Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.3. Organisationen, Güter, Familien, Personen
1.3.5. Nachlässe
Nachlass Eduard Kirchner
D 72 Knoch Nachlass Johann Ludwig Knoch

(1672) Mitte 18. Jh. - ca. 1800
Permalink der Verzeichnungseinheit

Entwürfe von Privatschreiben, amtlichen Berichten und geschichtlichen Aufsätzen Knochs sowie bei der Aktenverzeichnung kassierte Schriftstücke, Bd. 1


Enthält :
Enthält u. a.:

1.) Konzept eines Aufsatzes zu Forstgerechtsamen und Jagdgerechtsamen im Amt Schwalenberg (o. D.)

2.) Konzept eines Schreibens betreffend Hudegerechtsame des Meiers zu Barkhausen in Niederbarkhausen, Verunglimpfung des Landschreibers Brand durch denselben und Auseinandersetzung mit den Hudeinteressenten in Asemissen (o. D.)

3.) Konzept eines Aufsatzes zur Verbesserung des Zustands der westfälischen Landbevölkerung ["Landleuthe"] (5. und 6. Stück) (o. D.)

4.) Konzept eines Berichts zum Gräflich Augustischen Fideikommiss (o. D.)

5.) Konzept eines Antwortschreibens bezüglich Ablehnung der Einstellung eines dritten Archivangestellten, Zusammenarbeit mit dem Archivar Christian Gottlieb Clostermeier, archivischen Vorarbeiten des Archivschreibers Kuhlenhölter und Personalbedarfs im Fall der Ausräumung des lippischen Archivs (o. D.)

6.) Zeichnungen einer Blume, eines Suppentopfes, zweier Kannen und eines Ornamentes (o. D.)

7.) Konzept eines Berichts an den Generalsuperintendenten Ewalds bezüglich Knochs Amtsantritts im Jahr 1762, der zu diesem Zeitpunkt im Archiv vorherrschenden chaotischen Zustände, der Probleme beim Wiederauffinden von Unterlagen zu Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Hause Lippe-Detmold und den Linien Lippe-Alverdissen und Schaumburg-Lippe in kirchlichen Angelegenheiten und der Zusammenfassung von Unterlagen zur bischöflichen Jurisdiktionsgewalt ["ius episcopale"] und zum lippischen Konsistorium in einem Aktenbestand (o. D.) (siehe auch 28.)

8.) Konzept einer Anordnung zur Ableistung von Transportfuhren von Bielefeld nach Minden für die französische Armee seitens lippischer Untertanen im Siebenjährigen Krieg (1758)

9.) Konzept einer Aufstellung der Bedingungen bei der Zwangsversteigerung des sogenannten "Besserischen" Hauses (o. D.)

10.) Konzept eines Schreibens bezüglich eines Rechtsstreits zwischen dem Mahlmüller und dem Anwalt des Amtes Sternberg wegen eines Wiederkaufkontrakts und den vormaligen herrschaftlichen Gefällen im Amt Sternberg (1777)

11.) Aufstellung zur Einsetzung, Versetzung und zum Tod von Rektoren und Kantoren aus Horn zwischen 1648 und 1686 (o. D.)

12.) Schreiben an den Kriegskommissar de Carmine bzw. de Carmina in Paderborn bezüglich Transportfuhren zwischen Paderborn und Hameln im Siebenjährigen Krieg (1757)

13.) Anfrage eines Reinold [Reinhold?] bezüglich einer eventuell im gräflich lippischen Archiv vorhandenen Akte der lippischen Rentkammer zur Inhaftierung eines Amtmanns Niemeyer (o. D.)

14.) Konzept eines Berichts zu einer "Lemgoischen ungereimten, wiederrechtlichen Behauptung" hinsichtlich des Eigentums der reformierten bzw. sogenannten Bruderkirchen oder Brüderkirchen (o. D.)

15.) Konzept eines Berichts zur Übernahme des Hofes Stapelage durch die lippische Rentkammer und zur Besetzung desselben (o. D.)

16.) Konzept eines Berichts zum Jagd- und Fischereiwesen im Amt Sternberg (o. D.)

17.) Auszug aus einem Berichtsentwurf zur Übernahme des Erbes der Familie von Mollenbeck [von Möllenbeck] durch die Familien von Westphalen und von Kersenbrock [von Kerssenbrock] (o. D.)

18.) Konzept einer Verteidigungsschrift Knochs zu dem Vorwurf, er habe seinem Sohn unrechtmäßigerweise Katasterakten vorgelegt (ca. 1784)

19.) Konzept eines Briefes Knochs zur Reparatur seines Wohnhauses (1778)

20.) Konzept eines Berichts zu den Eigentumsrechten an der Lemgoer Mark

21.) Konzept eines Aufsatzes zum Leben des Grafen Simon Ludwig zur Lippe (o. D.)

22.) Konzept einer Stellungnahme Knochs zu Regelung der Herstellung und des Verkaufs von Bier und Branntwein (o. D.)

23.) Konzept eines Aufsatzes zur Mergeldüngung (o. D.)

24.) Knochsche Ergänzungen zu der Veröffentlichung ”Beyträge zu den Denkwürdigkeiten der Grafschaft Lippe überhaupt und in Absicht auf die Religions- und Kirchen-Begebenheiten insonderheit“ von Friedrich Christoph Puhstkuchen (bezogen auf die Gründungs- und Siedlungsgeschichte der Stadt Salzuflen, die dortige Reformation und die in Salzuflen zwischen 1538 und 1728 nachgewiesenen Pastoren, Rektoren, Konrektoren und Kantoren (o. D.)

25.) Rechnung über Ausgaben der fürstlichen Rentkammer für den Prinzen Friedrich [Friedrich Alexander?] zur Lippe-Detmold (1749)

26.) Konzept eines Kommentars zum Armenwesen und zu Armenanstalten in Lippe (o. D.)

27.) Konzept eines Schreibens an den Obristen von Schroeders bezüglich Baumwollproduktion im Detmolder Waisenhaus und Zuchthaus, Betreibung einer Strumpffabrik im Waisenhaus [Kinderarbeit] und Schicksale zweier Fabriken in Brake und eines Hutmachers in Detmold (o. D.)

28.) Aufzeichnungen Knochs zum Konsistorialwesen und zur kirchlichen Gerichtsbarkeit (o. D.)

29.) Auszug aus einem Aufsatzentwurf zur Reformation in Lemgo und zur Rolle des damaligen Grafen Simon V. zur Lippe im Kirchenstreit (o. D.)

30.) Konzept eines Berichts zu Burgfestdiensten (o. D.)

31.) tabellarische Aufstellung zu Rechten des Landesherrn in kirchlichen Angelegenheiten (o. D.)

32.) Bitte des Bernd Fritz [Bernhard Friedrich] Meyer aus Horn an den Grafen zur Lippe [?], bei der Taufe seiner Tochter als Pate zu fungieren (1672)

33.) allgemeine Formel eines Vormundschaftseides (o. D.)

34.) Offenbarungseid der Witwe des verstorbenen Kantors Fischer hinsichtlich des Nachlasses ihres Ehemanns (o. D.)

35.) Vereinbarung zwischen Knoch und einem Steinhauer Landefeld hinsichtlich der Anfertigung, Bezahlung und Auslieferung von Grenzsteinen (o. D.)

36.) Vergleich der Einkaufskosten von hiesigem Flachs und oberländischem Hanf (o. D.)

37.) Auszug aus einem Aufsatzentwurf zu Katharina zur Lippe, geborene von Waldeck, und ihren Söhnen Simon Philipp, Hermann Otto und Ludwig Christian zur Lippe (o. D.) [siehe auch Akte D 72 Knoch Nr. 3]

38.) Brief des Enkels M. L. Rotberg an seinen Großvater Johann Ludwig Knoch (o. D.)

39.) genealogische Aufzeichnungen Knochs zu den angeblichen Nachkommen und Vorfahren der auf den Seiten 172 und 173 des Buches “Codex traditionum Corbeiensium. notis criticis atque historicis ac tabulis geographicis et genealogicis illustratus, quibus antiquissimus Germaniae inprinis autem Saxoniae status a Carolo Magno usque ad Conradum II imperatorem ... exhibentur ; accedunt praeterea diplomata adhuc inedita historiae imperatorum, archiepiscoporum ... Germaniae inservientia necnon registrum abbatis Sarachonis de bonis et proventibus abbatiae Corbeiensis ... omnia ad manuscriptorum fidem e latebris in lucem protraxit et adnotationes varias ... addidit Iohannes Fridericus Falcke” von Johann Friedrich Falcke genannten Personen Hatholdus II., Hildegunda [Hildegund; Äbtissin des Stifts Geseke], Dodico [Dodiko; Graf auf dem Wartberg bei Warburg] und Sigbodo [Sigibodo; Graf] (o. D.)

40.) Konzept eines Berichts Knochs zur vergeblichen Suche nach Jagdverordnungen in den Beständen des gräflich lippischen Archivs und zur geplanten Sichtung der Amtsregistraturen von Schötmar und Oerlinghausen (1768)

41) Brief des ehemaligen Amtsvogtes von Schlangen, Baumgarten, an einen Plöger bezüglich der vom Armenvogt Sysenop [Sisenop bzw. Siesenop] auf Befehl des Obristen von Schroeders nach Einsichtnahme durch den Regierungsadvokaten Sterzenbach an ihn abgegebenen Akten des Armenvogts (1787)

42.) Auszug aus einem Berichtsentwurf zu abzuleistenden Diensten der lippischen Untertanen (u. a. Dienste zu Lopshorn, Wegedienste, Mühlendienste, Wasserbaudienste) (o. D.)

43.) Konzept eines Gutachtens zu den von den lippischen Untertanen bei den Salzwerken in Salzuflen und Leese abzuleistenden Dienstfuhren (o. D.)

44.) Aufzeichnungen über die Regierungsjahre des Edelherrn Bernhard VI. zur Lippe zwischen 1410 und 1415 und die Vormundschaft über seinen Sohn Simon IV. zur Lippe (o. D.)

45.) Konzept eines Schreibens an die lippische Rentkammer bezüglich Wiederherstellung eines aus dem gräflich lippischen Archiv entliehenen Ofens (o. D.)

46.) Auszug aus Aufzeichnungen zu Rudolf Ferdinand von Lippe-Sternberg-Schwalenberg (o. D.)

47.) Konzept eines Entschuldigungsschreibens Knochs für seinen erkrankten Enkel Rotberg (1788)

48.) Aufstellung der in der Teilungssache eines verstorbenen Schoenlaus [Schonlau bzw. Schönlau] berechtigten Erben (1746)

49.) Auszug aus einem Bericht an den Obristen von Schroeders zu einem bettelnden Tambour namens Grappe und seinem Sohn (o. D.)

50.) Konzept eines Berichts Knochs über die durch den Grafen Otto zur Lippe-Brake angeordnete Teilung der Bibliothek zu Detmold und die Betreuung der Bibliothek durch Schulrektoren und die des Archivs durch Archivare (o. D.)

51.) Konzept eines Berichts Knochs über Verzeichnungs- und Kassationsarbeiten im gräflich lippischen Archiv, die Bildung von Höfeakten in seinen Ortsaktenbeständen [Bestände L 17 bis L 36 der heutigen Abteilung Ostwestfalen-Lippe des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen] und die Anlegung zweier nach adeliger und bürgerlicher Herkunft unterschiedener Personalaktenbestände [Bestände L 16 und L 52 der heutigen Abteilung Ostwestfalen-Lippe des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen] (o. D.)

52.) Aufzeichnungen zum winterlichen Kochen und Heizen in Küche und Stube (o. D.)

53.) Auszug aus Aufzeichnungen über die Vormundschaft über den Grafen Philipp Ernst zur Lippe-Alverdissen sowie über Konflikte der Herren zur Lippe mit dem Bischof von Paderborn wegen des Amtes Schwalenberg, mit der Stadt Lemgo wegen der Aneignung von Rechten und mit verschiedenen Parteien wegen Schulden (o. D.)

54.) Schutzbrief des französischen Heerführers und Marschalls von Frankreich Louis-Georges-Erasme de Contades für den Grafen zur Lippe-Detmold zur Verhinderung von Plünderungen, Folter und Beschlagnahmung seitens französischer Soldaten im Siebenjährigen Krieg (1759)

55.) Schutzbrief des in Herford lagernden französischen Heerführers und Marschalls von Frankreich Francois de Crequy für den Grafen zur Lippe-Detmold zur Verhinderung von Plünderungen seitens französischer Soldaten (1679)

Bemerkung :
Die an dieser Stelle verzeichneten Schriftstücke haben sich erhalten, da Knoch selbige als Einlegezettel zur Beschriftung seiner Bestände und Akten nutzte.



(1339-1595) 1596, 1619, 1639, 1656, 1688, ca. 1700, Mitte 18. Jh. - ca. 1800
Permalink der Verzeichnungseinheit

Entwürfe von Privatschreiben, amtlichen Berichten und geschichtlichen Aufsätzen Knochs sowie bei der Aktenverzeichnung kassierte Schriftstücke, Bd. 2


Enthält :
Enthält u. a.:1.) Bericht zu kriegerischen Handlungen zwischen Spanien und Frankreich ((1656) 1688)

2.) Vermerk Knochs zu einem von ihm zu verfassenden Aufsatz zur Erläuterung plattdeutscher Worte und Anmerkungen zur Reformation in Lemgo (o. D.)

3.) Vermerk Knochs zur Gründung des Schulmeisterseminars [Detmold] 1781 (o. D.)

4.) französisches Schriftstück zum Siebenjährigen Krieg und zum Aufenthalt französischer Truppen in Deutschland (ca. 1756-1763)

5.) Konzept eines Aufsatzes zu Unklarheiten bei der Katastration und der Ästimation [Wertschätzung] von Einkünften und Abgaben der lippischen Untertanen (o. D.)

6.) Konzept zur Einrichtung des Katasters in einzelnen Ämtern (o. D.)

7.) Aufzeichnung zu Ländereien und Abgaben des Kolons Brackmeyer [Brakemeyer] in Lüdenhausen (o. D.)

8.) Auszüge aus dem Konzept eines Aufsatzes zu geistlicher Verfassung, Reformation und sonstigen Begebenheiten in der Stadt Lemgo (o. D.)

9.) Aufstellung zum Nachweis von Pastoren in den Orten Elbrinxen, Heiden, Hillentrup, Heiligenkirchen, Hohenhausen, Horn, Lage, Langenholzhausen, Lemgo, Lipperode und Meinberg in den Jahren von 1339 bis 1706 (o. D.)

10.) Konzept eines Berichts an den Obristen von Schroeders zum Verkauf des sogenannten ”Wöhlbergschen“ Stückes Land (1787)

11.) Bericht eines Brand an Knoch bezüglich Vorbereitung einer Konferenz und Anweisung des Archivschreibers Kuhlenhölter (1779)

12.) Konzept eines Aufsatzes zur Zusammenlegung eines Zuchthauses, eines Waisenhauses und eines Tollhauses [in Detmold?] und die Unterbringung von Wahnsinnigen (o. D.)

13.) Konzept einer Stellungnahme Knochs zu den zukünftigen Aufgaben des Archivars Christian Gottlieb Clostermeier (o. D.)

14.) Kurzregesten zu Urkunden aus der Zeit zwischen 1379 und 1489 mit Zeichnungen der Wappen der Familien Elwardessen, vom Reine bzw. Reyne, von dem Werder bzw. von Wedberg, Ruste, Thus, Gost bzw. Gosten, Capelmann [Kapellmann?] [Richter zu Lemgo] und Quernheim

15.) Konzept eines Berichts zum freien Hof der Familie von Exter bzw. Extern zu Pottenhausen (o. D.)

16.) Konzept eines Aufsatzes zur Lehnbarkeit des Schlosses Beringtorp bzw. Beringtorpe [Beringdorf] und seiner Zubehörungen (o. D.)

17.) Konzept eines Aufsatzes zur Verbesserung des Zustands der westfälischen Landbevölkerung [”Unterthanen auf dem platten Lande“] (neuntes und elftes Stück) (o. D.)

18.) Aufzeichnungen zu Lipperoder Gerechtsamen (o. D.)

19.) Notiz Knochs zu einem mündlichen Vortrag über das Waisenhaus in Detmold (o. D.)

20.) Konzept einer archivalischen Abhandlung zur höchsten Gerichtsbarkeit und Justizverfassung der Grafschaft Lippe (o. D.)

21.) Anmerkungen zu den Extradiensten sogenannter Freimeier oder Amtsmeier (o. D.)

22.) Auszug aus einem Konzept zu Lage, Gründung, Namen, Gogerichtsbezirk und allgemeiner Geschichte der Stadt Lemgo (o. D.)

23.) Bericht zu Kornabgaben des Kolons Klemme aus Brosen an den gräflichen Kornboden (1778)

24.) Schuldverschreibung eines Arnold Meyer für seine ehemalige Magd (1639)

25.) Auszug aus dem Schreiben eines Brand an Knoch bezüglich Berechnung der Steuern [”Taxati“] im Amt Schwalenberg (1777)26.) von Knoch entworfener Stammbaum der Familie von Kerssenbrock zu Barntrup (o. D.)

27.) Nachkommentafel des Georg Wilhelm von Rübel zu Biberach (o. D.)

28.) Konzept eines Aufsatzes [”Historische Anmerkungen“] zu den Begebenheiten der zweiten Reformation in der Grafschaft Lippe (o. D.)

29.) zwei Konzepte von Aufsätzen zur Geschichte der Burg, Stadt und Herrschaft Schieder (o. D.)30.) Verzeichnis der Einwohner aus Grastrup-Hölsen, die dem beim Meyer zu Hündersen [im Siebenjährigen Krieg] untergebrachten Korporal monatlich zwei Mundportionen [Verpflegung] zur Verfügung stellen mussten (ca. 1756-1763)

31.) Schreiben Knochs bezüglich des Nachlasses des verstorbenen Landchirurgen Wageners [Wagner bzw. Wagener] (1794)

32.) Konzept eines Schreibens Knochs an die lippische Polizeikommission bezüglich nicht erfolgter Ablieferung eines von dem Detmolder Buchbinder Cronmann [Johann Ludwig Gronemann] zu restaurierenden Lexikons (o. D.)

33.) Notiz zum Austausch von Land zwischen dem Meier zu Hörstmar [”Meyer zu Hörstmar“] und einem Sprick (o. D.)

34.) Aufzeichnungen zur Bemeierung des Meiers zu Oesterholz [Meyer zu Oesterholz] im Jahr 1548 sowie zu Malkühen und der Erhebung von Kuhgeld (o. D.)

35.) Aufzeichnungen Knochs zur Walachei (o. D.)

36.) Formular zur Erfassung der im Siebenjährigen Krieg in einzelnen Bauerschaften geleisteten Abgaben und Fuhren und erlittenen Kriegsschäden (o. D.)

37.) Notiz zur Geschichte der Kirche in Barntrup (o. D.)

38.) Vermerk Knochs zur Zusammentragung der Informationen zu landesherrlichen Rechten und Gerechtsamen und zur Ordnung des lippischen Archivs (o. D.)

39.) Konzept einer Anmerkung zur fürstlich Solms-Braunfelsischen Kreisstandschaft und deren Sitz und Stimme auf den Kreistagen (o. D.)

40.) Konzept eines Aufsatzes über unbekannte Anekdoten aus dem Leben des Grafen Simon Heinrich zur Lippe (o. D.)

41.) Aufstellung der [jährlichen?] Ausgaben für einen aus einem Ehemann, einer Ehefrau und einer Magd bestehenden Dreipersonenhaushalt (o. D.)

42.) Anweisung Knochs für einen Archivbediensteten (1784)

43.) Konzept eines Aufsatzes zu Rudolf Ferdinand zur Lippe-Biesterfeld (o. D.)

44.) Schreiben zu Transportdiensten und Fuhren lippischer Untertanen von und nach Paderborn, Minden und Hameln im Siebenjährigen Krieg (verfasst in französischer Sprache; 1757)

45.) Anfrage der gräflich lippischen Vormundschaftskammer an den Archivrat Knoch bezüglich Mitteilung der von Storcks Hof in Brüntrup zu leistenden Dienste (1788)

46.) an den Archivrat Knoch adressierte Briefumschläge (verfasst in französischer Sprache; o. D.)

46.) Auszug aus einem Konzept zur Erbringung Paderborner Dienste im Fall einer weiblichen Erbfolge im Hause Lippe (o. D.)

47.) Konzept eines Vermerks und eines an den Obristen von Schroeders gerichteten Berichts zum Nachlass des verstorbenen Amtmanns Schliepstein und zur Versorgung der Witwe Pottgießer [”Potgieserin“] (1789)

48.) Anfrage zur Abfindung der Kinder des verstorbenen Meiers Drake (o. D.)

49.) Verzeichnis der Soldaten einer [lippischen?] Kompanie (1745)

50.) Aufzeichnungen zum sogenannten Crassensteiner bzw. Bentruper und Heßloher Zehnt (1769)

51.) Zeichnungen verschiedener Wappen (u. a. Hoya, Meurs [Moers?], Rietberg, Leiningen, Sachsen und Nassau) (o. D.)

52.) Anmerkung Knochs zum Vormundschaftsrecht der lippischen Landstände beim Tod eines regierenden Herrschers (o. D.)53.) Formular des Friedrich Adolf zur Lippe zur Bestellung und Ernennung seiner Agenten beim kaiserlichen Reichshofrat und deren Anwälte (ca. 1700)

54.) Konzept eines Vorberichts Knochs zur Zusammenführung der die kirchlichen Angelegenheiten und im Speziellen die Reformation in Lemgo betreffenden Regierungs-, Kirchen- und Konsistorialaktenbestände (o. D.)55.) Konzept eines an die lippische Regierung gerichteten Berichts zur Erhebung der Rittersteuer (o. D.)

56.) Konzept eines Aufsatzes zur Kirchengeschichte Lippes vor der Zeit der Reformation (o. D.)

57.) Anfrage des Bürgermeisters des Fleckens Bösingfeld bezüglich eines Aktenauszugs zur Übergabe des Amtes Sternberg an das Kurfürstentum Hannover [Braunschweig-Lüneburg] anlässlich neuer Amtsauflagen (o. D.)

Bemerkung :
Die an dieser Stelle verzeichneten Schriftstücke haben sich erhalten, da Knoch selbige als Einlegezettel zur Beschriftung seiner Bestände und Akten nutzte.



(1243-1616) 1664, 1714, Mitte 18. Jh. - ca. 1800
Permalink der Verzeichnungseinheit

Entwürfe von Privatschreiben, amtlichen Berichten und geschichtlichen Aufsätzen Knochs sowie bei der Aktenverzeichnung kassierte Schriftstücke, Bd. 3


Enthält :
Enthält u. a.:

1.) Aufzeichnungen Knochs zu Brandstiftungen und Besetzungen in Barndorf [?], Horn, Lemgo, Schlangen und Sonneborn während des Dreißigjährigen Krieges (o. D.)

2.) Schreiben des Landschreibers und Archivgehilfen Brand an Knoch bezüglich einer erfolglosen Suche nach Katasterunterlagen zu den Ämtern Varenholz und Schötmar (1779)

3.) Aufstellung der im gräflich lippischen Archiv vorhandenen Gogerichtsprotokolle des Amtes Blomberg (nach 1777)4.) Aufstellung einiger auf dem Gut Lopshorn durchzuführender Reparaturen (o. D.)

5.) Bürgschaft des Georg bzw. Jürgen Rembckhausen bzw. Remmichhusen [Remmighusen bzw. Remmighausen] für seinen inhaftierten Sohn (1664)

6.) Aufzeichnungen zum Verlauf der Schnat [Gemeindegrenze] in den Bauerschaften Asemissen, Bechterdissen, Evenhausen, Greste, Hovedissen, Kachtenhausen, Mackenbruch und Wellentrup (o. D.)

7.) Schreiben des Archivars Christian Gottlieb Clostermeier an Knoch bezüglich eines von Knoch verfassten Aufsatzes zu Bernhard II. und eines von ihm selbst verfassten geografischen Aufsatzes (1786)

8.) Aufzeichnungen Knochs und eines Unbekannten zur Ableistung von Burgfesten bzw. Burgfestdiensten (1780)

9.) Auszüge aus einem Berichtskonzept zu Gütern des verstorbenen Rats Barckhausen und des Kolons Buschmann (o. D.)

10.) Konzept einer Stellungnahme Knochs zur Erhöhung der Bezüge des Landschreibers Brand (1780)

11.) Konzept einer Stellungnahme Knochs zur Erbauung einer Mühle auf dem adeligen Gut Wendlinghausen seitens des Besitzers von Rheden (o. D.)

12.) Auszüge aus einem Aufsatzkonzept zum Leben des Grafen Bernhard VIII. zur Lippe (o. D.)

13.) Konzept eines Berichts Knochs bezüglich Verbesserung des Armenwesens anlässlich der zunehmenden Armut und seines ”Freundes“ Obrist von Schroeders (o. D.)

14.) Konzept einer Anmerkung zur geistlichen Gerichtsbarkeit im Amt Schwalenberg (o. D.)

15.) Auszug aus einem Aufsatzkonzept zu den Rechten des Fürstbistums Paderborn an dem Kloster Falkenhagen und dessen Zubehörungen (o. D.)

16.) Kurzregesten von 40 Urkunden zu Rechtsgeschäften der Familie von Exter bzw. Exterde aus der Zeit von 1337 bis 1616 (o. D.)

17.) Auszug aus einem Aufsatz zur lippischen Amtsgerichtsbarkeit (o. D.)18.) Konzept einer Anmerkung zu den vom Präsidenten Hofmann von den Untertanen des Amtes Brake frei empfangenen Abgaben, Holzungen und Ländereien (o. D.)

19.) Auszüge aus einem Aufsatzkonzept zum Leben des Grafen Simon VI. zur Lippe (o. D.)

20.) Kurzregesten von Urkunden zu Rechtsgeschäften der Familie von Rietberg und zur Geschichte der Grafschaft Rietberg aus der Zeit von 1494 bis 1715 (o. D.)

21.) Kurzregesten von Urkunden zur Geschichte der Herrschaft Rheda aus der Zeit von 1243 bis 1489 (o. D.)

22.) Konzept eines Berichts zu den aus dem Dorf Hagedorn im Amt Schwalenberg zu leistenden Abgaben (o. D.)

23.) Auszug aus einem Aufsatzkonzept zum Gerichtswesen in der Grafschaft Lippe (o. D.)

24.) Auszug aus einem Aufsatzkonzept zum Katasterwesen und zu Salbüchern der Grafschaft Lippe (o. D.)

25.) Konzept eines an die lippische Regierungskanzlei gerichteten Berichts Knochs zu einem Rechtsstreit zwischen dem Meyer zu Remmighausen und einem Happen [Happe bzw. Huppe?] (o. D.)

26.) Auszug aus einem Berichtskonzept zur Verlegung der Wasserleitung eines Niemeyer beim Gut Braunenbruch (o. D.)

27.) Auszug aus einem Berichtskonzept zur Abgabenfreiheit ehemaliger meierstättischer und jetzt adeliger Landgüter (o. D.)28.) Auszug aus einem Berichtskonzept zur Verschreibung des Krugs der Familie Brockmeyer in Schönemark an das Waisenhaus in Detmold (o. D.)

29.) Auszug aus einem Berichtskonzept Knochs zur Anlegung einzelner Repertorien (u. a. Stadt Horn, Amt Horn, Generalrepertorium), zur nicht durchführbaren Ordnung der Justizregistraturen aufgrund des Todes des Archivschreibers Kuhlenhölter sowie zu den Fähigkeiten des Kalkulators bzw. Registrators Reinhold (o. D.)

Bemerkung :
Die an dieser Stelle verzeichneten Schriftstücke haben sich erhalten, da Knoch selbige als Einlegezettel zur Beschriftung seiner Bestände und Akten nutzte.



1425, 1588-1607, 1661-1668, Mitte 18. Jh. - ca. 1800, 1921
Permalink der Verzeichnungseinheit

Entwürfe von Privatschreiben, amtlichen Berichten und geschichtlichen Aufsätzen Knochs sowie bei der Aktenverzeichnung kassierte Schriftstücke, Bd. 4


Enthält :
Enthält u. a.:

1.) Brief eines Mitglieds der Familie zur Lippe-Detmold an den Bruder Graf Hermann Adolf zur Lippe-Detmold (1661)

2.) Konzept einer Ankündigung Knochs zur Versteigerung des Nachlasses des verstorbenen Regierungsrats Besserer bzw. Besserers aus Detmold (1789)

3.) Aufzeichnungen Knochs zum Brand- und Feuerwesen (o. D.)

4.) Auszug aus einem Aufsatzkonzept zum Schloss Lipperode und zum Stift Cappel (o. D.)

5.) Konzept einer Stellungnahme Knochs zum Anbau eines neuen Archivgebäudes an das Hauptarchiv (o. D.)

6.) Konzept eines Aufsatzes zum Fall des ehemaligen solms-braunfelser Kammerrats Sames (o. D.)

7.) Auszug aus dem Schreiben eines Kanonikers Nannings vom 27. Dezember 1732 zu alten lippischen Münzen (o. D.)

8.) Konzept einer von Knoch erstellten Aufstellung von allgemeinen Regeln zur Erbauung eines neuen Archivs (o. D.)

9.) Auszug aus dem Konzept einer Ansprache zu der zur Grafschaft Holstein gehörigen Grafschaft Pinneberg (o. D.)

10.) Auszug aus biografischen Aufzeichnungen Knochs mit Stellungnahme desselben zur Frühgeschichte Lippes und Detmolds im Allgemeinen sowie zum Teut und zur Grotenburg im Speziellen (o. D.)

11.) Anfrage des Angestellten Wasserfall an Knoch bezüglich einiger vom Regierungsrat Manger angeforderter Finanzkommissionsakten (1790)

12.) Auszüge aus einem Aufsatzkonzept zu Rektoren und Konrektoren der Schule zu Detmold (o. D.)

13.) Konzept einer Anfrage Knochs an den Landrentmeister Drevesen bezüglich Einsichtnahme in Rechnungen seitens des Regierungsdirektors Rotberg (1790)

14.) private Aufzeichnungen Knochs zur Unterbringung der in der Lehrstube des Detmolder Waisenhauses beschäftigten Seminaristen im Haus des Inspektors Krücke bzw. Krucke (o. D.)

15.) Auszug aus einem Aufsatzkonzept zu erbherrlicher Jurisdiktion [Rechtsprechung], Audienzgericht, Amtsgericht bzw. Prima Instantia [Erste Instanz] (o. D.)

16.) Vermerk Knochs zur Ordnung von Urkunden und Akten zum Lehnswesen (o. D.)

17.) Entwurf einer Instruktion Knochs zur Besorgung des Detmolder Armenwesens (o. D.)

18.) Auszüge aus Berichts- und Aufsatzkonzepten zur Geschichte des lippischen Hofgerichts (o. D.)

19.) siehe unten

20.) Aufzeichnungen zum Verlauf der Schnat [Gemeindegrenze] im Amt Barntrup, hier: Bauerschaft Sonneborn (o. D.)

21.) Konzept eines Berichts über die im Dorf Oerlinghausen gelegenen freien Güter Tofall (später Bracht) und Barkhausen (später Wistinghausen) sowie den Kotten Beckmann der Familie Meier zu Menkhausen (o. D.)22.) Auszug aus dem Gedicht ”Aufmunterung zur Freude“ von L. Hölty (o. D.)

23.) Konzept eines Berichts zur Teilung der Kolonate Reineberg bzw. Reinebergs [Reineking bzw. Reinking?] [in Oerlinghausen?] (o. D.)24.) Notiz zur Nachweisung einiger die Grafschaft Sternberg betreffender Urkunden (o. D.)

25.) Notiz Knochs zu Vormundschaften in der Familie zur Lippe (o. D.)

26.) Aufzeichnungen Knochs zur Unterbringung des Detmolder Schulseminars im örtlichen Waisenhaus (o. D.)27.) Aufzeichnungen zur Inhaftierung des Grotegut bzw. Groteguth aus Welstrup [Welstorf] im Detmolder Zuchthaus (o. D.)28.) Konzept einer Randbemerkung Knochs zum Detmolder Armenwesen (o. D.)

29.) Aufzeichnungen zur Erbfolge der Grafen zu Schaumburg (o. D.)

30.) Aufzeichnungen zum Verlauf der Schnat [Gemeindegrenze] im Amt Oerlinghausen, hier: Bauerschaft Oerlinghausen (o. D.)

31.) Konzept eines Aufsatzes zu den auf das Stift St. Marien in Lemgo bezogenen Herrschaftsgerechtsamen (mit Statuten des Stiftes) (o. D.)

32.) Auszug eines Konzepts zur Beschreibung des Amtes Blomberg (u. a. Einteilung in Kirchspiele, Amtmänner aus der Familie Eickmann bzw. Eickman) (o. D.)

33.) Auszug aus einem Berichtskonzept zur Administration eines Hofes Ostmann und zur Abtragung von Schulden seitens des Verwalters bzw. Besitzers Löwe (o. D.)

34.) Übersicht über Akten zur Herrschaft Gemen (o. D.)

35.) Konzept eines Berichts zur Frage nach dem Kommando über die Detmolder Torwachen (o. D.)36.) unvollständige Ergänzungen zu einem Aufsatz über Lemgo (o. D.)37.) zwei unterschiedliche Konzepte einer Stellungnahme Knochs zu einem krankheitsbedingten Vormundschaftsfall [vermutlich bezogen auf den Fürsten Leopold I. zur Lippe] (o. D.)

38.) Entwurf der Inschrift eines 1790 auf Veranlassung des Obristen Ernst Johann von Schroeders [von Schröder] und der Witwe Florentine Marianne Kayser bzw. Kaysern [Kaiser], geb. Schenk, erbauten Hauses (o. D.)39.) Erinnerungsschreiben Knochs für den zwischenzeitlich abwesenden Regierungsdirektor Rotberg (o. D.)

40.) Gratulationsschreiben eines Möller aus Lippstadt zur Heirat einer Tochter Knochs (1790)

41.) Konzept eines Berichts zur Erhebung von Tranksteuer und Malzgeld (o. D.)

42.) Konzept eines Berichts Knochs zur Beschaffung Cappeler Urkunden über den Abt des Klosters Knechtsteden (o. D.)

43.) Übertragung eines Reichshofratsmandats seitens des Reichshofratstürhüters Martin Ziegler (1665)

44.) Auszug aus einem Aufsatzkonzept zum Zehntwesen (o. D.)

45.) Aufstellung Knochs zu den vermeintlichen Nachkommen eines Bernhard zur Lippe (bis Hermann II.) (o. D.)46.) zwei Konzepte einer Anordnung über Feuervisitationen und deren Bestimmung (o. D.)47.) Auszug aus einem Aufsatzkonzept zur Besetzung von Stellen in einem Stift (Cappel, Lippstadt, Lemgo?) (o. D.)48.) Aufzeichnung Knochs zum Stift Geseke und dessen Gründung (o. D.)49.) Aufstellung der zu den Ämtern Oldenburg und Stoppelberg gehörigen Dörfern und Höfen (o. D.)50.) Aufzeichnungen zu Kaplänen, Pröpsten und Prädikanten des Stiftes Cappel im 16. und 17. Jahrhundert (o. D.)51.) Konzept eines an den Obristen von Schroeders [von Schröder] gerichteten Schreibens Knochs bezüglich der Gefahr einer Feuersbrunst und der damit verbundenen Sorgen Knochs um seine Familie (1788)52.) Brief eines Unbekannten zur Genealogie und zum Grundbesitz der Familie Rübel von Biberach sowie zu Hermann von Mengersen und dem von ihm gestifteten Mengerschen Armenhaus (o. D.)63.) Auszug aus schriftlichen Anmerkungen Knochs zur Selbstdarstellung und Titulatur der erstgeborenen Herrscher des Hauses Lippe (o. D.)64.) Aufzeichnungen zur Geschichte des Dorfes und des Schlosses bzw. der Burg Lipperode (o. D.)65.) allgemeine Aufzeichnungen und Anregungen Knochs zur Einrichtung von ”Feueranstalten“ in Detmold und zum Verhalten bei Feuer und Brandfall im Allgemeinen (o. D.)66.) Konzept eines Berichts Knochs zur Bettelei, zur Armenanstalt und zum Armenwesen allgemein in der Stadt Detmold (o. D.)

Enthält auch:19.) Spendenaufruf des lippischen Landespräsidiums zum Neubau und Ausbau der Landesbibliothek nach dessen Brand am 22. November 1921

Bemerkung :
Die an dieser Stelle verzeichneten Schriftstücke haben sich erhalten, da Knoch selbige als Einlegezettel zur Beschriftung seiner Bestände und Akten nutzte.



1655, 1665-1673, 1711, 1723-1737, 1757-1767, 1777-1806, 1830-1841
Permalink der Verzeichnungseinheit

Entwürfe von Privatschreiben, amtlichen Berichten und geschichtlichen Aufsätzen Knochs sowie bei der Aktenverzeichnung kassierte Schriftstücke, Bd. 5


Enthält :
Enthält u. a.:

1.) Zeichnungen eines Hahns und eines über Wasser fliegenden Vogels (o. D.)

2.) Dankschreiben des Archivars Christian Gottlieb Clostermeier bezüglich der Übersendung eines geschichtlichen Beitrags zu Bernhard II. zur Lippe (o. D.)

3.) Abschrift eines Schreibens des Grafen Simon August zur Lippe zur Einstellung des Archivars Johann Ludwig Knoch im Jahr 1762 (o. D.)

4.) gedruckter Schutzbrief des kaiserlichen Generalfeldmarschalls Alexander de Bournonville gegen Raub und Plünderungen seiner Truppen (1673)5.) Konzept einer Instruktion für Vorsteher eines Zuchthauses [”Zuchtmeister“] (o. D.)

6.) von Friedrich Adolf zur Lippe veröffentlichtes Vikariatspatent des Kurfürsten und Herzogs von Sachsen, Königs von Polen und zwischenzeitlichen Reichsverwesers Friedrich August I. von Sachsen bzw. August II. von Polen [August der Starke] (1711)

7.) Auszug aus einem Aufsatzkonzept zu Landwehren und Schlingen (u. a. bei Horn und Asemissen) (o. D.)8.) Rechnung Knochs über eine vorgenommene Nachlassregelung (o. D.)

9.) Auszug aus einem Aufsatzkonzept zu Hermann Adolf zur Lippe (o. D.)

10.) Konzept eines Berichts Knochs zu einer im Amt Oerlinghausen vorgenommenen Grenzrevision (1781)

11.) Konzept einer Anfrage Knochs an den lippischen Forstsekretär Lindinger bezüglich eventuell noch vorhandener Jagd- und Forstakten (1796)

12.) Entschuldigungsschreiben des Archivars Christian Gottlieb Clostermeier bezüglich eines zu lange ausgeliehenen Buches (1783)

13.) Verzeichnis des Unterhalt- und Kostenertrags eines im Detmolder Waisenhaus Seminaristen [des örtlichen Lehrerseminars?] (o. D.)14.) Schuldverschreibung des Grafen Karl von Wied-Runkel für den Kammerrat Both mit Siegel der Familie Wied-Runkel (1712)15.) Auszüge aus zwei Aufsatzkonzepten zu Hagengenossen, Hagenrichtern und Hagengerichten sowie zu Frei- und Amtsmeiern (o. D.)16.) gedrucktes Reglement des königlich preußischen Generalfeldmarschalls und Prinzen Ferdinand von Braunschweig-Wolfenbüttel zur Unterbringung seiner Truppen in Winterquartieren alliierter, neutraler oder besetzter Provinzen (”Reglement Welchergestalt Es mit Verpflegung der Trouppen der Alliierten Armee In den Quartier-Ständen Der occupierten, alliirten und neutralen Landen In den bevorstehenden Winter-Quartieren gehalten werden soll“ (1762)17.) Auszug aus einem Aufsatz zum Meierrecht und zum Kolonatswesen (o. D.)18.) gedrucktes kaiserliches Mandat des Grafen und Reichsvizekanzlers Ferdinand Sigismund Kurtz von Senftenau im Rechtsstreit der Gräfin Katharina zur Lippe, geb. von Waldeck-Wildungen, und des Grafen Johann Bernhard zur Lippe um die Vormundschaft über die Kinder des verstorbenen Grafen Simon Ludwig zur Lippe (1640)19.) Rezepte zur Behandlung einer in Lippe grassierenden Viehseuche (o. D.)20.) Konzept eines Aufsatzes zu Vor- und Nachteilen des Mergels (o. D.)21.) Schreiben eines Klincksieck [Klinksiek] aus Lemgo an Knoch bezüglich Übersendung von Pfeifenköpfen für Meerschaumpfeifen (1782)

22.) Konzept eines Aufsatzes zur Frage nach der Herkunft und dem bisherigen Bestehen der Gütergemeinschaft bei bäuerlichen Ehepaaren (o. D.)

23.) Formulare von Passzetteln [Passierscheine] (o. D.)

24.) gedruckte Ahnentafel zur angeblichen Abstammung der Grafen zur Lippe von Armin dem Cherusker und Widukind von Sachen (”Schema Genealogicum Regulorum, Comitum, & Nobilium Dominorum de Lüppia, ex Arminio Cheruscorum Duce, & Witekindo Magno, Saxorum Rege Descendentium“ (o. D.)25.) Auszug aus einer Verordnung des Grafen Simon August zur Lippe zum Verbot des Branntweinbrennens und der Ausfuhr von Korn (o. D.)26.) Verordnung der Gräfin Johanna Wilhelmine zur Lippe, geb. von Nassau-Idstein, zum Verbot der Wilddieberei (1737)

27.) Verordnung der Gräfin Johanna Wilhelmine zur Lippe, geb. von Nassau-Idstein, zum Verbot des Eintritts in ausländische Kriegsdienste und zur Bestrafung ausländischer Werber (1738)

28.) Verordnung des Grafen Simon August zur Lippe zum Verkauf überschüssiger Kornvorräte an seine Untertanen aufgrund des herrschenden Mangels an Korn (1757)

29.) Konzept eines Berichts zur Geographie und Frühgeschichte der Grafschaft Lippe mit Stellungnahmen zur Verortung der Varusschlacht und der Irminsul (o. D.)

30.) Schreiben des Amtmannes Behmer in Horn an den Bauerrichter Bollhöfer in Schlangen bezüglich Bestellung von Extrafuhren zum Transport von Brennholz aus den herrschaftlichen Waldungen (1761)

31.) Auszug aus einem Aufsatzkonzept zu den Flüssen, Ämtern, Städten, ehemaligen Zubehörungen der Grafschaft Lippe und den Stammhäusern der Familie zur Lippe (o. D.)

32.) Berichte lippischer Gesandter zu Sitzungen des Reichstages bzw. des Reichshofrates (1665, o. D.)

33.) Schreiben des gräflich lippischen Konsistoriums bezüglich Bereitstellung von Büchern für arme Schulkinder aus den Armenrevenuen des Kirchspiels Detmold (1787)

34.) Konzept eines Schreibens Knochs an den geheimen Regierungs- und Lehnssekretär Philipp Anton Justus Clausing bezüglich Anfertigung und Bezahlung neuer Archivschränke (1788)

35.) Bericht eines Archivangestellten über den Micker Hof bzw. Niederhof in Belle (1788)36.) Auszug aus einem Aufsatzkonzept zum Lehnswesen und Vasallentum in Lippe (o. D.)

37.) Stellungnahme zur sogenannten ”Paderborner Erbeinigung“ und dem Gräflich Augustischen Fideikommiss (o. D.)

38.) Konzept eines Berichts zum Branntweinbrennen auf adeligen Höfen und in Städten (o. D.)

39.) Konzept eines Berichts zur Schenkung des Amtmanns Schliepstein an das Detmolder Waisenhaus (o. D.)

40.) Auszug aus einem Berichtskonzept Knochs zum Umbau des Detmolder Waisenhauses und zur Arbeit der dort untergebrachten Kinder in einer Fabrik (o. D.)

41.) Auszug aus einem Berichtskonzept zu Streitigkeiten zwischen den Häusern Lippe-Detmold und Schaumburg-Lippe wegen der Erhebung von Kontributionen (1787)

42.) Anfrage eines Wistinghausen an Knoch bezüglich einer beglaubigten Kopie aus den ”Bruchhausischen Acten“ (o. D.)

43.) Schreiben des Horner Verwaltungsbeamten Cronemeyer bezüglich der von den Großköttern aus Meinberg, Wehren und Wilberg auf der Meierei Horn zu leistenden Dienste (1767)

44.) Auszüge aus Aufsatzkonzepten zum bäuerlichem Anerbenrecht, zur Gütergemeinschaft (”communio bonorum“) auf lippischen Höfen und zum Weinkauf in Lippe (o. D.)

45.) Auszug aus dem Konzept eines Schreibens Knochs an den Fürsten zur Lippe bezüglich Genehmigung einer Reise in seine Heimat (enthält u.a. Angaben zu seinen Schwiegersöhnen Dr. Kaiser [”Keyser“] und Kanzleidirektor Rotberg, seinem Bruder und einem ”zum Archiv“ gebauten Gebäude) (ca. 1790)

46.) Aufstellung von Kosten eines Krügers Solter [?] in Wendlinghausen (1765)

47.) Schreiben bezüglich Streitigkeiten zwischen Brandenburg und Lippe um die Schatzungen in Röntorf und dem Amt Varenholz (1669)

48.) Quittung über die Bezahlung eines Henrich Tappe für Arbeiten am Krug in Sommersell seitens des Friedrich Halchman [Halgmann] aus Sommersell (1730)

49.) Quittung eines J. Philipp Culemann über die im Rechtsstreit des Vormunds der Kinder eines Hölscher, Friedrich Halckmann [Halgmann], und eines Brandt [Brand]a aus Großenmarpe gezahlten Gelder (1731)

50.) Bericht des Amtmanns Overbeck aus Varenholz an den Magistrat zu Lemgo bezüglich der Mittellosigkeit des Friedrich Schröder aus Bavenhausen (1841)

51.) Bericht über Einnahmen und Ausgaben aus dem Barntruper Forst (1836-1837)

52.) Aufstellung des Vermögens des Bürgers Simon Heinrich Krumme und seiner Frau, der Witwe des Johann Heinrich Wittehaus, in Detmold zwecks Entrichtung der Halbscheid an die Kinder Simon Heinrich und Maria Elisabeth Krumme (1781)

53.) Unterlagen zu einem Verfahren gegen den Kolon und Pächter [”Elocatus“] Eickermann [Eikermann?] in Bentrup wegen Schließung eines Schlings und Einschränkung der Wegerechte des Meier Johann bzw. Meierjohann in der Vogelhorst zu Bentrup (1799)54.) Schreiben bezüglich Bestrafung des zuvor beim Kolon Albersmeyer in Rotekuhle beschäftigten Knechts Mensse bzw. Mense [”Menschen“] des Meiers Rüter bzw. Küter auf Gut Wierborn (1800)

55.) Bericht zu einem Rechtsstreit zwischen den Erben Pavort und dem Caspar Stockmeier aus Lemgo (1723)

56.) Bericht zu einem Verfahren des Gogerichts zu St. Johann in Lemgo gegen den Bauermeister Knaup bzw. Knop und Konsorten wegen Einschränkung von Wegerechten etc. (1729)

57.) Bericht zu einem Rechtsstreit zwischen Stift St. Marien in Lemgo und dem Meier Culman [Culemann] in Luhe (1800)

58.) Rechnung der Stätte Rüben [Rübe] in Brake (1818)

59.) Auszug aus einer Zeugenaussage im Untersuchungsverfahren gegen den in Rinteln inhaftierten Eduard Korf bzw. Korff aus Rott (1830)

60.) Unterlagen zu Streitigkeiten zwischen dem Todtmann [Toedtmann] in Brake und einem Rabecke [Rabke in Bösingfeld?] wegen Diebstahls von Kartoffeln sowie zwischen Schake bzw. Scheke in Betzen und Betzemeier [Betzenmeyer] in Betzen (1800)

Bemerkung :
Die an dieser Stelle verzeichneten Schriftstücke haben sich erhalten, da Knoch selbige als Einlegezettel zur Beschriftung seiner Bestände und Akten nutzte.


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken