Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.3. WESTFÄLISCHE FÜRSTABTEIEN
1.3.2. Fürstabtei Herford
1.3.2.1. Verwaltungsbehörden
Fürstabtei Herford, Landesarchiv
Fürstabtei Herford, Landesarchiv / Akten
C 101, Fürstabtei Herford, Landesarchiv - Akten
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1585-1746
Permalink der Verzeichnungseinheit

Jagden

Enthaeltvermerke : enthält:
Beschwerde der Äbtissin beim Herzog von Jülich-Kleve über die Übergriffe von Einwohnern des Stifts Minden gegenüber dem abteilichen Diener bei der Jagd am Wulfsberge diesseits der mindener Schnatsteine, 1585;
Aufstellung über die Zehrungskosten anläßlich der Besichtigung der Jagd am Wulfsberge mit den mindenschen Räten, 1585;
Johann von der Horst, Droste zu Vlotho, über das Totschießen eines Hundes durch den Holzförster Anton Kulenholtz im Hammelschen Berge, 1597;
Beschwerde über einen Verstoß gegen den Jagdvergleich zwischen Stift und Stadt durch einzelne Bürger, 1605;
Beschwerde der Beamten des Amts Sparrenberg über das Überschreiten der Jagdgrenzen im Amt, 1607;
Beschwerde der Äbtissin bei Jobst von Varendorff über das mutwillige Stören der Hühnerjagd, 1609;
Beschwerde des Drosten zum Sparrenberg Otto Herr zur Oy über das Wegführen von Heu und Wegnahme von Hunden durch Johann Vollmern zu Lippinghausen, 1611;
Moritz von Amelunxen wegen Lieferung von Jagdhunden, 1612;
Rechtfertigungen des Landschreibers Henrich Meinders und des Rentmeisters Henrich Pottgiesser zu Bielefeld wegen der Festnahme der Brüder Henrich Cordt Neuhörster auf Anhalten des Wildschützen Dietrich zur Helte, 1616;
Beschwerde des Drosten J. Kettler zur Werburg über die Übergriffe der angeblich angetrunkenen abteilichen Jäger gegenüber den Eigenhörigen Overmann und Heiteinemann am Stukenholz: Aufeinanderhetzen der Hunde, 1617;
Otto Graf zur Lippe auf Brake wegen eines entlaufenen Jagdhundes, 1617;
Beschwerde des Hermann v. Quernheim über die Behinderung seines Eigenhörigen Ties Schneider zu Bexten beim anbefohlenen Schießen eines Hasens durch die abteilichen Jäger, 1617;
Beschwerde der Äbtissin über die Wegnahme von Kutschpferden bei Wilhelm Lamboy de Dessener, kaiserlicher Kommandant zu Lübbecke, 1628;
Korrespondenz mit der Stadt Herford wegen deren Anspruchs auf einen eigenen Jagdbezirk nach der Erklärung der Reichsunabhängigkeit, 1637;
Überlassung eines besonderen Jagdbezirks in Sundern an den Kapitularen Consbruch, 1660, 1669;
Arnold Christoph von der Horst wegen der Jagd im Schwarzen Moor im Amt Hausberge bzw. Lohof im Amt Vlotho, 1662;
Aussage des abteilichen Jägers Joh. Lindemans über die abteiliche Jagdgrenze: Schnadbeschreibung, 1662;
Klage der abteilichen Eigenhörigen über die Wegnahme von Pferden und anderem Vieh durch die kaiserlichen Völker, 1673;
Erteilung der Jagderlaubnis vor der Deichpforten an den Obristlieutenant v. Donop, 1681;
desgl. für Heinrich Diederich Consbruch, Stiftskapitularen, 1681;
Äbtissin an den Amtsschreiber von Schlaußern: Speisung der Lehnleute und Jagdgrenzen, 1689;
Henrich Diederich Consbruch zu Hiddenhausen ./. Anton Glasemeyer, Reuter im Regiment Spaen, wegen Mißhandlung des Henrich Dieckmann, Einwohner des Wigbolds Engern, 1682;
Edikt zur Hegung der Wildbahn, Schonzeiten, 1694;
Jagdverbot für die Untersassen des Stifts und die Bürger zu Herford wegen Ruinierung der abteilichen Jagd, 1695-1697;
Edikt über die Schonzeit (Druck), 1708, 1710;
Jagdverbote, 1711, 1715-1718;
Verbote der Jagd an v. Beesten zur Heyden, 1710;
Ausdehnung der Schonzeiten wegen des Wetters, 1724;
Aufgabenkatalog des anzunehmenden Schützen, 1746;
Schnadjagd, 1662



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken