Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1. Staatsarchiv Detmold
1.1. Land Lippe (bis 1947)
1.1.2. Verwaltung, Justiz
1.1.2.6. Militaria
Dreißigjähriger Krieg in Lippe
Dreißigjähriger Krieg in Lippe (1621-1634)
L 56 Dreißigjähriger Krieg in Lippe (1621-1634)

1620-1622
Permalink der Verzeichnungseinheit

Truppenanmärsche und -durchzüge sowie Schutzbriefe (salva guardia)

Altsignatur : Fasc. I

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:
Schutzbrief des Prinzen Moritz von Oranien und Graf zu Nassau etc.; dsgl. Herzog Christian von Braunschweig-Lüneburg; Berichte aus den Städten und Ämtern




1622
Permalink der Verzeichnungseinheit

Durchmärsche und Einquartierungen

Altsignatur : Fasc. II Nr. 1

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:
Bitten um Schutzbriefe bei Graf Peter Ernst II. von Mansfeld, Georg von Fleckenstein; Marquis General Spinola;
Instruktionen für die lippischen Unterhändler und deren Berichte; auswärtige Bitten um Durchmarsch und Einquartierung




1622
Permalink der Verzeichnungseinheit

Korrespondenzen des regierenden Hauses mit der erbherrlichen Linie Lippe-Brake über die Kriegsläufte

Altsignatur : Fasc. II Nr. 2

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:
Besetzung der Veste Lipperode durch Herzog Christian von Braunschweig-Lüneburg und erneute Schutzgarantie desselben für Lippe; Spanische Verweigerung eines Schutzbriefes für die Grafschaft Lippe




1622-1623
Permalink der Verzeichnungseinheit

Korrespondenzen mit dem Fürstbistum Paderborn über die Kriegsläufte

Altsignatur : Fasc. II Nr. 3

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:
auswärtige, kurzzeitige Einquartierungen und Übergriffe in den Samtämtern Oldenburg und Schwalenberg (u.a. Widerstand und Plünderung des Dorfes Elbrinxen); raubende Diebesbande aus dem Hochstift; lippischer Grenzschutz; Instruktionen für die lippischen Gesandten beim Kölner Erzbischof




1622
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kriegsdrangsale des Jahres 1622 allgemein (in genere), Bd. 1

Altsignatur : Fasc. II Nr. 4

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:
Einquartierungen, Raub und Diebstähle (u.a. zahlreiche Pferde) durch Truppen des Herzogs Christian von Braunschweig-Lüneburg trotz Schutzbriefs in: Horn (v.a. Burg wg. der dort befindlichen Klosterschätze aus Heerse), Salzuflen, Ämter Schwalenberg und Oldenburg, Schlangen; Forderung des Herzogs an Lippe über 1000 Rtl. "Jesuitengelder"; Raubzüge durch Rietberger Untertanen im Amt Oerlinghausen und Steinheimer Bürger in der Grafschaft Lippe

Umfang : 1 Karton




1621-1622
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kriegsdrangsale des Jahres 1622 allgemein (in genere), Bd. 2

Altsignatur : Fasc. II Nr. 5

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:
Schadenslisten für die Jahre 1621/22; Pferderaube außer- und innerlippisch auch durch Zivilisten, dabei auch Pferderaub durch Franz Wilhelm von Donop; Einquartierungen und Gewalttaten im Amt Schwalenberg




1622-1623
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gefangensetzung Paderborner Jesuiten zu Salzuflen und deren Klage auf Schadenersatz

Altsignatur : Fasc. II Nr. 5



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken