Landesarchiv

Willkommen beim Portal der Archive in NRW

u

Navigationen


 

Bestandserhaltung - Digitalisierung

 

In jüngster Zeit geht das Landesarchiv vermehrt dazu über, statt der Schutzfilme Schutzdigitalisate zu erstellen. Digitalisate ermöglichen im Vergleich zum Mikrofilm eine breitere, schnellere und für den Benutzer komfortablere Verfügbarkeit. Die vom Landesarchiv NRW bislang angefertigten 10 Mio. Digitalisate decken einen Anteil von 0,8 % des gesamten Archivguts ab. Digitalisierte Archivalien sind schon vielfach in den Lesesälen einsehbar und sollen demnächst schrittweise auch im Internet zur Verfügung gestellt werden.

 

 

Weiterführende Literaturhinweise

 

  • Joergens, B.: Open Access zu Personenstandsbüchern – Digitalisierungsprojekte des Landesarchivs NRW. In: Aus evangelischen Archiven (2007) Nr. 47, S. 97-107
  • Kistenich, J.: Personenstandsunterlagen digital nutzen. Arbeitsaufläufe zur Erstellung von Schutzmedien. In: Archivar 63 (2010) S. 456–465.
  • Reinicke, C.: Arbeiten im digitalen Lesesaal. Landesarchiv NRW Personenstandsarchiv Brühl. In: Archivar 61 (2008) S. 76-80.
  • Stumpf, M.: Grundlagen, Planung und Durchführung von Digitalisierungsprojekten. In: Ders./Tiemann, K. (Hg.): Kommunalarchive und Internet. Beiträge des 17. Fortbildungsseminars der Bundeskonferenz der Kommunalarchive (BKK) in Halle vom 10.–12. November 2008 (Texte und Untersuchungen zur Archivpflege 22) Münster 2009, S. 111–132.
  • Digitalisierung von Archivgut im Kontext der Bestandserhaltung. Positionspapier der ARK. In: Archivar 61 (2008) S. 395-398.

 

 



Grundsätze der Bestandserhaltung

Grundsätze der Bestandserhaltung – Technisches Zentrum. Hrsg. v. Landesarchiv Nordrhein-Westfalen. Überarbeitete Neuauflage. Düsseldorf 2011, S. 42-47