Hintergrundgrafik

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

Profil

Das Archiv der Stadt Detmold liegt seit 1972 als Depositum im Landesarchiv NRW, Abteilung Ostwestfalen-Lippe in Detmold. Seit November 2001 wird es hauptamtlich betreut. Das Archiv übernimmt die Akten der Stadtverwaltung, nachdem sie aufeinzuhaltende Aufbewahrungsfristen und auf ihre historische Bedeutung überprüft wurden. Im Einzelnen liegen vor:

 

  • ein von 1421 bis 1793 reichender Urkundenbestand;
  • Altakten der Stadtverwaltung bis zum Jahre 1936;
  • eine bis zur Gegenwart reichende jüngere Aktenüberlieferung der Stadtverwaltung mit den Schwerpunkten: Hauptamt incl. Rat und Ausschüssen, Sozialamt, Bauamt, Bauverwaltungsamt, Kulturamt, Ordnungsamt, Grundstücksamt, Verkehrsamt;
  • die Überlieferungen der Gemeinden des ehemaligen Amtes Detmold-Land;
  • die Überlieferungen der ehemals selbständigen, zum 1.1.1970 der Stadt Detmold angeschlossenen Gemeinden;
  • Nachlässe Detmolder Persönlichkeiten;
  • Sammlungen von Fotografien und Karten

 

Das Stadtarchiv Detmold ist zuständig für die Verwaltungsunterlagen der Stadt Detmold. Gleichzeitig wurde bei der Eingemeindung des Amtes Detmold-Land und einzelner Gemeinden zum 1. Januar 1970 auch deren Überlieferung übernommen. Im Einzelnen betrifft das folgende Gemeinden:

Barkhausen, Bentrup, Berlebeck, Brokhausen, Dehlentrup, Diestelbruch (früher: Leistrup-Meiersfeld), Hakedahl, Heidenoldendorf, Heiligenkirchen, Hiddesen, Hornoldendorf, Jerxen-Orbke, Loßbruch, Mosebeck, Niederschönhagen, Nienhagen, Niewald, Oberschönhagen, Oettern-Bremke, Pivitsheide V.H., Pivitsheide V.L., Remmighausen, Schönemark, Spork-Eichholz, Vahlhausen.

Darüber hinaus übernimmt das Stadtarchiv Detmold Nachlässe von Personen und Institutionen. An Sammlungen bestehen eine Bildersammlung - ein Teil der Bilder ist auf der Homepage der Stadt Detmold zu sehen - und eine Kartensammlung. Auf weitere Sammlungen wurde angesichts der Tätigkeit des Landesarchivs verzichtet.

Angesichts der engen Verzahnung der Geschichte der Stadt mit der des Landes Lippe ist das Landesarchiv NRW der am besten geeignete Ort für die Überlieferungspflege. Die Organisationsform der drei in diesem Haus vereinten Archive - Landesarchiv, Kreisarchiv, Stadtarchiv - spiegelt adäquat die politische und kulturelle Organisation im früheren Land Lippe und im heutigen Kreis Lippe.