hatzfeld, (von) (auch Hattzfertt, von, Hatzfelt, von)
- Haubrock
- Hauemann
- Hauff
- Haugk, von
- Haumersen (auch Haumerßen)
- Haumüller (auch Haumöller, Hauwmöller, Hauwmüller, Houwmüller)
- Haun
- Hauneke
- Haupt
- Hauptmeier
- Haus (von) (auch Hausß, von, Hausen, von)
- Hauschild
- Hausdörfer
- Haußen, von
- Hauser
- Haushahn
- Hausstädter (auch Hausstette, auf der)
- Hauswinkel
- Hauswirth
- Hautop (auch Hautup)
- Hautrouw
- Hauver
- Hauwtho (auch Hauto, Hauwto, Hawtho, Hourotho, Houtrow, Houwetho, Hovetho, Howtho, Howto)
- Hauxleben, von
- Havemann
- Havenicht
- Haver
- Haverbeck (auch Haberbeck, Haferbeck)
- Havergoh (auch Haberjoh, Habrig, Havergo, Haverich, Haverjoh, Hawrigo)
- Havermann (auch Hävermann)
- Havers
- Havigbrock
- Haw
- Hawerschild
- Hawes
- Hawkins
- Haxel
- Haxtern, von
- Haxthausen, von
- Heatherly
- Hebeler (auch Hebbeler, Hebler)
- Heberlein
- Heberling
- Hebrecht
- Hebrok (auch Hebrock, Hebroick, Hebruch, Hedebrock, Heebrock, Hehbrock, Heibroch, Heibrock, Heibroick, Heidbroich; vermutlich auch Heienbrock bzw. Heienbrok, Heigbrock, Heigbroich, Heigbroke, Heybrock, Heydebruch)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 78

Enthält:
- Heche
- Hechler
- Hecht
- Heck, (de)
- Hecker (auch Hector)
- Heckeren, von
- Heckewerth
- Heckmann
- Hedderhausen, zu
- Hedeler
- Hederich
- Hedersdorf, von (auch Hedersdorff)
- Hedinger
- Hedwig, von
- Heed
- Heemann
- Heemeier
- Heepen, Meier zu (auch Hepe, (von), Hepen, tho)
- Heerd, von der
- Heerde
- Heerdemeyer
- Heerdes
- Heereman von Zuydtwyck
- Heeren (auch Heer, Heern, Herr, Herre)
- Heering (auch Höring)
- Heermann
- Heerse, (Meier zu), (von) (auch Meyer zu Heerse, Herse, Herße, Hersen, Hese, (zu), (to))
- Heersen
- Hees, von der
- Heese
- Heesten, Meier zu (auch Heestenn, Meier to, Heysten, Meier to, Heystenn, Meier to, Oberheesten, Meier zu)
- Hege, von der (auch Hege-Velmede, von der)
- Hegedusic
- Hegemeyer
- Hegerbegemeier [eventuell in der Akte zu finden]
- Hegerbeke (auch Heberbekemeier, Heberbekemeyer, Heberbeker)
- Heberbekermeier
- Hegerfeld
- Hegermann
- Hehlen, von
- Hering
- Hermeyer
- Heibacher
- Heidacker
- Heidbreder
- Heidbrink (auch Hebrink, Hedebrink, Heebrink, Heedbrink, Hehbrink, Heitbrink)
- Heidbrock (vermutlich auch Heienbrock bzw. Heienbrok)
- Heide (Auf der Heide), (auch Aus der Heide, Austerheide, Austerheyde, Heidemann, Hedemann, Heide, (zur), von der, Heide, Meier auf der, Heidemann, Heidemeier, Heidemeyer, Heiden, Heiden, Meier zu, Heiden, Meier zur, Heiden von, Heiden, von der, Heidmann, Heidmeyer, Heidtmann, Heidtmeier, Heilemeier, Heinen, Meier zu, Heitemeyer, Heitmann, Heitmeier, Heittmann, Herdtmann, Heyde, (zur), Heidemann, Heydemann, Heyden, (von), Heyden, von (der), Heytmann, Meyer auf der Heide, Meyer zur Heiden, Osterheide, Österheyde, Osterheyde, Von der Heide, Zur Heyden, Zur Heyhen, Zur-Heiden, Zurheide, Zurheiden)
- Heidelbeck (auch Hune)
- Heidelberg




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 79

Enthält:
- Heidenreich (auch Heidenrich, Heidenrick, Heidenrieck, Heiderich, Heydenreich, Heydenrich, Heydenrick, Heydenriek, Heydenrych, Heydenryck, Heydenryk, Heyderick, Schniderkors, Schniederkort)
- Heidergott
- Heiding, von
- Heidkamp (auch Heidekamp, Heidekampf, von, Heidelbeck, (von), Heidenkamp, Heidkämper, Heidkampff, Heinekamp, Heinenkamp, Heitkamp, Henekamp, Hetkamp, Heydenkampf, von, Heydkamp)
- Heidschuster
- Heidsiek (auch Heidsieck, Heitsiek)
- Heidtbrock
- Heiel (auch Heil, Heuel, Heyel, Heyl, Heyll)
- Heiiel, von
- Heiiner
- Heikaus
- Heiland (auch Heyland)
- Heildermann
- Heiler
- Heilersieg (auch Heilersick, Heilersiegk, Heilersiek, Heilersig, Heillersieg, Heillersiegh, Heillersig, Heillersingh, Hellersick, Hellersieg, Hellersiegh, Hellersiek, Heylersieg, Heylersig, Heylersigh, Hilersieg)
- Heilgenkamp
- Heiligenstühler
- Heilmeier
- Heim
- Heimann, (von)
- Heimbach (auch Haimbach, Hambach, Steinbach)
- Heimbecher (auch Heimbecker)
- Heimbeck
- Heimburg, (von) (auch Heimborg, von)
- Heims
- Hein (auch Heins, Heissius, Heinius)
- Heinbach
- Heine (auch Heinen, Meier zu, Heyne)
- Heineccius
- Heineke (auch Heinecke, Heinicke, Heinike)
- Heineker
- Heinemann, (von) (auch Heynemann)
- Heinemeier
- Heinichen (von Heneken, Heinchius)
- Heining
- Heinitz, von
- Heinking
- Heinrich (auch Henrich, Henrichsen)
- Heinrichs
- Heinrichsen
- Heins (auch Hein, Heissius)
- Heinsius
- Heintzenberger (auch Heinzenberger)
- Heinz, von
- Heinze
- Heinzen
- Heinzer
- Heipke, Meier zu (auch Hebach, zu, Hebcke, Hebecke, Hebeke, Hebeker, Heboke, Heepke, Heibecke, Heibecker, Heibeke, Heibke, Heibker, Heipink, Hepeke, zu, Hepeken, zu, Hepke, tho, Heybeke, Heypke, Hibeke, Meier zu, Hoybeke, tho)
- Heise (auch Heyse)
- Heißen, von (auch Heisen, von)
- Heißenberg (auch Heisenberg, Heissenberg)
- Heisenbrok
- Heising
- Heißmann (auch Heismann, Heissmann)
- Heissius (auch Hein, Heins)
- Heister
- Heisterberg
- Heistermann (auch
- Heitbrecher
- Heith, von




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 80

Enthält:
- Heithecker (auch HedtHecker, Heidecker, Heidegger, Heidheker, Heitheker, Heydhecker)
- Heithenke
- Heitland (auch Hedlam, Hedland, Heedland, Heetlam, Heetland, Hehtland, Heithland, Heitlam, Hethland, Hetland)
- Heitz
- Heitzeberg (auch Heizeberg)
- Heitzen
- Helber
- Helberg
- Helbers
- Helbmann
- Held (auch Alteheld, Ebertheld, Gösselke-Held, Heldt, Helt, Heltt, Hult)
- Heldachs
- Heldbergen
- Heldenmuth, von
- Helder
- Heldmann (auch Heltmann)
- Heldring
- Helfenbein
- Helffer
- Helfferich (auch Helferich, Helffrich, Helfrich, Helfridt)
- Heling
- Helius
- Helkenburg
- Helldorf
- Helle, (von) (auch Helen, von, Hellen, (ter), (von), Helte)
- Hellebaum
- Hellegarsen (auch Hellgaßen)
- Hellemeier (auch Hellemeyer, Hellingmeier, Hellmeier, Helmeyer)
- Heller
- Hellerhausen, Meier zu
- Hellermann
- Hellerstein
- Helletag




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 81

Enthält:
- Heinemann
- Hellweg (auch Helleweg, Hellwig, Helvicus, Helweg, Helwegh, Helwich, Helwig)
- Helm (auch Hellm, Heltmann)
- Helmbold
- Helmcke
- Helmening (auch Hellmenigh, Hellmening, Hellmich, Hellmig, Helmeninck, Helmeningh, Helmich, Helmig, Helming, Helmining)
- Helmerding
- Helmhausen
- Helmholz (auch Helmhold)
- Helmici
- Helmingmeier (auch Helmingsmeier)
- Helms
- Helmuth (auch Helmoth, Helmuht)
- Helper
- Helpup
- Helversen, von
- Helwing (auch Hellwing)
- Hemann
- Hembd
- Hembsee, Meier zu
- Hemelynt
- Hemesaat (auch Heemsath, Heimesaat, Heimsaat, Heimsoth, Heinesaat, Hemesat)
- Hemken
- Hemmelmann
- Hemmer
- Hempel
- Hempelmann (auch Grübbel, Hempellmann)
- Henckels (auch Henkels)
- Henckhausen
- Hendrichs
- Hendrickson
- Heneleyert
- Henemann
- Hengst
- Henjes
- Henk
- Henkel
- Henkemeier (auch Hencken-Meyer, Henkensmeier, Henneke-Meyer)
- Henking
- Henkler (auch Henckel, Henckeler, Henkeler)
- Henkord (auch Hencord, Hencorth
- Henn
- Henne
- Henneberg
- Hennemann
- Henning (auch Hennig, Henniges, Hennigh, Henningh, Henningius, Hennings, Hennyngh, Hennynk)
- Henquin
- Henrichsmeier (auch Heinrichsmeyer)
- Heinrichsmeyer
- Henrici
- Henschel
- Hense
- Hensel (auch Hensell)
- Henselle
- Hensen
- Hensentrup, von
- Hensing (auch Hansing)
- Henstorf, von (auch Ensincdorp, von, Hensendorp, von, Hensinctorp, von)
- Hentkemeyer
- Hentze (auch Hentzen, Henze, Henzen)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 82

Enthält:
- Haßberg [eventuell in Akte 76 zu finden](auch Hesberg, von, Heßberg, von, Hesperg, von, Hespergk, von)
- Heper
- Heppin
- Hepting
- Herbaw
- Herber
- Herbermeier (auch Harbermeyer, Herbermeiger, Herbermeyer, Herbers)
- Herbert
- Herbort
- Herbrechtsdorf, Meier zu
- Herbrechtsmeier
- Herbst
- Hercher
- Herda
- Herde
- Herdehuneke
- Herdejürgen
- Herdemann (auch Hedemann)
- Herdickerhoff
- Herdingk
- Herdt
- Herich
- Hering
- Heringdorf, Meier zu (auch Heringsdorf)
- Heringlake (auch Heringlacke)
- Herlep (auch Harlep, Herleppe, Hörlep)
- Herlin, de
- Herling
- Hermeier (auch Heermeier, Hermmeyer, Hermsmeier, Herms-Meyer, Herrmeier)
- Hermensen (auch Hermsen, Hermssen)
- Hermeßen (auch Harmen)
- Herms
- Herold
- Herper
- Herrentrup, Meier zu
- Herrfahrdt
- Herrmann (auch Ermanius, Hermann, Hermanus)
- Hersie
- Hertel
- Hertz (auch Herz)
- Hertzog (auch Herzog)
- Herwig
- Hesbeck
- Heseckh, von
- Hesehus
- Hesieck
- Heskink (auch Heskint)
- Heßling
- Heßloh, Meier zu (auch Heslo, (tom), Heßlo, Heßloe
- Hespe
- Hessberger
- Hesse (auch Heß, Heße, Heßen, Hess, Hessius)
- Hessekynk
- Hesselbein
- Hessen, von (auch Hesse)
- Hesser
- Hesslau
- Heste
- Hester von Haverbier (auch Haferber, Haverbier)
- Hesterberg
- Hetmann
- Hetmeier
- Hetringe
- Hettermann




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 83

Enthält:
- Heubeck
- Heubner
- Heubsch, von
- Heuer (auch Hey von der, Heyer, (von), Hoeyer, Hoier, Hoir, Hoja, von der, Hoya von (der), Hoye, von der, Hoyer, Hoyes, Hoyia, von der)
- Heuerböter (auch Feuerböter [eventuell in der Akte zu finden])
- Heuermann
- Heumann (auch Hey, Heymann, (von), Hoymann)
- Heune
- Heunig (auch Hörning [eventuell in der Akte zu finden])
- Heupel
- Heurs
- Heusemann
- Heusen
- Heuser
- Heutzeberg
- Heuwinkel (auch Heewinkel, Heiwinckel, Heiwinckell, Heiwinkel, Heuwinckell, Heywinkel, Hoewinkel, Hoywinkel)
- Heveker
- hevensen, von
- Hevert (auch Rövert)
- Heweg
- Heybruch
- Heyburg
- Heydebrock
- Heyder
- Heyderstädt, von (auch Feigel, Feigell, Feygel, Hegerstatt, von, Heiderstet, von, Heiderstett, Heiterstätt, Heyderstat, Heyderstätt, Heyderstett, Heyerstatt, von)
- Heydt
- Heydwolff, von
- Heyge, von
- Heyke
- Heynen
- Hibbing
- Hickstein (auch Hikstein)
- Hiddesen, (Meier zu) (auch Hiddensen, Hittensen, Hittesen)
- Hiebekenn
- Hiekmann
- Hielkämper
- Hienefeld
- Hieri (auch Hirigen)
- Hieronymus (auch Gronus Meyer Brandt, Hieronimusmeier, Hieronimusmeyer, Hieronymus Brand, Hieronymusmeier, Hieronymusmeyer, Hyeronimus Meyer)
- Hierse
- Hifflinger
- Hilarius
- Hildemeier
- Hilgarth
- Hilgemann
- Hilgenböker (auch Hilgenboeker, Hilingen-Beuker, Hillgenböker)
- Hilgenkamp (auch Hillgenkamp, Hilligenkamp)
- Hilger
- Hilke
- Hilkemann
- Hilkemeier (auch Hilckemeyer, Hilkemeyer, Hilkmeyer)
- Hilkenhand
- Hilker (auch Hilcker)
- Hilkerbäumer
- Hillbrink (auch Hilbrinck, Hilbrink, Hillbring)
- Hille (auch Hill, Hillemeier, Hillen, (von))
- Hillebrecht




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 84

Enthält:
- Hillebrenner (auch Hilbrand, Hilbrandt, Hilbrenner, Hildebrand, Hildebrandt, Hildebrant, Hillbrand, Hillbränder, Hillebraender, Hillebrand, Hillebränder, Hillebrandt, Hillebrant)
- Hillegart
- Hillemann (auch Hillmann)
- Hillenberg
- Hillenkamp
- Hillensberg, von
- Hillentrup, Meier zu
- Hillgenfeldt
- Hillgenstühler
- Hilliger (auch Hidge)
- Hillsheimer
- Hilmer (auch Gilbert, Gilmert, Hillmar, Hillmars, Hillmer, Hilmers, (von), Hilmersen, Hilmert)
- Hiltefeld
- Hiltergerke
- Hiltermann
- Hiltermeier
- Hiltrop
- Hilwalserbäumer (auch Hillwalserbäumer)
- Himmerlich
- Himmler
- Himstedt
- Hindemann
- Hindener
- Hinder
- Hinderhoeffen
- Hinderking
- Hinderks
- Hindermann (auch Hindermanns, Hindersmann, Hinnermann)
- Hindorf
- Hingstheide, Meyer von der
- Hinnendahl (auch Hinnenthal)
- Hinrichking
- Hinrichs (auch Henrichs)
- Hintze (auch Hinze)
- Hip Moller, tho
- Hippe
- Hippel, von
- Hippenstiel
- Hirsch
- Hirschberg
- Hirschberger
- Hirschhäuser
- Hirschmann (auch Herrschemann, Herschemann)
- Hirte (auch Hirt)
- Hirtenstein
- Hitzacker, von
- Hitzemann
- Hix
- Hjortsberg
- Hobach
- Hobbing
- Hobe
- Hobein
- Hoberg, von (auch Hohberg, von)
- Hoberge, Meier zu (auch Hochberge, Meier zu)
- Hobohm
- Hoch
- Hochbein
- Hochgräfe (auch Hogrefe, eventuell in der Akte zu finden)
- Hochser, von
- Höckelmann
- Hockelsheim, von
- Höcker (auch Hocker, Hoecker, Höker, Hökker, Höcker, bei)
- Hodags (auch Houdagß)
- Hoddel
- Hoddersen
- Hodeker
- Hodenberg, von
- Hodwalker
- Höfelmeier (auch Höfelmeyer)
- Höfemeier
- Höfer (auch Höber, Hofer, Hoffer, Höffer, Hottel, Hover, Höver, Höwer)
- Höffelmann
- Höffken




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 85

Enthält:
- Hoen von Cartiels
- Hoënen (auch Hoeune, von)
- Hoeppner (auch Hoepner)
- Hoerstmeier (auch Hoerstmeyer)
- Hoestede, von
- Hoete, von
- Hofbüker
- Hoffbauer (auch Hofbauer, Hoffbaur, Hoffe, von)
- Hoffmeier (auch Hoffmeyer)
- Hoffrichter (auch Hofferichter, Hofrichter, Hoverichter)
- Höfing (auch Hoeving, Hoving, Höving, Howiek, Howindt, Howing, Höwing, Höwink)
- Höfle
- Högelsen
- Hogensinde, von (auch Hagensinde, von) [eventuell in der Akte vorhanden]
- Höger (auch Heuger, Högemann, Hogermann, Högermann)
- Högerbaum
- Hogrefe [eventuell in der Akte zu finden]
- Höhne
- Höhner (auch Heuner, Hoehner, Hoener, Höhnert, Honer, Höner, Höner zu Altenschildesche, Höhner zu Bentrup, Höner zu Köker, Hönert, Hühnert)
- Höland
- Hölbe (auch Hülbe)
- Hölderndorf, von
- Hölgel
- Hölke
- Hölker
- Höller
- Hölscher (auch Holscher, Holsiker, Holsker, Hölsker, Höltscher)
- Hölsen, Meier zu (auch Hoddelsen, Howelßen, Huelsen, Meier zu, Meyer zu Hölsen)
- Hölteken
- Hölter (auch Hölters)
- Höltermann
- Hölting
- Höltke
- Höltniger
- Hölzel
- Hölzer
- Hölzermann
- Hönemann
- Hönerhof (auch Hönerhoff)
- Höning
- Hönsch
- Höntrup, Meier zu (auch Höntorp, Meier zu)
- Höper
- Höpfner (auch Hoepfner, Höpner)
- Höpken
- Höpker (auch Höper Aschoff)
- Höpler
- Höpper
- Hörentrup, (zu) (auch Harentrup, zu, Heurentrupp, Horen, zu, Horendorp, Horentorf, to, Horentorp, zu, Hörentropp, tho, Horentrup, Hörentrupp, Horndorff, Meier zu, Hörrentorph, tho)
- Hötger (auch Hödtger, Hodtmaker, Hoedtmacher, Hoetfilwer, Hoetker, Hoidtmacher, Hoitker, Hötcher, Hötcker, Hothker, Hötker, Hotmacher, Hotmaker, Höttker, Huetmächer, Hutmacher)
- Höttges
- Hötzlin
- Hövel, von (auch Höffel, von, Höveler, Hövell)
- Hövelmann (auch Höbelmann, Höfelmann, Hovellmann, Hövellmann, Hovelmann)
- Höweler
- Höwen
- Höwener (auch Hovener, Hövener, Howener)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 86

Enthält:
- Hofmann (auch Hoef, Hoevemann, Hof, (vom), (von), Hofe, (vom), (von der), (voner), Hofemann, Höfemann, Hofen, (von), Höfen, Meier zu den, Hoff, (von), Hoffemann, Hoffen, Hoffenn, von, Hoffmann, Hofften, (von), Hofftmann, Höfftmann, Hofsen, von, Hoften, Hohmann, Homann, Hoof, Hooff, Hove, (voner), Hovemann, Hövemann, Höven, Höven, Meier zu den, Huffmann, Hufftmann, Hufmann, Huftmann)
- Hofmeister (auch Hofemeister, Hoffemeister, Hoffmeister, Hoffmester)
- Hofschlag
- Hogg
- Hogrefe [eventuell in der Akte zu finden]
- Hogs, von
- Hogue
- Hohenberg
- Hohengarten
- Hohenhausen, von
- Hohenkirchen (auch Hohenbirchen)
- Hohenstein
- Hohenthal
- Hohle
- Hohlen
- Hohlmeier
- Hohnhaus
- Hohnhoff (auch Hohoff)
- Hohnhorst (auch Honhorst)
- Hohorst
- Hoiger
- Hoine, von
- Hokamp
- Holbein
- Holeker (auch Holsther, Holteck, Holteke, Holteker, Holtich, Holtichen, Holtik, Holting, Holtirk, Höltker, Holtynk, Holwich)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 87

Enthält:
- Holhausen, (von), (Meier zu) (auch Holtaus, Holthaus, Holthausen, Meier zu, Holthauss, Holthus, Holthuß, Holthusen, Holtzhausen, (von), Holzhausen, (von), Holzhausen, (Meier zu))
- Holländer (auch Hollander, Hollender)
- Hollandt
- Holle, von (auch Holl, Holla, von, Hollen, (Meier zu), (von))
- Hollebaum
- Hollen-Buschmann
- Hollenberg
- Hollenhagen
- Hollenkamp
- Holler
- Holliet
- Hollinderbäumer
- Holling, von
- Hollmann (auch Helemann, Hellemann, Hellmann, Helmann, Hohmann, Holdtmann, Holling, Hollm, Holm, Holmann, Holmannink, Holms, Holsmann, Holtmann, Holtzmann, Holzmann)
- Hollmeier (auch Holmeyer)
- Hollo
- Hollschen, up den
- Holstein (auch Hohstein, Holensteiner, Hollensteiner, Hollste, Hollstein, Holste, Holsteh, Holsteiner, Holsten, Holtstein)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 88

Enthält:
- Holtbrügger (auch Holtbrügge)
- Holte, (im), (thom), (von)
- Holtemeier
- Holtensen
- Holtermann
- Holtherm
- Holthöfer
- Holtkopf
- Holtorp
- Holtschulte
- Holtzbrink, von (auch Holzbrink, von)
- Holwalker
- Holwede, von (auch Hohlwede, von, Hollwede, Hollwehde, Hollweide, von, Holwehde, von, Klein-Hollwehde, Landkröger)
- Holz
- Holzapfel (auch Holtapfel, Holtzapfel, von, Holtzappel, von, Holzappel)
- Holzbach
- Holzberg
- Holzborn (auch Holtzborn)
- Holzdiederich
- Holzgrebe (auch Holtgreve, Holzgräbe, Holzgräve)
- Holzhauer (auch Holtouwer, Holthowe, Holzhaurr)
- Holzinger
- Holzkämper (auch Holtkamp, Holtkämper, Holtkemper, Holtzkämper, Holtzkamper, Holtzkampf, Holzkamper, Holzkemper, Holtzkempfer, Holzkamp, Holzkemper, Tip)
- Holzmeier (auch Holtzmeier, Holtzmeyer, Holzmeyer)
- Hombergsmeyer
- Hombrig
- Homburg, (von) (auch Homburch, von, Homborg)
- Homeier (auch Hohmeier, Hohmeyer, Höltkemeier, Holtkemeyer, Holtmeyer, Holtzcamper, Homeyer)
- Homersen, (von) (auch Homsen, to)
- Homfeld
- Homod (auch Haumoth, Haumuth, Hochmuth, Hohmuth, Homodt, Homoedt, Homoet, Homoidt, Homoit, Homot, Homoth, Homuth)
- Homrighausen
- Honerla (auch Honderlage, Honerlag, Honerlage, Honerlah, Honnerlage, Hunerla)
- Honervogt
- Honneke
- Honnigbaum
- Honselmann
- Honstedt, von
- Hoogklimmer
- Hopfer
- Hopfgarten, von (auch Hoffgarten, von)
- Hopmann (auch Hoppmann)
- Hopmeier
- Hoppe (auch Hope, Hopfe, Hoping, Höping, Hüping)
- Hoppenstock




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 89

Enthält:
- Hordemann
- Horderus (auch Heerder)
- Horhusen, von
- Hormann (auch Hörmann)
- Hörning (auch Heunig eventuell in der Akte zu finden)
- Horn, (von) (auch Horne, von Hornemann, Hornes, von)
- Hornhardt, von
- Hornung
- Horrion, von
- Horrmann
- Horst, (von), (von der), (zur)
- Horstbrink
- Horstmann, (von) (auch Hosmann, Hoßmann, Hostmann)
- Horstmeier
- Hortbrink
- Hosang
- Hoßbeck
- Hosch
- Hose (auch Hoose)
- Hosenheger
- Hosewinkel
- Hoßfeld
- Hostermann
- Hostin
- Hosvat
- Hotfilter
- Hothan
- Hothau
- Hotho
- Hottels (auch Hovels)
- Hottepe, von (auch Holtope, von, Hoppete, von, Hotlepe, von, Hottope, (von), Hottorp)
- Hotze (auch Holpe, Holze, Hotzen)
- Hotzfeld, von
- Hougbecher
- Houken (auch Honken, Houcken)
- Houwald, von
- Hovdes
- Hovedissen (auch Hoffedissen, Hovedieß, Hovediß, Hovediße, Hovedißen, Hovedissen, Hoverdiß, Huvedißen)
- Hovemeier (auch Hofemeyer, Hovemeyer)
- Hovesoß
- Hovestad, von
- Howelhape
- Howell
- Hoyermann (auch Horgermann)
- Hoym, von (auch Hoim, von)
- Hvdes




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 90

Enthält:
- Hubbert
- Hübe
- Huber
- Hubert
- Hübler (auch Hübeler)
- Hübner (auch Huebner)
- Hübschin
- Hüchtenbrock, von
- Huchthausen
- Huck, (de)
- Huckenhausen, von
- Hucker
- Hücker, (Meier zu)
- Huckewitz
- Huddig
- Hüdepohl (auch Hederpful, Hudepohl, Hudepful, Hüdepoel, Hüdepoell, Hüdepol, Hüppohl)
- Hudtkenn
- Hueck
- Huehßhohl
- Huep (auch Hup, Hupe, Hüpe, Huping, Hüping, Huppeking)
- Hues
- Hufeland
- Huffmeier (auch Huffmeyer)
- Hugenberg
- Hugenpott, von (auch Hugenpoel, von)
- Hugge (auch Hugge, Hüge)
- Hugo
- Hühne
- Huisken
- Huiss
- Hulbrok (auch Hulbrock, Hullebrock)
- Huldeberg, von
- Huldersen
- Hüllert (auch Huler)
- Hüllesheim, von
- Hüllhorst
- Hüls (auch Hühlsiggenhausen, Hühlsiggensen, Hülsiggenhausen, Hülsiggensen)
- Hülsemann (auch Huelsmann, Hülßemann, Hulsenkamp, Hulsmann, Hülsmann)
- Hülsen
- Hülsenbusch
- Hülsewig (auch Hulsewe, Hülsewe, Hülseweden, Hulsewig)
- Hülshoff
- Hülsing
- Hülskämper
- Hülskötter
- Hulste
- Hülsten, von
- Humann
- Humanus
- Humber
- Humberg (auch Homberg)
- Humbert
- Humboldt
- Humbrock
- Humfeld
- Hundersen, (Meier zu) (auch Hundersen, zu, Hünnersen, Hündersen, Hünnerssen, Huwekissen, Huwichsheim, Meyer zu Hündersen)
- Hünerhoff (auch Hunerhoff)
- Hünnefeld (auch Hunefeld, Hunnefeld, Hünefeld, Hünerbein, von, Hunfeld, Hünnefeldt, Hünnerfeldt)
- Hünnerbein, von
- Hünte
- Hüpohl (auch Hüpol)
- Hüppe (auch Huppe)
- Hüsing (auch Hühsing)
- Huster
- Hüther
- Hüting (auch Hüiting)
- Hütte
- Hüttebräuker
- Hüttemann
- Hüttemeier (auch Hüttenberend, Hüttenbernd, Hüttenmeier)
- Hütten, auf der
- Hüttenrodt




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 91

Enthält:
- Humbsing
- Humke (auvh Humbeke, Humbke, Humcke, Humeke, Hummake, Hummeke, Humpke)
- Hummel
- Hummer (auch Hümmer, Hummerich, Hummerjohann, Hummerjürgen, Hummermeier, Hummern, Hummers)
- Hummerbernd
- Hummert
- Humon
- Humpert
- Hundelshausen, von (auch Hundelßhausen)
- Hundertmark (auch Hundertmarck)
- Hundler
- Hunecke, von (auch Friedhenke, Hemke, Hencke, Benckinck, Heneke, Henekynch, Henke, Henkke, Henneke, Hennekingk, Herke, Hincken, Höcke, Hoecke, Höecke, Höke, Honaeus, Honcke, Honeke, Honeking, Honeus, Honneus, Honthe, Huhnke, Hunaeus, Hunäus, Huncke, Hunejus, Huneke, Hunekink, Huneus, Hunichen, Hunicke, Hunike, Hunke, Hunken, Hunnaeus, Hünnecke, von, Hunneke, Hünnecke, Hunneus, Hunriäus, Hunte, Hunthe, Hunting, Meyer Henke, Ohneus, Oneus)
- Huneuelt




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 92

Enthält:
- Hungarland
- Hunger
- Hunkemeier (auch Humkemeier, Hunckemeier, Hünckemeyer, Hunckemeyer, Hunckenmeyer, Hünkemeyer, Hunkenmeyer, Hünkmeyer, Hunkmeyer)
- Hunkemöller
- Hunkenhoff (auch Hunckhoff)
- Hunning
- Hunold (auch Hunoldt)
- Hunoltsteyn, von (auch Honoltstein, von)
- Hunsing
- Hunteln, von
- Huntersheim, Meier zu
- Hupenius (Hupe)
- Hupfeld
- Hupfer
- Huphoell
- Hupka
- Hurdheim, von
- Hurlbring (Hurlbrink)
- Hurley
- Hurlohey
- Hurrelbring
- Huß, (von)
- Husche
- Huseke (auch Husecke, Huncken)
- Husemann (auch Hausemann, Haußemann, Hausmann, Haußmann, Heusmann, Huesemann, Hueßemann, Huesmann, Hueßmann, Hülsemann, Hus, Husemahn, Hußemann, Hüsemann, Husmann, Hußmann, Hussmann, Hustmann, Hußtmann, Jacobsmeier, Sofze)
- Husen, von
- Husius
- Huth (auch Hoet, Hudt, Huedt, Hueht, Huet, Hueth, Huett, Huht, Hut)
- Hutten, von (auch Hulten, von)
- Hutter
- Huvendiek (auch Dieker, uf den, Hubendiek, Hubendieker, Hufendick, Hufendiek, Hufendieker, Huvendieker, Huvendiker, Juvendiek, Ubendich, Uvendick, Uvendieker)
- Huxhage (auch Huxhagen)
- Huxoll (auch Hüppert, Huxhoel, Huxhol, Huxhold, Huxholl, Huxohl, Huxol, Huxold, Huxols, Huxthal, Huxthall, Uxhol)
- Hymmen
- Ibels




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 93

Enthält:
- Ibbeking
- Ibe
- Ibeling
- Ibrügger
- Iburg (auch Iberch, Iborch, von)
- Ide
- Idel
- Idler
- Igelkamp
- Iggenhausen, (Meyer zu), (tho) (auch Iggenhusen, (to), Iggensen)
- Iggenhausen, (von), (Ritter von) (Ickenhusen, von)
- Ihle
- Ihlenfeld (auch Ihlenveld)
- Iken
- Ilgen
- Ilges
- Ilgner
- Ilking
- Illier
- Illigen (auch Illegen, Illy)
- Illigens
- Ilmer
- Ilten, von (auch Illren, von, Ilthen, von)
- Imbsen, von (auch Immesen, von, Immeßen, von)
- Imholtz
- Imkamp
- Imker
- Immer
- Immighausen
- Imsch
- Indermark (auch Mark, in der)
- Inke (auch Innecke, Innecken, Inneke, Inneken)
- Inkebüßh (auch Inckebüßh)
- Insinger
- Install, zum (auch Instael, tom)
- Isaac
- Iselhorst
- Iselstein, von
- Isenbarth
- Isenbein
- Isenberg, von
- Isenburg, von, zu
- Isenhour
- Iserhorst
- Isering
- Iserlah
- Isermann (auch Isern)
- Isfording
- Ising, (von)
- Isleben
- Isselhorst, (Meier zu) (auch Mumperor)
- Istes
- Isth (auch Ist, Iste)
- Ittersum, von
- Itzenplitz, von
- Ixen, von
- Jacke
- Jäckeln
- Jacob
- Jacobskötter
- Jaeger (auch Jäger)
- Jahn
- Jähneke (auch Jäneke)
- Jakobi (auch Jacobi, Jacobs, Jacobsen, Jacoby, Jakob, Jakobs)
- Jakobskrüger
- Jakobsmeier
- Jakobsson
- Janke
- Janne
- Jans
- Jansen (auch Ganzen, Janßen, Janssen, Jantze, Jantzen)
- Janus
- Japing
- Jäßky




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 94

Enthält:
- Jaschob
- Jasky
- Jasmundt, von (auch Jasmondt, von, Jasmund, von, Jaßmundt, von)
- Jasper (auch Gasper, Jaspers)
- Jaspermöller
- Jauch
- Jauer
- Jech
- Jeep
- Jegeli
- Jeger
- Jeklin
- Jemritz
- Jems (auch Gems)
- Jenin (auch Jehnin, Meyer-Jenin)
- Jenner (auch Jener)
- Jensen
- Jeppe
- Jercke
- Jerken
- Jerrendorf, (Meier zu) (auch Jerrentrup, Meier zu, Järentrup, Meier zu, Jerrentrup, (Meier zu))
- Jerxen, Meier zu
- Jeß
- Jesinghaus
- Jessel
- Jobbin
- Jobst
- Jobstmeier (auch Schwartze-Jobst, Schwarze-Jobst)
- Jochim
- Jochmus
- Jodde (auch Joddes, Jode, Jodeß, Jole)
- Jodkus
- Joffel
- Johanning (auch Brosen, Meyer zu, Johannes, Johannesmann, Johannesmeier, Johanningk, Johanningsmeier, Johannmann, Johannmeier, Johansen, Stutemeier)
- Johansson
- Johle (auch Joel)
- John
- Johnson
- Jöhrens
- Jolenbeck
- Jöllenbeck, Meier zu
- Jonas
- Jonker (auch Joncker)
- Jordan (auch Jorchen, Jorden, Jordenn, Jordens, Jordes)
- Jorenius (auch Johrenius, Jurenius, Renius)
- Jorns (auch Jürdens)
- Josephsohn
- Jösting
- Jöstingmeier (auch Jöstingmeyer, Jöstingsmeier)
- Jostmeier
- Jottuk (auch Jottuck)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 95

Enthält:
- Juckel
- Jude, von (auch Joden, von, Judden, Juden, von, Jüden, von)
- Juden-Hertzog (Jodeßhertzog, Judenherzog)
- Juden in Lippe
- Jüdenkop
- Jughard
- Jühe (auch Juhe)
- Juhos, von
- Jülicher (auch Grulich, von, Güelcker, Gühlcker, Guhleker, Gühleker, Gühlich, von, Gühlker, Guilicher, Gülcker, Güleke, Güliker, Gülich (von), Gülicher, Gülicker, Güligh, von, Güliker, Gülker, Jülcher, Jülich, (von), Jülliger)
- Jünemann
- Junferenschwager
- Junge Wentrup
- Jungeblut (auch Jungblodt, Jungbloht, Jungeblodt, Jungeblot, Jungebloth, Jungebluth, Jungesbloed, Jungesbluth)
- Jungekrüger
- Jünger
- Junghans
- Junghärtgen (auch Junghart, Junghärt, Junghärtchen)
- Junghertz
- Jungjohann
- Jüngling
- Jüngst
- Junk (auch Jong, de, Junck, Jung, (de), Junge, Jungh, Jungius, Jungk)
- Junker (auch Innken, Juncken, Junker, Jungherr, Junkers)
- Junkermann
- Junkermeier
- Jurewitsch
- Jürgens (auch Görgen, Görgens, Gürgens, Jörgen, Jorgens, Jörgens, Jörgensmeier, Jürgen, Jürgenmeier, Jurgens, Jürgensmeier, Jürges, Siebenhöfen, Meier zu)
- Jürging
- Jütker (auch Jutger)
- Jutten




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 96

Enthält:
- Kaar Willemssen, van der
- Kab
- Kaczkowsky (auch Katakowsky, de, Katkowsky, de, Kattkowski, Katzkoffski, Katzkowski, Nisäus, Nißäus, Nissaeus)
- Kadach
- Kaden
- Kaeding
- Kageneck, von
- Kahle (auch Cale, Kale)
- Kahler
- Kähler
- Kahlert
- Kahmann (auch Cahmann, Camann, Comann, Kamann, Kamanning, Loermann, Lohrmann, Lormann)
- Kahmeier
- Kahmen, aus dem
- Kahn
- Kahnen (auch Kahne)
- Kahre (auch Caar, Cairrs, Car, Care, Kaer, Kahr, Kair, Kar, Kare, Karhe, Khar, Kohre, Kohren)
- Kaiserlingk
- Kalanius
- Kalb
- Kalbe
- Kalckmann (auch Kalkmann)
- Kalde
- Kalden (auch Kaldenn)
- Kaldewey (auch Caldewey, Kallewe)
- Kalenberg, von (auch Calenberck, von, Calenberg, von, Calenberge, von, Calenperg, Callenberg, von, Kahlenberg, von, Kalenberge, von (dem))
- Kalinova, von
- Kalkreuter (auch Kalck, Kalckreiter)
- Kalle
- Kallen
- Kallendorf, von (auch Callendorf, von, Callendorp, von, Callentorp, von, Kallendorp, von)
- Kalnein, von
- Kaltebach
- Kaltenbach, von (auch Stachan [eventuell in der Akte zu finden])
- Kalthausen, von
- Kalthof (auch Kalthoff)
- Kalverkamp
- Kambach, von
- Kamlage
- Kamm
- Kammann
- Kammeier (auch Kammeyer)
- Kämmerer
- Kämmner (auch Cammer, Kaemmerer)
- Kämper (auch Camp, de, Campe, (von), Campen, (von), Cämper, Campert, Campmeyer, Camps, Campus, Kaemper, Kaempermann, Kamp, (von), Kampbarthold, Kampe, Kampen, (von), Kamper, Kämpermann, Kampers, Kampert, Kämpffer, Kampfranz, Kamping, Kampmann, Kampmeier, Kamppen, von, Kamps, Kampsmeyer, Kemper, Kempffer)
- Kampermann
- Kampf, von (auch Kampff, von Kamptz, von)
- Kämpfner
- Kamphofen, von (auch Kamphoven)
- Kamseder
- Kärtner
- Käseberg




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 97

Enthält:
- Kandelhart
- Kanebley (auch Canablie, Caneble)
- Kanitz, von
- Kanne (auch Camen (von), Canne, von, Cannen, von, Kamen, von, Kamens, Kannen)
- Kannemann
- Kannengießer (auch Cannengiesser, Kannegeter, Kannengeter, Kantengießer)
- Kanning
- Kanowsky
- Kant
- Kantelenberch
- Kap (auch Cap, Kaps)
- Kapaun (auch Capaun, von, Karlow, von)
- Kapelle (auch Capelle, Capellen, Cappel, von, Cappell, von, Cappelle, Kapellen, Kappel, von, Kappell, von, Kappelle)
- Kapellen, Meyer zur
- Kapf, von (Kapff, von)
- Kapp (auch Kappas)
- Kappel, Stift
- Kappelhof
- Karcher
- Karenadam
- Karhaues
- Karl (auch Carel, Carell, Carl, Carls, Carol, Kahrel, Karel, Karell)
- Karlenholtzer
- Karn
- Karnimckelel (auch Karwinebek)
- Karpus
- Karrendryver
- Karsenbruch (auch Kassenbruch)
- Karthausen, von
- Kasche, de
- Käsemeier (auch Kasemeyer)
- Kaspohl (auch Caspohl)
- Kasprowitz
- Kassel (auch Cassel, von, Gassel, (von))
- Kasselmann
- Kassen
- Kastel (auch Castell-Castell, von, Kastell-Kastell, zu, Kastell-Rüdenhausen, zu)
- Kasten
- Kastendiek
- Kastingschäfer (auch Christensmeyer, Kästingschäfer, Kestingschäfer)
- Kastrup (auch Castrup)




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 98

Enthält:
- Kater (auch Caater, Cate, Cater, Cathe, Cather, Catho, Cato, Caton, Kaater, Kahte, Kahter, Kate, Kathe, Kather)
- Katsch
- Kattau
- Kattenbracke (auch Kattenbracker, Kattenbrak, Kattenbraker)
- Kattentidt
- Katterlin
- Katz
- Katzemeier
- Katzenellenbogen, von
- Katzenstein
- Katzler
- Katzwickel
- Kaufeld (auch Caufels, Kaufel, Kaufell, Kaufels, Kaufelt, Kauffel, Kauffell, Kauhfeld, Kophel)
- Kaufmann (auch Kauffmann, Kaupmann, Koopmann, Kopmann)
- Kaunitz
- Kaup (auch Caup, Kaub, Kauf, Kauff, Kauffmeyer, Kauffsmeyer, Kaupsmeier)
- Kauper (auch Kaupert)
- Kaupper
- Kausch
- Kautze
- Kayser (auch Kaiser, Kayßer, Kaysser, Keiser, Keisser, Keyser, Keyßer)
- Kaysersfeld, von




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 99

Enthält:
- Kebser
- Keck
- Kecke
- Keferstein
- Keffel
- Keffenskoller
- Kegel
- Keggemann
- Kehe, (von der) (auch Key, von der, Moselage)
. Kehlen
- Kehlert (auch Kehler)
- Kehlert (auch Kegeler)
- Kehling
- Kehmeier (auch Kehemeier)
- Kehne (auch Keene, Kehnemann, Kenemann, Kenen)
- Kehrsneder
- Kehse
- Keibel
- Keienburg
- Keil, von (auch Cunaeus, von, Cunäus)
- Keilholz
- Keiling
- Keim
- Keise
- Keisenberg, von
- Kelkenberg (auch Kellkenberg)
- Kell (auch Kellius, Kelly)
- Kelle (auch Kellen, Kolle)
- Keller, (im) (auch Kollers)
- Kellermann
- Kellner (auch Kelner, Koelner)
- Kellwich
- Kemena (auch Cemeneus, Kemmer, Kemna, Kemnade)
- Kemmer
- Kemmerling
- Kemner
- Kempf (auch Kämpfer, Kempfe)
- Kempffeke
- Kenningk
- Kenter (auch Känter)
- Kenzkers
- Keppeln, von
- Keppler
- Kepser
- Kerker (auch Kercker, Kerckering, Kerkering)
- Kerkmann (auch Kerchmann, Kerckmann, Kirchmann)
- Kern
- Kerner (auch Kareer, Kärner)
- Kerßenbrock, von (auch Carsenbroch, Kärßenbrok, vonKarßenbruch, von, Kartzynbroke, von, Kersenbroch, von, Kersenbrock, von, Kerßenbroich, Kersenbruch, von, Kerßenbruch, von, Kerssenbrock, von, Kerssenbruch, von)
- Kerstein




o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Familienblätter, Bd. 100

Enthält:
- Kesemeyer
- Keserlink
- Kesper
- Kespohl (auch Keßpohl)
- Kessel, von (auch Bottlenberg, von, Keßel, Kessell, von)
- Kessemeier (auch Keßemeyer, Kessemeyer, Kessenmeyer)
- Kessenberch
- Kessler
- Kesting (auch Castian, Castien, Casting, Cesting, Christian, Christianus, Costing, Costingh, Karsten, Karstian, Kärsting, Kasting, Kästing, Kersten, Kersterlynch, Kerstian, Kerstinch, Kersting, Kerstynch, Kestinck, Wormeskercken)
- Kestingschäfer
- Kestler
- Kestner
- Kette (auch Eggersnolte, Eggert-Nolte, Eggerts-Nolte, Kede, Keede, Kehde, Kie, Kieh, Kiehne, Kien, Kiene, Kyn)
- Kettelboter
- Ketteler, von (auch Kettler, von)
- Kettelhake
- Kettke
- Kettner
- Keudell, von
- Keuller
- Keune
- Keuper
- Kewe
- Kewitz
- Keyer, von
- Kich
- Kicher (auch Kicker)
- Kick
- Kieckebusch
- Kieffer
- Kiefmeier (auch Kiefmeyer, Kifmeyeri)
- Kiehlers
- Kieker
- Kiel (auch Kiehl, Kihl)
- Kielert
- Kielgas
- Kielmeier (auch Kehlmeier, Kielsmeier)
- Kiemeier (auch Kiemeyer)
- Kienholtz (auch Keinholtz)
- Kiepe (auch Kype, Kypius)
- Kieper (auch Kipe)
- Kiesewetter
- Kietzmann
- Kiewit (auch Kiewitt)
- Kiewning
- Kikepanne (auch Kickepanne, Kikepan, Kikepfanne, Kykepanne)
- Killen
- Killmann (auch Tulmann)[eventuell in der Akte vorhanden]
- Kilmer
- Kinde, von
- Kinder
- Kindermann (auch Kindemann, Kinnermann)
- Kindervater (auch Kindervatter, Kinnerfahrs)
- Kindscher
- Kindscherf (auch Kindschaerf, Kindschärf, Kindscheff, Kindtscherf, Kinscherp, Kunscherf)
- Kindsgrab (auch Kindesgraff, Kindsgraff)
- Kinkel
- Kinkeldei (auch Kinkeldey, Kinschot, von)
- Kinschot, von
- Kintzelmann
- Kipp
- Kipper
- Kippferling
- Kippmann
- Kips
- Kirberg
- Kirburg
- Kircher
- Kirchhof (auch Kirchhoff, Kirchof, Kirchoff, Kirckoff, Kirkhoff, Rodebart)
- Kirchholtes
- Kirchmeier
- Kirchner
- Kirchstedt, von
- Kirke
- Kirchhof (auch Cerchhof, Kerchhoff, Kerchof, Kerchoff, Kerckhof, Kerckhoff, Kerckhouv, vor de, Kerkhof, Kerkhoff, Kerkhove)



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken