Hintergrundgrafik

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

Das Stadtarchiv als "Gedächtnis" der Stadt

Das Archiv als "Gedächtnis" der Stadt Das Stadtarchiv hat die Aufgabe, historisch wertvolles Schriftgut aus der Stadtverwaltung, das für den laufenden Dienstbetrieb nicht mehr benötigt wird, zu übernehmen, zu erschließen, dauerhaft aufzubewahren und jedem interessierten Bürger zugänglich zu machen. Ergänzt wird dieses amtliche Schriftgut durch zahlreiche stadtgeschichtliche Sammlungen, wie etwa Zeitungen, Fotografien, Adressbücher sowie Nachlässe von Privatpersonen, Unternehmen und Vereinen. Dabei ist der Zeitraum, den die Bestände des Stadtarchivs Mülheim an der Ruhr abdecken, sehr groß: Das älteste Archivstück ist eine Urkunde des Klosters Saarn von 1221, das jüngste Stück die Tageszeitung von gestern.

 

Archiv & Schule

Das Stadtarchiv bietet Schnupperbesuche für Schuklassen (ab Primarstufe) sowie eine Einführung in das archivische Arbeiten (ab Sekundarstufe I) an. Die Schüler erhalten einen Überblick über die im Stadtarchiv verwahrten Archivbestände und werden über die Möglichkeiten informiert, dieses Material für Referate, Facharbeiten oder sonstige Aufsätze zu nutzen. Bei der Teilnahme an Geschichtswettbewerben stehen die Mitarbeiter des Archivs auf Wunsch beratend zu Seite und helfen bei der Suche nach geeignetem Material.

 

Veranstaltungen & Projekte

Das Stadtarchiv unterstützt historische Projekte aller Art und führt eigene Veranstaltungen durch. Dazu gehören die historischen Vorträge in der „Reihe zur Mülheimer Geschichte“ ebenso wie die regelmäßigen Beratungsstunden für Familienforscher. Geschichtliche Erinnerungsprojekte, wie etwa die Verlegung von „Stolpersteinen“, werden vom Archiv aktiv begleitet.