Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.3. WESTFÄLISCHE FÜRSTABTEIEN
1.3.2. Fürstabtei Herford
1.3.2.1. Verwaltungsbehörden
Fürstabtei Herford, Landesarchiv
Fürstabtei Herford, Landesarchiv / Akten
C 101, Fürstabtei Herford, Landesarchiv - Akten
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1757-1759
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachrichten über den Einmarsch und die Einquartierung der hannovrischen und französischen Truppen in Herford während des Siebenjährigen Krieges

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:
Beschwerden des Kaufmanns Heermann über das hann. Feldhospital, 1757;
Osnabrück. Räte zur Ausfuhr der Korngefälle aus dem Amt Gröneberg, 1757;
Angebotene Schutzgelder der abteilichen Eigenbehörigen, o. D.;
Einbeziehung der Patronatspfarre Bünde in die abteiliche Sauvegarde, 1757;
Bittschrift des Joh. Hermann Güse zu Hillegossen wegen der Wegnahme von Früchten, 1757;
Bittschrift des Pfarrers zu Rödinghausen, Berkenkamp, wegen Einbeziehung in die Sauvegarde, 1757;
Bittschrift der Deputierten der Grafschaft Ravensberg wegen eines Beitrags der Abtei wegen der geforderten Fouragelieferungen, 1757;
Korrespondenz mit dem Rendanten Focke zur Versorgung der Abtei mit Hafer, 1757;
Fürsprache der abteilichen Räte beim Amtmann Barckhausen zu Reineberg wegen der von den abteilichen Eigenhörigen zu Spradow geforderten Lieferungen nach Minden, 1757;
Magistrat zu Herford wegen der Schäden in der Feldmark, 1757;
Geforderte Spezifikation der Einkünfte von den abteilichen Eigenhörigen im Amt Limberg, 1757;
Äbtissin zur Sauvegarde des Comte d'Estrees, 1759;
desgl. zur Wegnahme von zwei Pferden bei Brand zu Heringhausen, 1759



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken