Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1. Staatsarchiv Detmold
1.3. Organisationen, Güter, Familien, Personen
1.3.1. Politische Organisationen
NSDAP und NS-Organisationen in Lippe
Zeitgeschichtliches Archiv für das Land Lippe und Parteiarchiv NSDAP Westfalen-Nord, Abt. Lippe
L 113 Schriftgut von NSDAP und NS-Organisationen in Lippe

1936-1937
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verordnungsblatt der Obersten SA-Führung


Enthält : 6. Jg., Nr. 10 vom 22.6.1936 und Nr. 13 vom 7.9.1936; 7. Jg., Nr. 11 vom 31.8.1937.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1077



1931-1933
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen aus der Frühzeit der SA in Lippe


Enthält : Sturm 75 im Sturmbann 1/15 (Bielefeld) (später Sturm 3/15 im Sturmbann 1/15, dann Sturm 33/15 im Sturmbann IV/15 (Detmold), später Sturm 11/55 im Sturmbann 11/55, später Sturm 12/55 im Sturmbann 11/55) : Organisatorisches, Stärkemeldungen, Dienstpläne; Personalunterlagen; Meldung Arbeitsloser zur Arbeitsaufnahme bei der Reichsbahn; Versammlungsschutz, Prinz August Wilhelm im Schützenhof in Lemgo; Unterlagen des SA-Sturms 160 bzw. des Sturms 5/15 bzw. 31/15 (Barntrup): Kassenangelegenheiten, Quittungen, Ergebnisse von Sammlungen für erwerbslose SALeute in Bega-Sommersell; Proteste von Mitgliedern der NSDAP-Ortsgruppen Kalldorf und Langenholzhausen gegen die Verhaftung eines SA-Mannes wegen angeblicher „Wühlarbeit in den Reihen der SA"; Horst-Wessel-Haus in Detmold, Kostenvoranschlag. Enthält auch: Dienstbescheinigung für ein Mitglied des lippischen Fürstenhauses als SA-Mann; Lied zur Fahnenweihe der SA-Reserve 12/55 (Text). Darin: Gebiet des Sturms 33/15 (Detmold, Skizze).
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1078
Altsignatur : aus L 113 A K. zu 10



1934-1935
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel der SA-Standarte 55 mit dem Kreisleiter des NSDAP-Kreises Lemgo, Prüßner, und mit dem Oberregierungsrat Dr. Oppermann


Bestellsignatur : L 113 Nr. 1079



1933-1934
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Nachrichtensturmbanns N-I/65 der SA- Brigade 65 (Schriftwechsel v.a. mit der Brigade sowie mit den Stürmen, Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der SA-Obergruppe 4, der SA-Gruppe Westfalen und der Brigade, Anordnung des Reichsschatzmeisters der NSDAP): Jan.- Juni 1934


Enthält : Organisatorisches; Dienstanweisung für das Geschäftszimmer; Zuweisung eines Sturmbann-Arztes; Abstellung des Sturms 12/55 zum N 1/65; Neugliederung der Stäbe bei SA-Einheiten; Organisation der monatlichen Berichterstattung; Anlage von Kammerbüchern zur Geräte- und Materialverwaltung; Aufmarsch der Brigade vor dem Führer der SA-Gruppe Westfalen, besonderer Marschblock der Sanitätsmannschaft; außenpolitisch begründetes Verbot des Zeigens schwerer Waffen sowie des Fotografierens bei Geländeübungen; Spionagetätigkeit ausländischer Organisationen mittels SA-Angehöriger; Auskunfterteilung über SA-Männer an Auskunfteien und Adressenbüros; Geheimhaltungspflicht bei SA-Interna; Beschaffung von Gewehren; Übergabe von Gewehren des Sturms 13/55 (Lage) an den Truppführer Schlink; Anschaffung einer Feldküche; Holzspende zum Bau eines Hundezwingers; Erwerb eines Dienst-Kraftwagens; Spenden; Laschen- und Steuerstreifensammlung als Werbeaktion für die SA-eigene Fa. „Sturm"-Zigaretten; Personalangelegenheiten, Aufnahme neuer Mitglieder; Einrichtung von Personalakten durch die SA-Gruppe; Anlage von Stammtafeln zum Nachweis arischer Abstammung; Verzeichnis der Mitglieder der Sanitätsscharen von Fernsprech- und Funkerstürm; Zusammenarbeit zwischen SA und Feldjägerbereitschaften der Reichswehr; Anlage einer Akte „Feindseligkeiten gegen die SA" bei der Brigade; Pressearbeit der Brigade; Auflösung sämtlicher Pressestellen der SA; Nachfrage nach der Propagandaschrift „Dimitroff, der große Ankläger"; Vierteljahresbericht des Sturms 3/65 für April-Juni 1934; Geschichte des N-I/65, Zusammenstellung der Geschichte der SA der Gruppe Westfalen; Freibierspenden von Brauereien in Horn und Kohlstädt; Arbeitsbeschaffung für „alte Kämpfer" der SA; Bewerbungen für die Landespolizei in Münster, Meldungen der Stürme. Enthält auch: Personalunterlagen des Polizeimajors a.D. Jaeckel, Detmold. Darin: Propagandapostkarte zum 1. Mai 1934.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1080
Altsignatur : u.a. aus L 113 A K. 21 u. zu 21



(1932) 1934
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Nachrichtensturmbanns N-I/65 der SA- Brigade 65 (Schriftwechsel v.a. mit der Brigade sowie mit den Stürmen, Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der SA-Obergruppe 4, der SA-Gruppe Westfalen und der Brigade, Anordnung des Reichsschatzmeisters der NSDAP): Juli-Dez. 1934


Enthält : Organisatorisches; Bezeichnung der N-Sturmbanne; Gliederung der N-Formationen, Sturm N 1/65 (Müssen); Uniformregelung im Urlaubsmonat Juli; eingeschränkter Bürodienst im Weihnachtsurlaub; Abstellung von SA-Führern zur PO der NSDAP; Neuordnung der SA; Politischer Lagebericht des Führers des N-I/65 von Aug. 1934; Verbot selbständiger Ermittlungen gegen staatsfeindliche Tätigkeit; Störung der Presse- und Verlagsarbeit der NSDAP durch Einberufungen zur SA; Abgabe von Waffen außer Pistolen, Zurückhaltung von Waffen; Aufbau einer Kfz.-Kartei der SA-Gruppe; Versicherungsangelegenheiten des ehemaligen Dienst-Kfz. des N-I/65; Verzeichnis der Ausrüstungsgegenstände des N1/65; Meldungen von Schulden, Aufträgen und des Bekleidungs- und Ausrüstungsinventars an den Reichsschatzmeister der NSDAP; Personalangelegenheiten, Verpflichtungsverhandlungen einzelner SA-Männer; Befreiung von Hilfskassen-Beiträgen während der Dienstzeit im RAD; Befreiung vom SA-Dienst bei Tätigkeit in der Luftfahrtindustrie, desgl. bei Notstandsarbeiten am Flughafen in Detmold; Aufnahme von SA-Männern in die NSDAP, Ortsgruppe Detmold; Verzeichnis von SA-Angehörigen ohne Parteimitgliedschaft; Unabhängigkeit der Mitgliedschaft in der DAF gegenüber der in der SA; Abmeldungen von Beamten aus der SA; Verbot der Teilnahme an Veranstaltungen des Tannenbergbundes; Hinweis auf die Deutschlandreise eines englischen Offiziers a.D.; Verhalten gegenüber spionageverdächtigen SA-Angehörigen; Laschen- und Steuerstreifensammlung von „Sturm"-Zigaretten; Verhalten der SA in der Öffentlichkeit; Behandlung von SA-Angehörigen mit Geldstrafen als Haftstrafenersatz bei Gesetzesverstößen; bevorzugte Arbeitsvermittlung für „alte Kämpfer"; Bewerbungen zur Landespolizei in Münster; Stellennachweise, u.a. am Reichssender Köln; Eisenbahnausbildungskurse; Meldungen von Arbeitslosen; Einstellung von SAMännern im Zolldienst; Meldung ehemaliger Militärflieger an die SA-Gruppe; Absperrmaßnahmen bei besonderen Anlässen; Zusammenarbeit mit der Polizei bei Aufmärschen; WHW-Teilnahme v.a. der Musikzüge; Gauparteitag am 1.-2.12.1934 in Bielefeld; Flugsportveranstaltung in Detmold am 10.10.1934; Auflösung der Einrichtung des Beauftragten des Führerstabes Reichsbahn bei der NSDAP; Auseinandersetzungen zwischen der Fa. Hagenbrock, Brackwede, und einem SATrupp führer aus Berlebeck.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1081



1934-1935
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Nachrichten-Sturmbanns N-I/65 (ab 1.4.1935 Nachrichtensturm N 1/65) v.a. mit der Brigade 65 sowie mit den Stürmen bzw. Trupps (auch Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der SA-Gruppe Westfalen, der Brigade 65, Brigadebefehle): Jan.-April 1935


Enthält : Organisatorisches; Neugliederung der SA, Neubildung des Sturms N 1/65 aus dem N1/65; Statistik der Trupps; Alterstatistik des Sturms 1/65 (Müssen); Anschriftenverzeichnis der SA-Führer im N-I/65, Verzeichnisse der Angehörigen einzelner Trupps; Benennung von Siedlungsreferenten in den Stürmen; Fernsprechwache im Dienstgebäude der Brigade; Auftreten der SA in der Öffentlichkeit; Personalangelegenheiten, Anforderungen nach Nachweisen der „arischen" Abstammung; Übernahme der Brigade 65 durch den Brigadeführer Faßbach; SA-Aufnahme von Staatenlosen sowie von Staatsangehörigen Österreichs und Danzigs; Beförderungsvorschläge, Stellenbesetzungen innerhalb der SA; Meldung von Dienst-Kfz.; Sanitätsausrüstung; Meldung von in SA-Besitz befindlichen Immobilien an den Reichsschatzmeister der NSDAP; Kassenangelegenheiten, Bezahlung von SA-Dienstdolchen; Beschaffung von Dienststempeln; Verzeichnis erwerbsloser SA-Männer, Ausbildungskurse für Dreher und Schweißer in Bochum; Lehrgänge für SA-Angehörige bei der Reichswehr, Teilnehmerverzeichnisse; Beteiligung an den Feiern zum 1.5.1935; Werbeaktion für die Zeitschrift „Der SA-Mann"; Laschen- und Steuerzeichensammlung der „Sturm"-Zigaretten; Zuständigkeitsregelung zur Verhängung von Schutzhaft durch die Landesregierung. Enthält auch: Straßenverzeichnis von Detmold, Einteilung nach Ortsgruppen.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1082
Altsignatur : u.a. aus L 113 IV/9



1934-1935
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Nachrichten-Sturm N 1/65 v.a. mit der Brigade 65 sowie mit den Stürmen bzw. Trupps (auch Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der SA-Gruppe Westfalen, der Brigade 65, Brigadebefehle): Mai-Aug. 1935


Enthält : Organisatorisches; regelmäßige Termine der Brigade 65; Revision der Einheiten der Brigade; Meldung von Ausrüstungsgegenständen; Besichtigungen durch den SAGruppen-Arzt; Personalangelegenheiten; Einberufungen zum Hilfswerklager Fredeburg; Übernahme von aus dem RAD Entlassenen in die SA, Verzeichnis von RAD-Entlassenen aus Detmold; Arbeitsbeschaffung für aus dem hauptamtlichen Dienst ausgeschiedene SAFührer; Übernahme von SA-Angehörigen in die Gemeindebeamtenlaufbahn; Verbot von Einzelaktionen gegen Juden; Abgabe von SA-Materialien an Archive; Sammlung von Zeitungsberichten über die Parteitage der Gaue Westfalen-Nord und Westfalen-Süd durch den Stabschef der SA; Beschaffung von Kleinkaliber-Gewehren; verbilligte Abgabe von Dienstdolchen wegen Lagerräumung; Organisation der Hitler-Freiplatz-Spenden; Einsatzübungen der Nachrichten-Einheiten; Propagandamarsch durch Detmold vor einer Großkundgebung mit L. Münchmeyer (26.8.1935); Olympiavorbereitung im Pistolenschießen; Propagandaaktion des „Stürmer"; Sohlenspenden für bedürftige SA-Männer; Verbot der Nutzung von Baumwolle zu Propagandazwecken; Schrift F. Frickes zum 60. Jubiläum der Einweihung des Hermannsdenkmals; Richtlinien für SA-Gepäckmärsche; SA-Sportabzeichen; Reichswettkampf der SA; „Richtlinien für die körperliche Ertüchtigung der SA, Gruppe Westfalen"; verschiedene Sportveranstaltungen.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1083
Altsignatur : u.a. aus L 113 IV/9



1935
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Nachrichten-Sturm N 1/65 v.a. mit der Brigade 65 sowie mit den Stürmen bzw. Trupps (auch Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der SA-Gruppe Westfalen, der Brigade 65, Brigadebefehle): Sept.-Dez. 1935


Enthält : Organisatorisches; Dienstweg bei Übertritten zu anderen Gliederungen der NSDAP; Abgabe der ältesten Sturmfahnen der Brigade für eine Fahnenhalle der SA-Gruppe; Personalangelegenheiten; Verhaftung von SA-Angehörigen in der Tschechoslowakei; Ehrenunterstützung verletzter sowie Weihnachtsbetreuung bedürftiger SA-Männer; Richtlinien für Neuaufnahmen; Werbung unter aus der Wehrmacht Entlassenen sowie in Brieftauben- und Hundezuchtvereinen, Verzeichnis entlassener RAD-Männer im Bereich der Brigade 65, Überführung von HJ-Angehörigen in die SA; Meldung von Immobilien der SA an den Reichsschatzmeister der NSDAP; Einstellungen „alter Kämpfer" bei der Reichspost in Dortmund; Meldungen für das Hilfswerklager Hattingen; Richtlinien für die Morseausbildung; Funkübungen, Morsewettkampf unter den Nachrichtenstürmen der Brigade; Nachrichten-Einsatzübung; Teilnahme am Erntedanktag auf dem Bückeberg; Einsatz für das WHW, Spendenabzug bei hauptamtlichen SA-Führern; Wintervorbereitung der Brieftaubenschläge; SA-Werbenummer des IB, Werbung für die „Schulungsbriefe" der NSDAP; abfällige Äußerungen des Ortsgruppenleiters von Berlebeck über die SA; Viktor-Lutze-Gepäckmarsch; SA-Sportabzeichen. Darin: „Lobeda-Brief", 1. Jg., Nr. 12 (Werbeexemplar).
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1084
Altsignatur : u.a. aus L 113 IV/9



1935-1936
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Nachrichten-Sturm N 1/65 v.a. mit der Brigade 65 sowie mit den Stürmen bzw. Trupps (auch Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der SA-Gruppe Westfalen, der Brigade 65, Brigadebefehle): Jan.-Juni 1936


Enthält : Organisatorisches; Sturmappell am Postteich, Heidenoldendorf (21.6.1936), Einteilung der Trupps Detmold und Hiddesen für die Brigadewache; Aufstellung einer Wachstandarte; Telefonwache der Brigade an Sonn- und Feiertagen; Verzeichnis beschädigter „alter Kämpfer" und anderer SA-Männer; Aushängekästen für die Zeitschrift „Der SA-Mann"; Suche der Brigade nach Materialien für ihr Archiv; Zuteilung von Ärmelstreifen für ehemalige „Stahlhelm"-Mitglieder; stärkere Repräsentanz der SA im Reichssender Köln; Vertrieb von Druckschriften, u.a. der Sonder-Nr. des „Illustrierten Beobachters „Mann und sein Volk"; Bestimmungen betr. die Erteilung des „Nachrichtenscheins der SA"; Zusammenarbeit mit Brieftauben-Reisevereinigungen; Verzeichnis der Sturmangehörigen der Jahrgänge 1911-1918; Betreuung beschädigter SA-Männer durch die NSKOV; Verzeichnis von Sturm- und Hilfskassenmitgliedern aus Detmold; Meldung von Trupp- und Scharführern mit an ihrem Standort befindlichen Gendarmerie- bzw. Polizeistationen; Parteigerichtsverfahren gegen SA-Angehörige; Entlassungen wegen Interesselosigkeit; Überweisungen; Verbot der Herausgabe von Verzeichnissen von SA-Angehörigen an Polizei oder Wehrmacht; Werbung unter entlassenen RAD-Angehörigen, Verzeichnisse der aus dem RAD Entlassenen der Arbeitsgaue XXa und XXb Westfalen im Standartenbereich; Dienstplan des Sturms; Lehrgänge an der SA-Gruppen-Schule; Beteiligung des VDA an der Schulungsarbeit; Meldungen arbeitsloser SA-Angehöriger; Stellenausschreibungen, u.a. der Kripo Recklinghausen; Wahlkampfeinsatz zur Reichstagswahl vom 29.3.1936; Erinnerungstreffen 1936; Trauerfeier für W. Gustloff; Gauführertagung Bielefeld; Gauparteitag in Gelsenkirchen; „Opferschießen" im Rahmen des WHW; SA-Sportabzeichen; Bau einer Fernsprechanlage anläßlich des Reichsgepäckmarschs der SA; Hermann-Pantföder-Gedächtnismarsch; Kartenverteilung für die Olympischen Spiele; Pfingstbesuch des SA-Sturms 3/1/58 aus Essen-Stoppenberg; Rekrutierungen des Panzerregiments 5 (Wünsdorf) im Bereich der SA-Brigade 65; Schulung arbeitsloser Handwerker durch Berufs-Reichsfachschulen; Erfassung erwerbsloser Metallfacharbeiter für die Luftfahrt-Industrie; Verpflichtung für Beamte, Angestellte und Arbeiter der Provinzialverwaltung zu Meldung und Begründung ihrer Austritte aus NS-Organisationen gegenüber der PO der NSDAP; Film „Friesennot" im Landestheater in Detmold; mit Intervention der katholischen Kirche begründetes Verbot der Verwendung eines Volksliedes durch die SA.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1085



1936
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Nachrichten-Sturm N 1/65 v.a. mit der Brigade 65 sowie mit den Stürmen bzw. Trupps (auch Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der SA-Gruppe Westfalen, der Brigade 65, Brigadebefehle): Juli-Dez. 1936


Enthält : Organisatorisches; Personalangelegenheiten; Kassenangelegenheiten; Besichtigung des Sturms; SA-Aufnahme von aus RAD und Wehrmacht Entlassenen; Verzeichnis von Sturm-Angehörigen der Jahrgänge 1902-1909, Meldungen der Trupps; „Lipper Kämpfer" des Trupps Pivitsheide; Verzeichnis der Mitglieder des Trupps Pivitsheide; Verzeichnis von SA-Angehörigen mit Dienstzeit in der Wehrmacht; Verteilung von Unterwäsche an bedürftige SA-Angehörige; Meldung von für die Parteiaufnahme in Frage kommenden Sturmangehörigen an die Ortsgruppe Detmold; Besichtigung durch den Brigadeführer; Verweise nach Fernbleiben vom Dienst; Verhaltensregeln für SA-Männern bei den Olympischen Spielen; Einsatz des G. Hardorp als Redner; Erfassung von Kraftfahrzeugen und Fahrrädern in SA-Besitz; Aufbau des Hilfswerks „Kameradenpfennig" in der Brigade; Stellennachweise, u.a. in der Werftindustrie in Kiel und in der Luftfahrtindustrie; SA-Sportabzeichen; Vorbereitung auf den Viktor-Lutze-Gepäckmarsch; Werbeaktion für die Zeitschrift „Der SA-Mann"; Werbung für den Reichsluftschutzbund; Einsatz der SA beim Winterhilfswerk; Teilnahme an der Grabbe-Woche in Detmold; Lesung des SA-Dichters „Pidder Lüng" (B. Lembeck) im Landestheater in Detmold. Darin: Skizzen betr. das Verlegen von Leitungen im Leitungsbau.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1086



1934-1936
Permalink der Verzeichnungseinheit

Entlassungen und Ausschlüsse von Angehörigen des Nachrichten-Sturmbanns N- 1/65 bzw. des Nachrichtensturms N 1/65 aus der SA (Schriftwechsel mit Brigade und Stürmen bzw. Trupps, Personalunterlagen, auch Rundverfügungen der Obersten SA-Führung und der SA-Gruppe Westfalen)


Enthält : Dienstbefreiung zur Abitursvorbereitung; Verpflichtung zur Führung von Straflisten, Register ausgeschiedener SA-Angehöriger, Forderung nach Nachweisen der arischen Abstammung. Darin: SA-Ausweise aus Detmold und Heidenoldendorf, Quittungskarte zur Hilfskasse.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1087
Altsignatur : u.a. aus L 113 A K. 17



1934-1936
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel des Nachrichtensturmbanns N-I/65 bzw. des Nachrichtensturms N 1/65 mit der Brigade 65 sowie v.a. mit Dr. Lohse, Lage, betr. ärztliche Betreuung der Einheit


Enthält : Organisatorisches; Versetzung des Dr. Huchzermeyer, Detmold, als Nachrichtensturmbann-Arzt; Verzeichnis der Sanitäts-SA-Männer des Funksturms 3/65; Überweisung Lohses an den Nachrichtensturm N 1/65.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1088



1937
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel des Nachrichtensturms N 1/65 bzw. des Sturms 5/55 v.a. mit der Standarte 55 und mit einzelnen SA-Angehörigen (auch Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der SA-Gruppe Westfalen, der Brigade 65 und der Standarte 55)


Enthält : Organisatorisches; Personalangelegenheiten; Verzeichnis der im Nachrichtenwesen ausgebildeten Sturm-Angehörigen; Verzeichnis der Reichswehr-Reservisten des Sturms; Verbot der Ausstellung von Bescheinigungen der politischen Zuverlässigkeit durch die SA; SA-Entlassungen bei Fehlen der deutschen Staatsangehörigkeit, Verbot der Neuaufnahme bei Fehlen der Reichsbürgerschaft; Führerbesprechungen in Lemgo und Paderborn, Verzeichnis der SA-Führer; Verzeichnis der SA-Führer im Bereich der Standarte 55; Ausschluß eines Verwaltungs-Truppführers aus Bad Salzuflen wegen Unterschlagung von SA-Geldern; regelmäßige Termine; Rückgabe von Ausrüstungsgegenständen an die Brigade; Sturmbannführer-Lehrgänge auf der Schule der Obersten SA-Führung in Dresden; Werbeaktion für die Zeitschrift „Der SA-Mann"; Verteilung der Sonder-Nr. des „Illustrierten Beobachters" „Das Deutschland Adolf Hitlers"; Teilname an der Feier zum 30.1.1937; Propagandamärsche zum „Dankopfer der Nation", Kreistreffen in Paderborn; WHW-Einsatz; SA-Sportabzeichen, Prüfungen; Vorbereitung eines Sportfestes der SA-Gruppe Westfalen; Einsatzübung des Sturmbanns 11/158 bei Büren-Ringelstein; Lockerung der Aufnahmesperre der NSDAP; Verzeichnis verbotener (meist jüdischer) Lokale in Bielefeld, Buren, Herford, Paderborn und Warburg. Darin: Prämien-Urkunde für den SA-Sturm 55 anläßlich der Reichswerbeaktion für die Zeitschrift „Der SA-Mann".
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1089



1936-1938
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Sturms 5/55 der SA-Standarte 55 v.a. mit der Standarte, den Trupps und einzelnen SA-Angehörigen (auch Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der SA-Gruppe Westfalen, der Brigade 65, der Standarte 55 und des Sturmbanns 1/65): 1938


Enthält : Organisatorisches; Besichtigung der Stürme durch den Sturmbannführer; Verzeichnisse und Dienstmeldungen der Angehörigen der einzelnen Trupps; Verzeichnis der Führer vom Dienst für April 1938; Statistik des Sturms; Personalangelegenheiten; Verzeichnis der SA-Führer der Standarte 55; Verweise wegen Dienstversäumnissen; Kassenangelegenheiten; Lehrgänge in der Schule der SA-Gruppe Westfalen in Fredeburg; Teilnahme am Erinnerungstreffen 1938; Bandelfeier am Hermannsdenkmal (13.10.1938); Gauparteitag in Gelsenkirchen; Ergebnis der Reichsstraßensammlung für das WHW vom 29.11.1938 (aufgelistet nach NSDAP-Ortsgruppen); SA-Sportabzeichen, Teilnehmerverzeichnisse, Meldung von Lehr- und Prüfberechtigten; Vorbereitung verschiedener Sportwettkämpfe.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1090



1939-1942
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Sturms 5/55 der SA-Standarte 55 v.a. mit der Standarte, den Trupps und einzelnen SA-Angehörigen (auch Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der SA-Gruppe Westfalen, der Brigade 65, der Standarte 55 und des Sturmbanns 1/65): 1939-1942, v.a. 1939


Enthält : Organisatorisches; Sicherung statistischer Unterlagen; Grußordnung; Kleiderordnung; Bildung von Pioniertrupps innerhalb der Stürme; Herrichtung der Sturmfahnen; Rauchverbot, Verpflichtung zum Tragen des SA-Zivilabzeichens; Spionageabwehr; SchießVersicherung; Statistik der SA-Angehörigen aus den zum Sturmgebiet gehörenden Gemeinden; Aufnahme von Parteimitgliedern in die SA, Meldungen aus den Ortsgruppen; Pressearbeit der SA, Zensur von Pressebeiträgen der Stürme durch die Standarte; Gemeinschaftsrundfunkempfang einer Rede des Stabschefs der SA; Lehrgänge der SAGruppen-Schule in Fredeburg; Kassenangelegenheiten; Inventarien, Verzeichnis ausgeliehener Gegenstände, Zugänge; SA-Sportabzeichen, Ergebnisse einzelner Angehöriger des Sturms 5/55; Ergebnisse eines Orientierungslaufs im Rahmen der Standartenwettkämpfe in Bad Salzuflen; Sport- und Wehrwettkämpfe der SA-Gruppe Westfalen; Verleihung des SAWehrabzeichens; Verhalten der SA in der Kriegszeit; Einberufungen von SA-Angehörigen zur Wehrmacht, Einziehung SA-eigener Ausrüstungsgegenstände; Teilnahme am Reichsparteitag 1939; „Opferschießen" im Rahmen des WHW; Verbot von Einzelaktionen gegen Juden; Verzeichnis verbotener Lokale in Bielefeld und Herford; Suche nach Führern zur Betreuung von Besuchergruppen der NS-Gemeinschaft „Kraft durch Freude" in Detmold und am Hermannsdenkmal; Ausflug des Sturms ins Sauerland; Hitler-Freiplatzspenden für SA-Männer im Gau Steiermark; Verteilung der Druckschrift „Das wahre Gesicht Polens"; Bezug der Periodica „Der SA-Mann" und „Der SA-Führer"; Vertrieb der SA-Sondernummer des „Illustrierten Beobachters"; Sonderheft der Zeitschrift „Die Wehrmacht" betr. den Spanieneinsatz deutscher Soldaten. Enthält auch: Portobuch 1939-1942; Teilnehmerkarten zu Wiederholungsübungen für das SA-Sportabzeichen. Darin: Übungsbuch eines SA-Mannes aus Heidenoldendorf für das SA-Wehrabzeichen, jetzt: L 113 Nr. 1318; „Die wichtigsten Waffen der Infanterie und deren Wirkung", 1. Waffentafel (Druck); „Pistole 08", 2. Waffentafel (Druck).
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1091
Altsignatur : u.a. aus L 113 A K. 21 u. zu 21



1937-1942
Permalink der Verzeichnungseinheit

Unterlagen des Sturms 5/55 (Müssen) der SA-Standarte 55


Enthält : Abrechnungsheft, Juli 1937-Okt. 1938; Brieftagebuch, Mai 1939-Febr. 1942; Urlaubsliste 1939.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1092



1937-1939
Permalink der Verzeichnungseinheit

SA-Sportabzeichen für Angehörige des Sturms 5/55 der Standarte 55 (Schriftwechsel zu den Prüfungen, Teilnehmer- und Ergebnislisten, Verleihungen)


Bestellsignatur : L 113 Nr. 1093
Altsignatur : aus L 113 A K. zu 10, K. 17



1939-1941
Permalink der Verzeichnungseinheit

Feldpostsendungen von Angehörigen des Sturms 5/55 (Müssen) der SA- Standarte 55


Enthält : Grüße und Danksagungen v.a. für Weihnachtspäckchen (Sendungen aus Polen, Frankreich, Norwegen). Enthält auch: Rundschreiben der Führung des Sturms zu Weihnachten 1940, Mitteilungen aus dem Dienstbetrieb (v.a. Personalangelegenheiten). Darin: NS-Propagandapostkarten: Porträtzeichnungen von Hitler und H. Wessel; Propagandapostkarten der Wehrmacht (u.a. Fotografie des Schlachtschiffes „Scharnhorst"); Werbepostkarten der Fa. Sinalco, ein Exemplar jetzt: D 83 Nr. 353; Fotografien als Ansichtskarten: u.a. Brunn, Warschau, Wilhelmshaven, Winterberg.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1094



1933-1939
Permalink der Verzeichnungseinheit

Personalunterlagen v.a. von Angehörigen des Nachrichtensturmbanns N-I/65 (Stammrollenauszüge, Verpflichtungsscheine, Erklärung zur arischen Abstammung, Überweisungen, Entlassungsgesuche u.a.)


Enthält : Darin: Paßbilder, z.T. jetzt: D 75 Nr. 5568-5571; Leistungsbücher, darunter das des Kreisschulungsleiters der NSDAP in Lippe, jetzt: L 113 Nr. 1318; SA-Ausweise, darunter der des Kreisrevisors der NSDAP; Karteikarten und eine Quittungskarte der Hilfskasse der NSDAP; SA-Wehrabzeichen-Ubungsbuch, jetzt: L 113 Nr. 1318; Urkunden(Pässe) zur Verleihung des SA-Sportabzeichens für SA-Männer aus Düsseldorf, jetzt: L 113 Nr. 1318.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1095
Altsignatur : u.a. aus L 113 A K. 13



(1934)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Personalkartei des Sturms 22/55 im Sturmbann 111/55 sowie des Sturms N 1/65 im Nachrichtensturmbann N-I/65 (später Nachrichtensturm N 1/65) der SA- Brigade 65 (Stand: vermutlich 1934)


Bestellsignatur : L 113 Nr. 1096
Altsignatur : aus L 113 IV zu 33



(1934)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Personalkartei des Sturms 3/65 im Nachrichtensturmbann N-I/65 der SA- Brigade 65 (Stand: vermutlich 1934)


Bestellsignatur : L 113 Nr. 1097



1934
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen betr. Lehrgänge für SA-Führer (v.a. für Sturmbannführer und Sturmführer; Meldungen, Teilnehmerverzeichnisse, Personalunterlagen, Schriftwechsel mit der Brigade 65 sowie mit den Stürmen)


Enthält : Organisatorisches; Einberufung als Ausbilder zur SA-Sportschule Detmold; Ablehnung der Einberufung von Reichsbahn-Bediensteten; Verzeichnis früherer Lehrgangsteilnehmer; einzelne Lehrgänge, u.a.: SA-Nachrichtenschule Lippstadt; SA-Sportschule Detmold; SA-Sportschule in Borghorst; SA-Obergruppen-Schule in Feine; Reichsnachrichtenschule in Berlin-Lichtenberg; SA-Führerschule Morsbach bei Gummersbach.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1098



1934
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Nachrichtensturmbanns N-I/65 der SA- Brigade 65 betr. Schießausbildung (Schriftwechsel v.a. mit der Brigade und einzelnen Stürmen, auch Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der Obergruppe, der Gruppe Westfalen und der Brigade)


Enthält : Organisatorisches, v.a. betr. Übungsschießen im Juni 1934; Ausbildung von Schießlehrern und Schießwarten, Verzeichnisse; Monats-Schießübersichten der Stürme für Aug., Okt. und Nov.; Ausbildungsrichtlinien; Lage der Schießstände der Stürme, Skizzen, u.a. „Krummes Haus" bei Detmold; Versicherungsangelegenheiten; mangelhafte Vorbereitung der zur Schießschule in Reine beorderten SA-Angehörigen; Geräteverzeichnisse; Beschaffung von Kleinkalibergewehren; Rückgabe der von der Gestapo beschlagnahmten Kleinkalibergewehre an die SA; Gerüchte über Veränderungen in der Schießausbildung nach dem 30.6.1934.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1099



1935-1936
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen des Nachrichtensturmbanns N-I/65 bzw. des späteren Nachrichtensturms N 1/65 v.a. mit der Brigade 65 sowie mit den einzelnen Stürmen bzw. Trupps betr. Schießausbildung (auch Rundverfügungen der Obersten SA-Führung, der Gruppe Westfalen und der Brigade)


Enthält : Organisatorisches; Versicherungsangelegenheiten; Schießübersichten für die Monate Dez. 1934 sowie Jan., Febr., Mai und Juni 1935; Meldung der Schießstände im Bereich des Sturms N 1/65; Umgang mit Waffen, Bestimmungen über Waffenreinigung nach Unfällen in Privatwohnungen; Wettkampfschießen (Wanderpreis der SA-Gruppe Westfalen), Teilnehmerverzeichnis, Ergebnisse.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1100



1935
Permalink der Verzeichnungseinheit

SA-Sportabzeichen: Prüfungsergebnisse der Angehörigen des Nachrichtensturms N 1/65


Bestellsignatur : L 113 Nr. 1101



1936
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen betr. Teilnahme des Sturms 5/55 der SA- Standarte 55 am „Viktor-Lutze-Gepäckmarsch" der SA-Gruppe Westfalen am 29.11.1936 in Dortmund (Auschreibungen, Teilnehmerverzeichnisse, Ergebnisse)


Bestellsignatur : L 113 Nr. 1102



1937-1938
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Unterlagen betr. Teilnahme des Sturms 5/55 der SA- Standarte 55 am „Viktor-Lutze-Gepäckmarsch" der SA-Gruppe Westfalen am 14.11.1937 in Dortmund (Auschreibungen, Teilnehmerverzeichnisse, Ergebnisse)


Bestellsignatur : L 113 Nr. 1103



1931-1941
Permalink der Verzeichnungseinheit

Materialien aus der Geschichte der SA


Enthält : „Aufstellung wichtiger Ereignisse und Daten aus der Geschichte der Bewegung bezw. der SA in Lippe" (1925-1932); Frühzeit der SA in Lippe (ca. 1925-1933), Darstellungen von C. Herdejost; Bericht über einen Angriff Detmolder Kommunisten (unter ihnen das spätere NSDAPMitglied A. Donitzki) auf SA-Angehörige aus Bad Salzuflen im Sommer 1931; Geschichte des Sturms 75 (Detmold) (1929-1932), später Sturm 9/55; Chronik der SA-Standarte 55 in Detmold (Stand Anfang 1936); Geschichte des Sturms N 3/65 (Stand Nov. 1934); „Geschichte der SA", Sonderdruck 4 der Zeitschrift „Die SA", Juni 1941, jetzt: L 113 Nr. 1347; Darin: Fotografien aus der Frühzeit der SA in Lippe: Aufmarsch der SA, Musikschar, ohne Orts- und Zeitangabe, jetzt: D 75 Nr. 5576; SA-Treffen am Hermannsdenkmal (17.4.1931), jetzt: D 75 Nr. 5572; Trupp Detmold des Sturms 75 beim Truppabend im Lokal „Friedenstal" (14.6.1931), jetzt: D 75 Nr. 5573; Personengruppe, darunter viele SA-Angehörige, am Bezirkstag in Hohenhausen (17.8.1931), jetzt: D 75 Nr. 5575; Gruppenaufnahme von SA-Männern in Zivil auf dem Schloßplatz in Detmold (12.4.1932), jetzt: D 75 Nr. 5574; Gruppenaufnahme von SA-Angehörigen vor dem Eingang der Gruppen-Führerschule der SA-Gruppe Westfalen, ohne Datum, jetzt: D 75 Nr. 5577; Gruppenaufnahme von SA-Angehörigen auf einer Waldlichtung, ohne Orts- und Zeitangabe, jetzt: D 75 Nr. 5578.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1104
Altsignatur : aus L 113 IV 9



1934
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schriftwechsel und Abrechnungsunterlagen zum Fest des Sturms N 3/65 am 16.12.1934 im Horst-Wessel-Haus in Detmold


Bestellsignatur : L 113 Nr. 1105



1934-1939
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verschiedenes (Schriftwechsel und Unterlagen, nicht zuzuordnende Materialien)


Enthält : Blanko-Formulare für den internen Dienstgebrauch; „Zusammenstellung von Themen für die Prüfung von Sturmbannführern (Beispiele)"; Stabsgliederung der SA, Brigade 65 (Detmold); privater Schriftwechsel des Führers des Sturms 1/55; einzelne Schreiben des SA-Reserve-Sturmbanns I/R 55 und des Sturms 31/55; Kräftebedarfsplan für eine Streckensicherung; Personalunterlagen; Parolen und Schlagzeilen der NSDAP. Darin: Leistungsbuch eines Angehörigen des Sturms 25/55 zum SA-Sportabzeichen, jetzt: L 113 Nr. 1318.
Bestellsignatur : L 113 Nr. 1106


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken