Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1.3. Organisationen, Güter, Familien, Personen
1.3.1. Politische Organisationen
NSDAP und NS-Organisationen im Regierungsbezirk Minden
L 113 Schriftgut von NSDAP und NS-Organisationen in Lippe

1932, April 1933 - Mai 1933
Permalink der Verzeichnungseinheit

Aufstellung der Gemeindevertretungen (Listen mit Genehmigungen durch den Gaukommissar Steinecke, Vorschlagslisten der Ortsgruppen, Beschwerden)


Enthält : Darin: Stimmzettel zur Gemeindewahl in Schwelentrup 1932.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 218
Altsignatur : aus: L 113 IV 3, zu 5; L 113 A zu 11



1934-1936
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gemeindeangelegenheiten (Schriftwechsel u.a. mit der Gauinspektion VII, Gaupersonalamt, Ortsgruppen)


Enthält : Besetzung der Gemeindevertretungen; Angelegenheiten der Gemeinden Brake, Ehrsen-Breden und Erder; Hauptsatzung für Stadtgemeinden gemäß der Deutschen Gemeindeordnung vom 30.1.1935.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 219
Altsignatur : aus: L 113 IV 3, zu 5; L 113 A zu 11



1933-1937
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wirtschaftsangelegenheiten (Schriftwechsel mit Parteistellen, SA-Standarte 55, der Landesregierung sowie einzelnen Firmen und Handwerkern)


Enthält : Auseinandersetzungen bei den Dörentruper Sand- u. Thonwerken, Forderung nach Einstellung von NSDAP-Mitgliedern, Inschutzhaftnahme eines Direktors und eines Betriebsleiters, Auseinandersetzung u.a. der SA mit dem Direktor Müller; Verkaufsberechtigung des Kaufhauses Wiese, Lemgo und Detmold, für NSDAPBekleidung; Preisdrückerei des RAD gegenüber der Fa. L. Strehle, Bad Salzuflen, unter Hinweis auf den Geschäftsverkehr der Konkurrenz mit Juden; Konzession der Obstweinkelterei Dreyer, Lemgo; Vermittlung bei der Auftragsvergabe; Vorschlag einer Funkreportage über Firmen im Kreisgebiet; Verteidigung einer früher „marxistischen" Mitarbeiterin der „Staatszeitung" gegenüber dem BDM; Vorstandswahlen der Verbrauchergenossenschaft; Nötigung der Fa. Opel, Rüsselsheim, zur Aufgabe von Inseraten in der „Staatszeitung"; Ungerechtigkeiten bei der Auftragsverteilung durch das Verdingungsamt des lippischen Handwerks in Detmold; Margarinezuteilung für Tabakarbeiter; Verzeichnis lippischer Firmen mit Aufträgen der Landesregierung; industrielle Erschließung des Extertals; Spenden von Firmen für NS-Zwecke; „Arisierung" der Lippischen Thonwarenfabrik von Reden durch die Fa. Sinalco. Darin: Bilanzunterlagen der Dörentruper Sand- u. Thonwerke; Brief H. Brakes vom 25.1.1935 an den Kreisleiter und Hauptschriftleiter der „Staatszeitung", A. Prüßner, betr. den Ausbau der Dörentruper Sand- u. Thonwerke, Appell zum Verzicht auf weitere Angriffe; Verfügung des Oberbürgermeisters von München vom 8.5.1936 zur Aufteilung der Verkaufsstellen der dortigen Verbrauchergenossenschaft; Die Westindustrie, Wirtschaftsblatt der Rheinisch-Westfälischen Zeitung, Nr. 442 vom 4.9. 1935.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 220
Altsignatur : aus: L 113 A IV 21



1934-1938
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kirchenangelegenheiten (Schriftwechsel v.a. mit Gaupropagandaleitung, Landesregierung, Landeskirchenamt, Gestapo, Staatsanwaltschaft, NSDAP-Ortsgruppen)


Enthält : Auseinandersetzungen um folgende Pastoren: Schmidt, Almena; Böke, Wüsten; Büker, Silixen; Ruperti, Lüdenhausen; Metger, Bad Salzuflen; Middendorf, Sonneborn; Göbel, Bösingfeld; Pfarrvikare Hossius, Alverdissen und Waldhecker, Bösingfeld; Auflösung eines konfessionellen Jugendlagers in Helpup, Verzeichnis der Teilnehmerinnen; Konflikte in den Gemeinden Elverdissen und Silixen; Stellungnahme der „Lippischen Tageszeitung" gegen den Reichsbischof; Ablehnung der Parteiaufnahme des Pastors Frerich, Leopoldshöhe; Vorgänge in Elverdissen, Kreis Herford; Parteiausschlußverfahren gegen Pastor Everbeck; Überwachung der Vorträge eines Predigers in Kükenbruch; Bußtags-Veranstaltung der Deutschen Glaubensbewegung; Schultreffen und Exerzitien katholischer Schwestern in Euskirchen; Beschwerde christlicher Eltern gegen den Lehrer R. Nebelsiek, Bad Salzuflen, und die Verwendung sog. „Ludendorff-Lieder" in seinem Unterricht; Christliche Buchhandlung in Bad Salzuflen; Zugehörigkeit des Kreisleiters zur evangelischen Kirche; Gerüchte über sittliche Verfehlungen des Pastors in Bega. Darin: „Beschluß der Vierten Bekenntnissynode der Deutschen Evangelischen Kirche über die Schulfrage" (Druckschrift); Texte zur Gestaltung einer Hochzeitsfeier im nationalsozialistischen Sinne; sog. „Ludendorff-Lieder" (Texte); Beschwerde christlicher Eltern gegen den Lehrer R. Nebelsiek, Bad Salzuflen (Texte); „An die reformierte Gemeinde in Lippe!" (Flugblatt betr. die Unterstellung der Lippischen Landeskirche unter das lutherische Bistum Münster, April 1934) .
Bestellsignatur : L 113 Nr. 221
Altsignatur : aus: L 113 A IV 22



1934-1937
Permalink der Verzeichnungseinheit

Presseangelegenheiten (Schriftwechsel v.a. des Kreisleiters Prüßner als Hauptschriftleiter der „Staatszeitung" mit dem Landesverband Westfalen des Reichsverbandes der deutschen Presse, Staatsminister Riecke und dem Stellvertreter des Staatsministers, Wedderwille)


Enthält : Personalangelegenheiten; Einstellung der Montagsausgabe der „Staatszeitung"; mangelhafte Bildberichterstattung der „Staatszeitung"; Zulassung der „Lippischen Post", Lemgo; Verzeichnis der Mitglieder der Verbandskreise Lippe und Paderborn, Zusammenlegung beider Verbandskreise; Lohnausgaben der Meyerschen Hofbuchdruckerei, Jan.-Aug. 1936; Betriebsführung des M. Staercke; Forderung des BDM nach Entlassung einer ehemals der SPD nahestehenden Mitarbeiterin der Staatszeitung; Verpachtung des Zeitungskiosks am Kurpark in Bad Salzuflen; Luftschutzkurse für Schriftleiter; Verbot von Presseangriffen auf ausländische Staatsoberhäupter; Erfassung des Presse-Nachwuchses durch das Pressepolitische Amt der NSDAP; Enthält auch: Schriftwechsel der Lippischen Staatszeitung: Verhältnis zwischen NS-Presse und SA; Konflikt mit der SS wegen der Berichterstattung zum Reichsparteitag 1934; Auskünfte an den Reichsverband der deutschen Zeitungsverleger über lippische Zeitungen sowie an den Landespolizeiführer über ihre Verleger (Lippische Post, Lemgo, Lippischer Allgemeiner Anzeiger, Bad Salzuflen, Lippische Nachrichten, Schötmar); NSDAP-Mitglieder ohne Abonnement, Verzeichnis; Monatsbericht des Pressereferenten der Ortsgruppe Schötmar zum Mai 1935; Sorge vor der Konkurrenz der Lippischen Bergwarte, Blomberg, Warnung vor einer Berichterstattung über Ludendorff-Versammlungen; Beurteilung des Schriftleiters Wierhake, früher Lippische Landeszeitung; Angriffe auf die Westfälischen Neuesten Nachrichten, Bielefeld; Konflikt um die Wahlkampfberichterstattung zur Reichstagswahl 1936; mangelnde Berücksichtigung Lages in der Staatszeitung. Darin: Annonce der Eheleute von Spiegel zur Hochzeit ihrer Kinder in der Nethegau- und Weser-Zeitung. Rede des Reichspressechefs der NSDAP, Dr. Dietrich, beim Pressempfang auf dem Reichsparteitag 1937 (Sonderdienst Reichsparteitag der NS-Partei-Korrespondenz NSK) .
Bestellsignatur : L 113 Nr. 222
Altsignatur : aus: L 113 A zu 15



1933-1937
Permalink der Verzeichnungseinheit

Antisemitismus gegenüber Einwohnern des Kreises Lemgo (Schriftwechsel v.a. mit Ortsgruppen, Dienststellen der Gauleitung, der Gestapo Bielefeld-Außenstelle Detmold u.a.)


Enthält : Denunziationen (Umgang oder Handel mit Juden) in Laßbruch, Retzen Bösingfeld, Bad Salzuflen, Oerlinghausen, Alverdissen, Asemissen; Aktionen gegen einzelne jüdische Einwohner in: Bösingfeld (u.a. Überfall durch SA-Leute); Barntrup (Ablehnung der Handelsgenehmigung); Alverdissen (Pachtverhältnisse, Hausbesitz, Funktion als Vertrauensmann der Auskunftei Regenhardt, Berlin); Schötmar (Verpachtung von Domänenland); Handel mit Juden durch SS-Leute in Bega; jüdische Vertreter des Möbelhauses Riemeier, Schötmar; Zulassung von Juden in der Christlich-wissenschaftlichen Gemeinschaft in Bad Salzuflen; Vernehmungsprotokolle der Staatspolizei über sexuelle Beziehungen zwischen Juden und Nicht-Juden; jüdische Postwurfsendungen, jüdische Aufkäufer bei einer Holzauktion in Langenholzhausen; Abnahme des „Stürmerkastens" in Silixen durch den Vorsitzenden des Kriegervereins.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 223
Altsignatur : u.a. aus L 113 A IV Nr. 24



1935-1936
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermittlungsbemühungen des Kreisleiters in der Streitsache Bankhaus Philippsohn ./. Becker, Bega


Bestellsignatur : L 113 Nr. 224


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken