Hochschularchiv der RWTH Aachen
Nachlässe des Hochschularchivs der RWTH

Permalink der Verzeichnungseinheit

Biographie


Enthält : Klaus Schwabe wurde am 23.03.1932 in Berlin geboren. Von 1950 bis 1957 studierte er Geschichte, Anglistik und Politologie an den Universitäten Erlangen, FU Berlin, Oxford, Ohio und Freiburg i. Br. 1958 Promotion in Freiburg i.Br. über das Thema "Wissenschaft und Kriegsmoral. Die deutschen Hochschullehrer und die politischen Grundfragen des ersten Weltkrieges." [erweiterte Dissertation von 1969]. 1958 wissenschafticher Assistent am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte in Freiburg i.Br. (bis 1969). 1960 Staatsprüfung für die Fächer Geschichte und Englisch.Zwischen 1963 und 1965 Forschungsaufenthalt als Stipendiat des American Council of Learned Studies an der Universität Princeton, USA. Am 25.Oktober 1969 Habilitation über das Thema "Deutsche Revolution und Wilsonfrieden. Die amerikanische und deutsche Friedensstrategie zwischen Ideologie und Machtpolitik 1918/19". 1969 bis 1972 Dozentur an der Universität Freiburg i. Br. 1972 Berufung zum ordentlichen Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Frankfurt a. M. Am 15.03.1980 wurde er zum ordentlichen Professor für Neuere Geschichte an der RWTH ernannt. 1998 Emeritierung.
Benutzung: Nach vorheriger Unterrichtung des Nachlassgebers. Ansonsten gelten die Bestimmungen des Landesarchivgesetzes NRW.


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken