Kommunalarchive

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

Archiv Haus Rheder, Best. Rheder, Akten

 

Aus dem Archiv Haus Rheder (Stadt Brakel) sind für die Geschichte des Rhein-Kreises Neuss die Archivalien der Familie von Hompesch relevant, die im Herzogtum Jülich über Generationen hinweg das Amt des Obristjägermeisters innehatte. Wie diese Unterlagen in das besagte Archiv gelangt sind, ist bis heute nicht geklärt.

 

Im Einzelnen befassen sich 15 Akten mit der Nutzung des Gohrer Bruchs und den Waldungen im Amt Grevenbroich, die der kurfürstlichen Jagd, aber auch der Holz- und Torfentnahme dienten. Rücksichten auf die Bejagung der Waldungen waren ihrer nachhaltigen Bewirtschaftung förderlich. Der Düsseldorfer Kurfürst musste sich in einigen Büschen mit den Kurfürsten bzw. mit dem Domkapitel zu Köln ins Benehmen setzen.

 

Die Erschließung der Unterlagen wurde durch Herrn Dr. Werner Frese (Münster) realisiert. Herr Dr. Volker Helten (Neuss) und die Mitarbeiter des Archivs im Rhein-Kreis Neuss haben die Erschließungsinformationen formal überarbeitet.

 

Die Benutzung erfolgt nur über das LWL-Archivamt für Westfalen.

 

Weiterführende Literatur: Adelsarchive in Westfalen, bearbeitet von Wolfgang Bockhorst, 3. aktualisierte Auflage, Münster 2012.

 

Findmittel Archiv Haus Rheder Best. Rheder, Akten.pdf