Kommunalarchive

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

Schließzeit des Stadtarchivs Witten zum Jahreswechsel

Das Stadtarchiv Witten wird vom 22. Dezember 2017 bis zum 2. Januar 2018 personell nicht besetzt sein. Terminanfragen per E-Mail oder Post können daher weder angenommen noch beantwortet werden. Hierfür bitten wir um Verständnis. Ab dem 3. Januar nutzen Sie bitte für Anfragen unser Kontaktformular. Beratungs- und Nutzungstermine in 2018 sind nach Voranmeldung dienstags von 10 bis 16 Uhr, für Gruppen auch donnerstags möglich. Sondertermine an anderen Wochentagen können – wie auch in den Vorjahren – nach Absprache vereinbart werden.

 

„Der Letzte von Herbede“

 

Das Team des Stadtarchivs Witten verabschiedet sich zum Jahreswechsel 2017 / 2018 von seinen Nutzerinnen und Nutzern und den Kolleginnen und Kollegen in Archiven und Verwaltungen mit einem besonderen Foto des Wittener Fotografen Davide Bentivoglio. Die Bildaufnahme entstand am 31. März 1972, am Tag der Schließung der letzten Großzeche auf dem heutigen Stadtgebiet von Witten, als die Morgenschicht zu Ende ging. Zu einem Schichtwechsel kam es aufgrund der Zechenschließung nicht mehr. Die Kumpel hatten mit einem weinenden und einem lachenden Auge die letzten Kohlen mit dem letzten Wagen aus der Tiefe zutage gefördert. Die Schachtanlage Steinkohlenbergwerk Herbede durchlief im Laufe ihrer Geschichte mehrere Namens- und Besitzerwechsel. Nach Gründung der Gewerkschaft Holland im Jahr 1912 startete der Teufbeginn für die Schächte I und II ein Jahr später. 1925 übernahm die Bochumer Bergbau-AG Lothringen die Grube. 1938 erfolgte eine Umbenennung in Bergbau AG Lothringen, Anlage Herbede. 1966 ging sie an den Eschweiler Bergwerks-Verein über. Die Namen „Zeche Holland“ und „Zeche Herbede“ blieben im Volksmund und im kollektiven Stadtgedächtnis erhalten.

 

Zeitenwechsel: Anfang und Neubeginn

 

Das Team des Stadtarchivs Witten wünscht frohe Festtage und einen glücklichen Jahreswechsel in das Jahr 2018, in dem die letzte Zeche im Ruhrgebiet, Prosper-Haniel in Bottrop, schließen wird. Der Ruf „Glückauf“ bleibt!

 

 

 

Bildtitel: „Der Letzte von Herbede“ am 31. März 1972

Urheber: Davide Bentivoglio / Repro: J. Fruck

Quelle: Stadtarchiv Witten, Fotosammlung