Hintergrundgrafik

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

Archivale des Monats August 2017


Schreiben von Brigadier J. Lingham, Land Commissioner Office Düsseldorf, an Ministerpräsident Karl Arnold, 17.10.1952: Was tun mit den geliehenen Waffen der Briten? Ein „Startschuss“

 

NW 179 Nr. 689 Bl. 1 und 2

 

Jakubiak NW_0179_00689_0001_dunkler_kompr     Jakubiak NW_0179_00689_0002_komprm



Seit die Bewaffnung der deutschen Sicherheitsorgane durch Erlass der Direktive 16 des Aliierten Kontrollrats zulässig wurde, hatten sich die Einheiten der Landespolizei und die Strafvollzugsanstalten zahlreiche Gewehre und Pistolen von den Briten ausgeliehen. Mit Inkrafttreten des Erlasses No. 24 der Aliierten Hohen Kommission ist es diesen Institutionen erlaubt, wieder selbst Kleinkaliberwaffen zu besitzen und zu erwerben. Jetzt wird die Landesregierung um Karl Arnold angehalten zu klären, was mit den geliehenen Waffen geschehen soll: Kaufen oder Zurückgeben?


Die Waffen wurden übrigens für zu alt und schwer befunden und vom  21.-23.01. 1953 wieder an die Briten zurückgegeben.