Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.4. PREUSSISCHES WESTFALEN
1.4.1. Grafschaft Mark mit Soest und Lippstadt
1.4.1.1. Verwaltungs- und Justizbehörden, Landstände
Grafschaft Mark - Urkunden
D 001u, Grafschaft Mark - Urkunden - Märkische Betreffe in den klevischen Registern
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1433 September 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Herzog Adolf von Kleve überträgt seinem Büchsenschützen Henneke Moes ("Heynke Mois Onse Donreschut") um seiner guten Dienste willen das Botenamt zu Kettwig und weist ihm dafür eine jährlich zu Martini fällige Rente von 5 Oberländischen Rheinischen Gulden aus den Einkünften des Amtes Werden an. Die Rente verfällt, wenn Mois die Mühle zu Kettwig übernimmt. Darüber hinaus erhält Mois wie alle Schützen jährlich vom Landrentmeister zu Kleve ein Obergewand (2enen dobbelen Tabbert").
1433 "op den Saterdach na Sunte Egidius Daig" (Regest)





Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken