Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.4. PREUSSISCHES WESTFALEN
1.4.1. Grafschaft Mark mit Soest und Lippstadt
1.4.1.1. Verwaltungs- und Justizbehörden, Landstände
Grafschaft Mark - Urkunden
D 001u, Grafschaft Mark - Urkunden - Märkische Betreffe in den klevischen Registern
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1427 September 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Herzog Adolf erklärt, in der Weise Schuldner seiner Amtleute zu Wetter, der Gebrüder Dietrich und Everd von Wickede, zu sein, wie dies aus diesbezüglichen Abrechnungen und Bekundungen hervorgeht. Da der Herzog nun Burg und Amt Wetter bei ihnen wieder auslösen will, sichert er den Brüdern zu, die Pfandsumme von 3.000 Rheinischen Gulden an einem bestimmten Termin in Münster oder Köln zu bezahlen. Zuvor sollen sie ihm Burg, Freiheit, Befestigung und Amt Wetter übergeben ("Borg, Vryheit, Bolwerck ind Ampt").
1427 "op den Saterdaige na Sunte Matheus Daige, des heiligen Apostels ind Ewangelisten" (Regest)





Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken