Hintergrundgrafik

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

Historische Verwaltungszugehörigkeit des Stadtgebietes

Das Gebiet der heutigen Stadt Bergisch Gladbach hat von 1789 bis heute zu den folgenden Staaten, Kreisen und Gemeinden gehört:

1789
Zum Amt Porz im Hztm. Berg. - Bensberg 1413 Freiheit.

Mairien mit Sitz im heutigen Kommunalgebiet sowie die zu anderen Mairien gehörenden Orte 1813
Mairien Bensberg und Gladbach sowie Schildgen (Mairie Odenthal) zum Kt. Bensberg im Arr. Mülheim/Dep. Rhin (Ghztm. Berg).

Bürgermeistereien (Mairien) und Orte 1818 sowie Veränderungen bis zum heutigen Zustand und heutige Stadt- bzw. Ortsteile
Zum Kreis Mülheim im Regbez. Köln. - Herrenstrunden aus der Bgm. Bensberg 1859 zur Stadt Gladbach. - Vürfels, Oberlückerath und Penningsfeld aus der Stadt Gladbach 1859 zur Bgm. Bensberg. - Stadt Gladbach (Städteordnung 1856) 1863 Namensänderung in Stadt Bergisch Gladbach. - Alle Orte 1932 zum Rheinisch-Bergischen Kreis. - Bensberg Stadt 1947. - 1975 heutige Zugehörigkeit mit den Stadtteilen: Bärbroich, Bensberg, Frankenforst, Gladbach, Gronau, Hand, Hebborn, Heidkamp, Herkenrath, Herrenstrunden, Katterbach, Lückerath, Moitzfeld, Paffrath, Refrath, Rommerscheid, Sand, Schildgen.

Zugehörigkeit zu kath. Bistümern seit dem 17. Jh.
Zum Ebtm. Köln.

Zugehörigkeit zur ev. Landeskirche und den Kirchenkreisen seit 1960
Zum Kkr. Köln, heute zum Kkr. Köln-Rechtsrheinisch (EKR).

Zugehörigkeit zu den Industrie- und Handelskammer-Bezirken seit 1977
Zum IHK-Bezirk Köln.