Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.4. PREUSSISCHES WESTFALEN
1.4.1. Grafschaft Mark mit Soest und Lippstadt
1.4.1.1. Verwaltungs- und Justizbehörden, Landstände
Grafschaft Mark - Urkunden
D 001u, Grafschaft Mark - Urkunden - Märkische Betreffe in den klevischen Registern
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1438 November 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Herzog Adolf von Kleve, der seinem natürlichen Sohn Johann von Kleve Bastard gen. Blankenstein auf Lebenszeit 50 Oberländische Rheinische Gulden aus dem Zoll zu Büderich und danach nochmals 50 solcher Gulden zur Mitgift für seine Frau Jutta von Appelteern ("Apeldoern") geschenkt hat, schenkt ihm nun für diese 100 Gulden den Hof zu Clarenbeck ("Clarenbeke") und den Hof zu Düffel ("Duyffel"), den Wilhelm Vastart gen. Ridder besaß.
1438 "feria secunda post Omnium Sanctorum" (Regest)





Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken