Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.3. WESTFÄLISCHE FÜRSTABTEIEN
1.3.2. Fürstabtei Herford
1.3.2.1. Verwaltungsbehörden
Fürstabtei Herford, Landesarchiv
Fürstabtei Herford, Landesarchiv / Akten
C 101, Fürstabtei Herford, Landesarchiv - Akten

1561-1689
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abteiliche Tafelgüter

Enthaeltvermerke : enthält:
1. Übertragung des Westerenhofes zu Vinnede an Franz Dietrich Frobosen, 1561;
2. Rechnung wegen des an Groppendorff versetzten abteilichen Tafelguts, Verkaufsbrief, 1609;
4. Rechnung über ein auf die Tafelgüter aufgenommenes Kapital und die Zinszahlung, 1612-1653;
5. Revers des Gottschalk Cothmann wegen der Ländereien unter dem Stonebrink, 1610;
6. desgl. des Hermann Berckenbrinck wegen der Ländereien bei dem Kattensieke, 1612;
7. Verpfändung eines Kampes, vor der Rennenpforte bei den vier Linden durch die Äbtissin an Henrich Besieh bzw. dessen Schwiegersohn Henrich Hollmann, 1612;
8. Verkauf eines Landes im Kottensieke durch den Kapitän Hinrich Ehlentruppen an Jürgen Giesen, Schöffen und Ratsverwandten zu Herford, 1628;
9. Verpachtung einer Wiese am Hiedenhauser Berge an Alerd Sonntag, 1629;
10. Äbtissin an Hieronymus von Groppendorff zur Schuckenmühlen wegen der Kontributionsforderung der Stadt Herford von in Pfandbesitz besessenen Ländereien, 1639;
11. Revers des Gabriel Holman, Bürger in Herford, wegen seiner in Pfandbesitz besessenen Ländereien, 1639;
13. Revers der Erben des Joan Hönnemans wegen der Ländereien vor der Rennenpforte, 1653;
15. Hieronymus von Groppendorff an die Äbtissin wegen der von dieser geplanten Einlösung der verpfändeten Ländereien, 1668-1669;
27. Ablösung der auf dem abteilichen Lande haftenden Obligation bei Jürgen Deterding,1676;
28. Hieronymus v. Groppendorff zur Beschwerde des Hermann Habbelmann zu Benningen wegen des Plaggenhauens im Trannebruch, 1670;
29. Revers der Anna Philippina von Donop über die Verunterpfändung von Land vor der Rennenpforte bei den vier Linden, 1676;
30. Befragung des Bernhard Fürstenau über den Besitz von Tafelgut, 1676;
32. desgl. des Jürgen Deterding wegen seines auf Tafelgut stehenden Kapitals, 1676;
33. Revers der Anna Philippina von Donop wegen des von der Äbtissin wieder eingelösten Tafelguts, 1679;
34. Spezifikation der von Joh. Dietrich Barcke innehabenden Ländereien, 1680;
35. Arnold Dietrich de Wendt zu Weren: Beibringung der auf dem Hause Stockum befindlichen Briefschaften über Tafelgüter, 1689;
36. desgl. wegen Besichtigung des miserablen Zustands der Herforder Leute im Stift Münster, Grafschaft Mark und Vest Recklinghausen: Streit mit v. Boymer zu Stockum, 1689;
37. Spezifikation der Tafelgüter des v. Groppendorff;
38. Äbtissin Charlotta Louisa: Ruinierung der Tafelgüter durch zu üppige Brautschätze, o.D.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken