Landesarchiv

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


Micronavigation

 

Vierter Vortrag in der Reihe "Geschichte(n) in Bewegung"

Donnerstag, 23. November 2017, 18.00 Uhr, Ort: Landesarchiv NRW, Schifferstraße 30 (Eingang Hafenseite), Vortragssaal

 

Prof. Dr. Frank Becker (Universität Duisburg-Essen)

 „Beim Sport die Volksgemeinschaft erfahren? Programmatik und Praxis des deutschen Sports in der NS-Zeit“

 

Der Vortrag behandelt die Funktionen, die dem Sport im Rahmen des NS-Konzepts der „Volksgemeinschaft“ zugewiesen wurden. Er sollte das an Tat- und Entschlusskraft orientierte Menschenbild des Nationalsozialismus verkörpern; für die Gesundheit, Kraft und Schönheit des Volkskörpers sorgen; durch die Bereitstellung statistischen Materials biopolitische Interventionen ermöglichen; „rassische“ Identität in körperzentriertem Handeln konkret erfahrbar machen; die Volksgemeinschaft bei Massenveranstaltungen performativ in Szene setzen; die Menschen für Arbeit und Krieg stählen; durch seinen Wettkampfcharakter eine attraktive Wahrnehmungsfolie für den Krieg liefern. Damit der Sport all diese Aufgaben erfüllen konnte, wurde er im Bereich der schulischen Erziehung enorm aufgewertet, und auch die NS-Massenorganisationen verschrieben sich seiner Förderung. Das traditionelle Verbands- und Vereinswesen in Deutschland wurde gleichgeschaltet. 

 

Um 17.30 Uhr gibt es eine öffentliche Führung durch das Landesarchiv. Alle Angebote sind kostenlos; eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Nähere Informationen zur Vortragsreihe hier