Hintergrundgrafik

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

3. Unterlagen der Stadtverwaltung Dülmen

 

Akten und Amtsbücher (v.a. Ratsprotokolle) vom Mittelalter bis zum Jahre 1815 finden sich im Bestand ‘Stadt Dülmen A’ (912 Akten; 15 lfd. m.; Laufzeit: 1311-1815). Erschließungsstand: FAUST / Findbuch / Online-Findbuch.

 

Akten und Protokollbücher von 1815 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs finden sich im Bestand ‘Stadt Dülmen B und C’, der aus zwei Teilbeständen besteht: Teilbestand B mit 1846 Akten und Bänden von 1815 bis 1945, Teilbestand C mit 15 Akten zum Stadtjubiläum 1911 und 55 Akten zum Ersten Weltkrieg (insgesamt: 1916 Akten; 55 lfd. m.; Laufzeit: 1815-1945). Erschließungsstand: FAUST / Findbuch / Online-Findbuch

 

Für die Zeit nach 1945 sind Akten der Stadtverwaltung in verschiedenen Beständen zu finden:

-         Der größte Teil der Akten findet sich im Bestand ‘Stadt Dülmen D’. Erschließungsstand: Alle bislang aus dem Zwischenarchiv in das Endarchiv übernommenen Akten (Stand Juni 2009: 3450 Akten mit einem Umfang von 70 lfd. m., z.T. bis in die 1990er Jahre) sind in der Archivdatenbank FAUST verzeichnet.

-         Die nach dem Umzug des Sozial- und Fürsorgeamts im Jahre 2000 ins Archiv übernommenen Anträge auf Vertriebenen- und Flüchtlingsausweise (unvollständig: nur die Buchstaben N-Z) wurden in einen eigenen Bestand ‘Stadt Dülmen VFA’ zusammengefasst. Darunter finden sich auch Unterlagen aus den in die Stadt Dülmen eingegliederten Gemeinden, die 1975 in die Registratur der Stadt Dülmen überführt wurden. Daneben sind entsprechende Anträge aus den Umlandgemeinden in den Beständen ‘Amt Rorup’ und ‘Gemeinde Buldern’ zu finden (428 Akten; 1,8 lfd. m.; Laufzeit: 1949-1994). Erschließungsstand: FAUST.

-         30 Akten zu Ausstellungsprojekten des Stadtmuseums mit einem Umfang von 0,9 lfd. m aus der Zeit von Frau Dr. Menke (1986-1994) wurden in einen eigenen Bestand ‘Stadtmuseum’ zusammengefasst. Erschließungsstand: FAUST / Findbuch.

-         Ebenfalls einen eigenen Bestand bilden die Unterlagen der ‘Regionalstelle Frau und Beruf’: Dabei handelte es sich um ein 1998-2002 von Stadt und Land finanziertes Projekt zur Frauenförderung im Kreis Coesfeld mit städtischen Mitarbeiterinnen, angesiedelt bei der VHS in Dülmen (11 Akten; 0,3 lfd. m.; Laufzeit: 1996-2003). Die Akten unterliegen noch den gesetzlichen Sperrfristen. Erschließungsstand: FAUST / Findbuch.

 

Hinzu kommen drei Bestände mit Handakten aus der administrativen bzw. politischen Leitung der Stadt Dülmen:

-         ‘Stadtdirektor Dr. Lemmen’(354 Akten; 9,2 lfd. m.; Laufzeit: 1955-2004). Dr. iur. Hans Lemmen hatte von 1959 bis 1987 das Amt des Stadtdirektors inne. Erschließungsstand: FAUST / Findbuch.

-         ‘Stadtdirektor Schenk’ (68 Akten; 1,9 lfd. m.; Laufzeit: 1970-1993). Als Nachfolger von Dr. Lemmen leitete der 1971 zum Beigeordneten gewählte Heinrich Schenk von 1988 bis 1999 die Dülmener Stadtverwaltung. Erschließungsstand: FAUST / Findbuch.

-         ‘Bürgermeister Telohe’(46 Akten; 0,3 lfd. m.; Laufzeit 1946-1960): Wilhelm Telohe war von 1948 bis 1952 und von 1956 bis 1958 Bürgermeister der Stadt Dülmen. Erschließungsstand: FAUST / Findbuch / Online-Findbuch.

-         ‘Bürgermeister Schlieker’(34 Akten; 0,9 lfd. m.; Laufzeit 1958-1986): Hans-Rudolf Schlieker war von 1958 bis 1986 Bürgermeister der Stadt Dülmen. Der Bestand umfasst vor allem Schriftwechsel. Erschließungsstand: FAUST / Findbuch.

 

Für die Nachkriegszeit in eigenen Beständen finden sich Haushaltspläne und -satzungen (Bestand ‘Stadt Dülmen HP’: derzeit 62 Bände; 1,0 lfd. m.; Laufzeit: 1950-1994), Jahresrechnungen (Bestand ‘Stadt Dülmen JR’: derzeit 20 Bände; 0,1 lfd. m.; Laufzeit: 1970-1993) und Schlussberichte über die Prüfungen der Rechnungen (Bestand ‘Stadt Dülmen HR’: derzeit 34 Bände; 0,2 lfd. m.; Laufzeit: 1974-1998). Erschließungsstand: FAUST.

 

Ebenso eigene Bestände für diese Zeit bilden die Niederschriften zu den Sitzungen der Stadtverordnetenversammlung (Bestand ‘Stadt Dülmen RP’: derzeit 59 Bände; 3,3 lfd. m.; Laufzeit: 1945-1992) und der einzelnen Ausschüsse (derzeit 12 lfd. m.). Erschließungsstand: FAUST.

 

Bauakten sowohl der Vor- als auch der Nachkriegszeit finden sich in einem eigenem Bestand ‘Bauakten’ (derzeit: 656 Akten; 5,6 lfd. m.; Laufzeit: 1886-1996). Erschließungsstand: FAUST.

 

Des Weiteren finden sich aus der Stadtverwaltung Melderegister und -karteien sowie Einwohnerverzeichnisse seit 1825 im Stadtarchiv.