Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe
1. Staatsarchiv Detmold
1.1. Land Lippe (bis 1947)
1.1.2. Verwaltung, Justiz
1.1.2.1. Auswärtige Beziehungen
Auswärtiger Besitz des Hauses Lippe
L 51 Auswärtiger Besitz

1555-1559
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schreiben des Klosters und der Äbtissin von Quernheim an ihre lippischen Vögte


Enthält : enthält v.a.:Äbtissin Ermgard von Quernheim, geborene von Tecklenburg, an Graf Bernhard VIII. zur Lippe (Kredenzbrief, Bitte um Hilfe); Konvent Quernheim an Simon VI. zur Lippe (Eintreten für den Küster Hermann Storck)
Bestellsignatur : L 51 Nr. 23
Altsignatur : Quirnheim II



1570
Permalink der Verzeichnungseinheit

Innere Konflikte in Kloster Quernheim


Enthält : enthält v.a.: Abwanderung von Schwestern aus dem Kloster; Bemühungen um das Eingreifen Lippes und des Bischofs Johann von Münster und Osnabrückenthält auch: Schreiben des Mauritius Piderit (14.07.1570)
Bestellsignatur : L 51 Nr. 24
Altsignatur : Quirnheim III, 1



1577
Permalink der Verzeichnungseinheit

Streit der Schwestern von Kloster Quernheim mit der Äbtissin Anna von Schagen


Enthält : enthält v.a.:Auszug einiger Schwestern nach Herford; Unterstützung der Äbtissin Anna durch Minden; Eintreten Bischof Hermanns von Minden und Simons VI. zur Lippe für die geflohenen Schwestern
Bestellsignatur : L 51 Nr. 25
Altsignatur : Quirnheim III, 2



01.01.1585-31.12.1588
Permalink der Verzeichnungseinheit

<font size=3>Konflikt zwischen Kloster Quernheim und Minden</font>





1559, 1662
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lippische Vogtei über das Kloster Quernheim


Enthält : enthält:Bernhard VIII. zur Lippe über abgelehnte Belehnung des Hilmar von Quernheim mit der halben Vogtei (1559); Memorandum über die Vogtei (1662)
Bestellsignatur : L 51 Nr. 30
Altsignatur : Quirnheim I, Edele Vogtey in genere



01.01.1490-31.12.1602
Permalink der Verzeichnungseinheit

<font size=3>Eigenbeh</font><font size=3>des Klosters Quernheim</font></font>





1550-1554, 1560
Permalink der Verzeichnungseinheit

Streit des Klosters Quernheim über Rechte in der Quernheimer Mark und Ausübung der Vogtei über das Kloster durch Lippe


Enthält : enthält v.a.:Schriftwechsel Graf Bernhards VIII. zur Lippe mit Bischof Franz von Münster und Osnabrück, zugleich Administrator von Minden, über Reichskammergerichtsverfahren Kloster Quernheims gegen die von Monickhußen (Münchhausen); Eingriffe derer von Münchhausen gegen Kloster Quernheim; Johann von Münchhausen über die einstige Verpfändung der Mark an Quernheim und folgende Einlösung sowie den Versuch des Klosters, ihm die dazugehörige "Eltzmühle" (Elsemühle) vorzuenthalten; Verhandlungen darüber; Klagen über Johann von Münchhausen (1550-1554); Christoph von Donop über den Streit der Stiftsdamen von Quernheim und denen von Münchhausen (1560)
Bestellsignatur : L 51 Nr. 31
Altsignatur : Quirnheim IV, 1



(1503), (1513), 1526, 1574-1575
Permalink der Verzeichnungseinheit

Konflikte des Klosters Quernheim mit Hilmar von Quernheim über Recht der Schweinemast


Enthält : enthält v.a.:Recht der Schweinemast durch Kloster Quernheim in der Dünner Mark (1503); Bestätigung der Freiheit der (Kloster-)Quernheimer Untertanen von neuen Lasten durch Bischof Erich von Osnabrück (1513); Klage der Äbtissin von Quernheim über Verweigerung der Schweinemast durch Hilmar von Quernheim (1574); Ansetzung eines Tags darüber; Abschriften eines Vertrags des Bischofs Franziskus und des Kapitels von Minden mit dem Kloster Quernheim über dessen Freiheit von Abgaben und die Verfügung über die Güter (1526); Verzeichnis der Eigenleute (Bl. 21, 23); Erklärung derer von Münchhausen über ihr Recht als Erbherren der Quernheimer Mark; Klage der Äbtissin Anna von Schagen über Hilmar von Quernheim, dessen Gegenvorstellungen (1575)
Bestellsignatur : L 51 Nr. 36
Altsignatur : Quirnheim VI
Bemerkung : Vgl. auch L 51 Nr. 69, Nr. 82



1529-1535, 1559-1566, 1575
Permalink der Verzeichnungseinheit

Streit des Klosters Quernheim mit Hilmar von Quernheim über Rechte in der Dünner Mark


Enthält : enthält v.a.:Streit über Schweinemast der Eigenleute des Klosters Quernheim in der Dünner Mark (1526); Gefangennahme eines Eigenmannes von Quernheim; Streit des Klosters mit den Markgenossen über Holzeinschlag und über Schweinemast (1559); umstrittene Pfändung von Schweinen durch Hilmar von Quernheim (1559/60); Ansetzung einer Anhörung durch Bernhard VIII. darüber und deren mehrmalige Verschiebung; Memorandum für die Abgesandten Lippes an den Bischof Antonius von Minden über die lippische Vogtei und Gerichtsrechte beim Kloster Quernheim sowie deren Beeinträchtigung durch Hilmar von Quernheim, den Drosten von Reineberg; Klage der Äbtissin über Benachteiligung beim Holzgericht und Entsendung von Vertretern Lippes (1566); Beschwerdeartikel über Hilmar von Quernheim; Ansetzung eines Tages hierüber (1577)
Bestellsignatur : L 51 Nr. 37
Altsignatur : Quirnheim VII


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken