Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.) / Akten
U 132, Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.), Erwitte - Akten
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1426, 1428, 1434, 1435, 1438, 1452, 1481, 1483, 1495, 1501, 1593, 1604-1696
Permalink der Verzeichnungseinheit

Konzession des Augustinerkonvents zu Lippstadt zur Wiedereinlösung einer Kornrente aus dem Espermarcken-Gut zu Westernkotten durch Wessel und Joh. v. Landsberg und Frederich v. Hoerde (D2), 1428; Konzession des Augustinerkonvents zu Lippstadt zur Wiedereinlösung betreffs der Kornrente aus dem Gut zu Verlar, verkauft vom + Wessel Landsberg und seiner Frau Katharine (D3), 1452; Verpfändung des Gehölzes, geheißen der Oestberg und gelegen gegenüber der Kockelborg, auf 4 Jahre durch Heinrich und Bernd, die Söhne des Bernd Wessel v. Landsberg, an Joh. Marquard zu Iserlohn (D13), 1501; Stiftung eines wöchentlichen Hochamts bei den Augustinern zu Lippstadt durch Margarete, die Frau des Heinrich v. Landsberg (D10), 1495; Verkauf einer Kornrente durch Wessel v. Landsberg und seine Frau Kath. aus dem Hof zu Verlar an Menrick Brobecke, Priester im Dom zu Paderborn (D4), 1438; Obligation der Katherina, Witwe des Wessel v. Landsberg, zug. des Hinrick v. Erwitte bzw. des Heinrich v. Ense aus dem Zehnten zu Weslarn (Wesseleren) (D6), 1493; Stiftung einer Memorie durch Hinrich v. Landsberg bei den Augustinern zu Lippstadt mit Renten aus dem Eckhaves-Hofe zu Erwitte (bebaut durch Hans den Smitt) (D8), 1481; Obligation des Hinrich v. Landsberg zug. des Lammert Borchhard aus dem Borchards-Kotten (D9), 1483; Verzicht der Elzeke v. Heygen zum Güterverkauf ihres Sohnes Ernst v. Heygen an Wessel v. Landsberg (D13), 1434; Verkauf der Güter: Kottenmühle und Kotten-Hof und das Varenholt im Ksp. Borgeln, eine Hufe Landes im Dorf Clotingen im Ksp. Schwefe durch Ernst v. Heigen; Verkauf seines Anrechts an der Kottenmühle und dem Varenholt durch Lambert von dem Rupelo, Bürger zu Soest (D13), 1435; Lehnbrief des Renvert v. Schorlemer für Wessel v. Landsberg betreffs des Hofes zu Eineckerholsen (bebaut von Temme Huseman), verkauft durch Ernst v. Heygen (D13), 1426; Auseinandersetzung um den Hof zu Eineckerholsen (D13), 1593; Überlassung der von dem v. Wrede zu Reigern angekauften Höfe Vester und Wormbs zu Sondern (Sünnern) im Amt Hamm durch Dietrich von Landsberg an Ernst Dietrich v. Böckenförde gen. Schüngel zu Echthausen und seine Frau Odilia Elisabeth v. Landsberg zur Bezahlung des Kindsteiles (D14), 1658-1659; Korrespondenz mit v. Wrede zu Reigern zur Abrechnung wegen des Verkaufs dieser Höfe, Abrechnung mit den Kolonen wegen der Pertinenzien der Höfe und der Pachtabgaben (D15), 1604-1696; Korrespondenz wegen der Ansprüche auf den Hof (u.a. v. Hanxleden gen. Bock), zur Einziehung der Pachtabgaben und Inspektion der Höfe (u.a. mit Ernst v. Schüngel); u.a. Streit mit Joh. Wellichen zu Sünnern wegen Verweigerung der Abgaben (D16), 1606-1678

Altsignatur : D2-D4, D6, D8-D10, D13-D16



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken