Kommunalarchive

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

Das Kreisarchiv des Märkischen Kreises - eines der größten Kommunalarchive Westfalens - betreut und verwahrt amtliches und privates Schriftgut des 14. bis 20. Jahrhunderts sowie zahlreiche Sammlungen.

Von besonderer Bedeutung für die Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Region sind rund 40 Adels-, Guts- und Hofarchive, deren Überlieferung teilweise bis in die Zeit Martin Luthers, also bis in die erste Hälfte des 16. Jahrhunderts zurückreicht. Etwa 100 Privatnachlässe von Wissenschaftlern, Politikern und Fabrikanten, Handwerkern, Arbeitern, Pädagogen und Familienforschern sowie zahlreiche Firmen- und Vereinsarchive vervollständigen die außergewöhnliche Vielfalt der Aktenbestände.

Neben den Aktenbeständen verfügt das Kreisarchiv auch über interessante und umfangreiche Sammlungen: Karten und Pläne seit dem 16. Jahrhundert, Flugblätter und (Wahl-)Plakate aus dem Zweiten Weltkrieg und den Anfangsjahren der Bundesrepublik Deutschland, Kinoprogramme aus den 1950er Jahren, Gruß- und Ansichtskarten ab der Jahrhundertwende 1900, Musterbücher und Briefköpfe spiegeln das Alltagsleben unserer Vorfahren wieder. Hinzu kommen etwa 20.000 Fotos aus dem gesamten Märkischen Kreis sowie lokale Tageszeitungen seit 1770.

Mit rund 1500 Schulwandkarten aus den Jahren 1890 - 1970 sowie mehreren Hundert Schulbüchern aus der Kaiserzeit bis in die 1960er Jahre verfügt das Kreisarchiv außerdem über eine der größten Sammlungen historischer Lehrmaterialien in Nordrhein-Westfalen.

Besonders für Familienforscher ist das Kreisarchiv eine ergiebige Fundgrube: Auswanderungslisten und Aufgebotsbescheinigungen, Steuerlisten, Impfbescheinigungen und Gebäudebücher sind - neben vielen anderen Dokumenten - oft die einzigen Spuren bei der Suche nach der eigenen Geschichte.