Tat.Wie - Wieck



Signatur : Tat.Wie

Laufzeit : 1499-1915


Inhalt :
306 Akten (1499-1915):

Gut Wieck im Kirchspiel Albachten bei Münster scheint stets im Besitz von münsterischen Erbmännerfamilien gewesen zu sein. Von den Cleyhorst gelangte es über die von der Wyck Anfang des 16. Jahrhunderts an die von Schenking, die Wieck 1717 an Friedrich Matthias von Korff gen. Schmising verkauften.

Erwerb; Familiensachen von Schenking (Eheverträge, Abfindungen, Testamente 1550-1724): Lehnsachen (ab 1499); Jagdgerechtigkeit; Markenrecht in der Alvingheide; Kirchspielsrechnungen Albachten 1786-1801; Pachtsachen; Kolonate in den Kirchspielen Albachten und Bösensell.

Findbuch: Tat.Wie (online)

Umfang : 3,00 lfm.

>> zum Findbuch Tat.Wie - Archiv Tatenhausen, Wieck
Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken