Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.) / Akten
U 132, Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.), Erwitte - Akten

1297, 1439, 1460, 1541, 1548, 1556, 1561, 1573, 1614, 1627, 1633, 1638, 1651-1810, (1821)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnbrief des Grafen Ludwig v. Arnsberg für Remfrid v. Schorlemer über die zu den Gütern in (Western)kotten gehörende Vogtei, wobei die Güter Pachtgüter des Stifts Oedingen sind (Abschrift 1302) (L1), 1297; Lehnbrief des Kölner Erzbischofs Dietrich für Rembert v. Schorlemer u.a. mit dem Burglehen zum Neuen Hause um die Lippebrücke, dem Zoll und Gütern zu Erwitte und einem Salzhaus zu Westernkotten (Abschrift) (L2), 1439; Lehnbrief des Kölner Erzbischofs Dietrich für Rembert v. Schorlemer betreffs des Burglehens zu Rüthen (L3), 1460; Lehnbrief des Erzbischofs Friedrich für Renfred Clusener betreffs des Zehnten des Haupthofes Glasheim bei Erwitte (Abschrift) 1380, desgl. Erzbischof Hermann für Rembert Schorlemer betreffs des Salzpütts gen. Bosardes Pütt zu Westernkotten (L4), 1541; desgl. Erzbischof Adolf für Arnd v. Schorlemer gen. Clusener mit dem Bosardes Putte und der Hälfte des Hofes zu Westen (Rodenberger Lehen) (L4), 1548; desgl. Erzbischof Gebhard für Arnd v. Schorlemer (L4), 1561; desgl. Erzbischof Salentin (L4), 1573; Schlichtung des Streits zwischen Arndt v. Schorlemer und den Erben seines Bruders Jobst um die Ländereien des Hauses Brock (L4), 1556; Lehnbrief des Erzbischofs Ferdinand für Bernhard v. Schorlemer gen. Clusener betreffs des Salzpütts Bosardes Pütt zu Westernkotten und der Hälfte des Hofes zur Westen bei Erwitte (L4), 1614; desgl. für Joh., Jobst und Arnold v. Schorlemer (L4), 1638; Abschrift des Kaufbriefes von Haus Brockhof (L4), 1652; Korrespondenz zum Streit zwischen den Kindern des Jobsten und Arnold Clusener gen. Schorlemer: u.a. Einsetzung einer Kommission (L5), 1633; Schreiben zur Mutung des Lehens (L6), 1651; Mutung der angekauften Lehen durch Dietrich v. Landsberg bzw. F.A. v. Landsberg, u.a. Haus Wocklum, Kervers-Gut zu Amecke gen. Piepers-Hof, Zehnt zu Balve, Hof zu Völlinghausen, Haus Brock, Zehnt zu Glasem (L7), 1651-1800; Spezifikation der kurköln. Lehen (L11), 1761-1810; Korrespondenz mit Kindermann über die Lehnsmutung (L12), 1807; Verzicht des Franz Gaudenz v. Schorlemer auf das Lehen Haus Völlinghausen (L14), 1664; Belehnung des Clemens August v. Landsberg mit dem Hause Völlinghausen 1749, Lehnsmutung (L15), 1784; Nachricht über die Lehnsbriefe, Mutschein (L16), 1664-1761; Spezifikation des Lehnshofes Völlinghausen (L17), 1785; Quittungen zur Belehnung (L18), 1807; Lehnbrief des Erzbischofs Joh. Gebhard für Mauritz von Hoete, Tochtersohn des Ludolf von der Borg, über den Hof zu Völlinghausen (Abschrift) (L19), 1561; desgl. Lehnbrief des Erzbischofs Max Friedrich für Clemens Aug. v. Landsberg über den Hof Völlinghausen (L19), 1762; Nachricht über die Landsbergischen Lehen (Landdrost Dietrich v. Landsberg) (L20); Lehnbrief 1749, Mutschein 1761, desgl. Haus Wocklum 1784 (L21), 1785; Lehnbrief über Haus Wocklum 1762; Spezifikation des Lehnhauses Wocklum 1766, Nachricht zur Belehnung 1807 (L22); Quittung über die Lehnsgebühren für Haus Wocklum (L23), 1627, (1807); Lehnbrief über den Zehnten zu Balve 1749, Belehnung (L25), 1761-1784; Zehntrolle des Balver Zehnts (L26), 1705, 1777; Belehnung (L27), 1807; Lehnbrief über das domkapitularische Lehen Eisborn (L29), 1781, 1786, (1821); Lehnbrief (L31), 1800-1805; Lehnbrief 1754, Korrespondenz zur Belehnung (L32), 1804-1807

Altsignatur : L1-L7, L11, L12, L14-23, L25-L27, L29, L31, L32




1790-1835
Permalink der Verzeichnungseinheit

Belehnung mit Erwitte




Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken