Sur.S - Rentei Surenburg



Signatur : Sur.S


Inhalt :
Surenburg befand sich zunächst im Besitz der Herren von Langen und gelangte 1612 an die von Münster zu Meinhövel. Bei der Erbteilung 1773 fiel die Surenburg an Ludwig von Münster zu Langelage, der den Besitz 1786 an Carl Heinrich Heereman von Zuydtwyck verkaufte. Carl Heinrich Heereman entstammte einer ursprünglich Amsterdamer Familie, die 1658 den Reichsadel erhielt und sich im 18. Jahrhundert in Köln und im Münsterland ansässig machte.850 Akten (16.-20. Jhdt.)Grundbuchsachen; Familie Heereman von Zuydtwyck; Stift Asbeck (1806-1810); Landes- und Kreissachen (Fürstbistum Münster: Landtag 1536-1640, Ritterschaft; Landtag und Kreistag 19. Jhdt.); Rechnungen (Register ab 1762); Inventare; Bausachen; Höfe, Eigenbehörige, Pächter, Ablösungen; Jagd, Forst; Marken (Markenordnung Hopsten 1586); Fischerei, Mühlen; Kirchensitze in Bevergern, Riesenbeck und Saerbeck; Grundstücke; Brücken und Wege; Steuern (Schatzungsregister Hopsten 1776-1778, Riesenbeck 1774-1793); Archivverzeichnisse; Lohnregister.Findbuch: Sur.H,M,N,S,St
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken