Historisches Archiv des Erzbistums Köln
C. - Dekanate und Pfarreien
Pfarr-, Stifts- und Klosterarchive der Kölner Innenstadt (inkl. altes Domarchiv)
Pfarrarchiv Groß St. Martin
Bestand Pfarrei Groß St. Martin
Bestand Groß St. Martin
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1711 - 1871
Permalink der Verzeichnungseinheit

Anniversarien- und Meßstiftung des Johann Godorf aus dem Jahre 1711, (1711), 1740-1871


Enthält :
- Obliegenheit und Vermögen der Stiftung (Auflistung), [um 1846] - der Priester und derzeitige Kaplan verfügt im Alter von 63 Jahren: Von einer jährlichen Rente von 25 Rtlr aus einem Kapital von 800 Rtlr gemäß Schreinsfuß der Schöffen von St. Martin vom 23. Juli 1698 ein Anniversar, zwei Lesemessen u. sonntägliches Kanzelgebet in St. Brigida, wo er seit 1687 Kaplan ist, in näher bezeichneter Weise. Die Durchführung soll der Ratsverwandte und älteste Kirchmeister von St. Brigida, Bartolomäus Troester, überwachen. Weitere Sicherungsmaßnahmen werden genannt. Köln, Siegel und Unterschrift des Ausstellers, Kopie, 1711 Februar 3, [um 1846] - Verkauf des Weven-Hauses auf dem Heumarkt nahe dem Hause Bensberg für 1400 Rtlr à 78 Albus und ein Verzichtgeld von 2 Kurrenttalern durch den Pfarrer von St. Brigida, Adam Rosell, und den ältesten Kirchmeister Eberhard Sarbourg als Inspekteur der Godorfschen Stiftung an die Eheleute Hermann Joseph Balthasar Odendahl u. Maria Katharina Elisabeth Schallenbach. 1788 Januar 5, Köln, 2 Ausfertigungen, Papier, Notariell beglaubigt, Papiersiegel (Signet des Notars), 1788 - Schreinsbuchauszug über die Zahlung von 3 ¿ Rtlr für ein Kapital von 1200 Rtlr aus der Hälfte eines Hauses gen. zum roten Schild am Rheinufer, später aus dem Haus gen. zum alten Backhaus auf dem Buttermarkt, 1788, 1794 - desgl. über 15 Rtlr, 58 Albus für ein Kapital von 450 Rtlr aus einem Haus gen. Haanen-Greven-Haus und eine Hofstatt am Fischmarkt, 1740 - Urkunde 1765 Mai 1, Köln Verkauf des auf dem Buttermarkt gelegenen Hanengreven-Hauses, das zu den Stiftungen Johann Godorf, Cäcilie Westhoven u. Anna Forsbach gehört, mit einer darauf liegenden, jährlich an St. Remigius an die Pfarrkirche St. Alban zu zahlenden Grundrente von 6 Goldgulden nun gezahlt mit 9 Rtlr für 725 Rtlr durch Pfarrer und ältesten Kirchmeister von St. Brigida an die Eheleute Johann Kaw und Cäcilia Wessel, 1765 Mai 1, Köln, Ausf., Papier, Notariell beglaubigt, Siegel des Notars, 1765 - Schuldverschreibung des Kapitals von 450 Rtlr durch die Pfarrei Groß St. Martin auf das Haus Nr. 1365 am Buttermarkt der Eheleute Jakob Biermann u. Maria Katharina Brunnagel, [vor 1814], 1821 - Ablösung des auf dem Haus Buttermarkt Nr. 39 ruhenden Kapitals von 450 Rtlr durch den Kirchenvorstand von Groß St. Martin (Genehmigung des Generalvikariates), 1871


Altsignatur : GSM275


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken