Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.4. PREUSSISCHES WESTFALEN
1.4.2. Fürstentum Minden
1.4.2.1. Verwaltungsbehörden und Landstände, Domkapitel
Domkapitel Minden / Akten
D 303, Domkapitel Minden - Akten
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1627-1801
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie Omnium Sanctorum

Enthält:
1. Übertragung an Caspar von Schorlemer, Lic. jur. durch den Domdechanten Herbord von Langen 1627
2. Beschwerde des Nicolaus Brickwedde wegen Besitzstörung durch den Rat Borries 1688
3. Verleihung einer Exspektanz durch den König an den Regierungskanzleiverwandten Gustav Anton Huß 1697
4. Verzeichnis der Einkünfte
12. Eid des Huß 1700
18. Genehmigung zur Veräußerung auf acht Jahre durch Huß 1705
21. Übertragung an den Hauptmann Johann Helfrich Hilmers 1706
30. Verzeichnis der Einkünfte
33. Domdechant von Hammerstein wegen des alternativen Besetzungsrechts, Vergabe an den Reg. Rat Vette (nach dem Tode Hilmers) 1739
98. Verkauf des Vikariatshauses am Kuhtor bzw. Reparatur 1742-1753
141. Vergabe der Vikarie an August Wilhelm Meier 1762
143. Rechnung über Einnahmen und Ausgaben 1761
161. Beeinträchtigung des Vikariatshauses durch die Baumaßnahmen des Kaufmanns Gabriel Gottfried Neuburg 1770
175. Mietvertag für den Kaufmann Neuburg 1777
203. Tod des Vikars August Wilhelm Meiyer, Ausführung des Testaments durch seinen Bruder, den Fiskal Meier zu Hülshoff 1799-1800
216. Vergabe der Vikarie an den Cabinettsrat (Geh. Cabinettssekretär) Johann Wilhelm Lombard, Extrakt aus dem Taufregister der Dorotheenstadt 1801
Einkünfte der Vikarie



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken